Phishing-Kampagne konnte direkt auf eBay platziert werden

Kriminellen ist es gelungen, eine Phishing-Kampagne innerhalb der Handelsplattform eBay unterzubringen. Unvorsichtige Nutzer wurden von dieser aus Angeboten heraus auf gefälschte Webseiten geleitet, wo versucht wurde, an ihre Daten zu kommen. mehr... Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Bildquelle: betacontinua / Flickr Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke Internet, Spam, Betrug, Phishing, Abzocke betacontinua / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Und dann gibt es Browser die meinen daß man die Adresszeile auch einfach ausblenden könne weil man diese Informationen sowieso nie braucht. Über den Sinn oder vielmehr Unsinn von JS brauchen wir an dieser Stelle lieber gar nicht erst zu diskutieren.
 
Und deswegen Adblock meine lieben freunde. In den meisten fällen hat man damit gleich phishing Seiten abgedeckt und es wird nur eine weisse Seite angezeigt.
 
Und was stand als Adresse da drin bei den Angeboten?
Und wie ist das mit Zugriffen von mobilen Geräten (gewesen)?
 
Also ich bin ja auch einer von der Sorte, die sich eigentlich immer über die Leute kaputtlachen, die auf solchen Mist reinfallen, aber ganz ehrlich: diese ganze Abzockermafia ist doch wirklich widerliches Gesocks. Als Normalo hat man da doch quasi keine Chance, diesem Mist zu entgehen. Wenn ich so einen mal persönlich erwischen würde...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay