SanDisk bringt erste SD-Card mit einem halben Terabyte Speicherplatz

Der Speicherspezialist SanDisk hat eine neue SD-Karte vorgestellt, auf der erstmals eine Kapazität von einem halben Terabyte erreicht wird. Diese soll in erster Linie die gestiegenen Kapazitäts-Ansprüche professioneller Nutzer befriedigen, teilte ... mehr... Speicher, Sandisk, SD-Karte, Extreme Pro SDXC UHS-I Bildquelle: SanDisk Speicher, Sandisk, SD-Karte, Extreme Pro SDXC UHS-I Speicher, Sandisk, SD-Karte, Extreme Pro SDXC UHS-I SanDisk

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nun noch das Ganze in Micro und perfekt wäre es.
 
@Kiebitz: ansich hast du völlig Recht, wollte es auch fast so schreiben, dann holte mich aber der Gedanke ein: wirds mein Z10 handhaben können ? Also ich meine, vom vor dem kaufen können erstmal im Lotto gewinnen müssen mal ganz abgesehen: 64 Giga geht ja problos, aber 512 ? *fg
 
@DerTigga: Der SD-XC Standard definiert die maximal mögliche Speichergrösse auf 2TB von daher sollten eigentlich alle Geräte die mit SDXC klarkommen die 512GB unterstützen.
 
@psyabit: Du bist dir da sicher, das das für Micro SD Kärtchen gilt bzw. dieser Standard die mit einschließt - und nicht nur "normal große" SD Karten meint / bedient ?
 
@DerTigga: SDXC hat ja primär mal nichts mit der Grösse zu tun. Es ist sicherlich schwieriger bei den Micros da offensichtlich weniger Platz zur Verfügung, aber gilt auch für die microSDXC Karten.
 
@DerTigga: Das LG G3 unterstützt MicroSD bis 2TB, die Speicherkapazität der größten MicroSD die gebaut wurde beträgt 1TB.
 
@BrakerB: Das würde jetzt dem Artikel widersprechen.
 
@BrakerB: 1TB auf MicroSD Card größe sind aber auch schwer vorstellbar, mit der Technik ne SSD bauen, da wärn 100TB SSDs ja nix
 
@Wumps: Die Geschwindigkeit der SSD dürfte dann aber grütze sein.
 
@BrakerB: wohl eher 1Tbit
 
@Kiebitz: Die geradezu lächerliche Schreibdatenrate und der völlig irre Preis machen das Teil aber wieder völlig unbrauchbar. Der SDXC UHS-I Standard soll wohl bis 104Mb/s bieten, laut wiki sind aber bis zu 300Mb/s geplant. Würde die Sandisk jetzt schon die 300Mb/s anpeilen (sagen wir mal 200-250Mb/s), wäre der Preis wohl möglich noch gerechtfertigt wenn auch trotzdem noch unbezahlbar.
 
@Kiebitz: und etwas Günstiger ^^
 
geilo :D immer her damit, flash soll die welt regieren
 
8 tb ssds gibt es ja schon nur absolut unbezahlbar
 
$799,99 ...echt günstig...

da sieht man das raffen hoch im kurs steht...da die ja nicht den speicher per handarbeit herstellen.
 
@anon_anonymous: Es scheint bisher nur eine 256GB SDXC von Lexar zu geben, gibt es ab rund 250€. 800$=620€ - Vermutlich auf 650€ aufgerundet, für eine UVP ist das doch noch im Rahmen.
 
@orioon: http://www.picstop.co.uk/memory-cards/sdxc-memory-card?price=440- ca. 570€ :) edit: http://geizhals.at/de/?fs=sdxc+lexar+256GB&in= gibts auch für unter 250€ sogar die schnellere variante mit 90MB/s Lesen
 
@Recruit: Das erste Angebot von meinpaket.de solltest du nicht mitzählen (keine Bewerungen). Bei Jacob Elektronik bist du inkl. Versand schon leicht über 250€, ist also sogar nocht etwas zu gering angesetzt. Ich bleibe dabei: Der Preis ist erstmal in Ordnung. Professionelle Fotografen werden das ohne mit der Wimper zu zucken von Ihrem Arbeitgeber bekommen, sofern sinnvoll
 
@anon_anonymous: Also ich sehe dein Problem nicht. So funktioniert Marktwirtschaft nun einmal. Erst spricht man die Leute an die viel verdienen, damit die Entwicklungskosten reinkommen. Wenn die Verkäufe dann nachlassen fallen die Preise und es wird die Mittelschicht angesprochen.

Einfach 1-2 Jahre warten und das Ding liegt auch für 10 Euro im Regal.

War doch schon immer so, dass Leute die nicht warten können einfach tiefer in die Tasche greifen müssen.
 
Das bedeutet also, dass man einen SDXC Kartenleser mit USB3.0 braucht, oder?
 
Was rechtfertigt ein solcher Preis? Außer die Entwicklung?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen