Surface Pro 3: In Großbritannien vielerorts restlos ausverkauft

Hohe Nachfrage der Kunden oder zu vorsichtige Lager-Bestellungen der Händler? Das ist die Frage, die sich Marktbeobachter aktuell in Großbritannien stellen. Denn das neue Microsoft-Hybrid-Tablet Surface Pro 3 ist auf der Insel kaum noch zu bekommen. mehr... Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Bildquelle: Microsoft Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Surface Pro 3, Stylus, Microsoft Surface Pro 3, Stift Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
MS wird wohl mit der Produktion auch sehr vorsichtig geworden sein. Gekoppelt mit einer akzeptablen Nachfrage...
 
@psyabit: für mich gilt immer noch, das teil kann so geil sein wie es will, ohne LTE isses nix für mich...

und jaaaaaa die Argumente: WLAN und Hotspot ziehen nicht bei mir... USB-Stick (bei einen Slot) schon 8x net...

ansonsten ist das Gerät wirklich geil...
 
@baeri: Smartphone nutzen und Tablet damit verbinden. Was ist daran so schwer? Ich habe 2 GB Traffic, LTE, Allnet Flat, SMS Flat für 26 Euro im Monat. Ist doch perfekt.
 
@Gannicus: Weil ich mit meinen Tablett unabhängig sein will... meinen Akku nicht unnötig belasten will und weil Verlust auf der Strecke bleibt (bei dieser Kombination)...

Ich verstehe nicht, wieso man im Business bereich sowas nicht anbieten kann.
Alleine das ständige bereitstellen eines W-LAN Hotspotes würde mich schon nerven!

Aber seh schon, hier teilt man nicht nur meine Meinung nicht, sondern Respektiert sie nicht mal als "MEINE"...
 
@baeri: Ich Respektiere sie :). Hab aber auch mit Mobile Hotspot kein Problem. Mein Wunsch nach GPS Respektiert auch keiner.^^ Irgendwann kommt's sicherlich, vielleicht mit dem 4er in ein paar Monaten. ;)
 
@Gannicus: welcher Anbieter?
 
@Schneegestöber: O2. bin sehr zufrieden Kostet sonst glaube ich 39 euro. Das ist das Paket L. Habe ich aber ausgehandelt, weil ich schon über 10 Jahre dort Kunde bin. Handeln ist immer gut. ;-)

Ich Zahle für Sky komplett inkl HD, 3D und Skygo nur 34,90 im Monat statt 60 Euro. ;-)
 
Man kann nichts schlechtes über das Gerät sagen.Sogar optisch ist das Teil ein hinkucker.Ich bin zwar einer der wenigen,der kein großer Fan von Tablets ist,aber bei diesem Teil würde ich sogar mein Grundsatz über den Haufen werfen und es kaufen.Wenn es sich noch auf Windows 9 upzugraden geht,wäre es allemal eine Kaufoption wert (auch ohne LTE).
 
@Fanta2204: Ist normales x86 Windows. Beim 2 Pro kann man sogar OSX oder Linux aufspielen. Natürlich auch Threshold...
 
@Fanta2204: Also, perfekt ist das Gerät nicht. Arbeite nun schon gut eine Woche damit. Die Tastatur ist extrem laut wenn man sie in Hochstellung benutzt. Und dem ausklappbaren Ständer traue ich überhaupt nicht. Der wirkt etwas sehr billig. Gebe dem Ding kein Jahr.
 
@Figumari: Verwechsele die Halterung nicht mit einem Laptop.Beim Laptop ist alles fest verbaut.Dass das ganze etwas wackelig ist,dürfte normal sein,schließlich sind es bewegliche Teile.Trotzdem immer noch eine Kaufoption wert.
 
@Figumari: Du hast ein merkwürdiges Verständnis von "billig". Billig scheint mir an dem Gerät gar nichts. Der Kickstand ist stabil, wackelt nicht und hält bisher in jeder Position sehr gut. Natürlich kann man das Gerät nicht beliebig belasten, denn irgendwann gibt der Kickstand nach und klappt weiter nach hinten, aber dafür ist er ja nun auch nicht gedacht. Es geht darum, den Bildschirm in Position zu bringen und das funktioniert sehr, sehr gut.

Tastatur: ja, die Lautstärke ist nicht unbedingt angenehm. Da hätte Microsoft irgendwie dämpfen sollen. Dennoch bin ich extrem überrascht, wie gut man auf dem Ding tatsächlich tippen kann. Vor allem, nachdem es ja durchaus negative Berichte über die Tastatur gibt. Da kenne ich tatsächlich schon schlechtere Notebook-Tastaturen.
 
@Figumari: ich hatte jetzt das Surface Pro 2 seit einem Jahr tagtäglich in Gebrauch und gebe es jetzt einem anderen Mitarbeiter, weil ich aufs Surface Pro 3 gewechselt bin. Das Gerät sieht fast aus wie neu und hat lediglich am Stromanschluss ein paar Abnutzungserscheinungen. Sehr wertig ...! Und das Surface Pro 3 macht da sogar noch einen besseren Eindruck. Also deine Kritik kann ich absolut nicht bestätigen (ausser man nutzt das Adlersuchsystem und hackt mit seinen zwei Fingern auf die Tastatur ein, wie bei einer Schreibmaschine)
 
Das hatten wir alles schon:
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/surface-pro-neues-microsoft-tablet-vielerorts-ausverkauft-12057630.html

http://www.zdnet.de/88171663/microsoft-surface-2-und-surface-pro-2-sind-nahezu-ausverkauft/?PageSpeed=noscript

Am Ende war es immer ein Verlustgeschäft.

Edit: Sind die Minusklicker einfach nur pure Optimisten oder gibt es auch handfeste Fakten, die einen Kassenschlager diesmal rechtfertigen?
 
@gutenmorgen1: Ich habe es und bin mehr als zufrieden (das war ich übrigens auch schon mit dem Surface Pro 2) und ich empfehle es jedem der mich fragt.
 
@b.marco: Das glaube ich gerne. Aber beide Vorgängergeräte waren ebenfalls sehr gut und mit dem Kickstand und der Tastatur hatten sie ein Alleinstellungsmerkmal gegegnüber der versammelten, regelrecht stümperhaft wirkenden Konkurrenz.
Trotzdem gab es am Ende einer jeden Surface-Generation ein fettes Mius auf Microsofts Bankkonto. Zuletzt gut 900 Mio. Dollar.
 
@gutenmorgen1: ich denke nicht dass es an den Geräten liegt, sondern an den Verkäufern dieser Geräte. Wenn ich in Media Markt, Saturn oder sonst einen Laden der EDV Geräte verkauft gehe, dann wird mir permanent eingeredet, dass ich jetzt ein Apple oder Android Gerät bräuchte. Das gleiche bei Handy Läden. Dort empfiehlt dir niemand ein Windows Gerät. Ich geh davon aus, dass die anderen Geräte subventioniert werden, anders kann ich es mir nicht erklären...
 
@b.marco: Will ich ein Tablet, greife ich zum iPad, mit einem Windows (RT)-Gerät hat man keinen Spaß. Und zum Arbeiten schnappe ich mir ein anständiges Ultrabook. Für dieses Nicht-Fleisch-nicht-Fisch-Gerät Surface gibt es einige wenige Anwendungsszenarien, wo man damit besser fährt, meistist man mit dedizierten Geräten aber besser dran. Und WP wurde lange Zeit von Vodafone übelst subventioniert, also pass auf mit deinen Vermutungen.
 
@b.marco: Ich finde es auf komisch. Mal unabhängig von den Leuten denen Kacheln überhaupt nicht gefallen, wundere ich mich, dass WP (und auch Surface) so mies laufen, denn beide Produktlinien sind wirklich sehr gut gelungen. Habe mein SP3 seit Freitag und frage mich jetzt, warum ich überhaupt immer einen Laptop hatte. Klar: SP gibt es noch nicht lange. Um so erfreuter bin ich, dass ich mir eins angeschafft habe! (Lohnt sich sowohl privat als auch auf der Arbeit)
 
@Friedrich Nietzsche: Zum WP kann ich nichts sagen, aber was das Surface angeht, kann ich da nur widersprechen... Was schließen wir daraus? Yep, ist Meinungsabhängig. Also pass auf mit deinen Verallgemeinerungen. ;)
 
@NamelessOne: Die Verkaufszahlen der so ausgiebig erfolgreich geredeten Vorgänger bezeugen, dass es sich hier nicht nur um die Meinung einzelner handelt. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sich das Surface 3 in diese Serie von Fehlschlägen einreihen wird.
 
@Friedrich Nietzsche: Und da sind wir schon wieder bei den Verkaufszahlen... Bleiben wir dabei... die Geräte wurden schlecht geredet, von ahnungslosen Möchtegern ITlern, die jedermann einreden, dass sie schlecht seien.

Ich habe zu Hause ein iPad1, iPod Touch, iPhone 4, AppleTV und Mac Mini... alles das wird so gut wie nicht mehr genutzt, nach dem Wechsel zum Lightning Anschluss und der Tatsache, dass keines der "alten Geräte" mehr mit neueren Geräten kompatibel ist bzw. nicht mehr mit Updates versehen wird, hab ich mich entschlossen Apple den Rücken zu kehren und aus dieser "man muss es kaufen, weil man sonst nicht mehr seine Musik hören kann, oder weil man sonst seine Apps verliert, oder weil man sonst uncool ist" Spiral auszusteigen.

Also ganz ehrlich... ich pfeif auf Verkaufszahlen und das Geschwätz von Verkäufern und bilde mir meine Meinung lieber selbst. Evtl. solltest du das auch mal machen, dann würdest du erkennen, dass die Vorgänger vielleicht nicht erfolgreich verkauft wurden, jedoch sehr gute Geräte waren / sind.
 
@b.marco: Und du bist "Profi-ITler", findest das Ding cool, also muss es für alle cool sein? Fantastische Armgumentationskette. Und den Vendor-Lock-In gibts natürlich nur bei Apple und keinesfalls bei Microsoft :D nach dem letzten Strohhalm, dass nur niemand begriffen hätte, wie toll das von einem selbst favorierte Produkt ist, muss man ja als Microsoft-Fan in letzter Zeit häufiger greifen. Nur so als Tipp: Belese dich über Ockhams Rasiermesser, und frage dich, was wahrscheinlicher ist: Dass alle alle Welt böswilligerweise ein Produkt schlecht redet um Microsoft zu schaden? Oder dass das Produkt schlicht den Geschmack von kaum jemanden trifft. Tipp: Vernünftige, unvoreingenommene Menschen entscheiden sich für das Zweitere.
 
@Friedrich Nietzsche: tja... das ist ja auch deine Argumentation, nicht meine... von dem her ist mir auch egal wie du sie beurteilst. Zumal ich unvoreingenommen bin... Privat nutze ich neben den Apple Produkten auch Android, mit dem Nexus 7 und nem Galaxy S Plus. Ich denke, dass ich genug Kenntnis und Erfahrung in diesem Bereich habe um mitreden zu können. Deinen Ausführungen nach kennst du das Surface jedoch nur aus Erzählungen und Berichten, daher macht es für mich auch wenig Sinn gerade mit dir darüber zu diskutieren.
 
@Friedrich Nietzsche: Was ist denn am Surface Pro 3 "nicht Fisch nicht Fleisch"? Es ist ein vollwertiges Ultrabook ohne Abstriche. Bereits von der Größe her ist es finde ich auch nicht wirklich ein Gerät für den gewöhnlichen Tabletnutzer. Derjenige sollte dann wirklich besser ein Non-Pro oder ein Android-Tablet kaufen. Es geht ja darum, ein Ultrabook zu haben, was bei Bedarf eben auch als Tablet genutzt werden kann - primär als Tablet dürften die wenigsten 12" bevorzugen, und die Rechenleistung eines Ultrabooks dürfte man im Tableteinsatz meist auch nicht brauchen. Das SP 3 bietet genug Leistung für Videobearbeitung und das macht wohl kaum wer im Tabletbetrieb per Touch. Für mich könnte ich mir das SP 3 perfekt vorstellen. Ich nutze mobil häufig meinen in die Jahre gekommenen Laptop und habe zuhause ein Tablet, mit dem ich nicht viel mehr mache als 3-4x die Woche abends einen Film oder ein paar Youtube-Videos auf dem Sofa oder im Bett zu gucken, oder eben im Urlaub wenn ich meinen Laptop schon aus Gewichtsgründen nicht mitnehmen will.
Würde ich mir jetzt ein neues Gerät kaufen, wäre daher ein Hybrid wie das Surface wohl die erste Wahl, um beide Geräte vollwertig zu ersetzen.
Außerdem - wer Windows nicht mag, müsste auf den Surface Pro eigtl. auch problemlos ein anderes Betriebssystem wie Linux installieren können. Es ist schließlich gewöhnliche Laptophardware. Das Setup auf einen USB-Stick und im UEFI auf USB-Boot umstellen und schwuppdiwupp wird ein Linux-Tablet draus.
 
@b.marco: warte, oder weil sie schlicht nix taugen und es keine apps gibt?
 
@Razor2049: Ich bin froh, dass die Apps, die du brauchst, nicht im Windows Store vorhanden sind.
 
@b.marco: klar man ist froh das es apps nicht gibt, geile Aussage:)

Tja da salesforce zb auf windows pfeift, ist es im buiseness b2b bereich nach wie vor eine totgeburt
 
@Razor2049: Dafür hat man ja Dynamics CRM... und auch salesforce sollte einen Web Client besitzen, oder? Ausserdem... was soll ich von nem Unternehmen halten, das schon auf seiner Startseite nen MacBook Pro, iPad und iPhone abgelichtet hat.
 
@b.marco: was du davon hälst als win fanboy dürfte recht irelevant sein,mfakt ist nunmalmdas salesforce das grösste crm tool mder welt ist
 
@gutenmorgen1: ich meine mal was davon gelesen zu haben dass Microsoft 3x soviele Geräte bauen liess wie beim Vorgänger (oder waren es 5x?). anyway, wahrscheinlich werden trotzdem am ersten Tag an dem das neue iPad verfügbar ist mehr davon verkauft als insgesamt vom SP3
 
@scar1: was aber nichts über die Qualität der Geräte aussagt... meine Freundin will auch ein iPad hier oder ein iPhone da... erklären kann sie aber nicht warum.
 
@b.marco: oh, ja, die Leute kenn ich auch.
"ist halt ein Apple"

und worauf ich mich schon freue: wenn ich jetzt mein Lumia920 zeige, dann heisst es ja zu 99% "och, nö, das ist ja viel zu groß, das brauch ich nicht"... und ab Oktober kriegen die dann alle das neue iPhone und dann hat Apple plötzlich wieder die Diagonalen > 4,7" erfunden und wie geil das doch ist :-)
 
@b.marco: Dir könnte doch auch keiner von den Kommentarschreibern hier erklären warum, weil Du es gar nicht erklärt haben willst.
 
@Givarus: ich finde @scar1 hat es recht schön erklärt...
 
@b.marco: Ähm, nein, er hat Dich lediglich in Deiner Meinung bestätigt. Und genau das ist wohl das Einzige was Du wohl hören möchtest. Daher scheint es Zwecklos etwas anderes zu versuchen.
 
@Givarus: Ähm, doch, hat er... oder wie erklärst du dir die langen Schlangen vor den Apple Stores, die eigentlich keinen Sinn machen? Niemand von denen die dort stehen benötigen das Gerät wirklich so dringend, dass man diesen Aufwand dafür betreiben müsste.
 
@b.marco: OK, das ist der Beweis - es gibt keinen Grund ein Apple Gerät zu kaufen, weil sich die Leute in Schlangen anstellen. Ja, passt schon.
 
@Givarus: Ich hab keinen Beweis geliefert, sondern dir eine Frage gestellt...
 
@b.marco: Sorry, aber auf Deine Frage gibt es keine Antwort, denn ich maße mir nicht an die genauen Gründe aller Leute zu kennen oder aufzählen zu können. Nicht wie Du, der Du schon weißt, weißt dass es für keinen einen Grund gibt. Menschen stellen sich auch für Spiele, Bücher, Musik, Sportveranstaltungen, Kino und was weiß ich alles an. Wenn ich mal spekuliere: Die meisten freuen sich sehr auf die neuen Geräte, weil sie ihnen Spaß machen und gut gefallen und einige wollen Geld verdienen. Aber lass gut sein, wie eingangs schon geschrieben: Du willst eigentlich gar keine Pro-Apple Argumente hören und wenn Du echt meinst das @scar1 alle Argumente die es zu Apple-Geräten zu wissen gibt so toll erklärt hat, dann bleib dabei. Verstehe Deine Freundin da schon.
 
@Givarus: Stimmt und genau darauf beschränke ich eben Apple... Auf Unterhaltungselektronik und hätten sie dort weiter gemacht, wo sie mit dem AppleTV und dem iPhone 4 aufgehört hatten, würde ich es auch nach wie vor konsumieren. Bloß was bringt mir immer das neueste Apple Gerät, wenn es zu keinem vorherigen Gerät mehr kompatibel ist, bzw. wenn die alten Geräte nicht mehr supported werden?
 
@b.marco: Was bedeutet denn "zu keinem vorherigem Gerät mehr kompatibel"? Ich hatte zuerst das 3GS dann das 4S und jetzt das 5S - bei jedem Update konnte ich das alte System komplett übernehmen mit allen Einstellungen und allem drum und dran. Ebenso beim iPad und beim Mac. Und bei keinem anderen Hersteller werden mobile Geräte aktuell so lange mit Updates Supportet wie bei Apple - daher verstehe ich Dein Argument irgendwie nicht.

Ja, ab und an macht Apple einen frischen Neustart wie beim Dock-Connector oder bei iWork und demnächst bei iPhoto, falls Du so etwas meinst. Ich kann den Vorteil darin erkennen alten Ballast abzuwerfen, auch wenn es manchmal ein wenig weh tut. Aber keiner wird gezwungen das Neuste einzusetzen, nur weil es vorhanden ist. Und wer die Vorteile vom Lightning Stecker zum alten Dock-Connector nicht erkennt, tja dem kann man nicht helfen. Da muss man dann eben Micro-USB Geräte kaufen - aber auch da wird über kurz oder Lang etwas Neues kommen und auch da wird es vergleichbar zum Lightning-Port sein - warum nur?
 
@Givarus: nur halten sich dann alle anderen Hersteller an den gleichen Standard und man kann dann diesen neuen USB Stecker für Handys, Kameras, Tablets, etc nutzen...

Und was deinen Update Support betrifft. Also mein iPad 1 hat irgnedwas iOS Version 5 drauf und wird schon seit 2 Jahren nicht mehr supported, ebenso wenig wie mein iPod Touch mit iOS 6. Hingegen hat mein AppleTV ebenfalls iOS 6 ist aber nicht mehr kompatibel mit dem iPod oder dem iPad, weil ich dort keine Apps mehr installieren kann, mit denen ich den AppleTV ansteuern könnte (die Geräte sind alle gleich alt wohl gemerkt). Remote und Synology Apps funktionieren nicht mehr, weil sie iOS 7 verlangen. Und wenn ich schon alle Geräte auf den Dock-Connector ausgelegt habe, wie Dockingstation zum Laden, Autoradio, Logitec Soundanlage, dann erwarte ich dass zumindest ein Adapter bei den neuen Geräten hinzugefügt wird und nicht nochmal für jeden Adapter über 30 € verlangt wird. Also bitte hör auf mir was vom Pferd zu erzählen.
 
@b.marco: Ja, Apple ist was den Stecker angeht egoistisch. Trotzdem sind die Netzteile mit USB ausgestattet und werden bei uns für alle möglichen Geräte verwendtet. Beim Umstieg auf Lightning gabs nur neue Kabel, die alten Netzteile könnten weiterverwendet werden. Ich hab heute noch irgendwelche Nokia- oder Sony Ericsson Netzteile im Keller liegen die für nichts mehr zu gebrauchen sind. Wenn ich mich recht entsinne sollte die Eu Verordnung Haupsächlich solche Altnetzteil-Sammlungen verhindern.

Was den Support betrifft: jedem Hersteller findest Du irgendwo etwas dass scheiße läuft, sei es der eingestellte Support für Skype bei Windows Phone 7 oder irgendwelche Androids die gar kein Update bekommen oder direkt mit Uralt-Versionen verkauft werden. Das iPad 1 und bestimmte iPods die Vorjahresmodelle waren sind definitiv die Apple Geräte die den kürzesten Support erhalten haben. Das ist der Grün warum ich mein iPad 1 nach 3 Jahren verkauft habe - zu einem durchaus noch sehr akzeptablen Preis. Also für mich war das Ok.
 
@b.marco: weil es vieleicht nichts zu erklären gibt und sie das gerät benutzen und nicht frickeln will
 
@Razor2049: Sie hat jetzt ein Surface RT und muss nichts frickeln... für 299 CHF inkl. Office 2013 und 50 CHF Windows Store Gutschein... Sie kann es sogar per USB Dockingstation und Mini HDMI Anschluss als richtigen Computer an meinem Arbeitsplatz anschliessen...
 
@gutenmorgen1: Ja, natürlich ist es berechtigt, auf diese Tatsachen hinzuweisen, allerdings hat keines der Geräte derart gute Kritiken wie das 3er bekommen. Auch wenn man sich in Foren und Newskommentaren die Meinungen zum Gerät anschaut, ist keines der vorhergehenden so gut weggekommen und hat so ein breites Interesse hervorgerufen. Auch gab es zuvor nie solche Nachrichten schon vorab des Releases:

http://blog.surface.com/2014/05/businesses-are-committed-to-surface-pro-3/

Das sind Fakten die du genauso wenig außer acht lassen solltest. Das 3er ist fast genau das, wonach alle beim 1er und 2er geschrien haben.
 
@gutenmorgen1: Man braucht sich nur mal die Fazits der beiden Geräte bei Golem anschauen, die eben auch das widerspiegeln, was die Kunden denken.

http://www.golem.de/news/surface-pro-2-im-test-jetzt-auch-mit-tabletwuerdiger-akkulaufzeit-1310-102266-3.html

http://www.golem.de/news/surface-pro-3-im-test-das-tablet-das-notebook-sein-will-1408-108470-6.html

Und da kann man sich eigentlich ziemlich sicher sein, dass sich diese Fazits eben auch in der Nachfrage widerspiegeln sollten.
 
@Knarzi81: Komisch, der Akku wird immer noch kritisiert:
http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/microsoft-surface-pro-3-im-test-a-987010.html

Bei der Bild wird neben dem Akku sogar Win 8.1 bemängelt:
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tests-PC-Hardware-Microsoft-Surface-Pro-3-Tablet-10089121.html
 
@gutenmorgen1: Also mal ernsthaft, ich will deine Links ja nicht kritisieren, aber Herr Kremp vom Spiegel als Tester? Der Spiegel-Vorzeige-Apple-Fanboy? Und dann auch noch die Computerbild, die zu dämlich ist auf einem Hybrid die ModernUI und den Desktop bedarfsgerecht zu verwenden und stattdessen "verwirrt" ist?

Und ja, man kann den Akku kritisieren, das ist in der Tat einer der Kompromisse die man bei diesem Gerät eingeht, und dennoch liegt hält er länger als die meisten Notebooks. Man kann nun mal nicht komplett alles haben, bei jedem Gerät gibt es das Haar in der Suppe.
 
@Knarzi81: Aber genau darum geht es doch. Spiegel und Bild sind die grössten Meinungsmacher im Land. Was kann Golem gegen diese beiden denn Ausrichten? Um ein Verkaufsschlager zu werden braucht das Surface auch die Kaufkraft von 8015-Bürger und der liest nun einmal Spiegel oder Bild und nicht golem. Und deswegen rennen die Leute Apple wegen einem Fingerabdruckscanner die Bude ein und MS mit seinen bis heute unerreichten Tastaturcovern und der Kick-Stand-Idee eben nicht.
 
@gutenmorgen1: Ja, Meinungsmacher für die Massen, aber eben nicht für den Markt an Professionals im Businessbereich oder den ambitionierten Amateuren, die ihre Meinung eben nicht von die Springer-Versagern bilden lassen.
 
@Knarzi81: Und wer gehört zur Minderheit, die es nicht schafft, die Surface-Reihe zu einem Erfolg werden zu lassen? Eben diese Professionals und ambitionierte Amateure.

Aber wir werden ja sehen, ob es noch ein Surface Pro 4 geben wird oder nicht.
Nadella scheint da nicht so geduldig wie Ballmer zu sein.
 
schon ein tolles Teil. aber ich warte auf das Surface Pro 4 (falls eins kommt) mit Win 9 solange tut es auch mein Surface 2
 
@youngdragon: Ich kann zwar das Warten auf das Surface 4 nachvollziehen (neue Intel-Prozessoren und vermutlich damit einhergehende Gewichts- bzw. Größenreduzierung). Warum man überhaupt auf Win 9 warten sollte erschließt sich mir aber insbesondere bei einem Tablet nicht.
 
@EmilSinclair: Vor allem nicht bei einem Gerät, wo man selbst bestimmen kann, was drauf läuft. Das ist ja nicht mit Win8 verdongelt.
 
@youngdragon: Tja, das mit dem Surface Pro 4 dachte ich mir auch. Allerdings wartet man dann im Devices-Bereich ja quasi immer. Denn mittlerweile steht doch immer schon die nächste Generation von irgendwas in den Startlöchern, wenn ein Gerät auf den Markt kommt. Sei es der nächste Prozessor oder die nächste Art von Displays oder, oder, oder.

Irgendwann muss man mal zuschlagen :D
 
ich warte bis es Billig wird. für 1000 euro ist es einfach zu Teuer! auch wen darauf ein x86 bit System läuft. man bekommt für die hälfte ein Ipad was Qualitativ genau so Hochwertig ist.
 
@cs1005: Und nicht mal die Hälfte von dem kann, was das Surface Pro kann. Ich frage mich immer noch, wer bitte ein Surface Pro mit einem iPad vergleicht.
 
@HeadCrash: für Geschäftsleute ist das Surface Pro vielleicht genial. aber für Normalos einfach Unnötig und zu Teuer. Office bekommt man auch aufs Ipad so viel ich weiß
 
@cs1005: Von Office bekommt man die SEHR abgespeckte Tablet-Variante...
 
@cs1005: vergleiche dann aber bitte die i3 version mit 64GB speicher (799), mehr hat das iPad dann auch nicht und dann wäre der preisliche unterschied nicht mehr so groß. Nur kannst du mit dem Surface ernsthaft arbeiten! mit dem iPad kannst du spielen!
 
@cs1005: Du vergleichst aber Äpfel mit Birnen. Du kannst das Surface RT mit dem iPad vergleichen. Das Pro ist eher mit dem MacBook Air zu vergleichen.
 
@cs1005: Ich würde es anders ausdrücken. Das Surface Pro ist für alle geeignet, die eben normalerweise mit Laptop und Tablet durch die Gegend laufen würden und nicht mehr zwei Geräte haben wollen.

Für jemanden, der ausschließlich ein Tablet zum Couch-Surfen oder Bilder gucken oder so was sucht, war und ist das Surface Pro nicht gedacht. Dafür sind die Surface-Tablets (ohne Pro) gedacht.
 
@HeadCrash: Na die Apfelfreunde, die gerne ihren Apfel mit einer Eierlegendenwollmilchsau vergleichen^^
 
@HeadCrash: Absolut richtig. Ein Surface Pro 3 würde ich mir evtl auch kaufen, da es einfach ein vollwertiger PC/Notebook ist. Ein iPad ist in meinen Augen zum größten Teil Spielerei und selbst auch in keiner Weise mit einem Macbook zB vergleichbar! Allein das OS macht das schon klar
 
@HeadCrash: Man kann es schon vergleichen, aber eben nur den Tablet Teil mit den verfügbaren Touch-Apps - und diesen Vergleich gewinnt dann das iPad im Moment locker. Wenn man das Surface als Laptop verwenden möchte ist das iPad natürlich der falsche Vergleich, da passt dann das Macbook Air schon besser. Und auch hier gibt es Vor- und Nachteile durch die kopflastige Bauweise. Es mag Nutzungsszenarien geben in denen das SP3 perfekt passt - ich habe solche nicht.
 
@Givarus: Den Vergleich halte ich für falsch. Ich vergleiche ja auch nicht einen Geländewagen mit einem Sportwagen, aber nur, wenn beide auf Asphalt fahren. Denn dann findet man an allen Geräten Vor- und Nachteile. Wenn, dann sollte man gleiche Geräteklassen vergleichen, daher passt auch der Vergleich zwischen Surface Pro 3 und MacBook Air, den Microsoft immer anstellt, in meinen Augen nicht.

Denn letztlich wird ein Hybrid-Gerät immer nur einen Teil der vereinten Geräteklassen abbilden können, das ist nun mal im Konzept Hybrid fest verankert.
 
@HeadCrash: Die entscheidende Frage ist doch, ob eine Mischung aus Gelände- und Sportwagen an sich so sinnvoll ist. Was hat man von der Eierlegenden Wollmilchsau, wenn man für jedes Szenario zumindest kleine Kompromisse eingehen muss? Das Surface Pro für ein reines Tablet etwas zu schwer und bietet zu wenige Touch-Apps. Für mich ist das Surface Pro in erster Linie ein (sicherlich sehr chickes) Desktop System und es wird wahrscheinlich auch zu 95% so genutzt, denn Windows hat nunmal dort seine absolute Stärke und nicht im Tablet-Teil. Dort ist das iPad besser aufgestellt. Das ist dann wie bei den riesen SUVs die zu 99% nur durch den Stadtverkehr juckeln - man hat ein Feature (Tablet), aber nutzen tut man es eigentlich kaum bis gar nicht.
 
@Givarus: Tja, das Surface hat aber neben seinem Desktop aber eben noch die Tablet-UI, die auf kurz oder lang eben zum iPad aufgrund des wachsenden Stores aufschließen wird. Das iPad hat dann aber immer noch keinen Desktop und ist weiterhin nur Tablet mit Smartphone-OS sein. Des weiteren bemängelst du das Gewicht, vergisst dabei aber, dass das Asus T300 Chi mit Core M und 12 Zoll nur noch 650 Gramm wiegen wird. Das Gewicht der erst 3 iPads. Was sind denn dann bitte deine Argumente? Ist es dann auch noch zu schwer? Ist das iPad immer noch das bessere Tablet, wenn die Appverfügbarkeit auf gleichem Niveau sein wird? Du vergisst auch, dass ab Win9 Apps im Fenster laufen werden und somit der Store sowieso interessanter wird und auch dadurch wird der Store wachsen, weil man dann nämlich auch die Desktopuser die sich aktuell gegen Vollbild-Apps auf dem Desktop wehren erreichen wird, nur dass es halt ein und die selben Apps sein werden, nur mit unterschiedlich skalierten und angepassten UIs für Desktopfenster und Tabletvollbild.
 
@Knarzi81: Ach so, Du spekulierst auf die Zukunft. OK. Mit Core-M haben sie dann das Gewicht der alten iPads erreicht, das ist schon sehr gut - trotzdem macht auch der Gewichtsverlust des iPad Air schon einen großen Benutzbarkeits-Unterschied aus. Ich möchte zumindest nicht zurück. Dazu kommen die Apps. In dem Bereich ist das dann schon sehr spekulativ, denn der ganze Zauber um die Modern UI in Windows 8 war doch im Grunde darauf abgezielt, die Touch Apps durch die Power des Desktops zu multiplizieren. Davon zu sehen ist verdammt wenig. Es ist also hoch spekulativ davon auszugehen, dass MS hier komplett aufholt und sogar überholt, denn Apple steht in diesem Bereich auch nicht still. Von daher setze ich lieber auf das System was mir heute das Beste bietet. Und beim Usecase Tablet ist das für mich immer noch das iPad. Wenn Deine Vorhersagen zutreffen und sich das Ganze irgendwann komplett gedreht hat, dann kaufe ich mir eben ein Surface Pro 6 oder so - kein Problem ;-)
 
@Givarus: Ja, das Gewicht des Alten, aber dafür statt 9,6" eben 12,1" Größer. Und vor allem ist es ein PC mit 650 Gramm und kein großes Smartphone. Und da brauche ich nicht groß in die Zukunft spekulieren, das sind die nächsten 6 bis 12 Monate. Und nein, es ist nicht hochspekulativ, sondern logisch. Was ist denn der Hauptkritikpunkt der MUI-Apps auf dem Desktop? Richtig! Sie laufen nicht im Fenster. Als App-Entwickler hat das MS-System dann nämlich sogar gleich zig Vorteile: Ich schreibe einmal die App und ergänze das UI-Layout für Desktopfenster, Tabletvollbild, Smartphone und Xbox und erreiche mit ein und der selben App jeden User eines MS-Systems und das werden dann eben nicht nur Apps sein, sondern auch richtige Produktivanwendungen mit optimaler UI für jedes Gerät. Da braucht man nicht spekulieren, dass wird eine logische Konsequenz. Wenn du Langeweile hast, schau dir doch mal die folgende Argumentation eines Apple-Users an, dieser erkennt sehr gut, dass Apple sich mit seinen 2 verschiedenen Systemen auf kurz oder lang verfährt.

Microsoft Surface Pro 3 Vs Apple iPad Pro: Microsoft Wins?

https://www.youtube.com/watch?v=UOs7YBBggyA
 
@Knarzi81: Habe mir das Video angesehen und verstehe auch was er meint. Ich glaube mit einem 12" iPad kann und wird Apple nicht einfach so MS auf seinem Heimgebiet schlagen: den Poweruser im Büro. Das ist heute schon MS großes Standbein und wird es auch auf absehbare Zeit bleiben. In den Markt passt das Surface vielleicht sehr gut rein. Apple hat kein Händchen/Interesse für die Belange von großen Firmenkunden. Wenn Apple das auch noch schaffen würde, hätte MS ein echtes Problem. Wenn das Surface dort zum großen Erfolg wird, wird sich am Status Quo nichts ändern. Dort stehen nämlich heute schon fast ausschließlich Windows PCs.

Was die MUI-Apps angeht: ich glaube nicht an plötzliche hochproduktiven Anwendungsboom, nur weil die plötzlich im Fenster statt Vollbild laufen. Was ich bislang an MUI-Apps gesehen habe war einfach für den Desktop unbrauchbar. Zeige mir gerne Gegenbeispiele. Und das wird sich nicht in nur 6-12 Monaten ändern, denn komplexe Anwendungen brauchen nun mal Entwicklungszeit, wenn hochkomplexe Desktop Anwendungen wie Photoshop etc. überhaupt mit der MUI umsetzbar sind - ich bezweifle das einfach, da das Framework dafür nie gedacht war! Die Vorstellung, dass es für Entwickler "einfach so" möglich ist Anwendungen für alle Formfaktoren ohne jeden extra Aufwand zu entwickeln halte ich für Humbug. Man muss eben doch eine Menge Arbeit in die Optimierung des UIs stecken, vor allem wenn man auf so unterschiedlichen Geräten wie Smartphone, Desktop, Tablet und Fernseher laufen möchte. Das wird auch in Zukunft nicht anders sein. Und die Programmlogik seiner App kann man übrigens auch bei Apple auf allen Geräten laufen lassen, es geht immer nur ums UI.
 
@Givarus: Zum ersten Teil kann ich nur sagen, dass du unrecht hast, denn genau da will Apple hin, nur kann man in Bezug auf die Hybridentwicklung sagen, dass es sehr schwer werden wird. Mit dem aktuellen separaten Konzept wird das mal gar nichts:
https://www.apple.com/de/pr/library/2014/07/15Apple-and-IBM-Forge-Global-Partnership-to-Transform-Enterprise-Mobility.html

Zum zweiten, natürlichen werden die wirklich produktiven Anwendungen länger brauchen. Aber eben nicht die normalen iPad-/Androidtablet-Apps. Und da fängt es an. Da wird man mit den normalen PC-Kunden eine neue Kundschaft für die Anwendungs-Apps finden, die sich nicht an die neue Vollbild-UI gewöhnen wollen, diese dann aber im Fenster auf dem Desktop nutzen würden. Das gibt den Tablet-Anwendungen dann eben gleichzeitig auch einen Schub, weil es die gleichen Apps sein werden.
 
@Knarzi81: Diese Diskussion dreht sich immer wieder im gleichen Kreis, soviel ist klar. Ich sags mal so: iOS Apps könnten technisch schon lange unter OSX im Fenster laufen - jeder Entwickler lässt iOS Apps im Simulator im Fenster laufen. Ich wüsste aber keine iOS App, die ich ernsthaft unter OSX nutzen wollen würde. Nicht weil die Apps schlecht sind, sondern weil es Touch-Apps sind, die eben nicht zum Desktop passen und mein iPhone/iPad griffbereit daneben liegen. Wenn Du mir ein ernsthaftes Beispiel nennst, weshalb MUI-Apps besser zum Windows-Desktop passen sollen bin ich zufrieden. Aber so wie ich das sehe ist das MUI-Framework auch sehr beschränkt in seinen UI-Elementen. MUI-Office wird sicher toll werden, aber keiner wird ernsthaft in Erwägung ziehen, das mit Maus zu benutzen, wenn er gleichzeitig das Desktop Office hat. Ebenso MUI-Browser. Nenn mir einen guten Grund am Desktop auf den MUI IE zu setzen, oder MUI Firefox, oder oder oder...
 
@HeadCrash: Es reicht doch, wenn das Tablet genau das kann, was es können muss. Das hat Apple schon immer so praktiziert und iPad und iPhone wurden deshalb totgesagt. Weil eben nicht alles können. Irgendwie wurden sie dann aber doch zu einigen der erfolgreichsten Produkten aller Zeiten. Findest du nicht, dass es so langsam mal Zeit wäre, deinen Standpunkt zu überdenken? Vor allem als jemand, von dem man regelmäßig lesen darf, wie Android-Jünger doch nur auf die zahlen gucken würde. Du dagegen guckst nun halt auf das Specsheet vom Surface und begreifst nicht, dass man einen Großteil von dem, das man damit machen *kann*, damit nicht machen *will*.
 
@Friedrich Nietzsche: Warum sollte ich meinen Standpunkt überdenken? Mit Deiner Argumentation dürfte es auch keine verschiedenen Automobilklassen geben.

Ich habe noch nie gesagt, dass jemand das Surface Pro toll finden MUSS. Ich bemängele nur - und das zu recht - den Vergleich eines Surface Pro 3 mit einem iPad. Denn es gibt eben auch viele Kunden, die genau diese Flexibilität wollen.

Und was hab ich zu Zahlen bei Android gesagt? Du meinst, dass ich immer sage, dass sich Android in meinen Augen primär über den Preis verkauft? Dazu steh ich immer noch, was aber nicht bedeutet, dass ich Android als System schlecht machen will. Jemand, der mit Android gut klarkommt, soll gerne Android verwenden. Dass Du gerade Android ins Spiel bringst, finde ich insofern interessant, dass die meisten hier gerade die extreme Flexiblität von Android in den Vordergrund stellen, bei dem man sich ja eigene Launcher und Images und was auch immer installieren kann. Und genau diese Personen ignorieren dann grundsätzlich, dass nur ein sehr geringer Prozentsatz der Android-Nutzer diese Möglichkeiten überhaupt technisch versteht und nutzt. :)
 
@cs1005: Ja, mit 16 GB Speicher und einem OS, welches nicht mal die Hälfte des Funktionsumfanges des Gerätes bietet. Ich danke für diesen super Vergleich!
 
@cs1005: hmm, das SP3 müsstest du eher mit einem macbook air vergleichen, und dann bist du preislich mehr oder weniger gleich auf (und hast dann keine tabletoption, kein touch, kein digitizer,....)
 
@scar1: Wenn man das 3er und seinen Funktionsumfang mit dem Appleversum vergleichen will, braucht man ein MB Air, ein iPad und ein Grafiktablet. Leider findet diese Tatsache aber fast nirgends Beachtung. Da wird nur eine Funktion rausgepickt, drauf rumgeritten und alles andere unter den Tisch gekehrt...
 
Hat sich bei den Akkus eigentlich mittlerweile was getan, oder kann ich davon ausgehen, dass der nicht tauschbare Akku nach 3 Jahren nicht mehr sonderlich lange hält? Das Gerät gefällt mir zwar aber 500€ pro Nutzungsjahr ist mir doch zu hoch.
 
@tacc: Du kannst davon ausgehen, dass du derartige Geräte nach 3-4 Jahren nur noch mit einer Steckdose in der Nähe nutzen kannst. Die Akkus bekommen wie bei Notebooks ordentlich Prozessorwärme zu spüren, dadurch sinkt eben die Lebensdauer. Zusätzlich sind die Akkus fast überall verklebt. Das ist eben der Preis für solche Alleskönner.
 
Kleine Randnotiz: MS oder der Reseller in Deutschland sollte mal dafür sorgen, dass man deren Produkte auch in den gängigen Geschäften ausprobieren kann. Bei Exp*** war das Surface Pro 3 mit Werbebanner in der Tabletecke aufgebaut, ich wollte es testen und siehe da: Akku leer. Das Netzteil konnte der Mitarbeiter auch nicht auftreiben... Ich gehe weiter zur Handyecke und sehe das Lumia 930, mit dem ich sowieso liebäugele: ebenfalls tot. Alle Android/Apple Handys laufen dort, selbst nicht sonderlich gänige, aber natürlich das Lumia ist total leer. Super um neue Kunden zu gewinnen. Ob MS Briefe mit solchen Hinweisen verfolgt? Ich werde es mal ausprobieren.
 
@links234: Die Frage ist ob die Geräte aus aktuellem Anlass höher frequentiert waren und der Akku deswegen schlapp machte, oder ob die Muster gleich "tot" hingelegt werden.
Bei letzterem kann man dann natürlich spekulieren, was sie damit bezwecken wollen. ;)
 
@links234: Das ist schon seit WP7 so. Die Geräte sind entweder gar nicht erst aufgebaut oder leer. Mit WP8 hat es sich dann etwas gebessert, zumindest waren die Geräte aufgebaut und man konnte sie in die Hand nehmen. Der Akku ist dennoch meist leer.
 
Das wundert mich gar nicht. Ich habe eins seit 28.8. und jeden Tag begeistert mich das Ding mehr.
 
Zumindest in D wird ja auch eine unglaubliche Marketingkampagne gefahren. Hier im Nordwesten gibt es kaum eine Bushaltestelle ohne Surface.

So oder so: Glückwunsch an MS! Das Surface ist endlich da, wie es sich Microsoft wohl schon für das erste vorgestellt hatte. Weiter so! :)
 
Die Cashback Aktion von Currys bezieht sich aber auf jedes Notebook/Tablet ab dem Preis von £599. Also profitiert auch zb apple Davon
 
Klar, kann ich nachvollziehen. Das Surface 3Pro 3 ist das einzige richtige geile Tablet und nicht so ein Spielzeug wie iPad oder der Androidkram! Und nun los zum Shitstorm und Minusbewerten aber ich bleibe dabei. Mit dem Teil kann man richtig richtig gut arbeiten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles