HTC will jetzt mit Action-Cams einen Erfolg landen

Beim Smartphone-Hersteller HTC hadert man offenbar weiter damit, dass man sich schon lange mit keinem Produkt mehr wirklich entscheidend gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte. Jetzt will man es wohl mit einem neuen Anlauf versuchen und eine eigene ... mehr... Smartphone, Htc, Logo Bildquelle: HTC Smartphone, Htc, Logo Smartphone, Htc, Logo HTC

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal schauen. GoPro und Co sind ja sehr gut vertreten. Würde es HTC gönnen! Ich mochte die alten HTC mit Windows Mobile, obwohl WM ein desaster war :D
 
Villeicht sollten die in Zukunft Gummistiefel produzieren, das war schonmal ein erfolgreicher Weg in die Handy Brange
 
@Butterbrot: Mit einem unzerstörbaren Smartphone, nochdazu High-End, könnte man heutzutage bestimmt punkten! :)
 
Ein Selfie-Smartphone? Wahrscheinlich ist dieser beknackte Trend eh (endlich) wieder vorbei bevor HTC auf den Zug aufspringt... Die Action-Cam klingt da deutlich interessanter, mal abwarten was HTC aus dem Hut zaubert.
 
Einfach ne saugute Idee. So ne Action-Cam ist doch was Feines. Beim Radeln oder Spazierengehen ist der Weg so immer "top im Kasten".
 
@Gordon Stens: Eine Actioncam beim Spazierengehen? Das stelle ich mir extrem rasant vor. Da kommt richtig Thrill auf. ^^
 
Bei einem normalen Handy (nicht Outdoor-tauglich) ist die direkte Verbindung in vielen ActionCam-Szenarien wohl eher wenig hilfreich, oder?!
 
Ja, ein grässlich rauschender 16MP-Mini-Sensor ist ganz bestimmt das, was man für eine maximal mit FullHD arbeitende Kamera braucht, wo knapp über 2MP für FullHD und etwa 6MP für Fotos völlig ausreichen. Tolle Idee HTC.

Ich habe eine ActionCam mit 12MP-Sensor und zu 6MP-Aufnahmen meiner Uralt-DSLR kann ich da keine wirkliche Verbesserung in der Bildqualität erkennen, wenn ich ein Bild aus geeignetem Betrachtungsabstand betrachte. Eher im Gegenteil: Das Rauschverhalten und das Purple Fringing ist bei der ActionCam schlimmer und die Verzeichnungen im Bild sowieso.
 
@nOOwin: Eine DSLR mit einer HandyCam vergleichen ist ebenso sinnvoll ;)
 
@starbase64: Nicht sinnvoll ist es, irgendeinen Flaschenboden als Linse zu nehmen der nicht einmal einen 6MP-Sensor mit einem halbwegs fehlerarmen Bild versorgen könnte und dann einen winzigen 16MP-Sensor dahinter zu packen, der dann eine Menge Speicherplatz pro gespeichertem Bild verschwendet um die Bildfehler des Objektivs möglichst hochauflösend zu dokumentieren und noch sein eigenes Rauschen hinzu zu addieren.

16MP-Sensoren haben schon im APS-C-Format keinen guten Signal-Rauschabstand und der wird gewiss nicht besser, wenn man die Fläche pro Fotodiode für den Mini-Sensor einer ActionCam noch weiter verkleinern muss, damit dort ebenfalls 16MP drauf passen.

Weniger Megapixel sind in dem Fall mehr: Mehr Aufzeichnungszeit auf derselben Speicherkarte und zudem weniger Rauschen, was zumindest zu etwas besserer Bildqualität führt.

P.S. Es war übrigens von einer ActionCam und keiner HandyCam die Rede, auch wenn das bei der Sensorgrösse und der Bildqualität vermutlich keinen wesentlichen Unterschied macht.
 
@nOOwin: Das spielt doch keine Roll, mehr MP verkaufen sich halt besser. Bin täglich in vielen Foren unterwegs und erlebe es jeden Tag. Für die meisten Leute zählen nur MP, alles andere wird schön geredet.
 
@nOOwin: Die Anzahl der Megapixel sagt nichts über die Bildqualität aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

HTCs Aktienkurs in Euro

HTC Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

HTC One M8 im Preisvergleich

Beliebte HTC Downloads