Tim Cook: "Hätten schon lange größeres iPhone machen können"

Der Apple-CEO Tim Cook hat sich am Wochenende einem Fernseh-Interview gestellt und dabei so manche interessente Information verraten. So meinte Cook, dass das kalifornische Unternehmen absichtlich mit einem großen iPhone (vorbestellen bei Telekom, ... mehr... Apple, Ceo, Tim Cook Bildquelle: Apple Apple, Ceo, Tim Cook Apple, Ceo, Tim Cook Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Hätten schon lange größeres iPhone machen können"
und ich dachte apple hätte hier physikalische grenzen erreicht und hat deshalb keine größeren geräte gebaut
 
@0711: Womöglich hat man herausgefunden, dass die Daumen der Kunden größer sind als gedacht.
 
@Saudumm: was passiert erst wenn sie rausfinden dass die meisten kunden noch 4 andere finger haben?!
 
@0711: Dann bleibt es immer noch dabei das ich meine anderen 4 Finger brauche um das Telefon festzuhalten. Möchte ich eigentlich auch gar nicht ändern. :)
 
@0711: Richtig interessant wird es erst, wenn man herausfindet, dass die meisten Kunden neben den 5 Fingern noch eine weitere Hand mit gleicher Anzahl an Fingern für die Bedienung zur Verfügung haben.
 
@Saudumm: Ich habe den Hinweis schon verstanden, aber ich habe, wie gesagt, keine Lust mein Handy mit 2 Händen zu bedienen.... zumindest meistens nicht... :)
 
@Yamben: Geht mir genauso. Bin deshalb sehr gespannt, wie ich ab Freitag mit meinem iPhone 6 zurechtkomme. :)
 
@Yamben: Ich wuerde es nicht schlecht finden wenn sie nen Landscape Slider mit qwerty rausbringen wuerden.
 
@-adrian-: Dito. Da wär für mich das OS sogar nebensächlich sofern das übliche an messaging-Programmen darauf läuft. Versteh auch nicht wieso sie das bei android eingestellt haben. Das Moto droid wurde damals doch gefeiert wie nichts gutes und schien sich nciht schlecht verkauft zu haben.
 
@Yamben: Dann warte erstmal ab wenn 2029 Apple den Lickscreen präsentiert, wo die Konsumenten momentan glauben das sie es nicht wollen aber das nächste große Ding nach Sprachsteuerung wird sobald Apple es tut, dann reicht auch eine Hand und Zunge.
 
@Saudumm: Apple-Jünger... Erst kaufen, dann sehen obs paßt... und egal obs paßt schließlich anpreisen.
 
@Chris Sedlmair: Welche Schlussfolgerungen hier gleich wieder aus einem Satz zum Smartphone-Kauf gezogen werden. Darf man denn heutzutage überhaupt noch mit einem Hersteller/Gerät/OS zufrieden sein, ohne gleich in eine Fanboy-/Jünger-Ecke gestellt zu werden?
Ich bin iOS-User und dazu stehe ich. Ich bin mit dem OS zufrieden. Ich freue mich für jeden, der sich ein anderes Gerät kauft und damit zufrieden ist. Ich habe selbst schon Android genutzt und war damit eben nicht so zufrieden.
Unverständlich, dass man sich dauernd für sowas rechtfertigen muss.
 
@Chris Sedlmair: Ich habe nen IPhone und nen IPad, sonst kommt mir nix von Apple ins Haus, das habe ich auch nur weil ich keine Musik drauf machen will weil ITunes der größte Krampf ist. Mein MP3 ist deutlich kleiner als mein IPhone und von Sony, meine Kopfhörer von Bose, mein TVs von Samsung und LG, mein PC schraube ich selber zusammen, mein Laptop von Schenker usw. usw. Du kannst mir glauben, ich kaufe NIX einfach so blind und vergötter es dann... Android ist für mich einfach der größte Krampf der hakelig zu bedienen ist und auch noch dauernd abstürzt... Sorry, meine Erfahrung, aber ich drücke meine Meinung nicht jedem Android Besitzer auf... Überings in meinem Fall im krassen Gegensatz zu den Android Besitzern die mich immer "bekehren" wollen das ihr Telefon doch auch alles kann und noch viel mehr und vieeeel billiger war (was meistens auch noch ein Trugschluss ist). Also aus meiner Sicht hält sich das mit den "Fanboys" doch ziemlich stark die wage... ;-)
 
@HellsDelight: Du meinst so wie der Fingerprint-Sensor im Samsung S5 der ein absoluter Krampf ist und man nur mit 2 Händen entsperren kann? Das am schlechtesten verbaute Feature des Jahres? Würde er wenigstens von rechts nach links funktionieren wäre er wenigstens halbwegs tauglich... aber so?! Naja, mal gucken ob Apple auch so eine Fehlkonstruktion hinbekommt.. :P
 
@Saudumm: Bezog sich wohl eher darauf, dass du es dir sofort gekauft hast ohne ausführliche Tests ab zu warten.
 
@TYPH00N: Der beste Test ist für mich immer noch meine eigene Erfahrung, darum gebe ich nicht allzu viel auf Reviews (egal ob Geräte, Spiele, etc.). Und die Erfahrungen muss ich mit dem Gerät erstmal selbst sammeln. Ich kann mit dem Smartphone schlecht ein paar Wochen im Geschäft rumstehen, um einen Langzeittest zu haben :D
 
@Saudumm: Das steht natürlich außer Frage, aber da musst dir ja schon fast sicher sein, dass dir das Gerät gefallen wird. =]
 
@TYPH00N: Ein Fehlkauf ist natürlich nicht auszuschließen, auch wenn ich mit iPhones bisher immer recht zufrieden war. Da ich ungern von iOS weg möchte (wegen den Apps und dem ganzen Ökosystem), ich aber gern ein größeres Display möchte, bleibt mir da eben nicht viel Auswahl ;) Hardware kauf ich eigentlich recht oft auf gut Glück und hatte selten Probleme. Da bin ich recht seltsam und das ist auch einfach nur meine eigene Einstellung.
 
@0711: stimmt ;)
Kann jemand nochmal das Video davon verlinken?
 
@0711: Na ja, Android Nutzer haben am Ende auch fest gestellt, dass ein Smartphone ohne Flash, ohne SD-Slot und Akku Wechsel Möglichkeit funktionieren kann ;)
 
@gola: was ehrlichgesagt aber nicht wirklich ein fortschritt ist die Flexibilität einzuschränken
 
@0711: Oberflächlich erstmal richtig, ABER: Ich habe meinem Lumia630 mal eine 64Gb SD Card verpasst mit 40 GB Musik und 10GB Bildern, beim Star der Fotoapp und auch beim Start des Musikplayers hat es sehr lange gedauert, da alles indiziert werden muß. Wenn Das Gerät dann ausgeschaltet wurde und wieder neu gebootet, begann die Indizierung von neuem, man könnte ja was geändert haben. Bei Geräten ohne SD Slot wird indiziert wenn die Daten aufs Gerät kopiert oder geändert werden, man bekommt ja keinerlei Daten rauf oder runter ohne das das OS es mitbekommt. Aus dem Grund hatte MS ja auch bei Windows Mobile die SD Karte mit dem OS "Verheiratet", um die ständigen Überprüfungen auf Änderungen zu umgehen. Ich kaufe lieber ein Gerät mit 64GB Speicher als eines mit 16GB plus 64GB Speicherkarte. Mein iphone4s hat auch nur 32GB, daraus habe ich gelernt und das neue 6+ bekommt die volle Dröhnung mit 128GB.
 
@Butterbrot: Das ist dann aber doch ein Problem der Apps und nicht des Geräts. Mal abgesehen davon, dass es SD-Karten mit großen Unterschieden in der Übertragungsrate gibt.
 
@andy01q: das genannte verhalten ist bewusst so da man so "tote" einträge vermeiden will und da die geräte i.d.R. ja "always on" sind, halte ich dieses vorgehen in Sachen Zuverlässigkeit für korrekt.
 
@Butterbrot: Ich sage es mal so, die geräte werden oft ja "always on" verwendet wodurch dein beschriebenes verhalten nicht stört. Warum das gemacht wird ist simpel, sd karten melden sich nicht mit einer seriennummer oder id sondern einfach nur "ich bin eine sd karte" - im Gegensatz zu Festplatten und co ein großer unterschied. So kann bei einem Kaltstart nicht sicher gesagt werden ob da eine neue oder bekannte sd karte drinsteckt und dementsprechend versucht man mit dem von dir beschriebenen verhalten tote einträge zu vermeiden und so die Zuverlässigkeit zu steigern.

Interner speicher hat durchaus seine Vorteile, das will ich nicht abstreiten aber ein sd Slot hat diese ebenso.
- die Hersteller verlangen unverschämt hohe Aufpreise
- das eigene nutzungsverhalten ändert sich teils unvorhergesehen

Jetzt kann es einem den Aufpreis trotzdem wert sein aber wenn man unerwartet hohe datenaufkommen hat, hat man halt verloren und ehrlichgesagt 1000€ für ein Handy wären mir persönlich unter allen umständen zu viel und für das geld wären mir 128gb auch weitaus zu wenig.

Wie auch schon gesagt bei always on stört das auch nicht und Flexibilität bleibt halt.
Wobei ich natürlich sagen muss dass z.B. Flash durchaus auch heute noch willkommen ist (so viel html5 gibt's nämlich nicht) und der "wechselakku" eben für mich nicht so eng umschrieben ist...beim iphone sehe ich den nämlich durchaus als wechselbar, bei manchen anderen "fest verbauten" dagegen nicht und da ist das gerät Sondermüll wenn der Akku zicken macht
 
@Butterbrot: Genau das versuche ich seit Jahren hier zu erklären , aber viele sind einfach blind. Einzig die CFSpeicherkarten kommen auf R 450 mb/s W 350 mb/s, SD Karten mit solchen Geschwindigkeiten sucht man vergebens
 
@gola:
Die User haben es nicht festgestellt, dieser Schwachsinn wurde ihnen von der Industrie aufgedrückt! Ich würde mir auch heute kein Gerät kaufen wo ich nicht den Akku schnell selbst wechseln kann und bezüglich des Datenschutzes wird die wechsel SD-Karte auch immer Pflicht sein für mich!
 
@KralekM: ich seh keinen Vorteil in SD Karten bzw. einen Slot dafür - Geräte mit 64GB wie etwa das saugünstige Oneplus One für 300€ bieten (für mich auf jeden Fall) mehr als genug Platz, zudem kann man ja seit Android 4 (ohne tricksen) eh nur noch Medien sprich Musik, Fotos und Filme darauf ablegen - klar meine Musiksammlung auf dem PC übersteigt 64GB um ein Vielfaches, Filme fassen gar mehrere Terabyte, aber das muss ich ja nicht immer mit mir rum schleppen...
 
@ButchA:
Oh Gott, soll ich dir ernsthaft den Vorteil eines Wechseldatenspeichers erklären???
Gerät defekt- > SD Karte raus und ich habe meine Daten und nicht der Ali vom Reparatur-Shop. SD-Karte in neues Gerät -> auch wieder alles Daten da.
Selbst beim Datentausch geht es drölf mal schneller wenn man die Karte direkt beschreibt als über eine USB Verbindung per Kabel übers Gerät.
Von den Mehrkosten ganz zu schweigen die einem die Hersteller für eine Speichererweiterung abknöfen. Billigste 128GB Karte liegt bei ~35€
da kannte bei Apple mal 200€ aufpreis zum 16GB Modell dazu zählen.
PS: nutze Android 4.4.4 und muss nicht Tricksen, selbst die Apps lassen sich direkt auf der SD Karte installieren oder nachträglich verschieben die man so beim Gerätewechsel auch dann direkt hat inkl. deren Daten die den Ali auch nichts angehen. Alles eine Frage der installieren Software. Mein SlimKAT machts jedenfalls von Haus aus immer noch!
 
@KralekM: Ja der Aufpreis bei Apple für mehr Speicher ist natürlich n Witz, so wie die restliche Preisgestaltung...
Ob man das für ein Muss, oder Vorteil hällt ist wohl unterschiedlich - wenns zur Reparatur ist hab ich nicht bedacht, da ich, wenn was war, das bisher selbst gemacht habe. Hab n gerootetes P880 (LG 4X HD) mit cm11 nightly - da geht das auf SD Karte verschieben nicht von Haus aus, bei manchen Apps kann man Teile auf SD auslagern, nicht die komplette App. Allerdings mein Handy hat auch schon 2 MicroSD Karten, "gefressen" (bin unterwegs, will Musik hören, nichts mehr da, später am PC kontrolliert - beide Karten waren komplett tot). Der Geschwindigkeitsvorteil ist mir egal, da ich meine Daten per AirDroid aufs Handy schiebe, was ich persönlich auch wesentlich komfortabler finde, als Karte rausprokeln und innen PC stecken... Zuletzt, wie gesagt, Handys wie das Oneplus One wo der Aufpreis vom 16 zum 64GB Modell gerade mal 30€ sind, machen das Vorhanden sein eines SD Slots nicht zu einem Kaufkriterium.
Werd mal die SlimKAT testen, die Tage...
 
@ButchA:
Wenn du eh ein geroot Gerät hast kannst eh alles komplett auf der externen SD Karte machen! Einfach die Mountpoints der internen und externen Partition tauschen. Android behandelt dann die interne Partition als deine extren SD Karte und die extrene SD Karte wird als interne eingebunden.
 
@KralekM: Danke, werd ich mal testen sobald ich mal wieder ne heile MicroSD Karte habe ^^ bzw. wenn ich mal wieder ein Android von nem Bekannten rooten soll, gleich in einem Abwasch. Wollt mir aber das Oneplus One mit 64GB holen und das hat auch keinen SD Slot, kommt ja bis Ende des Jahres in den freien Verkauf. Ich hatte sogar schon zwei Invites, aber zu dem Zeitpunkt nicht das Geld (sind nur 24 Stunden gültig...)
 
@gola: quote gola:"Na ja, Android Nutzer haben am Ende auch fest gestellt, dass ein Smartphone ohne Flash, ohne SD-Slot und Akku Wechsel Möglichkeit funktionieren kann ;)"
Klar kann man das. Aber die meisten Leute wollen sowas nicht, weils unpraktisch ist.
 
@0711: Hätten? Schon. Wollen? Nein. Man sehe sich den Werbespot aus 2012 zum iPhone 5 an, als man die 4 Zoll als daumengerecht anpries. Leider hatten sie damals absolut recht. Ich hätte mir ein Dreigespann zur Neuvorstellung gewünscht: zusätzlich ein iPhone 6 mit 4 Zoll.
 
Bisschen seltsam. Hätte mal dem iPad mini eine telefonfunktion gegeben, iphone draufgeklebt, hätte man doch schon ein großes iphone gehabt.

Irgend wie unglaubwürdig zu sagen, dass man gewartet hat, bis es perfekt ist ... die haben einfach nur gepennt.
 
@FlatHack: Sagte ich schon mal: Die haben an der Software geschraubt damit man eben nicht mehr mit dem Daumen über das ganze Display muss sondern es z.B. auch mit Gesten bedienen kann. Ich glaube man denkt immer nur: "Ist doch nicht so schwer" aber am ende hat man da zig kleinere und größere Probleme. Nun glauben sie anscheinend die Software ist für ein größeres IPhone bereit... wir werden sehen, wenn man es dann erst mal in den Händen halten kann... :)
 
@Yamben: Finde es ja auch gut, dass die Apples jetzt endlich in den Genuss von großen Displays kommen dürfen.

Finde immer nur dass man sich die unglaubwürdigen Erklärungen sparen kann. Man könnte auch einfach sagen: "So ab jetzt gibts große Displays ... weil wir jetzt Jemanden gefunden haben, der Gesten programmieren kann."
 
@FlatHack: Wie schon erwähnt, ich glaube das ist in einem komplexen IOS etwas mehr als ein paar Gesten und hier und da einen Knopf verschieben. Aber man wird sehen wie gut das ganze nun wirklich funktioniert und "ob sich das warten gelohnt hat" oder ob Apple wirklich einfach nur hier und da einen Knopf verschoben hat und es am ende trotzdem nicht vernünftig funktioniert. Viel lustiger finde ich ja die Idee: Hier, nun habt ihr ein größeres IPhone...aber braucht ihr nicht mehr drauf gucken, nehmt diese winzige Uhr und guckt einfach auf dem Display... ;-)
 
@FlatHack: Das macht aber keine Firma so. Sd-Slot war ja auch mal DAS Kaufargument für Android Geräte. Dann hat Google den Support eingestellt, mit der Begründung die Android Nutzer wären verwirrt!

http://www.golem.de/news/google-speicherkartensteckplatz-verwirrt-zu-sehr-1210-95436.html
 
@gola: öhm keine SD Slot in Nexus Geräten, von eingestellt ist nirgendwo die Rede !
 
@gola:
Nicht nur plump die Überschrift lesen und eventuell mal aufs Datum schauen.
...
Bei KitKat hat Google generell aus Sicherheitsgründen den Support für die SD-Karte EINGESCHRÄNKT, mehr nicht!
http://www.androidpit.de/microsd-karten-android-4-4-kitkat
 
@CvH: wobei google zumindest den support für die installation von apps auf sd karten entfernt hat wenn ich micht nicht irre .. wenn ich mir dann eine navi software inkl. karten installiere dann wird interner platz verbraten. auf die sd karte kommen derzeit, bitte korrigieren wenn ich mich irre, nur mediendaten wie fotos/musik/videos.
 
@Balu2004: das liegt wohl nur an den Appherstellern, meist reicht es ja schon wenn man wenigstens Video/Bilder/MP3 auslagern kann. App2SD war und ist keine gute Idee.
 
@CvH: google hatte irgendwann app2sd eingeführt und wieder entfernt.. und richtig es liegt an den smartphoneherstellern genauergesagt , die dieses feature implementieren müssen.
 
@FlatHack: Diese Erklärung wäre aber genauso falsch. Ich denke es war eher eine Mischung aus "keinen Sinn in grösseren iPhones sehen" der gesammten Chefetage und der Tatsache, dass der grosse Boss Jobs bis heute irgendwo bei Apple regiert, er gesagt hat, dass 4" die perfekte Grösse ist und niemand bei Apple sich wirklich getraut hat, an dieser "Tatsache" zu zweifeln.
Jetzt hat man eben gemerkt, dass die Kunden Druck machen und so hat man sich dazu entschieden etwas zu machen, was man eigentlich nicht wollte.
 
@gutenmorgen1: also in meinem Bekanntenkreis beten die iPhone Benutzer immer noch das Mantra "größer? nee, ich WILL/BRAUCH garkein größeres Display" runter, wenn ich mal frage ob das nicht etwas klein ist.
Da bin ich echt mal gespannt was die dann so von sich geben, wenn die dann mal auf iPhone 6 ausgetauscht haben....
 
@scar1: Der Meinung bin ich aber auch. Ich bin jetzt seit einiger Zeit am überlegen, ob ich von meinem Lumia 920 nach 2x Windows Phone wieder zu einem iPhone wechsle. Dazu habe ich mir die Originalgrösse mal ausgedruckt:
http://www.heise.de/downloads/18/1/3/4/0/2/1/9/iphone6.pdf
Das 5.5"-Modell ist einfach ein Monster, es wiegt zwar genau gleich viel wie mein 920 aber es ist einfach viel zu gross. Das 4.7"er iPhone ist so gross wie mein Lumia und im Endeffekt nicht brutal viel grösser als ein 5S. Gerade wegen der "flutschenden" Form und des immer noch sehr geringen Gewichts denke ich, kann man auch als Liebhaber von kleinen Telefonen damit leben.
 
@gutenmorgen1: Oder ein 930 nehmen. Hatte auch das 920, und es isch schon ne ganz andere Welt (Hardware technisch).
Solltest du also mit WP Zufrieden sein, guck dir mal das 930 an. Hat 5 Zoll, ist aber fast gleich groß wie das 920.
 
@elox: Ich bin mit dem 920 recht zufrieden. Auch mit den Fähigkeiten von WP 8.1 bin ich glücklich. Bei mir ist eher das Problem, dass ich WP nicht mehr mag. Das ist mir damals bei meinem iPhone 3G schon passiert, dass ich die UI innerhalb einiger Wochen nicht mehr leiden konnte. Dann bin ich auf WP7 umgestiegen.
Diesmal hat es bei mir mit Win8 angefangen - ein Jahr lang habe ich die UI geliebt, dann auf einmal sind mir immer wieder Kleinigkeiten aufgefallen, die mich gestört haben. Davon war WP erst einmal nicht betroffen da hat es erst in den lezten zwei Monaten angefangen zu nerven.
Das ist eben ein Tick von mir, in zwei oder drei Jahren lande ich vermutlich wieder bei WP.
 
@scar1: Ein Freund von mir meinte auch, dass er es besser findet, dass bei seinem privaten iphone 4 das Display kleiner ist, als bei meinem damaligen Gerät mit 4,7". Da habe ich einfach zu ihm gesagt:"Na klar ist ein kleines Display besser - deshalb habt ihr euch auch neulich einen größeren Fernseher mit 55" geholt. Warum habt ihr ich nicht ein Gerät mit 22" hingestellt, wenn es so toll ist?" Da gingen ihm die Argumente aus und als er dann als Firmengerät ein HTC One bekam, sah er ein, dass dieses Gerde von wegen:" 4 Zoll Displaygröße, sind besser.", völliger Quatsch war. Naja, er hat dann auch mal endlich es zugegeben, dass bei Apple nicht alles golden und ihr Marketinggelaber nur dummes Gewäsch ist.
 
@gutenmorgen1: du hast vermutlich auch noch keine Beziehung geführt die länger als ein paar Monate ging weil dich immer wieder Kleinigkeiten gestört haben gell?? ^^
 
@djatcan: Bin seit 14 Jahren in einer Beziehung, also seit ich 15 bin. Komisch dass ein Mensch nichts mit einem Gegenstand zu tun hat.
 
@M4dr1cks: Dein Freund hatte also wirklich nicht die Argumente auf Lager, dass man den 55" Fernseher nicht in die enge Jeans stecken muss, dass man ihn nicht mit einer Hand bedienen können muss und dass man ein grösseres Smartphone-Display schlicht nicht braucht weil man mit einem 4"-Gerät glücklich ist?
Beide haben ihre Berechtigung, die eine oder andere Grösse als unnötig abzutun ist Blödsinn. In diesem Fall bestimmt die Nachfrage das, was nötig oder unnötig ist.
 
@gutenmorgen1: Er fand es ja besser, wenn alles nicht so groß ist und davon mal abgesehen, passt ein Gerät mit 4,7" problemlos in die Hosentasche.
 
@gutenmorgen1: Bei Apple bestimmt das nicht die Nachfrage des Kunden, sondern Apple bestimmt was bei den Kunden nachgefragt zu sein hat.
 
@M4dr1cks: Das ist auch irgendwie logisch. Es kann nur das nachgefragt oder nicht nachgefragt werden, was auch existiert.
 
@gutenmorgen1: Das mit dem "mit einer Hand bedienen" sehe ich tatsächlich so. Ich hatte mal ein 4,5" Smartphone in der Hand und mir war es einfach zu groß. Z.Z. habe ich das iPhone 5 und muss sagen, ein bisschen kleiner wäre gar nicht so verkehrt. Wobei mich da eigentlich weniger die Displaygröße an sich stört, sondern die Größe des Geräts. Insgesamt könnte das aber auch irgendwie mit meinen kleinen Händchen zu tun haben! :) - Und genau da sehe ich es so wie du: Jeder hat einfach andere Bedürfnisse! Vielleicht verstehen die anderen das auch irgendwann einmal. *g
 
@M4dr1cks: "Da habe ich einfach zu ihm gesagt:"Na klar ist ein kleines Display besser - deshalb habt ihr euch auch neulich einen größeren Fernseher mit 55" geholt. Warum habt ihr ich nicht ein Gerät mit 22" hingestellt, wenn es so toll ist?" Da gingen ihm die Argumente aus [...]"

Dann liefere ich Dir zu dieser Problematik mal ein treffendes Argument... :))

--> Ein 4"-Display ist bei einem Smartphone für etliche Anwender deswegen oft besser, weil die 4" bei einem mobilen Telefon durchaus genügen, um dessen Anwendungen noch ausreichend gut nutzen zu können, es aber wegen der geringeren Größe in vielen Fällen deutlich platzsparender unterzubringen bzw. zu transportieren ist, als z.B. ein 5,5"-Telefon. Und zu Deinem offenbar unüberlegten 55"-Fernseh-Vergleichs-Beispiel hast Du wohl schlicht übersehen, dass dieser eben kein mobiles Gerät ist und darum auch nach völlig anderen Anforderungen auszuwählen ist.
 
@Darkspy: Hat nun mal auch verdammt viel mit Gewöhnung zu tun. Ich hatte die letzten Jahre ein L920 (das mir anfangs "groß" vorkam, weil ich vorher ein Omnia 7 hatte), dann hab ich mir ein 1520 gegönnt, und als ich das ausgepackt hab, gab's erst mal nen Kulturschock. Wenn ich jetzt das 920 in die Hand nehme, denke ich jedes Mal: "Was für ein Winzding". Nutze die aber beide parallel; wenn ich auf Zechtour, Festival o. ä. unterwegs bin, nehm ich das 920, im Alltag aber mittlerweile viel lieber das Große. Einhandbedienung war nie meins, dafür bin ich scheinbar zu grobmotorisch, egal welche Größe das Display hat. ;)
 
@KoA: Du schreibst einen Schwachsinn oO
 
@M4dr1cks: nö er schreibt keinen Schwachsinn…das macht schon ein anderer...
 
@Yamben: Aber das ist doch Marketing-Geschwätz. Natürlich muss man auch bei den großen iPhones das gesamte Display mit dem Daumen bedienen können, denn schließlich werden je nach Software im oberen Bereich ja ebenfalls Controls angezeigt. Dass Apple da jetzt eine Lösung für den Startbildschirm hat ist ja toll, betrifft aber wohl gerade mal einen einstelligen Prozentsatz der Zeit, die man mit dem Smartphone verbringt.
 
@HeadCrash: Auch wenn es nur einen einstelligen Prozentsatz der Zeit betrifft, wenn die Funktion nicht vorhanden wäre, gäbe es jedesmal einen Grund zum ärgern, wenn der Daumen zu kurz ist.
 
@gutenmorgen1: Naja, was bringt es mir denn, wenn ich dann ganz leicht eine App starte und mich dann jedes Mal ärgere, dass ich sie nicht mit einer Hand bedienen kann? :)

Das Dilemma zwischen großem Bildschirm, um ordentlich was darstellen zu können, und der Einhandbedienung kann auch Apple nicht lösen. Und ich glaube auch gar nicht, dass es gelöst werden muss. Wer sich ein großes Smartphone kauft, macht das ja bewusst. Und diejenigen, die eben alles mit einer Hand bedienen wollen, können ja zu genügend kleinen Modellen greifen.
 
@HeadCrash: Auch derjenige, der sich bewusst ein grosses Modell kauft, hat Situationen in denen er das Teil gerne einhändig bedienen möchte. Ebenso kommen Leute, die sich für kleine Smartphones entschieden haben in Situationen kommen, in denen sie gerne ein grösseres Gerät hätten.
Das Problem könnte man zumindest bei den grossen Geräten beheben, indem man die Apps wenn benötigt auf die Grösse eines 5S-Bildschirms skaliert und unten rechts oder links anpinnt. Der restliche Bilschirm ist dann einfach schwarz.
Wie Apple das genau macht, habe ich mir noch nicht angesehen, aber so oder so ähnlich könnte es vielleicht laufen.
 
@gutenmorgen1: Hmm.. wäre machbar, aber dann kommen garantiert wieder irgendwelche Skalierungsprobleme oder ähnliches zum tragen. Und es klingt schon ziemlich nach einer Krücke. Ich würde da eher bei der Zweihandbedienung bleiben. Bis 5 Zoll geht das mit einer Hand recht gut, über 5 Zoll ist es einfach nicht mehr das passende Bedienkonzept. Aber so hat jeder seine Meinung. Mir wären die 6 Zoll schon alleine aufgrund der geringen "Hosentaschenkompatibilität" zu groß :D
 
@HeadCrash: Skalierungsprobleme würde es beim 4.7"er keine geben weil es die selbe Pixeldichte wie das 5S hat. Das 5.5"er hat aber eine höhere Pixeldichte, das könnte Probleme machen, allerdings denke ich, dass so etwas in den Griff zu bekommen ist.
Es wäre eben praktisch für Leute, es brauchen. Leute die Ihre Hand im Gips haben, deren Hand mit einer Zigarrette besetzt ist oder für Leute, deren Hand den Weg einer Kreissäge gekreuzt hat.
 
Also Apple hat doch meines Wissens einfach die Funktion eingebaut: Doppeltipp auf den Homebutton (Tipp, nicht Klick) und das Bild fährt um die Hälfte runter, sodass man im Zweifel mit einer Hand auch ans oberste Control kommt. Obs nu schön ist... naja XD
 
@Yamben: Und für and der Software rumzuschrauben, brauchen sie dann 3-4 Jahre -alles klar....oO
 
@FlatHack: Die haben gedacht, nehmen wir die Leute erst mal aus, bis ihnen das kleine Diplay echt zum Hals rauskommt, dann reißen die uns das große aus den Händen und Küssen uns noch dankbar den Arsch. Und so kam es dann ja auch mal wieder.
 
@Knarzi81: Kann mir nicht vorstellen, dass Deine These haltbar ist. Angenommen die Kunden wollen größere Displays - dann kann man sie nicht dadurch ausnehmen, indem man ihnen diese bewusst vorenthält. Stattdessen laufen sie einem dann zur Konkurrenz davon, die das gewünschte bietet. Und dass neue iPhones auch immer reissenden Absatz finden, hat die Vergangenheit bereits gezeigt - dazu braucht es kein "jetzt haben wir sie lang genug mit kleinen Displays schmoren lassen, nun verkaufen wir ihnen endlich das große Display das sie wünschen".

Ich halte es für wesentlich plausibler, dass Apple sich mit dem großen Display einfach an den Markt anpasst, nachdem sie wohl schlichtweg eine Zeitlang vorsichtig/skeptisch waren (oder möglicherweise den Trend zum großen Display ein wenig verpennt haben) - bei Android hat sich gezeigt, dass große Displays sich gut verkaufen.
 
@FenFire: Wenn man bewusst iOS will, dann gab es keine Option für größere Displays, also musste man zum kleineren greifen. Natürlich ist meine Darstellung überspitzt, aber bereits vor 2 Jahren ging der Trend zu größeren Displays und da wurde gesagt, 4" ist perfekt und über allem erhaben.
 
@Knarzi81: Und hinter dieser "4" ist super"-Aussage vermute ich eben keine "wir nehmen sie aus"-Überlegung, sondern Vorsicht/Skepsis/Abwarten wie der Markt sich noch entwickelt/Verschlafen eines Trends :)
 
@FenFire: Na ja, Apple sieht sich zu Oft als die einzigen die etwas richtig machen und kommunizieren es auch so. Da man ja beim 5er eben diese Aussage machte, stehen sie in meinen Augen nun bisschen dämlich da, vor allem mit der Aussage von Herrn Cook in Verbindung.
 
@Knarzi81: Nun ja, irgendwie müssen sie versuchen "wir haben jetzt auch ein großes Display in unserem Portfolio" nun offiziell hübsch zu verpacken :) (und "was kümmern mich meine dummen Worte von gestern" ist ja recht verbreitet ;))
 
@FenFire: Man muss doch sagen, dass der Markt mittlerweile verteilt ist. Wenn man Summe X in Apps investiert hat, dann möchte man nicht auf der anderen Plattform neu anfangen und einen Großteil neu kaufen. Die Kunden sind eben fast fest im Ökosystem gefangen, da läuft man nicht so gerne zur Konkurrenz über.
 
@FenFire:
Welche Konkurrenz bitte?
Als Apple Fanboy gibt es keine Konkurrenz!
Man nimmt als braver Lemming schön was Apple einem auf den Tisch legt, egal wie scheiße es auch ist. Dank ihrer geschlossenen Plattform mit ihren Einheitsdiensten hat man die Jünger in eine Abhängigkeit versetzt aus der sie nie wieder raus kommen!
 
@KralekM: Wo begegnet ihr eigentlich immer diesen "braven Lemming Apple Fanboys"? Ich kenne mehrere Apple Benutzer, aber die stehen ihren Geräten ganz normal gegenüber und sehen deren Vor- und Nachteile.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich keine Apple-Produktforen lese, insofern weiss ich nicht ob man nicht dort jene Spezies antrifft, oder ob sie lediglich der blühenden Fantasie jener entspringt, die sich über sie aufregen/lustig machen etc. Dafür aber kenne ich Android-Foren. Und dort treiben sich genug "Android-Fanboys" sowie "unreflektierte Apple-Hasser" herum.
 
@KralekM: Wobei ich (als WP-Nutzer und -Fan) aber zugeben muss, dass das natürlich wegen der Kauf-Apps auf jeder Plattform so ist. Einer der Gründe, warum ich bei Windows Phone bleiben werde, sind natürlich meine Apps und das Ökosystem drumherum, ganz klar. Davon wird sich kaum jemand freisprechen können.
 
@FlatHack: ;)
 
"Stattdessen wollten wir ein in jeder Hinsicht besseres Smartphone." Aja, und warum haben sie es am Ende doch anders gemacht und ein Smartphone rausgebracht, das auf dem Stand von 2012 ist?
 
@TiKu: Ernst gemeinte Frage: Hättest du es gekauft, wenn es 5 Jahre Vorsprung hätte? Solange das Apfel Logo klebt, wirst du doch nie etwas von denen kaufen. ;)
 
@gola: Das liegt neben der Firmenpolitik vor allem an der Software. Solange da kein gescheites Betriebssystem drauf ist, werde ich den Kram nicht kaufen, das ist richtig.
 
@TiKu: Naja wenn ein iPhone mit der tollen "Hardware von 2012" performanter ist und auch noch bessere Benchmark Ergebnisse zeigt, als dein aktueller "Spitzenreiter", dann kann das OS doch garnicht soo schlecht sein ;)
 
@bigspid: Ja, durch Weglassen von Funktionen kann man viel Performance rausholen...
 
@bigspid: würde man das os auf jenes angesprochene reduzieren, ja. Für die meisten menschen bietet ein os aber mehr als Benchmarks
 
@TiKu: Darum stehen auch so viele Android-Poweruser auf nacktes Android? Es wird doch immer geklagt, die hardwaretechnisch so hochaktuellen Spitzen-Androiden würden durch die Herstelleraufsätze (TouchWiz & Co) so sehr ausgebremst. Aber mit dem nackten Android haben sie dann zwar Performance, aber auch wieder weniger Funktionen. Worin unterscheidet sich das dann wesentlich von dem von Dir aufgeführten "Performance durch Weglassen von Funktionen", da ist Android dann doch auch nicht besser...?
 
@FenFire: Ein nacktes Android kann immernoch deutlich mehr als das was Apple als Betriebssystem bezeichnet.
 
@TiKu: Hm. Kann ich nicht aus erster Hand beurteilen (ich benutze ein Gerät mit TouchWiz, und habe nie ein iOS-Gerät besessen), aber ich kenne auch einige Leute mit iOS-Geräten, und keiner davon scheint unter irgendwelchen Mängeln von iOS zu leiden, jedenfalls nicht mehr als die Android-User (incl. mir) unter Mängeln von Android.
 
@FenFire: es ist eigentlich nur TouchWiz was so abgrundtief bescheiden ist. Die LG und die HTC Oberfläche z.B. sind super ! Solange man beim 6+ (inkl iPad) ein OS hat was auf 3,5" Optimiert ist finde ich das auch nicht spannend. Man hat so viel Bildschirm zur Verfügung und hat beim 6+nicht mehr Übersicht wie beim 3GS. Da läuft doch was falsch.
 
@CvH: Ich hatte ein iPhone 4 und aktuell das Nexus 4...hab den direkten Vergleich also und mein Testurteil lautet: Für den täglichen Gebrauch tausche ich SEHR gerne das lahme, hakelige, von gelegentlich Abstürzen/Verbindungsabbrüchen geplagte Android-Telefon gegen ein "mit weniger Funktionen" ausgestattetes iPhone....Aber mal im Ernst, welche Funktion vermisst du an nem iPhone?! Das meiste, was das OS nicht macht, gleicht irgendeine App aus. Und dazu hab ich ein Telefon, dass einfach dafür ausgelegt ist jederzeit zuverlässig zu funktionieren.
Wie gesagt...hab beides getestet und kann beim besten Willen diesen Android-Wahn verstehen. Ist gut für Einsteiger, die ein günstiges Telefon wollen und für solche, die ihr teures Handy gerne ständig selber modden/verändern wollen. Aber für mich zB ist es einfach nix. Tausche gerne die Möglichkeit "unterwegs ein Song illegal runterzuladen und in die Playlist einzupflegen" gegen den ach so schlimmen iTunes-Zwang...
 
@TiKu: Funktionen werden nicht grundlos weggelassen...umgekehrt kann man auch sagen, dass Android einfach auch viele unausgereifte Funktionen bietet. Hab ein Nexus 4 und spreche aus Erfahrung...nie wieder Android...
 
@bigspid: Habe ein Nexus 5 neben meinem iPhone und bin der selben Meinung wie Du. Danke. Nexus ist echt schön und kann auch alles. Aber das UI ist meines Erachtens nun mal hässlich und man kann auch viel falsch machen.
Android bleibt für Einsteiger, die nicht viel Geld für Produktdesign und Namen ausgeben wollen. ist doch gut, ist doch schön. Kann auch jeder machen wie er will.

Klar, Android kann auch einies, was das iPhone kann. Genau so umgekehrt. Aber das iPhone kann es halt in schön ;-)
 
@TiKu: Speziell Viren und Malware sammeln kann Android echt besser!
 
@Mactaetus: aaah sehr schön, bin nicht der Einzige :D
Hab mir letzte Woche das iPhone 6 bestellt...das kann auch wieder genug und hat ne anständige Display-Größe...ich bin gespannt^^
 
@Mactaetus: Wer gutes Produktdesign will, ist bei Apple aber gerade falsch aufgehoben. Die Hardware ist wenig ansprechend und die Software ist einfach mal abgrundtief hässlich.
 
@bigspid: ich kann dir da gleich zwei Beispiele nennen, die bei mir täglich vorkommen und von iOS extrem schlecht abgedeckt werden:

1. Ich habe bei mir alle Medien (Musik, Filme, Hörbücher...) auf einem NAS - und das möchte ich, wenn ich mich im heimischen WLAN befinde, auch nutzen.
Android: ES File Explorer - LAN - NAS - und ich habe Zugriff. Mach das mal bei Apple... (ohne Server wie DLNA, Airplay... ich will mich nicht ins Apple Universum einschließen lassen, ich will "nackten" SMB Zugriff).

2. Selbes Problem unterwegs: Um meine MP3-Hörbücher gescheit auf ein iPhone zu bringen muss ich sie in eine Apple iTunes Bibliothek einpflegen, dort händisch umtaggen (was meistens wieder nicht gescheit funktioniert), oder gleich ins m4b Format konvertieren...ansonsten tauchen die Tracks als ganz normale Musik im Shuffle mit auf, das will ja keiner.
Android: Ordner im Dateisystem angelegt, dort nur Hörbücher abgelegt, Seperater Player (Listen Audiobook Player in meinem Fall), wunderbare Trennung, alles funktioniert.

Ist jetzt natürlich immer davon abhängig was man machen will, aber der "Walled Garden" von Apple schmerzt sehr, sobald man mal etwas außerhalb der Apple Welt tun will.. (und ich habe jahrelang auch mit einem iPhone gelebt, und kann bestätigen, dass Android (auch 4.4.4 auf Nexus) crashfreudiger ist als iOS..aber ich habe lieber ein OS das ich alle 2 Wochen mal rebooten muss und das macht was ich will als eins das stabil läuft, wo ich aber zig workarounds brauche um überhaupt das zu kriegen was ich brauche.
 
@bigspid: Wie war das nochmal als man beim iPhone von der Leistung hinten war, da hieß es dann "Benchmarks" sind nicht so wichtig. Wichtig ist das Zusammenspiel und wie schnell es sich anfühlt. Jetzt wo Apple mal bei synthetischen Benchmarks vorne ist, sind die Ergebnisse plötzlich so wichtig. Genauso wie mit dem Displays, widewidewitt und drei macht neune, ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt.
 
@FenFire: Ich habe privat ein Android und in der Firma muss ich hin und wieder mit einem iPhone arbeiten. Das iPhone ist von der Bedienung her ein Graus, da sehr unintuitiv. Obendrein ist die GUI hässlich.
 
@FenFire: Poweruser stehen eher auf Custom Roms, deren Funktionen zu einem relativ großen Teil nur durch das Können der Entwickler begrenzt ist und nicht durch irgendwelche Restriktionen von Google.
 
@Kuldan: zu 1: gut wenn es nackter SMB Zugriff sein muss, muss man mit Drittanbieter Apps wie Files Connect oder Goodreader arbeiten. Aber ich nehme fast an die meisten NAS Anbieter wie Synology oder Qnap haben heutzutage eine eigene iPhone App die den Zugriff direkt ermöglicht. Ich muss zugeben ich habe allerdings kein NAS.

Zu 2: das Problem umgeht man auch auf dem iPhone auch ganz einfach mit einer zweiten App (in meinem Fall AudioBooks). Die befüllt man per WLAN auf Dateiebene oder über die Dropbox und hat so seine Hörbücher vom Rest getrennt.

Natürlich ist man dabei im Moment dann noch immer auf diese eine App beschränkt - aber das scheint sich ab iOS8 ja nun grundlegend zu ändern, so dass man in Zukunft auch auf dem iPhone komplett außerhalb des Apple "Walled Garden" mit Dateisystem, SMB aud all diesen schönen Dingen leben kann, wenn man denn möchte.
 
@bigspid: das eigentliche Problem ist bei mir iOS, das funktioniert einfach nicht in einem Umfeld was nicht aus Apple Geräten besteht. Es scheitert ja schon wenn man eine Mediadatei vom NAS abspielen möchte, geschweige denn die Kompatibilität zu aller Welts Hardware. Ich möchte meine Geräte/Daten so handhaben können das ich jederzeit jedes Gerät tauschen kann ohne dann vor dem nichts zu stehen. Das funktioniert mit iOS nun mal nicht.

Ich konnte auch das iPhone 5 mit einem N4 (das weniger als die hälfte gekostet hat) vergleichen. Klar so absolut flüssig wie das iPhone ist es nicht, so schlimm wie du es schilderst aber nun definitiv auch nicht. Allgemein war ich vom N4 aber auch nicht begeistert, das WLAN Problem war einfach zu nervig und wurde viel zu spät behoben. Das N5 allerdings lässt derzeit keinerlei Wünsche offen.
 
@bigspid: Also bei meinem einen Freund, der ein iPhone 4 hat, kackt es auch regelmäßig ab und laggt ohne. Auf seinem Firmengerät (HTC One) erlebt er sowas nicht. Ich glaube eher, dass du rumlügst.
 
@Kuldan: Da möchte ich garnicht widersprechen, ich nutze die Streaming-Geschichten nicht, daher vermisse ich die Funktion nicht. Was die Hörbücher angeht sind die bei mir ohnehin als mp3 und diese sind beim Musikplayer dann in der "Playlist" benannt nach dem Buch drin. Bei iTunes ging das auch immer sofort, wenn ich die dateien direkt in die leere Playlist gezogen hab, ohne etwas umkonvertieren zu müssen. Bei Musik übrigens auch...ich kopier die Lieder da hin, wo sie hin sollen und "zieh" die Tracks in die Playlists. Nichts wird umsortiert, konvertiert oder sonst was. Die liegen in meiner Ordnerstruktur und lassen sich syncen. Und Unterwegs hab ich noch nie spontan n Hörbuch geladen, allein wegen des Datenvolumens :D
 
@floerido: Weiß nicht, hab nie großen Wert auf Benchmarks gegeben...sind mMn nichts sagende Zahlen. Das war nur die Antwort auf TiKus Beitrag im Bezug auf die "schlechte" Software.
 
@CvH: Ich hab von meinen speziellen N4 Problemen noch gar nicht angefangen, die bis dahin gehen, dass mir das Handy die gesamten Media-Daten samt Fotos gelöscht hat :D Dabei lag das Handy ruhig in der Tasche ohne gerade etwas getan zu haben...

Neben dem iPhone hatte ich damals nur einen iPod und sonst keine Apple-Geräte...ein Mac wird mir auch nie ins Haus kommen...Wie gesagt für meine Anwendungen reicht es vollkommen aus. Was NAS angeht kann ich nichts sagen, nutze es hierfür nicht. Aber bei fast allen Anwendungen gleicht das eine App oder Zusatzfunktion vom Gerät aus. ABER nicht jeder wird mit iOS glücklich, das sag ich auch nicht. Es ist immer zum Einen Geschmackssache, welches OS einem besser gefällt und zum Andern kommt es auf die Anwendungsgebiete an. Für fast jeden gibt es das optimale System ;)
 
@M4dr1cks: Sorry, dank deinem letzten Satz kann ich dich nicht ernst nehmen :D
Das HTC One ist meiner Meinung nach eines der besten Smartphones derzeit. Darüber hab ich nichts gesagt, nur dass mein Nexus 4 rumspinnt. (Ebenso das S3 meines Bruders, das S3 meines Onkels und mein HTC Wildfire S Geschäftshandy...aber darum geht es nicht...) Bei dem iPhone 4 deines Freundes wäre noch interessant zu wissen, ob es gejailbreaked ist. Nachdem ich meines gejailbreaked hatte und mit verschiedenen Mods des OS gespielt habe, ist mir das Handy auch mal abgeckackt und musste es neu starten, oder installieren. Aber im ungemoddeten Zustand lief alles reibungslos.
 
@bigspid: nö, mein freund ist viel zu untalientiert, als dass er sich an jailbreaks rantrauen würde. das ist alle stock.
 
@Kuldan: Warum musst Du deine Hörbücher umtaggen? Sind die Sachen bei Börse.bezett so schlecht getagged?
Desweiteren beschreibst Du deinen umständlichen Weg, Hörbücher aufs Android zu bekommen: iPhone: Hörbuch per Drag n Drop in iTunes ziehen, fertig. Ja, ultra kompliziert.

Du führst für den NAS/SMB-Zugriff des ES-Explorer an. Der ist eine Drittanbieter-Äpp. Das geht auch beim iPhone. Also kein Argument.
 
@iPeople: umtaggen im sinne von: in ein Format bringen das iTunes versteht, also besonders das Flag "Audiobook" (oder wie auch immer das heißt) so setzen, dass iTunes es als Hörbuch anerkennt...

Abgesehen davon, dass ich iTunes als Programm so schon nicht mag und eine Befüllung direkt per Explorer als angenehmer empfinde.

und zum thema SMB / File Level Zugriff: wenn das inzwischen mit drittanbieter-apps auf IOS geht, habe ich nichts gesagt.. zu ios5 zeiten (mein iPhone 3GS) ging das jedenfalls noch nicht.
 
@Kuldan: Umtaggen ist aber nicht umcoden ... Mit einem FLAC-Player auf iOS kannst Du Dir auch das sparen.

Halten wir also fest, Deine Aussage beruht auf vollkommen unaktuellem Wissen, abgesehen, dass Du iTunes nichts magst.
 
@Kuldan: Rechtsklick auf die Datei/das Album/etc. (in iTunes) >> Eigenschaften >> Medienart auf "Hörbuch" stellen. Feddisch is' der Lack! ;)
 
@TiKu: Was ist ein gescheites Betriebssystem? Was kann es was iOS nicht kann?
 
@alh6666: Android. Es kann weitgehend ohne Google (als Pendant zu Apple) funktionieren. Es kann auf besseren Geräten genutzt werden. Es kann sehr gut auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Es kann von Herstellern verändert werden, was Innovationen fördert. Es kann mit SD-Karten umgehen. Es kann an beliebigen Desktop-Betriebssystemen ohne Zusatzsoftware funktionieren (kein iTunes-Zwang). Es kann besser aussehen...
 
@TiKu: iPhone kann auch ohne iTunes funktionieren. Stichwort iStick. Nur um mal eine der Aussagen zu widerlegen, für den Rest bin ich heute zu faul :P
 
@TiKu: Ja genau TiKu, Droid kann von Herstellern aufgepumpt werden voll mit müll und ihren hässlichen Eigenkreations-GUIs und lauter dreck, dass es so richtig hungrig nach Ressourcen wird, und dann wunderts mich nemma, wieso da octacores, quadcores 4GB RAM und sonstiger scheiss nötig werden, ich lese deine kommetare und sehe, das du nur ein weiterer kleiner Droid-Fan bist, und ja es mag sein das Droid soooooooo viel mehr Funktionen hat, die 90% der Normalverbraucher nie nutzen...
 
@alh6666: nur ein kleines Beispiel, Anpassbarkeit. Dir gefällt irgendetwas nicht, kein Problem es zu ändern. Warum muss ich mein Verhalten/Vorlieben an das Smartphone anpassen wenn es auch umgedreht geht. Von Widgets fange ich lieber nicht an, aber scheinbar will nicht jeder Informationen bekommen ohne irgendein App zu öffnen.

@flipidus: du hast scheinbar die Ansicht das Samsung Android ist !
 
@Islander: Dennoch braucht man für den iKram immer irgendwas spezielles für den Datenaustausch. Ein Android steckt man an, es wird als Kamera erkannt und schon kann man über den Dateimanager seiner Wahl Daten kopieren.
 
@TiKu: Und die Viren werden gleich automatisch mit kopiert. Siehst du, hat alles Vor- und Nachteile.
 
@TiKu: Ich finde ein gutes oder "gescheites" Betriebssystem muss in erster Linie immer stabil laufen, so das ich es immer ohne Probleme nutzen kann. Es ist einfach da und erledigt seine Arbeit, alles andere machen die Apps. Es muss sicher (Viren, Malware,...) sein, einfach zum Updaten, es muss min. 3 Jahre lang Updates geben.
 
@Islander: So ein Unsinn. Unbekannte Quellen sind nur manuell explizit aktivierbar. Vorher is da nix mit Viren...Speicher du mal lieber dein Nacktbilder in der iKlaut..
 
@diogen: Wer redet da von aktivieren? Gerade vor ein paar Wochen hab ich hier ein Android von einem Kumpel an meinen Rechner gestöpselt, und Avira hat es sofort blockiert. Träger sind das, und zwar die schlimmsten. Der wusste nicht mal, dass er einen Virus mit sich rumschleppt.
 
@Islander: Wenn ich schon AVIRA lese, sollte ich eigentlich gar nicht mehr drauf antworten....und außerdem: Was für ein unglaublicher Quatsch. Wenn dein "Kumpel" sich Windows Viren aufs Handy lädt, dann läuft da was ganz anderes falsch. Für Inkompetenz der User kann doch Android nichts. Genauso gut kannst du auch mit einem Apfel-Gerät Viren auf deinen Rechner laden. und das Avira gerne mal Fehlalarme loslässt ist ja nichts Neues...

Wichtig ist: du glaubst dir selbst ;).
 
@diogen: Erstens war es kein Fehlalarm, der Virus war echt, kam von einem anderen Rechner, und wurde dort zwischenzeitlich schon entfernt. Zweitens, wenn dir Avira nicht gefällt dann ist das nur deine Meinung, meine langjährigen Erfahrungen sowie unzählige Tests sagen da etwas anderes. Drittens, nein, du kannst mit iOS keine Viren transportieren, weil das Filesystem es gar nicht zulässt dass etwas auf das Gerät kopiert wird. Zumindest nicht bis iOS 7.

Aber wichtig ist: du glaubst irgendwas.
 
@Islander: Dennoch hat dein Kumpel diese infizierte Datei aufs Handy geladen. Es steht mir nicht zu zu beurteilen, welche Art von Dateien das waren....aber sie waren infiziert. Der Rechner war es demzufolge auch. Was kann also Android dafür, dass dein Kollegen kein Avira, Bitdefender oder was weiß ich benutzt?
 
@TiKu: Ein Gerät auf dem Stand von 2012 mit Super funktionierendem Fingerabdruck Scanner, Samsung sein Gerät von 2014 hat das nicht hinbekommen, da ist die Bedienung ein Krampf! Wer meint, seine Erektionsprobleme mit Technischen specs zu kurieren, sollte weiterhin nach 8-Kern CPU´s mit 3,5GB Ram suchen, ich bevorzuge Geräte die selbst nach 2 Jahren noch ein OS Update bekommen ohne das dann alles ruckelt.
 
@Butterbrot: Die meisten kompensieren ihre Errektionsprobleme doch mit einem 1000€ teuren iPhone. Jetzt schwillt die Latte sogar noch über nen Zoll länger!
 
@Butterbrot: Übrigens...ich kann kich noch gut an das iPhone 3gs oder den ipod erinnern, die nach nem iOS Update ungalublich an Persormance verloren haben.

Und nein..Android ruckelt nicht! So etwas behaupten nur Leute die keines seit langem in der Hand hatten...
 
Naja überzeugt mich nicht. Es ist definitiv eine gewisse Müdigkeit bei Apple eingetreten. Nun ging es nicht mehr sich davor zu verschließen (Großaktionäre haben Druck gemacht?).
 
@zivilist: Eigentlich hat ja Jobs die Displaygröße gebremst, weil er der Meinung war zu wissen, welches die Ideale Displaygröße für seine Kunden war. Von daher steht da jetzt zwischen den Zeilen: Sorry, aber wir konnten nicht eher, weil Steve es nicht wollte. Wir können das nur nicht so sagen.
 
Der einzige der größere Smartphones ablehnte, war ja auch nur Steve Jobs. "Just avoid holding it in that way" oder "Einhandbedienung"-Kommentare sind auch von Jobs. Er ist tot. Jetzt kann Apple machen, was die Ingenieure schon damals vorgeschlagen haben, aber von Jobs abgelehnt wurde. Ob all das gut ankommt, ist eine andere Frage!
Eins ist sicher, Apple macht das, was den Fanboys gefällt und Hater merkwürdigerweise zum Glühen bringt. Wenn es so bleibt, dann läuft der Laden!
 
@gola: Das was mich aufregt ist diese Arroganz von Apple. Anstatt mal einen Fehler einzugestehen, probieren sie sich jetzt so billig rauszureden.
 
Oh man... das ist doch keine Meldung wert. Ehrlich mal, hunderte Hersteller bauen Smartphones in allen erdenklichen Größen und müssen das jetzt nicht oberwichtig übermitteln. Apple hält sich, weil ihre Käufer eh alles kaufen was ihnen vorgesetzt wird und sie stellen sich ja jetzt schon an den Appleshops an um ihren unverschämt überteuerten heiligen Gral zuerst zu bekommen. Ganz ehrlich? Das ist nur noch zum Kopfschütteln was da abläuft. Ich meine, wir reden hier nicht von keinem Mittel was Krebs heilen kann, es ist nur ein f*** Smartphone.
 
@Pia-Nist: tscha, das mit dem Krebsheilen bleibt ja auch der Uhr vorbehalten:
http://www.der-postillon.com/2014/09/hype-gerechtfertigt-apple-watch-heilt.html
 
@Pia-Nist: schon allein dass es so vielen einen Kommentar wert ist macht es newswürdig, das Interesse scheint groß und sei es noch so belanglos - auch bei dir.
 
@0711: Künstlicher Hype. Wie bei einer Zaubervorstellung für Kindergartenkinder. Mehr ist das ganze nicht. ;) Einmal, EINMAL für fünf minuten den gesunden Menschenverstand einsetzen... aber das ist anscheinend total uncool.
 
Gratulation Apple. 1a optische Kopie der aktuellen Samsung Geräte. Endlich sind iPhones auch schick :-p
 
@Hagendorf: wow.
 
@Hagendorf: Na da haste jetzt aber sämtliche Apple Kiddies getroffen. ;) Ich würde mich über jedes Minus freuen. :)
 
lol, das ist mal dreist... aber wie heißt es so schön?

"Wer keine Ausrede hat, wird erschossen" ^^
 
Es ist doch klar, dass ein CEO einer der größten und "beliebtesten" Firmen der Welt nicht hinstellt und sagt "Ja, wir haben länger gebraucht als andere und den Markt einfach unterschätzt". Was Herr Cook da von sich gibt ist (selbstverständlicherweise) viel Marketinggewäsch.

Der Markt und die verfügbaren Technologien waren auch schon vor 2 Jahren so weit, um ein großes iPhone auf den Markt bringen zu können - hätte man es gewollt. Aber wie einer meiner Vorredner hier schon gesagt hat, muss der Kunde mit den 4" sachte gemolken werden. Das war einfach billiger, altbekannte Technik erneut zu verbauen.

Das sah man schon am iPad Mini der ersten Generation. Jeder hat sich gewundert, wieso es kein Retina-Display hatte, obwohl die großen iPads das schon längst hatten. Das gleiche Prinzip...Gewinnmaximierung auf Kosten der Kunden.
 
@Apolllon: hm... Ich finde es eher ein Zeichen von Größe, auch mal Fehler zugeben zu können.
 
@M4dr1cks: Naja, im Prinzip hat er Fehler (sofern man das als Fehler bezeichnen kann) eher als Absicht verkauft. Zugegeben hat er also nichts, von daher kann von "Größe" imho keine Rede sein.
 
Klingt für mich nach einem gescheiterten Rechtfertigungsversuch. "Wir liefern Dinge, wenn sie bereit dafür sind." - Inwiefern waren Akkus und Displays vor 2-3 Jahren noch nicht bereit, um damit große Devices zu bauen?
Nene, da geht es wahrscheinlich wirklich nur um die Software... und da die zu 100% in Apples Hand liegt, ist die Vermutung nicht weit, dass Apple den Trend zu großen Displays einfach verpennt hat. Außerdem: Was hat sich großartig an der Software geändert, dass diese jetzt aufeinmal viel besser für große Displays geeignet ist? Das 6+ kann jetzt Landscape, aber das wars ja fast schon, oder?
 
@nipper: Verpennt hat man nur, wenn die Umsätze sinken und man verzweifelt versucht hinterher zu rennen! Das ist aber nicht der Fall. Die iPhone Verkaufszahlen stiegen ja auch weiterhin. Theoretisch hätte sich ein 4 Zoll Gerät heute noch gut verkauft, da Apple in dem Bereich ungeschlagen war. Jetzt kommen aber Sony und HTC mit "Mini" Geräten und machen Apple das Leben schwer. Da ist ja wohl logisch, dass Apple dann ihre Premium Geräte angreift und vielleicht nächstes Jahre ein iPhone Mini (4 Zoll) rausbringt!
 
@gola: Sehe ich nicht so. Man kann Trends auch so verpennen, nur Apple hats halt drauf, das mit ihrem hervorragenden Marketing wieder auszugleichen. Daher hätten sie wahrscheinlich auch wieder ein 3,5" Phone rausbringen können und es hätte sich so gut verkauft wie kein anderes Smartphone.
Die Mini Geräte der anderen Hersteller sind auch keine neue Marotte, die gibts ja schon seit 2-3 Jahren (eben etwa seit die ersten Android Phones mit ~4,7" Screens erschienen sind).
 
@gola: Das ist Blödsinn. Wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis umschaue, dann gibt es da viele die auf ihr iPhone geschworen haben...die meisten haben aber dann irgendwann ein Android Gerät gehabt und als ich ganz erstaunt fragte, woher der Sinneswandel kam, dann kam immer die Antwort, das iPhone ist mir einfach zu klein. Außerdem sind die Minigeräte der Anderen Herstelle alle nicht kleiner als 4,7. Apple hätte also in seiner Daumenkinosparte mit 4 Zoll immer noch keine Konkurrenz gehabt. Die haben einfach nur endlich geschnallt, dass die Arroganz von Steve Jobs, nämlich angeblich zu wissen was die ideale Displaygröße ist, einfach mal nicht der Weisheit letzter Schluss war und die Kunden doch größere Geräte haben wollen.
 
@nipper: Siehe [o2][re:1]. Außerdem gibt's auch einen "Einhandmodus", der erst ab dem iPhone 5S möglich gewesen wäre, weil man dazu Touch ID benötigt (zwei Mal auf den Homebutton tippen, nicht den Button an sich drücken). Und Apple hat den Hersteller von Touch ID erst 2012 gekauft.
 
@rainmein: diesen Einhandmodus brauch man auf anderen Betriebssystemen gar nicht erst um es bedienen zu können.
 
@CvH: Samsung bietet so etwas in anderer Form auch an: http://www.gottabemobile.com/2014/04/23/galaxy-s4-galaxy-note-3-galaxy-s3-android-4-4-update-breakdown/
 
@rainmein: Aber wie auch schon andere Male hat es Apple dann doch irgendwie eleganter und einfacher gelöst.
 
@rainmein: nur man brauch es nicht um es zu bedienen, das ist halt Samsung Schnickschnack (das braucht ja eh keiner). Wo ich das letzte mal auf mein Smartphone geguckt habe waren die Steuerungen immer noch unten und nicht oben.
 
@CvH: Man *braucht* es beim iPhone auch nicht, außer, man möchte es mit einer Hand bedienen, dann wird es spätestens beim 5,5" Modell schwierig. Früher bot Apple zu wenig Auswahl und Vielfalt, jetzt bieten sie mehr Möglichkeiten und dann isses auch nicht recht. ;)
Viele Apps wie Facebook und Twitter haben sehr wohl auch oben Funktionen (z.B. Suchen oder Tweet schreiben). Viele iOS- und Android-Apps auf Smartphones unterscheiden sich da in der Benutzerführung meist kaum, daher stimmt deine Aussage hier einfach nicht.
 
@rainmein: ich wollte damit sagen, das man eben bei einem großes Android Smartphone es mit einer Hand bedienen kann. Zurück,. etc geht unten immer und ist bequem mit einer Hand bedienbar. Deswegen finde ich auch diese iOS Lösung für total Gaga.
 
@CvH: Ab iOS 7 hat das iPhone Vor- und Zurück-Wischgesten (https://www.youtube.com/watch?v=MAWhVWfxTmU), zum Hauptbildschirm kommt man mit dem Homebutton unten. Alles Nötige also auch bequem mit einer Hand erreichbar. Für die Funktionen, die in Apps oben sind und mit einer Hand nicht direkt erreichbar sind, gibt's dann eben diese Lösung.
 
@nipper: ich weiß es nicht, aber was gegen ein großes display spricht ist ja das fehlen des "zurück"knopfes, wenn man immer oben links klicken muss um einen schritt zurück zu kommen ist das auf einem großen display schonsehr nervig - haben die vielleicht diesen button nach unten rechts verschoben auf dem großen display?
 
@otzepo: Die Neuerung in iOS 7 ist diese Geste: https://www.youtube.com/watch?v=MAWhVWfxTmU
 
@rainmein: das ist aber nicht schön gelungen, identisch wie bei androidapps die schon dieses design übernommen haben, aber irgendwie wirkt es hier auf mich verkehrtrum, da "<" oben links abgebildet ist und man es nicht als wegweiser versteht und eine verschieben in die entgegengesetzte richtung durchführt. vielleicht ist einfach die aufrufanimation zu schnell um es so zu begreifen, bei android schiebt man ja die menüs von links nach rechts und sie bewegen sich so schnell wie man den finger bewegt. aber es ist gut mal ein zurück zu haben, das verwirrt mich an ios schon immer (neben dem viel zu späten einführen einer statusbar und dem nicht vorhandenem unterschied zwischen homescreen und appdrawer)
 
@otzepo: Daher sag ich ja, alles ein Software Problem und damit hausgemacht. Die Geste zum zurück gehen hätte man auch schon in iOS 5 oder 6 bringen können (und damit auch größere Displays) :)
 
@nipper: Klar haben sies verpennt. Aber das kann man ja alles schön passend drehen für die doofen iPhone Fans. Ich finde der Beweis, dass sie es verpennt haben ist doch allein schon, dass innerhalb von 2 Generationen die Displaygröße direkt mal plötzlich über 1 Zoll ansteigt.
Meine Theorie: iPhone 5 rausgebracht, gemerkt verkauft sich besser und dass von vielen das größere Display gelobt wurde, also machen wirs wie die anderen Hersteller.
 
Soviel Kompetenz hier vertreten. Man mag es nicht glauben
 
@Ispholux: Ja das stimmt. Soll ich dir auch noch was Popcorn holen?
 
Also ich finde das iPhone 6 Plus definitiv zu groß. Will ich ein Smartphone, dass ich bequem mit einer Hand bedienen kann oder einen tragbaren Handheld? Irgendwann rennen wir alle mit 22" Smartphones rum :D
 
@Memfis: Hab grad mal meinen Bildschirm in die Hand genommen, so übel wäre das eigentlich gar nicht... :-)
 
@humpix: Endlich vertippt man sich nicht mehr :D
 
@Memfis: Und wo ist das Problem? Es gibt ein 4,7 Zoll gerät und auch das 5s läuft mit IOS8 perfekt, niemand zwingt dich zu 5,5Zoll.
 
Naja, ich sehe schon, dass iOS7 genau darauf hingearbeitet hat und das mit iOS 6 nicht geklappt hätte. Aber ich finde sie haben keine wirklich tollen Argumente für die Phablets gebracht. Im Gegenteil: einige Konzepte wie das halb herunterrutschen des Bildschrims wirken nicht sonderlich Apple-Like! Ebenso finde ich es schrecklich, dass die damit von der Pixelgenauen Darstellung vollkommen abrücken. Die Apps werden wieder größer werden (wegen der @3X Assets für das Plus) und es steht zu befürchten, dass Nutzer der alten 4" Modelle durch die großen iPhones indirekt genau durch diese Gründe Nachteile bekommen werden (schlechtes Layout etc., fettere Apps). Ich bin gerade noch sehr skeptisch und wenig Euphorisch was die neuen iPhone-Größen angeht. Nachtrag: Noch dazu der Wahn es immer dünner zu machen. Hätte man es bei der "Dicke" des iPhone 5 belassen - hätte man wahrscheinlich einen doppelt so großen Akku verbauen können und die Kamera ins Gehäuse bekommen. Aber das nächste wird aber wahrscheinlich noch dünner und noch größer :-(
 
@Givarus: Keine Sorge, die Entwickler haben die Möglichkeit nachzubessern bzw die App anzupassen. Wie der Sprung von 3GS auf i4, nur eben ohne schwarze Balken
 
Ich habe mir das iPhone 6 Plus bestellt und freu mich richtig drauf. Finde die Größe super.
Ich möchte mich hier auch gleich bei Samsung bedanken, wie sie es in ihrem Video verlangen. Danke Samsung, dass Ihr so ein großes Telefon entwickelt habt und natüüüürlich den Markt gesteuert habt. ich freue mich jetzt auf eine Erfahrung und UI, die meinem Verständnis von Ästhetik entspricht. mit der Größe des von Samsung erfundenen 5,5" Displays.

Danke Samsung :-)
 
@Mactaetus: Viel mehr sollte man Samsung für die ganzen Apple Spots bedanken. Welcher Konkurrenz dreht schon kostenlos und kurz nach Produkt Release ein Werbevideo für den vermeintlichen Erzfeind?^^
 
@gola: Lach. Vor allem Vergleichen sie mit dem Samsung Note 4, was gar nicht raus ist. Ein Schelm wer böses dabei denkt. Aber Samsung könnte schon Angst ahben ;-) und deshalb wird jetzt schon etwas gebasht...

Marketing halt.
 
@Mactaetus:
Also ich bin weder ein Fan von Samsung noch von den Note und auch nicht von Samsungs Hang ihre Geräte mit mehr oder minder nützlichen Funktionen zu überladen!

Mit den Stiftfunktionalitäten nutzen sie die Größe dann aber doch recht intelligent und bieten damit auch durchaus einen Mehrwert!?

Die iPhones, insbesondere das 6+, ist einfach nur größer!?
Und auch noch größer als die 5,7" Notes!?
Ohne jeden funktionellen Mehrwert!?

Ja, Samsung läßt nach!
Aber ob sie vor dem 6+ nun Angst haben müssen?
Also ich weiß nicht.
 
Naja ganz ehrlich das iPhone 6 werde ich mir nicht zulegen. Hatte zwar bisher nur iPhones aber vom Hocker haut mich das 6er überhaupt nciht. Technisch besser !... wie Captain Hock meint finde ich es überhaupt. Es ist zwar größer und man kann irgendwo auf der Welt damit bezahlen und seine Kreditkartendate unsicher abspeichern aber wirklich was neues ist es ja nicht. Und wenn das dinge wieder so ein Super Akku bekommt wie beim 5S brauch ich es wirklich nicht. Und von der Super verbauten Antennen seit dem 4er will ich garnicht erst reden. Daher finde ich diese aussage von Captain Hock sehr überheblich. Den Technisch ist Konkrenz deutlich weiter (Leider). Aber Marketing Technisch bestimmt das beste. (Betonung liegt auf Marketing Technisch ;-) ).
Und das Design naja konnte Sie schon besser und Eleganter.
 
@Fugu3102: Mit was ist die Konkurrenz technisch deutlich weiter? Was hätte das neue iPhone deiner Meinung nach haben sollen damit es für dich interessant gewesen wäre?
 
@alh6666:
Sie hätten z.B. ihre (angeblichen) Konstruktionskünste unter Beweis stellen können und zeigen können wie man auch ein großes 5,5"-Gerät kompakt und handlich hinbekommt?!
Darauf haben sie doch schließlich bisher immer wert gelegt?! Und das durchaus zurecht!!!

Statt dessen ist das 6+ sogar 7mm länger als ein 5,7" Note 3!

Oder eben einen vernünftigen Akku?!
1800mA/h (wenn die Gerüchte sich bewahrheiten) in so einem "riesen Ding" ist schon sehr schwach, oder?! Sony bekommt beim kleineren Z2 und Z3 über 3000mA/h rein und erreicht damit bei beiden dementsprechend deutlich bessere Laufzeiten.
Bei anderen Geräten (MacBook Air und iPad) haben sie es anderen noch vorgemacht wie das geht! Und beim iPhone kriegt es das selbsternannte "inovativste Unternehmen der Welt" nicht auf die Reihe?
Das verstehe wer will.
Wenn man aber natürlich genau so dem "Schlankheitswahn" der Anderen verfällt (7mm Dicke), wirds freilich auch zusätzlich schwierig!
Wobei!?
Hieß es nicht immer, und grade auch in diesem Interview(!), dass sie besonders durchdacht vorgehen? Dass sie sich hier extra Zeit gelassen haben um es besser zu machen und NICHT die Fehler der Anderen zu wiederholen?
Hmmmm?!

Und einfach nur größer ist auch nicht sehr einfalltsreich!
Wie ich weiter oben schon sagte, bin ich weder Samsung, noch Note Fan.
Samsung hat sich bei den Note mit dem S-Pen aber wenigstens was einfallen lassen um aus so einem großem Display einen gewissen Mehrwert raus zu holen?!
Und dem großen Inovator Apple fällt da so gar nichts ein?

Und nein, ich hab dazu auch keine Idee was man, außer des Samsung-Ansatzes beim Note, machen könnte.
Ich betrachte mich aber auch nicht als weltbesten Inovator und lasse mich dafür fürstlich bezahlen?!
Apple schon!

Wer große Töne spuckt und damit selbst hohe Erwartungen schürt muß sich nicht wundern, wenn man auch viel von ihm erwartet?!

Ich will ganz sicher nicht Apple's Untergang heraufbeschwören! Das wäre mehr als albern!
Aber diese hohen Erwartungen, die sie sehrwohl mit ihrem doch recht großsporigen Auftreten selbst mit schüren, kann ihnen noch ganz böß auf die Füße fallen!
 
@OPKosh: Ich kann wenig über Sony und Samsunggeräte sagen da ich keine nutze. Aber wenn ich rein die Daten vergleiche soll das iPhone 6 Plus bis zu 24 Stunden Sprechdauer haben, Sony gibt beim noch nicht erhätlichen Z3 nur bis zu 16 Stunden an. Videowiedergabe: Apple 14, Sony 10, bei Audio und Standby ist Sony vorne, 80 zu 130 und 384 zu 920. Ich glaube der Akku vom iPhone 6 Plus wird ähnlich groß sein. Wobei ich die Erfahrung gemacht habe das Apple bei Akkulaufzeiten nicht schwindelt. Wie das bei Sony ist weiß ich nicht.
 
@alh6666:
Diese Angaben sind bei ALLEN Herstellern relativ, da die realen Werte von der Nutzung abhängen?!

Was das die 6er IPhones am Ende leisten werden bleibt da freilich noch abzuwarten.

Bei den praxisnahen Tests, zwischen Z2 und 5s, die ich bisher gesehen und gelesen habe, sah es für das iPhone jedenfalls recht schlecht aus.
Die Samsung-Spots über die iPhone-Wandknutscher kommen nicht ganz von ungefähr?!

Und wenn die Gerüchte über die Akkugrößen der neuen iPhones zutreffen sollten (1800mA/h beim 6+ z.B.), wird dieses mit einem 5,5" FullHD Display wohl auch keine Rekorde brechen?!
 
Ich muss gestehen, einfach mal die Wahrheit sagen: "Wir haben uns geirrt", das wäre so sensationell gewesen, ich hät wahrscheinlich schon deshalb eins gekauft. Blöde Ausreden von Konzernen sind aber so Standard.....
 
Sie wollten es besser machen als die Anderen? Nicht die selben Fehler machen wie die Anderen?

Und warum sind die Teile dann größer und vermutlich unhandlicher (worauf es ihnen ja immer am meisten ankam?!), als so ziemlich alle anderen Geräte in ihrer Größenklasse?
Vielleicht weil sie doch dieselben Fehler gemacht haben wie die Anderen auch?! Hauptsache dünn?!

Das ist schon fast keine schlechte Ausrede mehr.
Das ist fast schon ein schlechter Witz!
 
jetzt frage ich mich gerade, ob das Gerät zum "wegblasen" vielleicht das iFleshlight sein wird ;)
Natürlich mit entsprechender iPhone-App
 
Das nennt sich Verkaufstaktik.... man muss ja immer wieder etwas bieten können, weshalb man wechseln möchte und das sollte die Software nicht an erster Stelle sein, wenn man nicht nach weiteren 3 Jahren diese Sparte dicht machen will ;)
 
@bLu3t0oth: Ja eben. die Android Monster wissen heute ja schon nicht mehr mit was sie auftrumpfen können beim Kunden. immer größere Displays 8 Core CPu usw. Was soll der der Käse? Geht bloß um Bauernfang. Solche Marketingblasen braucht kein Iphone. Die Android verflichtenden Smartphone-hersteller sitzen mit ihren Kram ja auch im Haisfischbecken. Wenn da nicht jedes Jahr irgend welche Mega angepriesenden Gadgets verbaut werden, schauen die Kunden sich bei der Konkurrenz um.
Nachteil bei der Geschicht.
 
@Nania: In dieser Generation ist eigentlich die IP-Zertifizierung ein hit und ich denke da ist schon ein gewisser Mehrwert für den Kunden.
 
Produkte die "wegblasen", gibt es übrigens in jedem Baumarkt oder beim Elektrohändler!
 
Apple hat eben entschieden, dass nicht mehr 3,5 Zoll, auch nicht mehr 4 Zoll die wahre Größe bei Smartphones ist ist ... sondern eben 4,7 und 5,5 Zoll. IN diesem Punkt lassen Hersteller von Android- und WP-Geräten ihre Kunden im Regen stehen. Die armen Kunden müssen vollkommen selbst entscheiden, welche Größe sie kaufen. Das ist schlicht unmenschlich. Apple hat sich dieser Problematik angenommen und einfach die richtige Größe bestimmt ... Punkt.
 
@iPeople:
Ok, ich hab die Ironie gefunden! ;-)
 
@OPKosh: Na wenigstens einer :D
 
@iPeople:
Und das, obwohl wir sonst fast grunsätzlich immer anderer Meinung sind! ;-)
 
@OPKosh: Nicht grundsätzlich ;)
 
@iPeople: :-) Ok! Aber meistens! ;-)
 
@OPKosh: Macht ja nix :)
 
Ja klar hätten die größer machen können, nur waren sie lange der Meinung das möchte keiner. Jobs und Cook haben sich gesagt, wir beide brauchen nicht größer also will es die ganze Welt nicht. So dachten sie an vielen Stellen. Das IPhone hätte die absolute Nr. 1 werden können, aber so ist es nur das Iphone von Jobs und Cook und so eins möchte die Mehrheit nicht.
 
Ich bin zwar ein Appleaner, aber das Gerede empfinde auch ich als ein Haufen Scheisse. Die Philosophie von Apple lässt es nicht zu einfach einmal zuzugeben dass man falsch lag. Man will den großen Gottvater ja schließlich nicht beleidigen, denn Steve hatte immer Recht!
Nunja, jetzt haben sie ja größere Bildschirme! Endlich! Ich warte seit 3 Jahren drauf!
 
@iVirusYx: Und genau wegen ihrer Besserwisserei der ersten Jahre und großen Machosprüche sind sie bei vielen unten durch.
 
@mulatte: Machosprüche?
 
@iPeople: Wir sind die Besten und Tollsten. Das kam doch ständig. Nu ist die Zeit aber vorbei und eine große Klappe rächt sich irgendwann.
 
@mulatte: Und wann und wo wurde das durch Apple gesagt?
 
@iPeople: Zu oft würde ich sagen.
 
@mulatte: Dann dürfte Dir ja der Beweis Deiner Behauptung nicht schwerfallen ;) Aber ich wette, Du findest dazu nicht einen einzigen.
 
@iPeople: Scroll einfach hoch oder sieh dir das genannte Video zu dem Cast an. Immerhin war der Markt noch nicht bereit für etwas, was die Konkurrenz bereits im Verkauf hat - besser noch, was die Konkurrenz bereits mit deutlichen besserer Ausstattung zu weniger Euronen verkauft.
 
@iPeople: Immer dann wenn amazing gesagt wird und das ist jedes 2. Wort. Hier mal ein kurzes Zitat aus deren Pressemitteilung: Apple hat heute iOS 8 vorgestellt, die bedeutendste Version seit Start des App Store, die Nutzern unglaubliche neue Funktionen und Entwicklern die Werkzeuge zum Erstellen von erstaunlichen neuen Apps an die Hand gibt.
Sowas fabrizieren die schon jahrelang und genau deswegen haben die so viele Verweigerer. Denn wären sie die besten, wie sie immer meinen, würden 90% Äpple kaufen. So sinds nur 20%.
 
@mulatte: Das nennt sich Image und Marketing, das tut jede Firma mehr oder weniger. Ihr blasiertes Image ist natürlich volle Absicht und du kannst sagen was du willst, aber Apple hat sehr viel richtig gemacht. Sonst würden sie nicht für jede Kleinigkeit einen solchen Hype auslösen, denn jeder will schließlich auch einen Teil des besser Seins ;)
 
@erso: Und? Der Markt war noch nicht reif für solche Geräte von Apple. Man kann darüber diskutieren. Aber wo ist dabei ein Machospruch?
 
@mulatte: Und das sind Machosprüche ? ... Aha. Wie gut, dass Du in keiner Firma die Marketingabeteilung leitest. BTW, ich würde Dir empfehlen, den Begriff "Macho" mal in einem Lexicon Deines geringsten Misstrauens nachzuschlagen.
 
Hätte, hätte, Fahrrradkette...
Ich hätte auch schon so viel können. Nun ist es zu spät....
 
/besswerwiss:
Was bitte ist denn "US-Zeit"? In den USA gibt es neun Zeitzonen! ;P
 
@xploit: Apple hat seinen Sitz in Kalifornien und da gilt die PST Zone...Pacific Standard Time Zone
 
@McClane: Danke!. (man hätte ja auch einfach Ortszeit sagen können ;)
 
Wenn die wirklich etwas Besseres gemacht hätten?!?!? Das Ding ist größer und sonst holt es auf aber überholt weiß Gott nicht ... welch ein Bullshit ...
 
"Wir hätten ein größeres iPhone schon vor Jahren machen können, aber um die Größe alleine ging es nie. Stattdessen wollten wir ein in jeder Hinsicht besseres Smartphone." - ja und hätten sie es 2012 gemacht wäre es auch gut, so ist es einfach nur größer und veraltet. Weil ja gut 2 Jahre seitdem vergangen sind hat, man den Preis auch einfach mal 2,5 genommen http://i.imgur.com/Vge3M7S.jpg
 
Empfindet ihr die Aussage von Cook nicht als ziemlich überheblich und abgehoben? Er sagt doch im Kern, alle anderen Hersteller haben bisher nur Mist abgeliefert, und Apple hat als einziger den Durchblick. Was geht wohl in diesem Schädel vor, um öffentlich so eine Aussage zu tätigen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles