Gionee Elife S5.1: Fotos & Specs zum weltweit dünnsten Smartphone

Neben guten Hardware-Specs gibt es einen weiteren Punkt, bei dem sich Smartphone-Hersteller gerne gegenseitig überbieten: die geringe Bauhöhe. Nach neuen Informationen will der chinesischer Hersteller Gionee mit dem Elife S5.1 diesen Rekord an sich ... mehr... China, Leak, Gionee, dünnstes Smartphone, Gionee Elife S5.1 Bildquelle: zol.com.cn China, Leak, Gionee, dünnstes Smartphone, Gionee Elife S5.1 China, Leak, Gionee, dünnstes Smartphone, Gionee Elife S5.1 zol.com.cn

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hauptsache dünn, da brauch man dann auch kein aktuelles android. das ui und smartphone sieht auch sehr iphone/ios like aus, kann das?
 
@Mezo: Who cares...Wahrscheinlich eh wieder nicht für den deutschen Markt;)
 
Was bringt ein superdünnes Smartphone?
 
@Knerd: Den Weltrekord und Medienrummel. Was allgemein ein superdünnes Smartphone bringt? Nichts
 
@Knerd: ne super dünne Brieftasche :-)
 
@Commander Böberle: Scheiße, knapp daneben :(
 
@Knerd: Kompensation anderer Defizite...
 
@Knerd: nen lautes Knack wenns mal irgentwo auf Widerstand trifft ?
 
@Knerd: das ist ein Konzept, eine idee -> http://goo.gl/AYchCr
=> ich glaub das schreibt man Microsoft zu, da gibts auch nen kompletten "Werbefilm"...

letztlich ist es noch weit bis dahin und sicherlich gibt es Leute die sagen ich kann nen 7" 2cm dicken klotz immer mit mir rumtragen. Ich aber bin einer der "wenigen" die sagen 3mm Glasscheibe 4,3" voll flächig, ne Erkennung wo ichs berühr und wo ichs festhalte wäre perfekt... in dem fall kann ich auf Kopfhörer und Kamera verzichten...

Noch zweifelt man an solchen Umsetzungen... aber schau dir mal die "Handys" vor 20 Jahren an... und wenn das Akkuproblem gelöst ist, ist der rest nicht mehr weit.

auch das hier find ich ne coole idee -> http://goo.gl/bS04mU
 
@baeri:
Für die Mobilität hat kleiner, dünner und leichter fraglos seine Vorteile!

Vor 20 Jahren wurden die "Handys" immer kleiner und viele beschwerten sich damals zu recht, dass deren Finger nicht mit den, zu dieser Zeit noch üblichen, Tasten mit schrumpften?!

Und auch die Dicke ist so eine Sache.
Sony's Z ultra ist 6,5mm und schon bei dem gab es Stimmen die meinten, dass sich dieses schlecht vom Tisch aufnehmen läßt, weil es zu wenig Angriffsfläche bietet!?

Du siehst, nicht alles was "cool" aussieht und für die Mobilität gut ist, ist auch praktikabel. ;-)
 
@OPKosh: du hat vollkommen recht! aber um ein 3mm dickes Handy kann ich ne 4cm hülle oder griffe machen (auch saugknopf wäre was), aber ein 4cm dickes Handy wird nie dünner werden.
 
@baeri:
Den verstehe ich jetzt nicht so ganz.

Du willst ein 3mm Gerät, wegen der Mobilität, und dann packst ne 4cm Hülle drum um es wieder "praktikabler" zu machen???

Sorry, aber das klingt estwas sinnfrei.
Das ist fast so "intelligent" wie die Argumentation mit Apples tollem Design, dass man, um es zu schützen, in einem Bumper "versteckt".
 
@OPKosh: Jo, haste net verstanden... ich bin fähig n Blatt Papier (oder besserer vergleich! -> eine Kreditkarte) vom Schreibtisch aufzuheben und wünsche mir ein möglichst dünnes Handy... Aber deine Argumentation beschreibt ja das es auch andere Leute gibt...
 
@baeri:
Natürlich kann man auch deutlich dünnere Teile, wie eine Kreditkarte, vom Tisch nehmen!
Üblicher Weise tut man das indem man sie so weit über die Tischkannte "zieht" bis man sie richtig greifen kann.
Das hat schon so manchen Magnetstreifen einer Kreditkarte ruiniert.
Bei einem SP-Display kommt das auf Dauer sicher auch nicht viel besser?! ;-)

Aber hey!
Jedem das Seine!
 
@OPKosh: Ich mag Kälte mehr als Hitze. Ich kann nur eine bestimmte Anzahl an Klamotten ausziehen und in der Regel ist es immer noch heiß. Wenn es kalt ist, kann ich Klamotten anziehen, bis es angenehm ist.
Selbes Prinzip gilt bei baeris Beispiel. Ein extrem dünnes Smartphone kann man durch Hüllen dicker machen, falls man es unbedingt dicker haben will. Und je nach Dicke der Hülle, kann man es eben auch individuell anpassen. Ein dickes Smartphone lässt sich aber nicht dünner machen.
 
@Winfuture
Nur der Korrektheit halber! ;-)

Das Ascend P7 von Huawei ist, laut Herstellerangabe 6,5mm!
http://www.huaweidevices.de/ascend-p7?show=specs

Doch damit war das P7 nicht das Erste!
Sony`s Z Ultra war eher!
http://www.sonymobile.com/de/products/phones/xperia-z-ultra/specifications/#tabs

Ich mein ja nur!
Wenn wir schon mit Nachkommastellen argumentieren, dann doch richtig, oder?! ;-)
 
@OPKosh: Vielen Dank für den Hinweis! Artikel wurde angepasst.
 
"es ist ganze 2 Millimeter dicker" - ZWEI MILLIMETER! Dass man das noch problemlos in der Hand halten kann!!11!11!elf!

;)
 
@xploit: 2mm klingt nach nicht viel, aber betrachte es mal relativ. Es ist 40% dicker. 40% klingen nicht mehr nach nicht viel ;)
 
@Wuusah:
Richtig!
Es ist relativ!
Besonders Prozentsätze sind von Natur aus relativ! ;-)
 
@OPKosh: ich weiß nicht was du mir damit sagen willst...
 
@Wuusah:
Dass 40% nach viel klingt, in diesem Fall aber REAL nicht viel ist.
Weil Prozente eben immer relativ sind, und zwar zur (realen) Basis (hier der Dicke) sind.

Aber heute benutzt man Prozente ja gerne dazu um Dinge anders erscheinen zu lassen als sie tatsächlich sind?! ;-)
 
@OPKosh: Sry, aber das ist Müll was du da sagst. Natürlich sind Prozente relativ. Das hab ich auch gesagt. ABER nur durch das Relative lässt sich entscheiden ob etwas viel oder nicht viel ist. Es kommt immer auf den Kontext an. 2mm sind nicht viel wenn man von Autos spricht, aber Welten, wenn man in den Mikrokosmos schaut. Es kommt IMMER auf die Relation an und hier sind es 40% Prozent, was IMMENS ist!
 
@Wuusah:
"Es kommt immer auf den Kontext an. 2mm sind nicht viel wenn man von Autos spricht, aber Welten, wenn man in den Mikrokosmos schaut. Es kommt IMMER auf die Relation an ..."

Ja, genau!
Richtig!
Danke!

Aber weder Telefone noch wir Menschen befinden uns im Microkosmos, oder?
Deshalb sind 2mm für UNS eben keine "Welten".
Auch nicht wenn 40% es danach aussehen lassen.
Denn für uns sind nicht di Relationen des Microkosmos relevant, sondern die des Macrokosmos?!
DAS ist der Punkt!
 
@OPKosh: 2mm in können auch beim Auto an der falschen Stelle immense Windgeräusche verursachen...
 
@McClane:
Kann es, ja!

Und für einen Konstrukteur ist so etwas daher auch durchaus relevant. Gar keine Frage!

Aber das ist eben auch das "Relative" daran?! Die Relation. Der Kontext.
Es geht eben nicht nur um nakte Zahlen, oder gar Prozentpunkte, sondern auch um den "Blickwinkel"?!

Für einen Konstrukteur eines SP sind selbst 2 NANOmeter SEHR relevant!
Für einen Nutzer eines solchen Gerätes sind 2mm wohl aber "relativ" unbedeutend?!

Relativität ist eben buchstäblich eine Frage des Bertachtungsstandponkts! ;-)
Und genau DAS ist der Punkt!
 
@OPKosh: NEIN, relativ ist immer in Bezug auf einen weiteren Wert. Das was du beschreibst, ist subjektive Wahrnehmung, nicht Relative Werte. Subjektiv gesehen ist 2mm nicht viel. Relativ gesehen ist 2mm gar nix, denn da fehlt der relative Bezugswert. Und wenn dieser 5mm ist, dann ist das viel.
 
@McClane: Ich meinte natürlich Autos als Ganzes. Bei Einzelteilen können 2mm auch der Unterschied zwischen A-Teilen und Ausschuss sein ;)
 
Dünner ist nicht immer besser XD
 
5mm Gerät dann dazu noch einen fetten 1,5cm nachrüst Mega-Akku-Pack, passt doch und da heißt es immer die Hersteller würden am Kundenwunsch vorbei bauen ;-(
 
Sehe ich das richtig, dass das Teil schon leicht verzogen ist? Auf Bild 2 schaut mir das nämlich arg danach aus, als wäre es leicht gebogen...
 
@fieserfisch: Das muss dein Monitor sein. Bei mir sieht's auf PC-Monitor und Lumia absolut gerade aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!