Emojli - der Messenger, der nur über Emojis kommuniziert

Frei nach dem Motto ein Bild sagt mehr als tausend Worte kann man ab sofort mit dem neuen Messenger Emojli einfach nur noch über Emojis kommunizieren. Der Entwickler hat die im Juli angekündigte Anwendung nun kostenlos veröffentlicht. mehr... Messenger, Emoji, Emojli Bildquelle: Emojli Messenger, Emoji, Emojli Messenger, Emoji, Emojli Emojli

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die Idee hinter Emojli ist unbestreitbar gut."
Äh ja, so oder so ähnlich. Ganz bestimmt.
 
@terminated: Das dachte ich mir auch. Wer kommt auf die Idee so ein Aussage zu treffen? Die Idee ist nämlich weder gut, noch erwähnenswert. Sie ist einfach unnötig.
 
@PranKe01: Eine Frau :x
 
@terminated: also das mit dem smilie login find ich (persönlich) sehr geil... den rest kann, WA, Telegram, Threema,... jeder!!! sogar SMS kann das mittlerweile
 
auf smartphones wird doch alles nen hype :o
 
@Mezo: Nee, nicht alles. Der Flappy Bird Nachfolger ist eher 'n Flop und die meisten kennen ihn nicht mal. :3
 
Da hier zu Lande die deutsche Sprache ohnehin mit Füßen getreten wird, durchaus sinnvoll.
 
Ich führe gerne intelligentere und inhaltsvollere Gespräche als solche, die nur mit Bildchen auskommen.
 
@adrianghc: Vielleicht kommen ja noch Einstein und Fontane Pic's dazu:-)) (+)
 
@Zwerg7: lustig wird es aber erst mit Freud-, Sokrates-, Schopenhauer- und- Nietzsche-Bildchen. :)
 
@klein-m: Platon, Demokrit und Aristoteles dürfen hier nicht unerwähnt bleiben. Nicht das der Entwickler das aufgreift und eine Premium for Smart-User anbietet :-))
 
@Zwerg7: Nehmen wir noch Hawking- und Podolski-Bildchen dazu... :)
 
@klein-m: Marx, Tolstoj und Kierkegaard noch vorschlage. Wenn die Premium for Smart-User eine Testversion anbieten würde, so werden sicher einige einen Burnout bekommen, oder an ständiger Reizüberflutung leiden. Schönes asimilieren lach
 
@Zwerg7: :) Ja, man muss aber auch dann die komplette Schiene von Philosophie, Literatur, Naturwissenschaft und Kunst fahren. Da fehlt noch Picasso, Van Gogh, Da Vinci, Goethe und Kästner. Für jeden was dabei...
 
@klein-m: Hervorragende Idee :-))
 
@klein-m: 70% der Smartphoneuser haben mit Sicherheit noch nie von den, von dir genannten Personen gehört. Die restlichen 30% haben schon mal davon gehört, 20 % davon aber können dir nicht annähernd sagen, wer diese Personen sind...Generation Smartphone eben...von daher vollkommen unnötig. ;)
 
Der Trend besteht darin zu kommunizieren ohne zu schreiben/reden. Wenn das mal nicht revolutionär ist. Die Menschheit nähert sich von Generation zu Generation wieder an ihre Vorfahren.
 
@w4n: Na ja, Kommunikation über Telepathie wär doch was...
 
@adrianghc: Oder ausschließlich über Gerüche :-)
 
@heidenf: Die Idee stinkt mir gewaltig.
 
Schreibt man "Ist mir unverständlich." mit einem Lächeln oder mit zwei?
 
Die beiden haben das ganze nur als Spaß rausgebracht...
 
In manchen Fällen ist es doch eine feine Sache, wenn gewisse Apps ihr angestammtes Territorium nicht verlassen. Diese hier darf z. B. gerne auf iOS bleiben.
 
NichtReden 2.0 ?
 
Wie in den Medien in der Songs/Bands/Shows/Filme... bis zum gehtnichtmehr ausgeschlachtet werden haben wir den Punkt erreicht dass man App-Konzepte nun 1000fach recyclen muss weil keinem mehr was einfällt. Traurigerweise kann man damit Geld verdienen. Und glücklicherweise bin ich Entwickler vielleicht sollte ich also auch eine App schreiben bei mir gibt es dann nur einen Smiley oder ach ich mache eine App mit einem Paypal Donatebutton, und als Premiumuser loggt man sich in der App per paypal ein und ich führe die Überweisung selbst aus.
Hach ja mir fallen Massenhaft Konzepte ein jetzt wo die latte so niedrig hängt dass man nicht mal mehr darüber stolpern kann.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

iPhone 7 im Preisvergleich