Smartphone-Diebstahl: Gerät einstecken hilft im Zweifel kaum

Obwohl der Diebstahl von Smartphones inzwischen breiter öffentlich diskutiert wird und auch Schutz-Systeme eine steigende Verbreitung erfahren, nahmen die bei der Polizei registrierten Fallzahlen zuletzt deutlich zu und die Dunkelziffer ist noch um ... mehr... Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Bildquelle: Misc Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Smartphone, Apple, Iphone, Konzept, transparent, Mockup, durchsichtig Misc

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wette viele der angeblichen Diebstäle sind einfach nur verlohrene Smartphones. Ich sehe das doch jeden Tag in der S-Bahn wenn frauen so kleine Hosentaschen haben dass das Handy nur zu 1/3 rein passt. Kein Wunder dass das einfach raus fällt.
 
@Sam Fisher: dann würden sich aber ständig irgendwo diese Smartphones auch wieder anfinden und das würde ja auffallen.
 
@der_ingo: nur, wenn es der Finder dann auch irgendwo abgibt, und es nicht als günstige Gelegenheit sieht, und das Ding dann einsteckt.
 
@gandalf1107: Wenn er als einsteckt, ist es Diebstahl. Diebstahl muss nicht direkt an der Person stattfinden.
 
@Sam Fisher: nun ja, wenn alle solche großen Dinger haben wollen, wird's an anderer Stelle eng.
 
@wingrill4: Hauptsache, man fängt in gewissen Situationen nicht an zu hinken
 
@Sam Fisher: Ich würde glatt auf 50% tippen, die einfach nur verlohren wurden. Kann jeder mal selbst einschätzen ob er seiner Versicherung sagen wird "Oh hab ich wohl verlohren" oder "Ahhhhrg! wurde mir geklaut". Davon ab, jemand dem ein verlohrenes Smartphone wichtig genug ist um es aufzuheben und es unauffällig in der Tasche verschwinden lässt, macht dies sicher nicht um ins Fundbüro zu rennen.
 
mag ja sein, dass einstecken nicht viel hilft, liegen lassen dürfte aber auch nicht zielführend sein :)
 
@gandalf1107: doch, mit zuhause liegen lassen habe ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.
 
@Link: Sehr gut, dann bekommen die armen Einbrecher auch mal was, während sie abends in Häuser einsteigen, deren Bewohner feiern sind. ;)
 
Fehlt nur noch der Hinweis von der Polizei, dass man Smartphones am besten zuhause lassen sollte.
 
@w4n: Naja, wäre eine Überlegung wert: Die Diebstahlrate sinkt rapide, die Zombierate im öffentlichen Raum ebenfalls, und vielleicht könnte das Direkte, Zwischenmenschliche auch noch ein paar Prozentpunkte dazugewinnen. Wir sprechen also quasi von einer potentiellen Win-Win-Win-Situation!
 
Ich wage es ja kaum zu fragen, aber ist es bei euch normal daß fremde Leute in der Hose rumfuhrwerken?
Ist ja schmeichelhaft wenn sie am Inhalt meiner Hose Intersse haben, aber sie könnten einem ja wenigstens vorher einen ausgeben, oder? Ein bisschen Anstand ist doch nicht zu viel verlangt.
 
@Johnny Cache: :D :D :D
 
@Johnny Cache: Taschendiebe schon^^

Kannst ja einen Zettel an Deinem Smartphone anbringen "dafür hätte ich jetzt aber schon gern ein Bierchen, bitte mich ansprechen und einladen", dann bekommst Du vielleicht wenigstens im Nachhinein einen ausgegeben.
 
Es gibt ja für viele Smartphones ja einen "Ortungsdienst". Den hatte ich bei Android installiert und bei WP ist er zumindest ab Werk drauf. Würde dieser nicht unabhängig von der SIM Karte weiterfunktionieren? Sprich, Dieb tauscht SIM aus, ist wieder im Netz? Ich dachte immer das wäre auf MAC/Hardware-ID in Verbindung mit einer Internetverbindung gekoppelt.
 
@Frankenheimer: Jein. Dieser Ortungsdienst braucht eine Internetverbindung. Wie soll die ohne SIM-Karte und ohne WLAN funktionieren? Der Dieb muss das Gerät ja nur mal rücksetzen.
 
@Kirill: nein, das meine ich gar nicht. Aber der Dieb hat ja kein Interesse daran ein Smartphone zu klauen das danach nie wieder im Netz sein wird. Er wird deine Sim rausreissen, wegwerfen und das Handy vielleicht resetten. Aber ich dachte dass dieser Ortungsdienst, wenn er tief im System verankert ist, auch dann noch funktioniert, wenn die SIM Karte getauscht wird und sobald die I-Net verbindung wieder steht meldet "Hey, Handy mit MAC xyz und ID-XY" ist wieder im Netz, Anpeilung wieder möglich.
 
@Frankenheimer: Anhand der Imei kann man es bestimmt finden. Aber imwieweit sowas praktiziert wird, ist eine andere Frage.
 
@Frankenheimer: Der Ortungsdienst lebt weiter, wenn er nicht rauskonfiguriert wird, z.B. durch einen Reset. Je nachdem, was der Dieb mit dem Gerät vor hat, stört ihn die Ortung nicht weiter.
 
Und was bringt es der Polizei Bescheid zu geben? Die finden das Handy doch genau so wenig wieder wie ich. Kein wunder, dass die meisten dann sofort selbst aktiv werden wollen, würde ich auch machen.
 
Mir ist es schon zweimal im öffentlichen Verkehrsmittel passiert, dass mir mein Smartphone aus der Hand gerissen wurde. Für mich hat sich hier die ''kurze Gerade'' als probates Mittel durchgesetzt, das geklaute Smartphone innerhalb von 20 Sekunden wieder zu finden.
 
Ich fand mein Handy über die Website https://my-phone-finder.com/find-stolen-phone/de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.