25 Jahre World Wide Web - 1 Milliarde Webseiten sind nun online

Im Jahr des 25-jährigen Bestehens des World Wide Webs durchbricht das Internet nun erstmals die Marke von einer Milliarde Webseiten. Wie Internet Live Stats belegt, sind in der Nacht zu Mittwoch 1,06 Milliarden Websites gezählt worden. mehr... Internet, IT, Erde Bildquelle: Flickr Internet, IT, Erde Internet, IT, Erde Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Damit kommen übrigens auf jede Webseite derzeit nicht ganz ein Internetnutzer - denn aktuell sind weltweit in etwa 2,97 Milliarden Menschen online. "

Das sind dann etwa 3 pro Seite.

Aber die wichtigste Frage ist doch: Wieviel davon ist Pornografie?
 
@Klaus-Bärbel: Pornografie ist bei weitem weniger als von ausgegangen wird.
 
@knirps: Mit anderen Worten: nicht genug. ;)
 
@Johnny Cache:

Die Menge machts nicht...
Sieht man an Deutschland wir schrumpfen zahlentechnisch, weil wir uns Kinder nicht mehr leisten können, dennoch haben wir genügend Visa Goldcard-P-Junkies...

Noch nicht mal dazu ist das Zeusch gut.. solange es sich nur um 'Handwerker' dreht...
 
@Klaus-Bärbel: Viel wichtiger finde ich: 1/ Wie viele werden davon aktiv genutzt und sind nicht nur registriert? 2/ Wie viele davon haben sinnvolle Inhalte?
 
@Klaus-Bärbel: Schätzungen von 2010 "insgesamt sollen fast 400 Millionen Webseiten pornografische Inhalte bieten. Jeden Tag kommen weltweit bis zu 300 Seiten hinzu "
Das also hat uns das www gebracht : Pornos ohne Ende :-)

In einer Sekunde werden weltweit fast 30 000 Sex-Filme im Web abgespielt !!!
 
Ich kann mich noch erinnern... 1995 brachte ich in unseren Geschäftsstellen die User mit ihren Windows98SE Rechnern per NETBEUI und IPX/SPX an die lokalen Novell Server. Irgendwann bekam ich dann, woher auch immer, einen TCP/IP Treiber für WIN98SE und hab das Protokoll mal dazu installiert. Mit dem Mosaik-Browser (ich glaub den gab's von Compuserve oder AOL auf deren CDs...den TCP/IP Treiber vielleicht auch....) war ich dann plötzlich im "Internet". (unser Firmannetzwerk hatte in den USA einen Zugangspunkt) Was es damals an Webseiten zu sehen gab weiß ich heute nicht mehr so genau. Für Homebanking gabs ja zu Hause noch den BTX Nachfolger DATEX J... Spannend wurde es, als ALTAVISTA verfügbar war und man nach Webseiten und Namen suchen konnte. Webseiten hatten damals noch so schöne animierte GIFs... Manchmal sogar als Hintergrund der Webseite. Schöner als in Las Vegas bei Nacht. Als RTL dann (damals konnte man noch schmerzfrei RTL ansehen...) über das so schlimme "Usenet" berichtete und am Beispiel zeigte was es da so alles zum Download gab, ja da war die Welt plötzlich um Dimensionen größer... Da sah man damals Sachen, die konnte man sich nicht im entferntesten vorstellen. Da war das Netz noch frei...
 
@Skystar: 1995 kommt auch bei mir hin. Allerdings gab es damals noch kein Win98SE!! Ins Netz bin ich erstmals mittels einer CompuServe Diskette, und habe mich dann gefragt, wenn man doch einen Browser hat, wieso der einem nicht alle verfuegbaren Webseiten in einer Uebersicht anzeigt, von wo man dann auswaehlen kann.
 
@JanKrohn: Oh je, dann war das ja sogar noch Windows 95... Will ich nicht bestreiten ;-)
 
@Skystar: Bei mir war's 1998... bei AOL mit meinem ultragenialen 33.6er Modem *bbbrrrr, ping, knackknack, piep* "Willkommen" :-D
 
@Skystar: öööhm 1995 hieß der Browser auch schon Netscape, und nicht mehr Mosaic. Glaub ich zumindest...
 
Und 900 mio Seiten sind P0rn!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen