BND-Spion leitete äußerst brisante Informationen in die USA weiter

Als vor zwei Monaten ein Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) als Spion US-amerikanischer Geheimdienste enttarnt wurde, versuchte man die Schwere der Angelegenheit noch herunterzuspielen. Doch nun kommt ans Licht, dass der Spitzel ... mehr... überwachung, Nsa, Prism, Bnd Bildquelle: FAKT / Mitteldeutscher Rundfunk Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst Geheimdienst, Bnd, Bundesnachrichtendienst BND

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gääähn... der nächste bitte?
Wer unschuldig ist werfe den ersten Stein...(auf unsere Regierung bezogen)
 
Erneut bin ich nicht überrascht. Weder damals mit der NSA/CIA, noch die Enthüllungen um den MI6 oder jetzt vom BND. Wer glaubt es werden Millionen von Euros im Jahr für eine Behörde mit tausenden Mitarbeitern nur zum Tageschau gucken oder zum Lesen der Frankfurter Allgemeinen ausgegeben, lebt an der Realität vorbei, egal in welchem Land. ;)
 
@Stefan1200: Ja und die Logik:
Alles über das man sich nicht wundern muss, kann nicht so schlimm sein.... Diese Logik führt dazu, dass der Michel immer in die eigene Ebene auskartet und seine Vera..ung leichter werden lässt...
Schluss der Logik wäre dann: Wer man sich nicht wundert dass jemand erschossen wurde, dann muss auch nicht ermittelt werden...

Naja wenn man es den Machtgeilen so einfach macht....

Wie sagte meine Mutter immer: Wenn einige rufen 'Spring in den Fluss' dann rufen manche 'Bin schon drin...!' aber lass mir meine Ruhe...
 
@tommit: Oh, verstehe mich nicht falsch. Ich dulde nicht alles, aber bis zu einem gewissen Rahmen finde ich eine Überwachung als notwendiges Übel. Unglücklich finde ich nur diese Pauschalüberwachung von einfachen Leuten, die überhaupt nichts auffälliges oder sonst was gemacht haben. Aber um diese Art von Überwachung geht es hier ja gar nicht.
 
Klar ist auch die hundertste Meldung dazu vielleicht nicht mehr ganz so interessant wie die ersten Meldungen aber ich finde es gut und wichtig das hier in der Berichterstattung nicht nachgelassen wird.
Es sollte einfach kein Thema werden welches nach kurzer Zeit wieder aus dem Nachrichten-Zyklus verschwindet weil die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird.
 
Die ganzen Staaten überwachen alles bis zum Gehtnichtmehr. Dennoch gibt es viele Terrororganisationen und Kriminelle.

Dass Deutschland den USA da noch hilft, ist wirklich eine Schande. Nachdem, was die uns im 2. Weltkrieg angetan haben.
 
@ichbinderchefhier:
mit deren Hilfe steuern wir auf den 3. zu
http://www.youtube.com/watch?v=PIyd9tXdKpY&list=UUr6VVXep3Fs5EOtjMK3i2AQ
 
@Querdenker: Ah, Ken Jebsen, der den Holocaust leugnet und die Abschaffung der Demokratie fordert. Gute Quelle!
 
@ichbinderchefhier: Ähhh.... ist jetzt nicht dein ernst oder?
 
@Fugu3102:
Muss man echt darüber nachdenken was genau er meint.
Ich sag mal er geht von Kriegsverbrechen aus welcher jeder Krieg mit sich zieht.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsverbrechen_der_Alliierten_im_Zweiten_Weltkrieg

oder was gravierender ist, dass Hitler mit der NSDAP an die Macht kam, weil er/sie von „Amerika“ maßgeblich finanziert wurden.

http://sauber.50webs.com/kapital/index.html
 
Langsam wäre es an der Zeit, sämtliche Botschafter der USA des Landes zu verweisen, TAFTA und TTIP-Verhandlungen abzubrechen und alle Geheimabkommen zu kündigen.
Aber das würden unsere Marionetten eh NIE tun.
Ich hätte nie gedacht, dass ich mir mal Schröder zurückwünschen würde.
 
na ob die amis ihn auch so feiern mal sehn ob er in canada asyl bekommt....
 
@Tea-Shirt: Glaube schon, dass die Amis in feiern würden. Wer glaubt, dass die USA und Großbritanien die einzigen Staaten sind, die andere Nationen in so einen Großen Stil auspionieren, ist sowas von Naiv. Geheimdienst heist nicht umsonst Geheimdienst, sie dienen der geheimen Informationsbeschaffung. Deutschland geschiet es wirklich recht, dass sie aufgeflogen sind, hoffentlich werden die USA alle Geheimdienstinformationen der Deutschen und anderer europäischen Staaten veröffentlichen. Der deutsche "NSA Untersuchungsauschuss" dementierte sogar die deutsche Spionage in den USA und der Türkei, daher ist der deutsche "NSA-Untersuchungsausschuss" als nicht mehr vertrauenswürdig eingestuft, und da sie über die BND-Spionage gelogen haben, erst recht nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen