Drohnen von Amazon & Co. brauchen hochkomplexe Flugsicherheit

Einem breiten Einsatz von Drohnen für Produkt-Lieferungen, wie es beispielsweise dem Handelskonzern Amazon vorschwebt, steht nicht nur die Gesetzgebung in den USA im Wege - es wird auch eine komplett eigene Infrastruktur mit besonders hohen ... mehr... Amazon, Drohne, Prime Air Bildquelle: Amazon Amazon, Drohne, Prime Air Amazon, Drohne, Prime Air Amazon

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Komisch, einerseits meckern die meisten rum, dass heutzutage alles hektisch und stressig ist, andererseits sind das dann aber genau die Leute, bei denen die Onlinbestellung am besten schon 3 Minuten später zuhause sein muss, auf Kosten von Körper und Nerven anderer. Muss man nicht verstehen.
 
@klein-m: Ist eben der Unterschied ob man Fordert oder der geforderte ist. Als ersterer ist man naturgemäß ungeduldig.
 
@knirps: Kann vorkommen, wenn das Scheißhaus besetzt ist, ja, aber bei einer Onlinebestellung? Was bestellt denn so mancher auf Amazon & Co.? Für ihn bestimmte Organe, die unverzüglich transplantiert werden müssen? Ich saß noch nie mit einem Schweißausbruch zuhause, weil ich 3 Tage oder mehr auf meine Bestellung gewartet habe...
 
@klein-m: Kennste es nicht wenns in den Fingern juckt?
 
@knirps: Das fängt höchstens an, wenn die vereinbarte Zeit nicht eingehalten wird. Sonst ist mir das Wurst, ob das nun 3 oder 4 Tage dauert, bis ich es habe.
 
@klein-m: aber das ist eben das... vor 100 Jahren, waren 3-4 Tage undenkbar... sicherlich sagte man: "naja 3 oder 4 wochen ist doch okay"... in 100 Jahren (so könnte es im Science Fiktion sein) repliziert man sich was man braucht innerhalb von Sekunden :D ... => wieso überhaupt noch was zuhause haben was ich grad net brauch?

Das mit den Dronen ist Zukunftsmusik und in erster Linie geht es hier nicht um deine Klopapierbestellung die du schon 2 Wochen im voraus sehen kannst sondern um einen Service der so manches möglich macht (aber sicherlich keine Pflicht ist)!

Bin grad dabei mir ein Auto zu bestellen, dauert 3 Monate bis es da ist => klar, wäre schneller geil, aber es ist okay... klingt lange aber -> Auf dem Trabi hat man Jahre gewartet!
 
@baeri: Also ich weiß ja nicht, aber als ich noch jung war, gabs noch kein Internet und da ging man einfach in einen Laden, entschied sich für eine Sache und hat sie direkt mit nach Hause genommen. Die Wartezeiten sind ja häufig erst durch das Versandhandelsgeschäft entstanden. Klar kommts auch mal vor, dass man ein Buch haben wollte, was nicht auf Lager war, aber dann wurde das halt bestellt und das war meistens am nächsten Tag verfügbar. Das ging auch schon in Zeiten ohne Internet ganz gut. Nur werden Menschen natürlich gerne bequemer, kaufen lieber was über ihr Handy und wundern sich dann über Leerstand in den Innenstädten.
 
@klein-m: Ich würde da mehr in Richtung Firmen denken. Man stelle sich so vor, man ist mit drei Leuten beim Kunden, merkt es fehlt irgendeine Kleinigkeit, aber kann gerade niemanden entbehren. Dann lässt man doch gerne mal den Drohnenexpress kommen.
 
@klein-m: Was ist denn in der direkten Nähe zum Flughafen: Starts, Landungen. Da auch Drohnen? Gibt ja wohl Chaos dann. Oder dort eben keine Drohnen-"Lieferung" (zum Glück!!!). Die einzigen Drohnen die ich am Himmel sehen will sind die aus dem Bienenstock. Alles andere gehört da am Himmel nicht hin: Lärm, eventuell weitere Immissionen je nach Antrieb usw., Beeinträchtigung der freien Sicht, Sicherheitsprobleme direkt (kann ´runterfallen u.ä.) und indirekt (z.B. Ablenkung im Strassenverkehr usw.). Nein Danke! Brauchen wir nicht!
 
Finde ich gut. Man kann dann auch langfristig denken und das ganze so planen, dass irgendwann größere Drohnen und sogar Flugautos leicht integriert werden können! Bin mal gespannt was die Nasa da so macht!
 
Wie im Schlaraffenland, dort fliegen einem die gebratenen Hühner in den Mund und hier fängt man sich die Pakete mit einem Kescher vom Himmel. :D
 
@marcol1979: Der Luftraum bis 100m ist so voll mit Drachen Modellfliegern, und ähnlichem Spass das ich gespannt einer Kommerzialisierung entgegensehe.
Heute sammelt mancher Pfandflaschen nach Fußballspielen vorm Stadion, demnächst sitzen die dann mit Lenkdrachen auf der Jagd nach Elektronikschrott in den Amazon Einflugschneisen.
 
Also ich wohne in einem Haus mit 4 Etagen und 12 Wohnungen mit allein 4 Wohngemeinschaften. Ich kann mir kaum vorstellen, dass irgendein weitgehend autonomes Fluggerät mir eine Bestellung liefert. Wohin denn? Auf den Bürgersteig? Der ist Rennstrecke für Radfahrer. Abgesehen davon: Mein DJI Phantom Quadrocopter bringt es auf ca. 15min Flugzeit mit einem Maximalgewicht von rund 1kg. Ein großer Octokopter mit 2Stk. 5000er LiPos kommt vielleicht auf 30min und hebt vielleicht 2-3Kilo. Für welche Entfernungen soll also solch ein Fluggerät gedacht sein? Haut das Ding irgendwo gegen und ein LiPo Akku wird beschädigt explodiert das Teil und eine brennende Fackel stürzt auf was auch immer. Es hat schon seinen Sinn, dass wir damals von der Brieftaube hin zu DHL gewechselt sind...
 
@Skystar: So weit ich mich entsinnen kann, geht es tatsächlich nur um leichte Pakete in Großstädten, welche von zentralen Sammelzentren verteilt werden. Mehr als 30 Min sind nämlich tatsächlich nicht drin. Das würde wohl auch bedeuten, dass du lange nicht alle Teile per Drohnenexpressversand bestellen kannst.
 
@Skystar: Entweder du suchst dir eine Stelle an der die Drohne das Paket abstellen kann oder eben nicht und du bestellst weiterhin konventionell, wo liegt das Problem? Wenn es bei Dir nicht klappen sollte wird das den technologischen Fortschritt der Menschheit sicher nicht stoppen. Es gibt genug Kunden die so einen Abstellplatz (Garten, Terrasse, großer Balkon) zur Verfügung hätten.
Dein Phantom ist eine Hobbydrohne und nicht vergleichbar mit professionellen Drohnen, mit ordentlichen Pancake-Motoren und Hochleistungsakkus (nicht von Hobbyking) schafft man Flugzeiten von über 2 Stunden. Gibt genug Videos darüber. Wenn Geld keine Rolle spielt denke ich, dass da noch einiges an Spielraum ist. Warum sollte so eine (wahrscheinlich in die 10-tausende € teure) Drohne irgendwo gegen hauen? Die werden an jeder Seite dutzende Abstandssensoren und was weiß ich was für Sensoren besitzen die sie gegen jedmögliche Kollision bewahren.

Aber naja, bleib du eben bei deiner DHL!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

LEGO Mindstorms 31313 im Preis-Check