Apple startet iCloud Drive-Betatest für Endnutzer mit Windows

Apple startet ab sofort mit einem großangelegten Beta-Test für das neue iCloud Drive für Windows. Endnutzer können sich zu dem Software-Kunden-Seeding anmelden und schon einmal einen Vorab-Blick auf Apples neuen Onlinespeicher werfen. mehr... Windows, iCloud, iCloud Drive Bildquelle: Apple Windows, iCloud, iCloud Drive Windows, iCloud, iCloud Drive Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Perfekter Zeitpunkt zum Start solch eines Dienstes. :-D Aber Name iCloud ist nun zumindest auch den Otto-Normalnutzern ein Begriff.
 
@floerido: Hehe! Hab ich mir auch gedacht.
Am Besten damit bewerben, dass man hier auch seine Privatfotos "sichern" kann.^^
 
@moribund: wenn man den account richtig sichert - ja ;)
 
@Shakal.hh: wofür minus?
 
@Shakal.hh: Kam nicht von mir, aber: Sicherheitslücken gibt es immer. Auch wenn das diesmal nicht das Problem war, so halte ich es dennoch immer für möglich, dass solche Lücken wieder auftauchen.
 
Kurze Frage an die Apple Spezialisten hier: Kann man mit einem solchen Account auch auf Apples Web-Office zugreifen?

PS: mir ist es schleierhaft, wie man für eine simple Frage ein + oder ein - vergeben kann.
 
@klarso: Minuse bekommst du hier wenn den den Begriff Apple nicht direkt in einen Negativen licht darstellst, am besten am schluss immer sagen apple ist böse oder doof, ganz nach belieben.
 
@klarso: www.icloud.com kannste doch seit jeher schon nutzen und funktioniert tadellos
 
@klarso: Mit deiner Apple-ID kannst du dich bei iCloud.com anmelden und Mail, iWork, Adressbuch, Notizen, Erinnerungen, Find My Phone kostenlos nutzen.
 
und wie soll die anmeldung funktionieren?? ich benötige laut seite die verlinkt ist nen einladungscode...
 
@scary674: Frag ich mich auch gerade...den "unten stehenden Code" kann ich irgendwie nicht finden.
 
gibts dafür ne Android app ;-) ?
 
Und wieviel Speicherplatz stellt Apple zur Verfügung?
 
@frilalo: 5gb. Mehr als Dropbox, aber eben deutlich weniger als Onedrive.
 
@gutenmorgen1: Dropbox kann man ganz leicht kostenfrei hochleveln...vor allem, wenn man ein HTC One hat... ;-)
 
@tommy1977: Ich hab bei Onedrive aufgrund von Aktionen etc. zurzeit (noch für 2 Jahre) rund 250 GB gratis ;)
 
@frilalo: Auch nicht schlecht...reicht aber für meine Verhältnisse noch lange nicht.
 
Das man als Apple Fanboy diesen Dienst nutzen muss ist ja klar, aber was will ein mündiger Windows User da? Alleine das man wieder eine spezielle Apple Software nutzen muss lässt mir die Nackenhaare hochstehen.
 
@KralekM: Aha... bei Dropbox benutzt du doch auch eine "spezielle Dropbox Software", bei OneDrive (< Win8.1) eine "spezielle Microsoft Software". Wo ist also jetzt das Problem?
 
@RebelSoldier: Zumindest bei Dropbox und GDrive kann man theoretisch ohne Client-Software auskommen. Alles über die Webseiten zu regeln ist natürlich nicht so ganz komfortabel. Für manche Dienste gibt es auch alternative Clienten, falls eine passende API angeboten wird.
 
@floerido: Steht denn irgendwo geschrieben (wenn ja, bitte Info - denn dazu hab ich auch in anderen Quellen nichts gefunden), dass du normale Dateien nicht per Browser in die iCloud hochladen kannst?

Auf iCloud.com kannst du ja heute auch schon auf die dort verfügbaren Inhalte zugreifen und diese Dort einsehen und direkt ändern (Kontakte, Kalender, z.B. - normale Dateien gibt's ja derzeit noch nicht).
 
@RebelSoldier:
Ich muss dich enttäuschen, bei meinem Dienst mache ich das ganz klassisch per schnödem FTP Zugriff direkt über meinen Dateimanager.
 
@KralekM: Auch Windows-User haben iPhones oder iPads. ;) Da die iCloud ja nicht nur ein Ort ist, wo sich manuell Dateien ablegen lassen, sondern auch viel "gesyncter" Content zu finden ist, brauchts einen Client, welcher die Sync-Aufgaben übernimmt!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich