Gear VR: Samsungs Virtual-Reality-"Hülle" wird 199 Dollar kosten

Auf der IFA hat der koreanische Hersteller Samsung seine "Version" der Virtual-Reality-Brille vorgestellt, einen Preis nannte man in Berlin jedoch nicht. Den hat ein Samsung-Vertreter nun aber nachgereicht und 199 Dollar als Einführungspreis ... mehr... Samsung, Virtual Reality, Headset, Gear VR Bildquelle: Samsung Samsung, Virtual Reality, Headset, Gear VR Samsung, Virtual Reality, Headset, Gear VR Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Meine Glaskugel sagt mir: Das Ding wird floppen!
 
@martl92: Da brauch man keine Glaskugel für :).
 
@martl92: Mein Kaffeesatz sagt mir, dass es genug Verrückte geben wird, die das Ding unbedingt haben müssen, denn der Mensch muss einfach alles mitmachen, das von der Industrie als toll angepriesen wird.
 
Da hat wohl jemand "ambitioniert" mit "wucher" vertauscht :). Ich frage mich immernoch was die Kombi bringt?! Weil so lange ich nicht sicher sein kann dass dieses "Gestell" nicht auch für zukünftige Geräte funktioniert, kann ich mein Geld auch in den Brunnen werfen - da höre ich dann wenigstens wie es plumpst. Das nächste ist, dass der SoC das komplette VR berechnen soll?! In QHD?! Wenn da jetzt wenigstens ein Video-Eingang dran wäre, damit das Teil eine Art "Samsung Rift" ist...
 
@RocketChef: Mit Sicherheit kann die Halterung ausgetauscht werden.
 
@-adrian-: Nein die Halterung kann nicht getauscht werden. Ich hatte die schon in der Hand gehabt (IFA).
 
@basti2k: Sieht auf Bild Nr 2. doch sehr danach aus
 
@-adrian-: In dem Bild (vom 13.08.) mit dem offensichtlichen Prototyp war auch noch ein Note 3 abgebildet. Trotzdem war vom Note 3 für das Gear auf der IFA keine Rede.
 
Ich hab das Teil auf der IFA ausprobiert (Halle 18 bei Vodafone), genauso wie die Oculus Rift (Halle 16 bei Intel oder Halle 17 bei der CT). Obwohl beide Brillen ein Samsung-Handy Display verwenden (Samsung VR die das vom Handy, und bei der Oculus Rift ist ein Note3-Display drin). Kann diese Lösung nicht mit der Oculus Rift mithalten.

Meine Meinung ist, das die Samung-Lösung einfach ein Versuch ist, die Oculus Rift zu kopieren.
 
@basti2k: Da Samsung und Oculus zusammenarbeiten und Technik jeweils vom anderen Gerät drinsteckt, kann man kaum von "Kopieren" sprechen.
 
Immer das selbe bei Samsung. Irgendwo gibt es einen neuen Technik-Hype und Samsung muss dann schnellschnell eine shcnell zusammengeschusterte Scheiße veröffentlichen, die dem Hype und dem Ruf der Produkte anderer Hersteller eher schadet. Siehe Smartwatch, siehe Fingerabdrucksensor im Smartphone, siehe Pulssensor im Smartphone, siehe Gear VR, siehe abgerundetes Display am Note Edge.
 
@0xLeon: Samsung ist doch bereits Partner bei der Oculus. Ansonsten haste recht - oft wird schnell was hinterhergeworfen.
 
@wertzuiop123: Aber auch nur, um auf den VR-Zug noch schnell aufzuspringen und irgend sowas halbgares wie Gear VR auf den Markt zu werfen.
 
@0xLeon: Erstmal informieren, bevor du so ne geschäftsschädigende Scheiße erzählst...
 
@Gordon Stens: Kannst du auch irgendwas nennen, worüber ich mich informieren sollte und nicht nur rumstänkern?
 
@0xLeon: Hirn anschalten, Augen auf, und dann versuch wenigstens EINMAL selbst zu denken, dann kommst du schon selbst drauf, weil is echt nicht schwer.
 
@Gordon Stens: Nenn mir doch etwas, wo Samsung im Smartphone-Bereich wirklich innovativ war. Und bitte, lerne mal, richtig zu diskutieren. Das hier ist beleidigend und absolut unterstes Niveau. Kennst du mich, dass du mir so eine Scheiße unterstellen kannst?
 
@0xLeon: Im Innenleben, Chips und Display usw. Beliefern viele Hersteller, auch Apple, auch wenns weniger geworden ist. Bei den Geräten selbst (Gesamtpaket) ist da weniger "Innovation", eher Schnickschnack und Spielereien. Die Software ist ja eher mau
(Was ist schon Innovation? Nehem das Wort ungern in den Mund. Gabs eher zu Beginn einer neuen Geräteklasse, z.B. erstes Iphone usw.) -
 
@0xLeon: Unterstes Niveau?
Du bist doch derjenige, der ständig von "Scheiße" redet.
Wie es in den Wald schreit...
 
@Gordon Stens: Wo rede ich hier bitte »ständig« von Scheiße? Hast du alle meine Kommentare gelesen? Und habe ich dich persönlich angegriffen? Komm mal runter, was is eigentlich dein Problem?
 
Also ich würde vielleicht 80€ dafür bezahlen. Das ist doch nichts außer Schaumstoff, Plastik und zwei Linsen.
 
Würde das Teil 99USD Kosten und z.B mit dem Galaxy s5 funktioneren (das besitze ich) dann würde ich es mir kaufen. So auf keine Fall. Bin ein grosser VR Fan. Warte auf die Oculus Rift für den PC...
 
Da kauft man sich ja lieber die Pappbrille von Google für 20€ (inkl. Linsen). Was hat sich Samsung da nur gedacht. Eine Fehlentwicklung epischen Ausmaßes *facepalm*
 
Für mich nur interessant, wenn auch für Note3 nutzbar... ich hol mir doch kein Note4 dafür..
 
angeblich ist ein 5x genauerer bewegungssensor in der hülle eingebaut als im handy. daher wohl auch der teure preis. vergleichbare systeme gibts zwischen 30-100 euro auf amazon. (allerdings ohne zusatzsensor und recht billig in der verarbeitung. das cardboard z.b. hat keine bänder zum befestigen und zusätzlich wird die pappe an der stirn vom schwitzen weich). ich freue mich schon auf die samsung lösung, da ich schon immer note fan war und das 4er schon bestellt ist, kommts auf die paar taler auch nicht mehr an. dafür bekommt ihr ein vr system, wofür ihr vor wenigen jahren noch 4 eckig geld hättet hin legen müssen. motion tracker für alte vr brillen waren erheblich teurer als 200 euro... wie oculus predigt, muss das headtracking innerhalb <0,02 sekunden stattfinden, sonst ist es einfach nicht real genug
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Samsung Galaxy S7 im Preis-Check