Bezahlen mit Smartphones: Apple arbeitet mit American Express

Kurz vor Apples iPhone-Event am 9. September gibt es weitere Hinweise zu den "one more Thing(s)", die Apple ankündigen könnte. Wie das Online-Magazin Recode berichtet, gibt es Neuigkeiten zu einem mobilen Zahlungssystem, das Apple angeblich mit dem ... mehr... Apple, Kreditkarte, Mobile Payment Bildquelle: American Express Apple, Kreditkarte, Mobile Payment Apple, Kreditkarte, Mobile Payment American Express

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wirklich AMEX? Wirklich? Die werden doch nirgends akzeptiert :D
 
@Knerd: Nischen Kreditkarte für Nischen Smartphone ?
 
@CvH: :D Ich glaube das iPhone hat einen höhreren Marktanteil als AMEX :D
 
@Knerd: wäre halt schön gewesen ein System zu haben was wenigstens so annähernd eine 50% Marktverbreitung hätte. Aber nö muss ja nicht -.-
 
@CvH: Die haben doch Visa auch mit dabei?!
 
@RebelSoldier: oh beim überfliegen übersehen, bleibt dann aber dennoch das Problem das ~80% der Smartphones es nicht nutzen können :_(
 
@CvH: Iwo muss man Anfangen.
 
@CvH: Wo liest du das denn? Ich mein, aus dem Artikel geht hervor: Viele Terminals in den USA sind nicht für das Bezahlen per Mobiltelefon (offenbar NFC) vorbereitet. Apple will das nun am iPhone einführen (zur Absicherung per TouchID), setzt dabei offenbar ebenfalls auf NFC und verhandelt nun mit den Kartenanbietern Amex und Visa über den Umbau der Terminals, damit diese auch per Telefon "bedienbar" sind.

Von Insellösung, etc. lese ich da zumindest bis dato überhaupt nichts raus. Ich muss aber auch im gleichen Atemzug gestehen, dass ich mich mit Zahlungen per NFC überhaupt nicht auskenne, da ich auch so weiterhin lieber direkt mit der Karte bezahle und daher NFC nicht einsetze. Ich kann also leider nicht sagen, ob es da verschiedene Verfahren gibt, oder ob am Ende einfach nur die App auf dem Smartphone der ausschlaggebende Punkt ist.
 
@RebelSoldier: soweit das überall anders kommuniziert wurde bastelt Apple, mal wieder, an einer Insellösung nur für Apple Geräte. Wäre auch was neues wenn man einen Standard mit anderen Herstellern entwickelt hätte.
 
@Knerd: AMEX wird überall da akzeptiert wo (wirklich richtig viel) Geld im Spiel ist. Fängt so bei 100 Grand an.
 
@LastPlace: Ja, das ist wahr. Aber wie gesagt, "normale" Menschen haben eher weniger ne AMEX ;)
 
@Knerd: Geld verdient man da wo es ausgegeben wird.

wenn Apple nur 1% von einer Transaktion einfährt machen die damit mehr Kohle als mit 30% von 100 Transaktionen von "normalen" Menschen.
 
@Knerd: Visa und Mastercard sind auch dabei!
 
@gaga999: soweit haben sie nicht gelesen, hauptsache über AMEX herziehen ;-)
 
@Knerd: AMEX ist halt als Firmenkreditkarte stark verbreitet. Und da sind wahrscheinlich die Umsätze eh entsprechend höher (viele Flugtickets, Hotels,...).

Und außerdem ist ja VISA auch noch mit an Bord wie ich aus dem Text entnehme.
 
Leider schon wieder eine Insellösung, man muss ein iPhone haben und American Express nutzen. Dann muss man Glück haben, ein umgerüstetes Terminal zu erwischen. Warum werden hier nicht mal Standards geschaffen? Jeder kocht sein eigenes Süppchen und unter dem Strich profitiert keiner davon.
 
@AbendSchreck: Was hast du erwartet? Apple ist doch bekannt für Insellösungen. Es grenzt schon an ein Wunder, dass sie NFC nutzen.
 
@TiKu: Frag dich mal warum sie NFC nutzen du Genie.
 
@TiKu: und warum sind nasenbohrer wie google oder microsoft nicht auf die Idee gekommen? genau, weil sie da nichts investieren wollen ;-) der Obstbauer tut wenigstens was. tztztz ...
 
@AbendSchreck: Eine Insellösung? Hast du da nähere Infos? Das bezahlen per NFC wäre mit den meisten neueren Smartphones bereits heute möglich, allerdings unterstützt es kein Schwanz und wenn, dann nur Zahlungen bis 20€. Apple sorgt jetzt dafür, dass die Terminals aufgebaut werden und es gibt absolut keinen Grund diese Terminals technisch auf Apple zu beschränken. Es könnte höchstens sein, dass es bei iPhones das 20€ Limit weckfällt.
 
@AbendSchreck: Was ist denn mit dem Partner Visa eine Insellösung?
 
@AbendSchreck: Jeder Standard war mal eine Insellösung und btw. es werden hier gerade Standards geschaffen.
 
Zahlen per NFC sollte technisch schon möglich sein. Apple muss sich also irgendwas ausdenken, was "Apple-only" ist, sonst wäre es zu auffällig, dass man nur der Konkurrenz hinterherrennt. Außer den Apple Geräten hat ja schon fast jedes neue Handy NFC.
 
@der_ingo: Das Apple only gibts ja schon: http://www.ibtimes.co.uk/apples-ibeacon-mobile-payment-system-death-knell-nfc-1434694
Ich verstehe überhaupt nicht wieso sie jetzt auf NFC setzen sollten, das würde doch keinen Sinn ergeben...
 
so sinnlos mal wieder ..... einfach nur versuchen der erste zu sein. naja das wird doch eh nichts so wie i massage und die meisten anderen apple dienste. das werden dann wieder ein paar millionen amis ausprobieren und zu dem shcluss kommen das es kaum zu gebrauchen ist. solange da nicht viele hersteller zusammenarbeiten und vorallem mit den banken wird das nichts werden. es gibt ja schon zahllose möglichkeiten zu zahlen mit dem handy. das problem ist nur man muss überall wieder angemeldet sein sein konto hinterlegt haben etc .... wer will das denn schon machen bei 5 verschiedenen diensten. finde das mit paypal ganz gut das muss halt nun nur weiter verbreitet werden.
 
@Tea-Shirt: Die Geschäfte sollen bitte mal PayWave und PayPass unterstützen -_- Und nicht nur GiroGo...
 
@Tea-Shirt: Genauso sinnlos wie die Markteinführung vom iPhone 2007, damals gabs ja auch schon "Smartphones".
 
@Tea-Shirt: Also mir ist noch kein Geschäft da draußen begegnet, wo ich per Paypal bezahlen konnte.
 
@Tea-Shirt: Bei iTunes hat man sowieso seine Kreditkarte hinterlegt, wenn man eine App oder Musik kauft.
 
Laut Bloomberg wurde eine Partnerschaft mit AMEX, Mastercard und Visa abgeschlossen. http://bloom.bg/1u3yQqe
 
@fb1: korrekt.. Der Spiegel berichtet auch unter Bezug auf Bloomberg http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-einigt-sich-offenbar-mit-visa-mastercard-amex-auf-bezahldienst-a-989136.html

@wf: könnt ihr den Artikel updaten?
 
Von einem NXP Mitarbeiter habe ich erfahren, dass NFC auf jeden Fall kommen soll :)
 
Bin gespannt wie Apple sich wieder brüsten wird das man jetzt NFC mit an Board hat.
Nokia war übrigens wie soft oft wieder der seiner Zeit weit voraus. Das "6131 NFC" von 2006 war das erster kommerziell verfügbare Telefon!
 
@KralekM: Sehr schön. Und kann man damit heute im nächsten Supermarkt irgendetwas bezahlen? Nein? Nokia hat es also in 8 Jahren nicht geschafft, sich mit den grossen Kredidkartenunternehmen zusammen zu setzen und etwas nützliches daraus zu machen.
 
@gutenmorgen1: und auch android hat es wohl noch nicht hinbekommen flächendeckend nfc als bezahlsystem zu etablieren obwohl a) android der höchste marktanteil hat b) die meisten android handys auch nfc an bord haben.

apple macht es auch meiner sicht besser und holt die großen anbieter mastercard, visa und american express direkt ins boot. ob und wie gut (=sicher) die systeme letztendlich sein werden muss man abwarten.
 
@gutenmorgen1: NFC muss nicht von den Kreditkartenunternehmen angeboten werden, sondern von den Terminalherstellern und Payment Providern wie Datatrans, Telecash, Easycash, SIX, ATOS, Transact, FLASHiZ etc. Solange die nicht mitziehen, kann der Obsthändler Abkommen mit Visa etc. schließen wie er lustig ist. FLASHiZ bietet übrigens längst NFC an, ist aber im deutschen Markt meines Wissens nicht aktiv.
 
@TiKu: "... Allerdings machen die Kreditkartenfirmen verstärkt Druck, um für kontaktloses Bezahlen geeignete Terminals schneller in die Geschäfte zu bringen. So gab Mastercard im Juli vor, dass in Deutschland mit allen neu aufgestellten Kassen ab dem 1. Januar 2015 auch kontaktloses Bezahlen möglich sein muss."

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-einigt-sich-offenbar-mit-visa-mastercard-amex-auf-bezahldienst-a-989136.html
 
@gutenmorgen1: Wenn ich das richtig verstehe, wird Apple lediglich als Payment Provider wie z.B. FLASHiZ auftreten - daher müssen sie auch Verträge mit den Kreditkartenfirmen schließen (und Mastercard, Visa und Amex sind da eben die Standards). Bei FLASHiZ muss man auf dem Smartphone eine App installiert haben. So wird das bei Apple auch laufen, nur dass die App eben direkt integriert ist. Was Apple von anderen Payment Providern unterscheiden wird, ist, dass sie sich wohl aus den Terminals raushalten werden, d.h. sie werden nicht wie praktisch alle anderen Payment Provider ein Paket aus Zahlungsdienstleistung und Hardware (Terminal) anbieten, sondern nur die Zahlungsdienstleistung. Um die Terminals werden sich die Geschäfte selbst kümmern müssen.

Kurz: Viel tamtam um nichts, Apple wird lediglich ein Payment Provider von (sehr) vielen. Sie tun nichts besonderes für die Verbreitung von NFC, sondern sie bauen es wie Samsung, HTC etc. lediglich in ihre Geräte ein.
 
@TiKu: Genau, und Visa, AMEX und Mastercard machen endlich verstärkt Druck bzw. sehen zu, dass die entsprechende Technik in den Läden landet.
Und ja, diese Meldung ist viel tamtam und bedeutet letzen Endes nur, dass NFC in spätestens einem Jahr zu etwas zu gebrauchen sein wird.
 
@gutenmorgen1: Wenn Apple Pay weltweit verfügbar wäre, hätte man noch irgendwie an den Haaren herbeiziehen können, dass der Patenttroll tatsächlich etwas für die Verbreitung von NFC tut. Aber nachdem es erstmal nur in den USA verfügbar sein wird, ist es offensichtlich tatsächlich so wie ich schrieb: Apple springt auf einen anfahrenden Zug auf, und blendet dabei wie so oft die Kunden mit viel Marketinggewäsch. Aber klar, wie sonst hätten sie es vermarkten sollen, dass sie nun auch endlich, als so ziemlich letzter Hersteller, NFC unterstützen?
 
@TiKu: Denk doch mal bitte eine sekunde nach! Apple Pay ist der Bezhahlvorgang von Apple für ihre Kunden, mit Vorteilen (Cashback) und Nachteilen.
Was benötigt Apple Pay? Ein NFC-Terminal. Und zwar kein spezielles sondern eines, das alle (Android, WP) nutzen können.
Dein Anfahrender Zug hat noch nicht einmal die Türen geschlossen.
 
@gutenmorgen1: Denk doch mal bitte eine Sekunde nach! Google Wallet ist der Bezahlvorgang von Google - und zwar für alle Kunden, auch die des Patenttrolls. Was benötigt Google Wallet? Ein NFC-Terminal. Und zwar kein spezielles, sondern eines, das alle (iOS, WP) nutzen können.
Google Wallet gibt es seit 2011. Toll, dass der Patenttroll es nun (2014) kopiert hat.
Google Wallet unterstützt neben den 3 großen Kreditkarten-Providern auch noch Discover und andere Kartentypen, außerdem eben auch Apple-Kunden. Google tut also tatsächlich etwas für die Verbreitung von solchen Zahlungsmethoden, wohingegen Apple wie immer alles fein abschottet.

VeriFone ist z.B. ein Terminal-Hersteller, der je nach Modell NFC/Google Wallet unterstützt.
Terminals mit NFC-Chip werden häufiger, das liegt aber definitiv nicht am Patenttroll, denn der hängt sich nur an die sich verbreitende Infrastruktur dran. Die Pioniere waren wie immer andere.
 
@KralekM: "Wieder"? Haben die das schonmal gemacht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte