Internet Explorer 12 bekommt Chrome-ähnliche UI & Erweiterungen

Im Zuge der Entwicklung von Windows 9 "Threshold" kommt auch die zwölfte Ausgabe des Internet Explorers. Der IE12 wird zwar wohl nicht Teil der für Ende des Monats erwarteten Technical Preview sein, vorab sind aber dennoch einige sehr interessante ... mehr... Microsoft, Browser, Internet Explorer, Ie Bildquelle: Microsoft Microsoft, Browser, Internet Explorer, Ie Microsoft, Browser, Internet Explorer, Ie Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Juhuu! Wobei ich das alte Interface gar nicht soo übel fand. Über die Extension-Schnittstelle freue ich mich viel mehr. Der IE11 ist ja schon ziemlich brauchbar.

Ich habe gerade darüber nachgedacht, dass es cool wäre, wenn sie notepad.exe mal verbessern würden (ich weiss, ich bin eigentlich unverbesserlich :D) - Syntax Highlighting, Code-Folding und so :)
 
@notepad.exe: Hat doch schon jemand getan -> Notepad++ :D
 
@psykochris: :D Ich muss mich jetzt umbenennen :(

Gibt leider immer wieder Umgebungen, in denen man keine eigene Software installieren oder starten darf :(
 
@notepad.exe: Wohl wahr es ist ein geradezu erbärmlicher Texteditor. Wie gerade der größte Softwaregigant das sit ewigkeiten so durchzieht kann ich nicht nachvollziehen. So mal ein Texteditor mit features wie Syntax Highlight, Tabs für mehrere Dateien und Vergleich von Dateien schon von unseren Azubis nach dem ersten Lehrjahr anständig programmiert wird.
Aber es scheitert sicher einfach daran dass es nicht für notwendig erachtet wird und so muss immer extra Notepad++ und Co. herhalten
 
@D0N: Lass uns mal eben überlegen, wie viele Dateien es in Windows von MS gibt, die überhaupt mit Texteditor angezeigt werden könnten und bearbeitet werden sollten und/oder für die es nicht irgendeine Art von Anzeigeprogram oder separat erhältliches MS Programm zum bearbeiten gibt, hmmmh... ich finde gerade im Moment keine.
 
@Lastwebpage: Du hast noch nie mal "mal eben schnell" eine Konfigurationsdatei bearbeitet, oder? Gerade auf den Windows-Servern wäre das Klasse. Zumal man leider nicht immer eigene Software installieren darf :(
 
@notepad.exe: Dazu reicht mir Notepad vollkommen aus. ;) Sicher habe ich auch einen anderen Editor installiert, Notepad++, den nutze ich aber eigentlich nur um irgendwas einzulesen, was nicht in reinem Textformat vorliegt (Z.B. irgendwelche "Datenbanken" von Visual Basic Programmen) oder wo ich irgendwas sehr speziell editieren muss. (Z.B. im Spaltenmodus) für alles andere nehme ich Notepad, wenn ich sowas denn überhaupt mal brauche.
 
@D0N: Gut, vielleicht würde sich die EU auch dann wieder aufregen :D
 
@notepad.exe: Wahrscheinlich müsste man dann eine Editorwahl beim Installieren anzeigen^^
 
@D0N: Ihr lacht, aber genau das wäre wirklich zu befürchten. Es gab mal einen Artikel wo nebenbei gefragt wurde, warum sie Paint nicht weiter ausbauen, da war genau das die Antwort. :)
 
@crmsnrzl: Das ist mir schon bewusst jedoch schmälert das nicht die Lächerlichkeit dieser Entscheidungen. Somit ist das Lachen darüber denke ich legitim. ;)
 
@D0N: Es geht nichts über Sublime :)
 
@D0N: Dieser riesige Software Gigant bietet zufällig auch eine der besten IDEs und nennt dies schlicht VisualStudio. Notepad war, ist und wird immer nur ein einfacher Texteditor bleiben.
 
@erso: Notepad für einfache Arbeiten an Konfigurationsdateien, bei denen Syntax-Highliting, Code-Folding, etc. die Arbeit enorm erleichtern können.

Visual Studio für die Arbeit an der .NET-Plattform (bzw. früher VB). Was soll ich als Webentwickler (PHP / MySQL) mit VS? (Auch wenn VS eine sehr gute IDE ist).
 
@notepad.exe: VS kann mit recht wenig Aufwand durchaus sehr mächtig in einer PHP/SQL Umgebung sein, aber normal setzen Entwickler auf der Schiene auf Eclipse oder ein Produkt von JetBrains. Notpad -auch wenn es Notpad++ sein sollte- einer IDE im professionellen Umfeld vorzuziehen ist schlicht dumm. Btw wird Notepade tatsächlich weiterentwickelt, von MFC zu WPF zu Metro ;).
 
@erso: Ich verwende PHP-Storm von Jetbrains (du hast es geahnt!) und will Notepad nicht dafür missbrauchen (Das arme Notepad :(). Auf vielen Systemen gibt es aber keine Installation von einer ordentlichen IDE (Mal eben auf dem Server vom Kunden was machen) oder so. Es würde Sinn machen!!

Auf die Metro-Variante bin ich gespannt ;)
 
@erso: soll jetzt jeder der mal schnell ne config datei, ne bat, ne html oder xml... Datei angucken will gleich ne Riesen IDE installieren? o.O ich glaube nicht VS ist für Programmierer
 
@notepad.exe: aber bitte nicht wie notepad++, der ist einfach schrecklich verglichen mit notepad bezüglich performance &co. eher in Richtung notepad2 wäre cool
 
@notepad.exe: dem kann ich mich nicht anschließen. einige webseiten funktionieren nicht, insbesondere business seiten wie sap frontends. dies mag natürlich an der mangelnden anpassung seitens des anbieters liegen, dennoch finde ich es bemerkenswert das es hier keine lauffähige kompatibilitäts-ansicht gibt. des weiteren ist es ein knaller, das die hauseigene sharepoint-lösung, die wir in unserem unternehmen nutzen, nicht vom 11er unterstützt wird. wir müssen hier den 10er nutzen, da einige features wie z.b. das exportieren einer liste nach excel oder die bearbeitungsansicht schlichtweg nicht laufen. ein armutszeugnis!!
 
Wait.. Buttons LINKS NEBEN der Adressleiste? Die.. die... kopieren ja Chrome!!1! Oder Netscape.. oder sich selber.

Sorry, aber was ist da bitte "sehr ähnlich" zu Chrome? Diese UI-Entscheidung gibt es seit es Browser gibt. Erst der IE9 ist (als einer der wenigen) davon abgewichen.

Ansonsten nett mit den Erweiterungen. Ich hoffe, dass MS es da richtig macht und SEHR auf die Community hört. IE mit guten Addons und ich bin entgültig weg vom Firefox.
 
@Slurp: Man kann auch nur die halbe news lesen...
 
@blume666: Mehr braucht man auch nicht, denn die eigentlichen Infos der News kommen erst in den letzten zwei Absätzen.
 
@blume666: Das steht aber erst im letzten Satz des vorletzten Absatzes. Und es ist nun mal Fakt, dass die Vor- und Zurückbuttons eigentlich überall schon immer links vor der Adressleiste waren. Somit ist diese Aussage "Auch die Position der wichtigsten Browser-Knöpfe (Vor, Zurück und Aktualisieren) ist "sehr ähnlich" wie bei Chrome umgesetzt, also links von der nun wohl mittigen Adressleiste." überflüssig, denn da sind sie jetzt schon und waren da auch schon lange bevor es Chrome überhaupt gab...
 
Vernünftige Addons sind natürlich ein echter Traum, paßt aber mit Chrome als Vorbild nicht so recht zusammen. Hoffen wir mal daß sie sich da eher an Firefox orientieren, welcher zumindest früher sehr gut angepaßt werden konnte.
 
@Johnny Cache: Und was genau kannst du jetzt nicht mehr in Firefox anpassen was früher ging?
 
@Michael96: Da sind etliche gute Addons flöten gegangen. Für mich ganz dramatisch sind welche die Tabverwaltung beeinflussen. Mit den TabGroups Manager war es beispielsweise möglich problemlos duzende Gruppen zu managen und wenn man sie gerade nicht brauchte einfach beiseite zu schieben und mit zwei Klicks wieder zurückzuholen. Addons wie BarTab, welche ungenutzte Tabs aus dem Speicher entladen konnten, funktionieren nicht mehr richtig und auch ein Addon welches in der Lage war Scripte im Hintergrund anzuhalten wird nicht mehr unterstützt.
Das sind nur ein paar Funktionen die ich immer noch sehr vermisse, verloren habe ich in all den Jahren, besonders seit dem Rabbit Release Cycle, deutlich mehr als nur diese wenigen.
 
Der größte Nachteil vom IE ist, dass er nur unter Windows läuft, Firefox oder Chrome lassen sich auf jeder Plattform (außer WP) wunderbar synchronisieren.

Ich denke auch, dass die Erweiterungen und die Anpassbarkeit ähnlich eingeschränkt sein werden wie bei Chrome.

Nichts desto trotz, ein richtiger Schritt.
 
@OttONormalUser: Ein IE unter Android, Linux und OSX(früher gab es den ja für Apple), währe nicht schlecht. Den IE benutze ich iMo nur ab und zu. Am Liebsten FF,Chrome, dann noch Opera in der Reihenfolge :)
Von der Bedienung, bis zur graphischen Oberfläche ist der IE ist mir einfach zu zurückgeblieben.
Gut finde ich an ihm, dass er ziemlich schnell ist. Reicht vielleicht nicht ganz an Chrome ran, aber von der Performance steckt er den FF in die Tasche.
 
@M4dr1cks: Laut den Benchmarks der letzten Jahre ist Firefox ewiger zweiter, und IE und Safari die Schlusslichter, ich kann dein in die Tasche stecken also absolut nicht nachvollziehen, und bemerke das an meinem Arbeitsrechner auch nicht.
 
@OttONormalUser: Ich richte mich nicht nach irgendwelchen, Benchmarks. Ich sehe das aus der Praxis. Beim Seitenaufbau ist der IE oft schneller als der FF.
 
@M4dr1cks: Mag sein, sieht in meiner Praxis aber anders aus, deshalb darf man das aber nicht verallgemeinern.
 
@M4dr1cks: ich habe ein UltraHD Display und das ist Chrome sehr träge.
 
@OttONormalUser: Ist es ja auch nicht. Du wirst aber zugeben, dass die ganzen Addons, die es für den FF gibt, auch einen Nachteil haben und den Browser ausbremsen.
 
@M4dr1cks: Manche ja, gebe ich zu, aber dann liegt es ja an Addons ;)
 
@OttONormalUser: Bist du Arzt? :O
 
@notepad.exe: Deutsche Sprache ist herrlich ;)
 
@OttONormalUser: :D :D
 
@OttONormalUser: Das kann ich ebenfalls nicht bestätigen. Der Seitenaufbau ist der IE bei mir der klar Erstplatzierte. Dann folgt Chrome und dann folgt Firefox.
 
@knirps: Empfinde ich auch so. Die meisten Benchmarks testen ja nur JS-Kram. Und zwar so extrem, wie es auf keiner Webseite zu finden ist, mit zigtausend Loops um ein paar Millisekunden Differenz herauszubekommen, die man in der Realnutzung sowieso nicht spürt.

Was aber praktisch kaum ein Benchmark testet, sind die Rendergeschwindigkeiten - also wie lange es dauert eine normale Webseite zu zeichnen, und da empfinde ich den IE deutlich schneller. Was nützt es, wenn das JS 0,05ms schneller ist, aber das finale Rendern dann 500ms länger dauert. Man sollte immer nur messen, was zeitlich unterm Strich rauskommt bis die Seite wirklich dargestellt wurde und nicht nur einzelne Funktionen davor messen, die am Ende nichts darüber aussagen, wie schnell der User die Seite wirklich zu Gesicht bekommt.
 
Juchu, noch mehr Einheitsbrei bei den Browsern. Gut, das UI des IE ist derzeit ziemlich besch...eiden, aber wozu brauchts noch verschiedene Browser, wenn sowieso alle gleich sind?
 
@TiKu: Sie sind ja nicht gleich, dass wird nur leider immer rum erzählt, sobald ein Hersteller ein Detail so gestaltet wie ein anderer, und es auch noch frech an die selbe Stelle setzt. Oo

Und weil einem das nicht gefällt, wechselt man dann zu dem Browser, aus dem es kopiert wurde...... kopfschüttel.
 
@TiKu: Das klingt wie: "Wieso brauchts mehrere Autos wenn doch eh alle nur von A nach B fahren?"
Wenn es nur einen Browser geben soll, wer bestimmt denn die Weiterentwicklung? Google? Apple?
Außerdem gibt es noch mehr Aspekte außer die GUI. Die ganze Technik unten drunter, was die Leute meistens nicht sehen.
 
@TiKu: Ich fände es gut, wenn Microsoft,Mozilla, Google, Opera und Apple auf einen gemeinsamen Standart von der Oberfläche, sowie Bedienung einigen könnten. Viele Leute sind oft überfordert, wenn sie einen Browser gewohnt sind, auf der Arbeit, oder bei Freunden dann mal einen anderen Browser vorfinden.
 
@M4dr1cks: Das wäre die größte Innovationsbremse, die passieren könnte.
 
@TiKu: Das ist Ansichtssache. Von den meisten Innovationen bekommt man als Normalanwender(zu denen ich mich auch zähle), gar nichts mit. Weil sie passieren ja quasi unter der GUI.
 
@M4dr1cks: Prinzipell wäre ich gegen sowas, allerdings könnte ich mich tatsächlich für eine Default-GUI die man per Shortcut aktivieren kann begeistern. Kein normaler Mensch würde sich mit meinem mit fast 40 Addons modifizierten Cyberfox zurecht finden, aber durch schnelle Umschaltung auf eine einheitliche GUI wäre selbst das möglich. Würde sicher auch den Support erleichtern.
 
@Johnny Cache: Das ist eine super Idee, müsste nur mal ein Browserhersteller drauf kommen, anstatt zu versuchen alle in ein Korsett zu zwängen, nur weil die Masse mit Anpassungen nichts anfangen kann.
 
@M4dr1cks: Was, bitte schön, ist denn an einem Browser so kompliziert, dass man es nicht auf den ersten Blick verstehen könnte? Die Buttons links oder rechts von der Adressleiste - uii das wird doch keinen überfordern?

Die Optionen und Einstellmöglichkeiten, die sich natürlich unterscheiden, bekommt der Durchschnittsuser eher selten zu Gesicht, und selbst da wird es auch nicht soo schwierig.
 
@rallef: Ich verstehe es auch nicht, was da so kompliziert ist, aber ich habe es öfters erlebt, wie Leute überfordert sind und am Rad drehen, weil sie statt IE den FF vor sich hatten. Für dich und mich ist das vielleicht einerlei, welchen Browser wir vor uns haben. Für andere aber leider nicht.
 
@M4dr1cks: Also ich schaue mir die Browser der letzten 20 Jahre an und sehe eigentlich einen gemeinsamen Standard (bis auf ein paar wenige Ausnahmen): oben Adressleiste, links daneben die Steuerbuttons, heutzutage dann darüber die Tabs und (sofern vorhanden) rechts neben der Adressleiste die Suche. Trifft auf eigentlich alle zu
 
Weiß eigentlich jemand ob es den IE12 noch für Win7 geben wird?
Würde es nämlich schade finden wenn dieser ausschließlich Win8&9 vorbehalten werden würde.
 
@XP SP4: Da der IE12 aller Voraussicht nach, nach dem ende des Mainstream Supports kommt ist es unwahrscheinlich dass er für Windows 7 kommt. Es könnte sein dass es ihn für Windows 7 geben wird aufgrund einer politischen/marktpolitischen Entscheidung aber anhand der Support LifeCycle dürfte er nicht kommen.

Offiziell hat sich MS dazu noch nicht geäussert - nach derzeitigem Stand würde er aber nicht für Windows 7 kommen.
 
@0711: Im "Internet Explorer Developer Channel" gibt es die aktuelle Entwickler-Version des IE12 auch für Windows 7, in 32- und 64-Bit. Warum sollte es die Final dann nicht auch für Windows 7 geben?
 
@departure: Wie gesagt, nach offizieller Redensart - derzeit - dürfte der ie12 nicht für Windows 7 erscheinen da er nach dem Mainstream Support erscheint, es würde nicht der LifeCycle policy entsprechen (aber auch nicht widersprechen) wenn er für Windows 7 veröffentlicht wird.

Auszuschließen ist es natürlich nicht dass er veröffentlicht wird aufgrund der aktuellen marktverteilung.
 
@0711: Sind denn die ersten 5 Jahre für Windows 7 schon vorüber? Weiß jetzt gar nicht mehr, wann W7 SP0 herausgekommen ist. Falls ja, wäre Deine Annahme logisch. Dein letzter Satz trifft es aber vermutlich eher, nachdem W7 derzeit das am stärksten genutzte Windows ist, wäre Microsoft dumm, den IE12 nicht auch für W7 (und natürlich auch für den W2K8R2-SRV) bereitzustellen.
 
@departure: LifeCycle start war 22.10.2009 (um den dreh dürfte auch der release gewesen sein)
Ende Mainstream ist 13.01.2015
http://support.microsoft.com/lifecycle/search/default.aspx?sort=PN&alpha=Windows+7&Filter=FilterNO
 
@0711: Verstehe, Danke. Wenn's dabei, ob W7 noch den IE12 noch kriegt oder nicht, wirklich um den Status der Support-Phase geht, dann wird's demnach nichts mit IE12 für W7, da könntest Du also Recht haben. Wie gesagt, merkwürdig ist dennoch, daß die jetzige, frühe Entwicklerversion aber für W7 existiert. Und dumm wäre Microsoft obendrein, wenn sie den IE12 nicht für W7 bringen. Nun denn, wir werden sehen. Danke nochmal.
 
Das große Heulen kann ein Ende haben, man kann sich aussuchen ob Startscreen oder Startmenü. Microsoft hat tatsächlich gelernt.
 
@knirps: Gelernt ist vielleicht etwas übertrieben. Es erscheint mir eher wie ein trotziges Kind, welches nur das nötigste macht was man ihm sagt und es einem mit einem patzigen "Da!" vor die Füße schmeißt.
 
@Johnny Cache: Nein, den Eindruck habe ich nicht.
 
Ist schon bekannt ob der IE12 auch noch für Windows 7 erscheinen wird?
 
@softwarejunkie: siehe o6
 
Ohnoez :(

Hoffentlich behalten sie ihre trackingschutzliste und co bei und machen den browser nicht nur noch zu einem gerüst für addons
 
@0711: Jep, der Grund warum ich den IE nutze, er bietet mir so ziemlich alles was ich brauche ab Werk.
 
Ich bin ja mal wirklich gespannt wie das Update von Windows 8.1 auf Windows 9 auf Tablets (in meinem Fall ein Dell Venue 8 Pro) laufen wird.
 
Ich hätte es bislang nicht für möglich gehalten,das auch MS nun Erweiterungen für ihren Browser zu lässt.Auch hier hat MS ein Doppel-Plus verdient.Fazit:Nun muss MS ihren Browser noch richtig schnell machen,dann dürfte das Wettrennen um die Browser-Krone neu eröffnet sein .
 
@Fanta2204: Die Unterschiede bezüglich der Geschwindigkeit sind unter den Browser so gering, dass du es als Mensch rein physisch gar nicht in der Lage bist es zu bemerken. Zwar werben einige Hersteller mit der Geschwindigkeit, aber es ist oft ein Unterschied der schneller als ein Wimpernschlag ist. Oder anders rumgesagt, einmal zwinkern ist langsamer als die Geschwindigkeitsunterschiede zwischen den Browser.
 
@Fanta2204: Wo genau sind die aktuellen IE denn langsam?
 
@Slurp: Ist nicht langsam, aber damit Lieschen Müller in Zukunft wieder den IE nutzt, muss er beim Computerbild-Test im Performance-Rating an 1. oder 2. Stelle stehen.
Ist leider nunmal so :/
 
@Fanta2204: Wir werden sehen, was daraus so wird. Bisher war es ja so, dass es eher eine übersichtliche Anzahl von DLL Plugins gibt, da diese etwas mehr Aufwand erfordern, als irgendwas Script basierendes. Bei Chrome ist es nicht passiert, da kenne ich viele, und ich gehöre auch dazu, die Chrome ohne Script-Addons verwenden, wenn jetzt aber viele, eher Otto-Normal-User, den IE mit irgendwelchen vermurksten und/oder überflüssigen Script-Addons verwenden, werden wir sehen, ob das für den Großteil der Nutzer wirklich so viele Vorteile hat.
 
@Fanta2204: Bei mir zuhause ist der IE11 schneller als Chrome, aber wegen der Erweiterungen und Bookmarksynchro nutze ich lieber Chrome.
 
Ein Plugins-Store finde ich eine super Idee. Es gibt zwar für den IE mehr als genug Plugins und Add-ons, aber eben nicht zentral auf einer Seite zugänglich wie z.B. beim Firefox. Dies macht es eben unter dem IE schwerer die richtigen zu finden. Man merkt dies besonders, wenn Laie sich darüber beschweren, dass es unter dem IE angeblich keinen Werbeblocker geben soll, obwohl es auch für den IE AblockPlus gibt usw.! Ok, dass sind auch meistens nur Basher und nicht einfach Leute die es nicht besser wissen.

Die Verwaltung der Plugins und Add-ons finde ich aber unter dem IE gelungen und sehr übersichtlich. Habe also nicht den Wunsch, dass da allzu viel geändert werden sollte.
 
@Rumulus: Die Plugin Verwaltung im IE finde ich auch ganz brauchbar bis gut. Aber wenn ich mir iegallery.com so ansehe... selbst die anderen Vorgängerversionen von sowas, wie z.B. die live Gallery für Vista Gadgets waren ähnlich übel. (Ich finde den Windows Appstore auch nicht wirklich berauschend) Wenn MS das genauso macht wie Chrome, also Download und Installation ausschließlich von iegallery.com, aber iegallery.com nicht entscheidend verbessert, könnte es dass mit einer halbwegs brauchbaren Nutzung dieser Script-Plugins gewesen sein.
 
@Rumulus: ich glaube bei der plugin Unterstützung geht es vor allem auch um die modern ui variante.
Eine zentrale stelle gibt es schon...irgendwie
http://www.iegallery.com
 
@0711: Ja irgendwie... nur findest du da "richtige" Plugins? Wenn ich mal, Suchanbieter, Trackinglisten Webslices (Schnellinfos) oder irgendwelche Buttons die nur Links einblenden ignoriere, finde ich da gerade mal den Flash Player und den SVG Viewer von Adobe. (Aber auch nur, wenn ich auf USA umschalte)
Nur auf 1 bis 5 Sternchen zu klicken, nachdem man sich, wie auf vielen MS Seiten leider immer noch üblich, separat angemeldet hat, ist einfach zu wenig. Keine Möglichkeit einen Kommentar zu schreiben, keine Anzeige des Autors und selbst eine "Melden" Funktion fehlt. Und btw, "Diese Website wird von Tag Creative Studios gehostet" WTF?
Also DIESE Seite und IE Script-Addons, dass wird nichts, nichts halbwegs Vernünftiges.
 
@Lastwebpage: Genau auf die Betonung "irgendwie"! Stimmt schon, dass es etwas von MS gibt, aber leider findet man dort nicht die , die man wirklich braucht. Was ich will, ist so etwas:

http://www.chip.de/Downloads-Download-Charts-Top-100-der-Woche_32368489.html?xbl_category=59363

Warum die Anbieter es nicht auf der MS Seite veröffentlichen, weiss ich nicht, aber ich denke, dass sie ihre Gründe haben.
 
@Rumulus: irgendwie finde ich es aber auch gut dass man dort die ganzen toolbars nicht findet :D
 
Wurde ja auch mal Zeit nach den ganzen Jahren, das sie diese altbackenen Kiste auf Vordermann bringen.
 
wow, ms typisch mal wieder jahre zu spät. ich werde ihn dann aus prinzip nicht nutzen. wer so lange pennt wie ms, hat es nicht verdient. bei der nächsten änderung dauert es dann wieder 5 jahre?
 
@Mezo: Der übliche IE Nutzer hat auch nicht nach Addons verlangt und die meisten werden diese wohl auch weiterhin nicht nutzen, alle anderen nutzen eh andere Browser aber selbst beim 0815 Firefox und Co Nutzer sind bis auf irgendwelche versehentlich installierten Addons (darunter oft Schadsoftware) oft auch keine zu finden da sie von dieser Möglichkeit teils garnichts wissen.
 
@PakebuschR: der übliche IE Nutzer ist auch der, mit den Sicherheitsproblemen im System.
 
@cptdark: Gibt auch durchaus bedachte Internet Nutzer die den IE nutzen, würde sogar von der Mehrheit ausgehen, zudem gerade bei Firefox und co haben viele durch die Addons sich erst etwas eingefangen.
 
@PakebuschR: fakt ist, ohne brain 2.1, ist jeder browser ein problem ... v.a. dank der netten toolbars jedes zweiten installers :(
 
Klasse, wenn es jetzt noch eine Möglichkeit gäbe bei dem das Startmenü auf Monitor 1 aufgeht wenn man die Win-Taste drückt/klickt und bei dem Monitor 2 der Startbildschirm und es gespeichert wird auf welchem Monitor man die Win-Taste geklickt hat, so das man wenn man diesmal die Win-Taste drückt das Menü sich öffnet bei dem es zuletzt offen war(Windows 8 Funktion, bei 8.1 entfernt...) dann wäre es perfekt.
 
"Der IE beherrscht schon jetzt Plugins, die Umsetzung ist aber bei weitem nicht so komfortabel wie bei der Konkurrenz. Auch daran will Microsoft arbeiten, Neowin schreibt, dass hier ebenfalls Chrome das Vorbild ist und die Redmonder eine ganz ähnliche Lösung (womöglich ebenfalls mit einem Store) anstreben." Wenn dies stimmt und es gut umgesetzt wird dann werde ich wohl komplett auf IE setzen anstatt IE + FF.
 
Facebook Zitat:

Ich denke man will nur verhindern, das der IE ganz schlapp macht, Chrome ähnliches Design mit Extensions. Microsoft hat wohl etwas Befürchtung wegen der anwachsenden Konkurrenz und will jetzt nachlegen um die Massen an User zu beeindrucken
 
@Futurestar: Dem Durchschnitts IE Nutzer sind Addons egal und ähnlich sind eigentlich alle Browser was vielleicht auch daran liegt das das Bedienprizip weitestgeshend überall das selbe ist
 
Internet-Explorer? Hab ich schon mal irgendwo gehört...aber wo? *grübel*
 
@tommy1977: ja, mir ist auch irgendwie so ... ;)
 
Wenn der neue IE dann 2015 herauskommt, wird er endlich auf dem Technologielevel von 2010 sein.
 
@Marten E. Vanderveen: Wenn Du mit "Technologielevel" Dinge meinst, die noch nicht standardisiert sind, könntest Du recht haben (wobei dann 2010 trotzdem nicht stimmt). Seit IE11 hält sich Microsoft akribisch an offiziell verabschiedete Standards, weil ihnen in der Vergangenheit (zurecht) vorgeworfen wurde, sich eben nicht an Standards zu halten. Wenn andere Browser sofort auf jeden neuen Technologiefummel aufspringen, dann mag das für Dich befriedigend sein, doch Microsoft kann sich das der vielen Firmenkunden wegen gar nicht leisten. Wenn ein Standard fest und offiziell verabschiedet ist, kommt er in den IE, fertig und basta. Finde ich so O.K..
 
@Winfuture: Wieso erwähnt ihr nicht, dass der neue Opera fast das gleiche bietet wie Chrome? Dieses gepushe von Chrome geht mir echt auf den Sack.
 
@Skidrow: kunststück, ist ja auch fast die selbe Engine ...
aber Opera war vor dem wechsel derselbigen leider zu vielen Seiten inkompatibel und es gab keinen brauchbaren AdBlocker
 
Ich würde mir sehr wünschen wen Active X erneuert oder endgültig entfernt wird. das teil ist fast so alt wie der PC selbst.
 
Ich nutze den IE zwar nicht, sondern Chrome, aber vom Technischen her ist der IE mittlerweile (!) echt klasse.
 
Wahnsinn, wie schnell die sind ...
Fiel mir auch bei VisualStudio auf, das kann C99 (von 1999) erst ab Version 2013 ... sehr flott...
 
Oh Lord, was ein chaotischer Mist. Ist es nicht mal moeglich das Microsoft mal die Nutzer fragt was die denken oder wollen? So einfach mal per Update eine Software einspielen die die Nutzer fragt was die moegen oder nicht, das man so nicht mehr so etwas fuerchterliches bekommt. Ich habe den Internet Explorer erst mal gar nicht als diesen erkannt und vor allem garnicht als etwas auf dem gerade Internet laeuft. Mit Windows 8 dachte ich das die Spitze des Muells gebaut wurde. Aber das Windows 9 Video zeigt mir nun das man alles noch schlimmer machen kann. Jetzt ist die absolut superhaessliche Ritter Sport Optik noch kombiniert mit einem Startmenue das nicht dazu passt und bei dem Versuch beides zu kombinieren bricht das Chaos aus. Warum kann Apple alles schoen machen und Microsoft brennt einem die Augen aus mit dem Quatsch den die bauen ? Wie schon frueher gesagt bin ich durch den massiven Windows Frust jetzt dabei aus meinem Linux Hobby eine permanente Sache zu machen. Windows 7 habe ich ja schon nur noch benutzt weil's auf dem computer war. Aber das Windows 8 von dem Computer meiner Frau haben wir ersetzt nach Wochen und Wochen an Frust und Unverstaentniss. Und nach den dem Video von Win9 ist mir klar das Windows fuer 100%tig gestorben ist nach fast 25 Jahren Windows und Microsoft. Egal wie gut es sein soll, egal wie schnell es sein soll, es ist NICHT MEHR selbsterklaerend oder intuitiv zu bedienen wie die alten Windwos Versionen. Heute muss man erst wieder einen Lehrgang um zu verstehen wie man was simples macht. Meine Frau arbeite in einer Bank in der EDV Abteilung und ich war 15 Jahre EDV Techniker und mit Win8 mussten wir jede Kleinigkeit erst im Internet suchen. Es war wie Porsche fahren mit Trabbi Motor. EIN KRAMPF. Und was ich hier mit Win9 sehe macht die Haesslichkeit noch chaotisch. Was soll's. Nicht mehr mit mir.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles