Sony erklärt: Darum haben wir kein 2K-Display ins Xperia Z3 gebaut

Der japanische Elektronikkonzern Sony hat für sein neues Flaggschiff-Smartphone Xperia Z3 einiges an Lob erhalten. In einer Sache können Konkurrenten allerdings mit deutlich höheren Spitzenwerten aufwarten: Bei der Display-Auflösung. mehr... Smartphone, Android, Sony, Ifa, Xperia, IFA 2014, Flaggschiff, Xperia Z3, Xperia Z3 Compact Bildquelle: Sony Smartphone, Android, Sony, Ifa, Xperia, IFA 2014, Flaggschiff, Xperia Z3, Xperia Z3 Compact Smartphone, Android, Sony, Ifa, Xperia, IFA 2014, Flaggschiff, Xperia Z3, Xperia Z3 Compact Sony

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Oder auch kurz: "warum haben wir keins verbaut? WEILS UNFUG IST!"
Danke Sony.. wenigstens einer
 
@Slurp: Es kommt immer darauf an, wer behauptet, dass es Unfug ist.
Bei einer gewissen anderen Firma kann ich mir durchaus vorstellen, dass die meisten die Unfug-Erklärung als Unfug abgetan hätten.
 
@Slurp: Ich sehe das genau wie du... finde es auch total quatsch...
 
@Slurp: Für den normalen Gebrauch macht es wenig Sinn, das stimmt, vor allem bei kleineren Diagonalen, aber bei dem Note 4 bzw. Edge macht es sehr wohl einen Sinn mit der VR-Brille, da der Bildschirm geteilt wird und jedes Auge nur eine bestimmte anzahl von Pixeln sehen kann.
 
@Slurp: eins haben sie nicht gesagt: höhere Auflösung -> größere last auf den Prozessor. erste version des sgs5 gegen mein xperia z ultra versagt im performance Bereich weil die cpu im sgs5 "zuviel" zu tun hat. mehr pixel brauchen auch sehr viel mehr power. verbaust du dieselbe hardware, hast du im Endeffekt eine ruckelnde Schnecke. siehe sgs5 oder lg g3
 
@MetalMoses83: Die beiden haben doch die gleiche Auflösung...
 
@Gunni72: deswegen ja :) gleiche Auflösung und gleiche hardware. die neueren Varianten (sgs5 hieß glaub ich lte-a) sollen eine stärkere gpu haben, adreno440. die durften besser laufen. aber trotzdem, im pc Bereich findest auch kaum jemanden der einen monitor mit dieser Auflösung hat, kann mich beim imac erinnern dass selbst die top Modelle des 27" mit dieser Auflösung ein kleines bisschen Schwierigkeiten haben die performance zu halten gegenüber 1080p, zumindest beim zocken
 
@MetalMoses83: Die Last dürfte sich bei einem 805er wohl nur bei Spielen negativ auswirken, aber für normale Sachen, dürfte es kaum einbusen geben. Das Akkuverhalten warte ich mal ab, da der neue Prozessor wohl wieder einsparungen was den Energiehunger hat mitbringen dürfte was sich bei den höheren Pixeln wohl wieder ausgleicht. Zum Vergleich S5 vs. Xperia, da macht Deine Aussage für mich keinen Sinn, da die beiden gleiche Auflösungen haben und das S5 einen etwas stärkeren Prozessor hat. Auswirkungen sehe ich höchstens durch die vorinstallierten Apps und Hintergrundprozesse aber im Zusammenhang mit der Auflösung macht das keinen Sinn...
 
@Gunni72: hm dachte das ding hätte 2k display? google sagt was anderes, hast recht, dann hab ich das mit dem neuem note verwechselt xD aber beim note durfte das zutreffen. dennoch wenn ich sehe wie bei einem Arbeitskollegen real racing 3 auf seinem s5 ruckelt und bei meinem xperia z ultra (zugegeben das ding lauft mit cyanogenmod) ich nur ladebänger hab...
naja meine aussagen richten sich aber meist allgemein gegen samsung weil entweder hatte ich mit samsung immer nur Pech oder samsung mag mich nicht. egal was ich von denen hatte, alles hatte seine Probleme und technische defekte. beim s3 war cpu defekt und beim kopieren von Fotos auf die sd karte sagte das teil ok aber sd karte war leer, beim tv (8er Serie, 40" klein, ca 1600€ teuer) krachte das Gehäuse von eigenen Lautsprechern und Farbe vom Gehäuse löste sich, zudem vergaß er gerne seine Einstellungen, Waschmaschine meinte bei jedem schleudervorgang dass Wasser ausläuft obwohl sie sowohl innen als auch der Boden unter ihr furztrocken war und blieb mit einer Fehlermeldung stehen... naja von denen kauf ich nix mehr xD
 
@MetalMoses83: Dann hast Du ja den Hauptgewinn in Serie was Montagsgeräte angehen gezogen, mein Beileid. Hatte aber auch solche Erlebnisse bei anderen Marken, obwohl sie als die Besten galten gab es immer irgendwo ein Problem.
Ich schiele im Moment auf das Note 4 aber da bauen die einfach eine USB 2 Schnittstelle ein, ich kanns einfach nicht glauben und dann noch die Begründung.
 
@Slurp: Das einzigste interessante ist es mit dem Samsung-Handydisplays.
Denn in der "Oculus Rift" wird ein Note3-Display verwendet. Und wenn man hier eine höhere Auflösung hin bekommt ist es super.

Denn in dieser Kombination sieht man bei dem Full-HD-Display die Pentil-Matrix :(
 
@Slurp: Da hast du absolut meine Zustimmung. Ich habe ein S4 mini und sehe dort schon trotz "nur" einer Auflösung von 960x540 die einzelnen Bildpunkte fast garnicht mehr. Schon garnicht aus normalem Leseabstand. Also was soll der Quatsch? Es ist genauso wie 4K Auflösung beim nem 42" Fernseher, der 3 Meter weit weg steht. Marketing Rotz, hauptsache man kriegt die Kunden irgendwie dazu was neues zu kaufen. Würde mal halb so viel Kohle in die Entwicklung von neuen Akkus und Stromspartechnologien gesteckt, hätten wir wahrscheinlich heute schon alle elektrische Autos. Aber stattdessen haben wir bald Bildschirme, auf denen keine Sau mehr nen einzelnen Pixel mit der Lupe erkennen kann, die aber mehr Strom ziehen wie ne Playstation 2.
 
full hd auf dem smartphone reicht auch sicher aus. Hoffe dann nur für sony, dass das gerät dann auch wirklich länger durchhält als die konkurenzprodukte mit 2k display. Muss ich das Z3 mit FHD genauso nach 1-2 tagen an den strom hängen, wie ein samsung gerät mit 2k, wird sich die vermarktung des "genügsameren" displays sicherlich schwer tun.
 
Ist es nicht so dass viele Apps noch gar nicht an 2k angepasst sind? ich habe mal gelesen dass einige Apps auf dem G3 gar nicht starten aufgrund der Auflösung.
 
@Hans0r: Quark, das wird hoch skaliert, völlig egal wie groß die Auflösung ursprünglich ist.
 
@BartVCD: Wobei die Skalierung zusätzlich Leistung des Smartphones abverlangen und damit dessen Akkulauzzeit verringern wird. Selbst bei meinem 720p Display am HTC 8X sehe ich keine Pixel...
 
@shinguin: Es ging ja darum, dass die Apps angeblich nicht starten unter Android, dies kann allerdings zumindest jetzt nichts mehr mit der Auflösung zu tun haben.
 
@BartVCD: Ist mir bewusst. Ich wollte nur verdeutlichen, dass das von dir angesprochene Scaling ein zusätzlicher Nachteil der 2k Displays ist.
 
@shinguin: Quark, sowas machen moderne Smartphones auf der GPU in Hardware, kostet quasi nichts in Sachen Leistung.
 
Sony ist mir sympathisch, denn sie denken erst, bevor sie was auf dem Markt schmeißen. Zahlenspiele können ja die meisten Firmen.
 
@wingrill4:
Dem kann ich nur zustimmen!
Sie haben insgesamt mMn das rundeste Gesamtkonzept.
Gutes Design und gute Verarbeitung.
Und keine unnötigen Spilereien, weder in Hard- noch Software.
Und nicht zu vergessen: Das einzig WAHRE "Mini"! ;-)

Sony verdient eindeutig mehr Anerkennung und Aufmerksamkeit als sie bisher erhalten!
 
@wingrill4: Finde unter anderem auch Motorola zu den Firmen gehören die Nachdenken bezüglich Hardware/Display Einsatz.... zumindest im RAZR Maxx / RAZR Maxx HD, auch wenn diese sich nicht so berauchend verkauft haben.
 
Na ob Sony da mal richtig liegt,es heißt bei Smartphones eigentlich schon lange " wer halt den längsten" und nicht was ist vernünftig.Die Konsequenz ist das kein Mensch soone Sony Kiste kauft sondern alle 4k Displays haben wollen.
 
Mir fällt auch kein Szenario am Smartphone ein, wo 2K wichtig sein könnte, außer beim Betrachten von Fotos. Videos größer als 1080p sind noch eine Rarität.
 
Finde ich die richtige Entscheidung. Ich stelle FullHD schon in Frage...
 
Das ist genau so ein Blödsinn wie die in der Industrie oft getätigte Aussage, dass 30 fps genug für Computerspiele sind.
 
@Lofi007:
Nöö, ist es nicht!
Nur Dein Vergleich ist Blödsinn!
 
Richtige Entscheidung Sony. Um die ganzen Pixel überhaupt befeuern zu können, geht einiges mehr an Rechenleistung drauf, was wiederum nur auf den Akku geht. Außerdem sind solche Aspekte wie Konstrast und Helligkeit wichtiger als eine hohe Anzahl von Pixeln. Denn je höher die Auflösung wird, desto besser muss auch der Kontrast sein, denn sonst erkennt man ja die Details nicht mehr, die man sich aber durch ein hochauflösenderes Display gekauft hat.
 
Einen der wichtigsten Punkte für Leute die sich auf einem SmartPhone FullHD-Filme ansehen wollen haben sie dabei noch vergessen zu erwähnen: Für eine Vollbilddarstellung eines FullHD-Filmes fällt die qualitätsmordende Hochskalierung weg und Videos unter FullHD-Auflösung werden in nativer Auflösung wenigstens noch etwas grösser als bei einem 2560x1440-Pixel-Display angezeigt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte