Apple verbietet Speicherung zu sensibler Daten in der iCloud

Ob Zufall oder Folge dessen dürfte unklar bleiben, doch wenige Tage nach dem Diebstahl privater Fotos aus den Accounts von Prominenten hat der Computerkonzern Apple klargestellt, dass App-Entwickler die Gesundheits-Daten der Nutzer nicht in der mehr... Apple, iOS 8, Health Bildquelle: Apple Apple, iOS 8, Health Apple, iOS 8, Health Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist aufgrund von gesetzlichen Grundlagen eh nicht möglich (auch in den USA) solche Daten in der Cloud zu speichern.
 
@LastPlace: D.h. HealtVault ist ein illegaler Service oder wie? :D

In welchem Gesetz steht das eigentlich?
 
Scharfe Datenschutz-Vorschriften setzt Apple den Entwicklern aber nicht nur bei >>>wo sind da Scharfe Datenschutz-Vorschriften, zumindest lese ich da nichts im bericht, das man die daten nicht in der icloud parken darf, ist eine sicherheitsmaßnahme um den ruf der icloud zu schützen, wenn eine app gehackt wurde, dass das nicht auf die icloud zurück fällt, wier bei den bildern und das mit der schriftliche prüfungsbestätigung der gesundheitsbehörden, wird wohl eine gesetzesvorlage sein, wie bei uns auch, niemand außer ein arzt darf eine diagnose stellen. wo steht da das die daten verschlüsselt aufbewahrt werden müssen oder verschlüsselt übertragen werden müssen
 
@wydan: Wie LastPlace schon geschrieben hat, ist es sowieso gesetzlich verboten, gesundheitsbezogende Daten in der Cloud zu speichern. Wie aber Daten von Healthkit an einen Artz geschickt werden können bzw. ob und wie sie verschlüsselt werden, ist mir allerdings auch nicht ganz klar.
 
Schön das Apple seinen eigenen Produkten nicht traut, aber egal, dann wandern die Daten eben auf einen Server in Usbekistan der ja auch noch billiger ist als die iCloud.
 
@KralekM: Keine der Healthkit Apps wird Daten in derartige Clouds hochladen dürfen ;)
 
Die Vorschriften kam VOR den Nackedei-Bildern. Hat also damit nichts zu tun.
 
@wingrill4: Dann wussten sie schon, dass das passiert? O.o
 
@wingrill4: Apple hat das bereits kurz nach der Keynote wo iOS 8 angekündigt wurde zur Sprache gebracht. WinFuture hascht hier nur noch paar Klicks ab.
 
Ich möchte aber meine Health Daten auf meinem iPhone 6 und iPhone SE und iPod synchronisiert haben. Schliesslich sind alle Geräte an eine iCloud Adresse gebunden und es ist eine Frechheit das man seine eigenen Daten nicht auf mehrere Geräte bekommt. Dann wäre es nähmlich auch egal mit welchen iPhone ein Apple Watch gekoppelt ist. Das ist echt nicht userfreundlich,ich denke Apple will Geräte verkaufen ? Die sollen gefälligst auch untereinander verbunden sein dürfen. Meinen iPod touch5 mustere ich jetzt aus. Da er nutzlos ist in dieser Hinsicht, und nach den ganzen updates vieeeeel zu langsam ist...könnte man ihn zurücksetzen...aber ne. Hab alle aus gelöscht zurückgesetzt und nur Musik drauf...laaaangsaaaam.Ne so brauch ich nicht! Deshalb ein SE gekauft,erschien mir nützlicher wie der iPod touch6
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich