Opportunity: Neuinstallation über 200 Millionen Kilometer Entfernung

Wenn der Computer nicht mehr wie gewünscht arbeitet, kann eine Neuinstallation helfen. Genau dies haben Ingenieure der NASA nun über eine Entfernung von rund 200 Millionen Kilometern hinweg bei dem bereits seit vielen Jahren aktiven Mars-Rover ... mehr... Mars, rover, Opportunity Bildquelle: NASA Mars, rover, Opportunity Mars, rover, Opportunity NASA

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dieser Prozess wurde in dieser Mission nur ein einzige Mal durchgeführt. Das war 2009 bei der baugleichen Schwestersonde Spirit. Bei Opportunity sollte es daher ebenfalls keine Probleme geben.
 
10 Jahre ist die schon unterwegs? Das nenn ich mal einen Akku, den ich täglich neu mit Sonnen-Energie auflade und der nach 10 Jahren noch funktioniert.
 
@jackattack: und das bei der Kälte. Da sieht man wieder, wenn die wollen bzw. es nicht wollen, dann muss der Akku nicht pünktlich nach 2 Jahren schrott sein.
 
@Link: Du könntest ja für dein nächstes Smartphone auch ein paar Millionen hinlegen ^^. Es ist halt ein unterschied ob man etwas für Millionen Leute so billig wie möglich herstellt. Oder für einen Einsatz der maximal auf Ausfallssicherheit ausgelegt ist, damit die ganze Aktion nicht für die Katz war,
 
@wischi: ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch einen Zwischenweg mit wesentlich langlebigeren Komponenten für lediglich wenige Cent gibt. So wie es bei fast allen Sollbruchstellen der Fall ist. Und ja, ich wäre bereit die paar Cent extra zu zahlen, leider wurden die Hersteller gleich zwei- oder dreistellige Eurobeträge draus machen.
 
@Link: ja, aber das will ja "keiner". Die Smarties sollen ja regelmäßig getauscht werden.
 
@skyjagger: wenns nur die Smartphones wären...
 
@Link: Der Akku schon seit Jahren schwach, bereits nach 2 Jahren hat der Akku merklich nachgelassen und inzwischen ist der Rover nur noch ein paar Stunden täglich überhaupt einsetzbar, danach steht er rum und lädt die Akkus bis zum nächsten Tag.

Der Unterschied ist, dass wir ein Akku, der bei Sparsamer Nutzung trotzdem nur 3 Stunden das Smarthphone am Leben hält, nicht mehr als funktionierend bezeichnen, die NASA hingegen schon.
 
Haben die jetzt 2 davon auf dem Mars oder sind wirklich schon wieder 10 Jahre vergangen? :(
Kann mich noch dran erinnern wo das Ding gelandet ist. :(
 
@dd2ren: Die haben schon eine ganze Weile Opportunity auf dem Mars. Curiosity ist der neue und seit 2012 am Mars
 
@wischi: Boahh danke ^^ ich hatte schon ein Schreck bekommen :D :D
 
Gute Idee damals nicht Windows zu verwenden, sonst wär der CD-Wechsel nun das Ende. [/sarcasm] edith: [/sarcasm] Für Dummies hinzugefügt.
 
@erso: Die NASA verwendet VxWorks für ihre Sonden.
 
@xcore7: Was mir auch klar ist. Offenbar muss man tatsächlich immer [/sarcasm] dahinter schreiben.
 
@erso: Reichlich schwachsinniger Kommentar. Windows ist wohl trotzdem nicht das richtige Betriebssystem für den Mars, aber das ändert nichts an der Tatsache, dass es auch unter Windows ein Kinderspiel ist, Server per Remote zu installieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Bresser National Geographic

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich