Malware kam via Twitch und räumte Steam-Accounts aus

Eine Malware, die sich über den Chat-Bereich der Video-Plattform Twitch verbreitet hat, versuchte die Steam-Konten verschiedener Nutzer zu kapern. Dies hatte zum Ziel, gespeicherte Guthaben abzugreifen und diese den Verbreitern des Schädlings ... mehr... Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr Malware, Security, Virus, Schädling Malware, Security, Virus, Schädling

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kein mittleid für hirnlose Link-klicker
 
@Syrok: hier musste man mehr tun als nur hirnlos einen link klicken. ich glaube browser sind heute so sicher, dass man mit nur einem "link" niemanden ernsthaft mehr schaden kann.
 
@Mezo: Ohne NoScript und mit Werbung, die dir mittels JavaScript Dinge unterschiebt? Standardmäßige Sicherheit bietet kein Browser.
Selbst aus der Sandbox vom Chrome wurde ausgebrochen.
 
@Mezo: Schon klar, steht ja auch in der News, wers aber spätestens da noch ned gerafft hat .... Schadenfreude xP
 
@Syrok: naja Gier getrieben
 
Also ich verstehe den Artikel nicht so ganz. Man klickt im Chat Fenster einen Link an. Dann bekommt man an seine Email Adresse eine Java App? Die der user auch noch manuell ausführt? Oder wie ist das zu verstehen?
 
Die habens dann aber auch verdient.
Wie oft werden die Nutzer gewarnt nie ihre Daten weiter zu geben und wer öffnet denn bitte Programme von Fremden...
 
@BrakerB: ich verstehe die news doch richtig? die leute haben auf der gelinkten seite ihre daten angeben (vermutlich steam daten) und dann noch die app ausgeführt, die per email kam?
 
@Mezo: Ich würde sagen man hat auf einen Link geklickt und musste sich dort mit Steam Account einloggen, kennt man ja von Steamtrades o.ä. Seiten. Nur das es halt diesmal phishing war.

Wundert mich eigentlich das das bei bekannten Kanälen gewesen sein soll. Die filtern eigentlich Links von normalen Usern immer raus das die garnicht im Chat ankommen.
 
Klickst auf die News mit dem Gedanken du hättest dir nebenbei was einfangen können (man weiß ja nie) und darfst mal wieder sowas lesen, schlimm das sowas immer noch so gut funktioniert
 
@Wumps: Das beweist, dass es nicht immer nur Ließchen Müller trifft ;) Die Gier macht eben blind. Bei dem Wort "Gewinnspiel" sollte man immer misstrauisch werden.
 
Seit IRC oder (Neuzeit) Youtube/Facebook sollte man wissen, warum man UNBEDINGT jeden geposteten Link anklicken sollte. Wer sich bei Links nicht sicher ist, sollte sich unbedingt mal WOT (Browser-Addon) ansehen - damit erschlägt man zig potentielle Quellen.
 
@erso: www.google.com/safebrowsing/diagnostic?site=name-der-seite-hier tuts auch, auch wenns ab und zu übers Ziel hinaus geht
 
Traurig das 2014 so was noch Möglich ist. Jeder Normal denkende Mensch sollte doch wissen das man nicht auf jeden Scheiß Klicken soll den man bekommt. Sogar ich weiß das!!
 
Ich erhielt in Steam gestern eine Freundschaftsanfrage von einem mir unbekannten User. Zudem sah der Steam-Account auch ganz neu aus, war völlig leer, hatte keine Kontakte/Freunde usw. .
Das hab' ich auch erstmal nicht angenommen, sondern ignoriert. Ob das damit zusammenhängen könnte ?
 
@Niclas: Ich auch, habs aber abgelehnt ... sicher ist sicher
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung