Outdoor-Smartphone extrem: Pixavi Impact X übersteht Explosionen

Smartphones werben meist mit schickem Design oder toller Hardware um neue Kunden. Pixavi will mit dem Impact X aber mit anderen Argumenten Profis überzeugen: Das neuen Outdoor-Android-Smartphone wurde offiziell für "explosive und gefährliche ... mehr... Outdoor-Handy, Impact X, Pixavi Bildquelle: Pixavi Outdoor-Handy, Impact X, Pixavi Outdoor-Handy, Impact X, Pixavi Pixavi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Made for ISIS, pfiffig neue Märkte angehen. Das hat Sprengkraft!
 
@Butterbrot: Mal davon ab, dass die nur noch IS heißen, hat der eine Minusklicker scheinbar keinen Sinn für bösen Sarkasmus. Mir gefällt's durchaus... :D
 
@Knarzi81: Ich werde ihnen den Gefallen nicht tun und sie weiterhin absichtlich ISIS nennen, den "Islamic State" hätten die wohl gerne seitdem sie ihr Kalif ausgerufen haben, mir reichen deren Gräuel in Irak und Syrien aus...
 
Und jetzt Mal Ernsthaft: Wenn ich bei Einsätzen sehe wieviele Feuerwehrmänner unverantwortlicherweise ihr normales Smartphone dabeihaben, zweifele ich oft an deren Verstand. Bei der Handlampe darauf achten das die Ex prüfung aktuell ist, aber den Samsung Knochen für Fotos benutzen. OK, OK, eine Explosion kann das Samsung Desing auch nur verbessern...
 
@Butterbrot: Für eine Handlampe eine Examen Prüfung Oo?
 
@Menschenhasser: http://de.wikipedia.org/wiki/Explosionsschutz
 
@wieselding: Ah OK
 
schon cooles Gerät. Schade, dass sich nicht die mühe gemacht wurde, direkt ne aktuelle android version zu nehmen. Die Bedienung mit Handschuhen beschränkt sich aber auf der gummiknöpfe oder? Der Touchscreen funktioniert ja bestimmt nicht? Wofür ich auf der Baustelle 3D aufnahmen der Cam brauche, erschließt sich mir als "bürofutzi" auch nicht xD
 
@Sebaer:

"Die Bedienung mit Handschuhen beschränkt sich aber auf der gummiknöpfe oder?"
Bestimmt, wäre dann ja auch ein echt tolles Feature, dass man Hardwareknöpfe auch mit Handschuhe bedienen kann. Total 2014...
 
@klein-m: naja, aber wozu brauch ich dann überhaupt die hardwareknöpfe? Für die Kamera OK - wenn damit ein schnellstart der kamera-app verbunden ist. Aber Home und Zurück? Wenn der Touchscreen mit Handschuhen läuft, treff ich auch Home und Zurück als software key. Erschließt sich für mich einfach nicht. Dafür bieten die Hardwareknöpfe einfach nochmal platz für dreck und staub. Abgesheen davon, dass man die bei besonders ruppigem umgang bestimmt auch irgendwann abgepiddelt hat.
 
@Sebaer:

Warum lässt sich ein Touchscreen nicht mit Handschuhen bedienen?

Ganz einfach, kapazitive Touchscreens bauen ein konstantes elektrisches Feld auf. Ein Finger leitet den Strom ebenfalls und zeigt dem Prozessor bei Berührung, an welcher Stelle Fingerkuppe und Display zusammentreffen. Ein gewöhnlicher Handschuh jedoch leitet keinen Strom und macht so die Bedienung eines kapazitiven Touchscreens unmöglich.

Anders ist es bei resistiven Displays. Diese reagieren auf Druck und lassen sich daher auch mit Handschuhen bedienen. Allerdings reagieren diese meist schwerfälliger - wie man es beispielsweise von Mini-Monitoren bei Langstreckenflügen kennt.

http://www.netzwelt.de/news/94209-so-geht-s-so-handschuhe-touchscreen-tauglich.html
 
@Sebaer: Also ich kann mein lumia 820 mit leitfähigen dünnen Handschuhen bedienen! Okay, nicht wirklich alle Handschuhe gedacht, aber es ist durchaus möglich das feld so stark zu verstärken, das Handschuhe möglich sind... Warum nicht noch stärker für richtige Handschuhe???

Meine Meinung, geht!
 
@baeri: Das elektr. Feld wird nicht verstärkt! In den Handschuhen ist idR einfach ein leitfähiger Faden (meist Silber) in der/den Fingerkuppe/n eingearbeitet.
Lesen und verstehen;)
 
@McClane: ändert nix daran, das es bei lumia ohne den geht!
 
Also das richtige für Kriegsgebietsreporter ? Da kann der wildgewordene Rebellenmitarbeiter an der Straßensperre ruhig mal draufrumtrampeln, der Protestmarsch der Präsidentenanhänger das Gerät ruhig mal im nächstbesten Stadtbrunnen versenken .. ? Oder passiert einem sowas nicht, weil keiner dort diesen Hersteller kennt ? *fg
Im Ernst: für so manche Berufe und Hobbys....ich glaube die sagen wirklich: na eeendlich gibts sowas.
 
Cool, übersteht es das Gerät auch, wenn der Akku explodiert :D ?
 
@Suchiman: Das dachte ich eben auch. Übersteht den Weltuntergang aber der verklebte Akku tötet es. Bin schon auf die Demontage von Fix-It gespannt wie es innen aussieht.
 
"Das Impact X soll auch Explosionen überstehen können"
da hat jemand glaube ich was falsch übersetzt.
Auf der Herstellerseite heißt es:
"The device is explosion proof "
das so was wie "Das Gerät ist Ex-sicher" bedeutet.
Und Ex-sicher bedeutet, dass das Gerät keine Explosionen auslöst
 
@boole: so klingt aber die Überschrift viel mehr danach, als dass sie Klicks anlockt. Ich nehme an, den Unsinn wird man aber auch auf anderen Seiten noch lesen. Das entsprechende Hintergrundwissen dürfte wohl nicht genug verbreitet sein in der IT Welt oder bei Journalisten. ;)
 
Bluetooth 4.0 und dann aber nur Android 4.2.2? WTF?!
BT 4.0 wird erst ab Android 4.3 unterstützt! Netter Werbegag aber mehr auch nicht.
 
@Timme28: Es hat Bluetooth 4.0.
 
@erso: Ja, die Hardware könnte es. Aber softwareseits wird BT 4.0 erst ab Android 4.3 unterstützt. Punkt. Und somit ist mit dem aktuellen Softwarestand NICHT nutzbar.
 
outdoor und dann nur 3000mA.... so ein quatsch.

das ding ist trotzdem nach 2 tagen leer. hätte jetzt echt mehr davon erwartet. ganz davon abgesehn hätte man wenigstens ein 720p display nehmen könn. das macht den kohl nicht fetter aber ist im vergleich zu full hd auch sehr gut und gegenüber 800x480 um längen schärfer... naja wieder ein nieschenprodukt
 
@Tea-Shirt: Ein nicht genanntes Feature dieses Phones ist, dass es sich durch die von den Explosionen erzeugten Druckwellen wieder automatisch auflädt. Somit kommt man derzeit im Irak, Syrien und bald der Ostukraine ohne Netzteil aus. *winkwink*
 
Alternativ bastelt man sich ein Mobiltelefon-Modul für den ollen grauen GameBoy. Der übersteht so einiges, sogar Bomben!

http://www.youtube.com/watch?v=EBeTXPaewMo
 
ich stell mich doch nicht freiwillig in einer Explosion... was bringt mir das denn, wenn mein Smartphone überlebt und ich nicht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter