Tablet-Nutzer wollen ihr Gerät mehrheitlich nie mehr hergeben

Tablets sind in Deutschland längst zu einem Produkt für den Massenmarkt geworden. Mehr als ein Drittel der Verbraucher weiß die Vorzüge dieser Produktklasse inzwischen für sich zu schätzen und nennt ein entsprechendes Gerät sein Eigen. mehr... Apple, Tablet, iPad 2, Smartcover Bildquelle: Robert Scoble / Flickr Apple, Tablet, iPad 2, Smartcover Apple, Tablet, iPad 2, Smartcover Robert Scoble / Flickr

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da fall ich raus. Mein Tablet (Nexus 7 2013) wird vorerst mein letztes sein. Es bietet mir keinen Mehrwert zum Smartphone und bei mehr als 7 Zoll ist der mobile Faktor auch nicht mehr so attraktiv. Zu Hause ist der PC nach wie vor unangefochten und ich sehe auch mittelfristig nicht das sich dies ändert.
 
@knirps: Sehe ich auch so. Zu Hause PC, und unterwegs Smartphone. In beiden Fällen ist ein Tablet unpraktisch für mich.
 
@Skidrow: Sehe ich grundsätzlich genauso...ABER!!! Mir ist es einfach zu mühsam, mein Thermaltake-Gaming-Gehäuse samt Bildschirm und Tastatur auf den Balkon zu schleppen. Außerdem passt sowas auch nicht in meine Arbeitstasche. ;-) Spaß beiseite...ein Smartphone, selbst mein HTC One, ist mir für unterwegs, was Listen und andere Übersichten angeht, zu klein. Für den Notfall alles in Ordnung, aber da bevorzuge ich dann doch mein Asus Transformer Pad, zumal das ganze samt Tastaturdock wie ein Laptop nutzbar ist.
 
@knirps: ich hab zwar nur ein smartphone, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich ein tablet auf der couch gut machen würde. ein smartphone ist einfach zu klein um damit wirklich spass zu haben.
 
@Mezo: Wenn ich von Spass auf der Couch spreche, spreche ich bestimmt nicht von Portables :P
 
@knirps: Wenn der Spaßfaktor bzgl. der Couch portabel ist, hat das auch seinen Reiz...kann man z.B. ins Schlafzimmer tragen... ;-)
 
@Mezo: Genau für diesen Zweck bevorzuge ich es ebenfalls. Unterwegs das Handy, am Schreibtisch den PC. Das Tablet bietet mir einen deutlich besseren Kompfort als der normale Laptop.
 
@orioon: ein laptop käme für mich nicht mehr in frage, seit dem es tablets gibt. diese sind perfekt für meinen einsatz und ich werde mir auch irgendwann mal eins kaufen.
 
@orioon: Alleine das die Onscreen tastatur zweidrittel des Screens verdeckt ist für mich ein Nogo. Man kennt das, man schreibt einen Text, verliert sich ein bisschen und guckt noch mal auf das, auf was man antwortet oder reagiert oder einfach nochmal auf den eigenen Text. Ich kann die Tastatur ausblenden, die Haptik ist aber eine Katastrophe. Ich hätte gerne ein Netbook auf aktuellem Stand. 10-12 Zoll, full HD auflösung, eine SSD, mindestens 2 USB Ports und einen hdmi port. würde ich sofort kaufen.
 
@knirps: Ich habe ehrlich gesagt kein reinrassiges Tablet, sondern ein Hybrid-Notebook. Die Tastatur ist optional aufsteckbar und enthält einen zweiten Akku. Es ist ein günstikes Akoya vom Aldi http://www.netzwelt.de/news/121931-399-euro-hybrid-notebook-medion-akoya-p2212t-ab-6-maerz-aldi.html Es gibt zwei USB Ports, davon einer mit 3.0 sowie einen miniHDMI Anschluss und eine kleine 64GB SSD für das System. Es hat 11.6" und FullHD, wäre das was für dich? Leider reagiert der Touchscreen gelegentlich nicht mehr, scheint sich um einen Treiber/Firmware Fehler zu handeln.
 
@orioon: Da, das ist interessant!
 
@knirps: Ich besitze auch das Nexus 7 2013 und möchte auf das Gerät absolut nicht mehr verzichten. Vieles geht einfach sehr schnell und unkompliziert... Für mich ist das Tablet auch kein Ersatz für ein Handy, sondern eher für den PC. Kurz mal FB checken oder ein paar News lesen, dafür eignet sich das Gerät sehr gut. Es könnte lediglich noch etwas größer sein als 7 Zoll und der Formfaktor finde ich auch etwas eigenartig.
 
@Hans0r: Versteh mich nicht falsch, Das Nexus ist ein super Produkt. Meine Meinung basiert nicht auf die Fähigkeit des nexus, auf das ich mir CM installiert habe welches mir noch weitere Anpassungen ermöglicht.
Dennoch, gerade das Facbeook Beispiel... das macht das Tablet nicht besser als das Smartphone. Ein wirkliches sinnvollen Einsatzzweck wären Spiele und spielen tue ich auf mobilen Geräten gar nicht.
 
@knirps: surfen, surfen ist auf dem smartphone eine qual und stelle ich mir auf nem tablet vergleichbar mit einem pc vor.
 
@Mezo: Ich habe kein Problem mit dem surfen sofern das Smartphone mindestens 4" groß ist.
 
@knirps: Nein, da gebe ich dir voll und ganz recht. Wirklich besser macht ein Tablet FB auch nicht aber es ist halt größer.
Zuhause liegt mein N5 in der Ecke und ich fasse eigentlich nur das N7 an. Aber ich kann dich schon nachvollziehen, eigentlich benötigt man zwischen PC und Smartphone nicht zwingend noch ein drittes Gerät.
 
@knirps: Ich pflichte dir bei.Mein Tablet habe ich höchstens ein viertel Jahr genutzt und seit dem liegt das Ding nur noch als Staubfänger rum.Mir reicht auch mein Smartphone und der Desktop.Ich würde mir definitiv auch kein Tablet mehr kaufen.
 
@knirps: Hab mein Nexus 7 verkauft, da es mir an vielen Stellen zu umständlich (16:9 ist in vielen Belangen ein ungeeigneter Formfaktor) war und viele Apps nur aufgeblasene Smartphone Anwendungen waren. Hab mir dann ein Ipad gekauft und das ist dank seiner weitaus besseren Apps jeden Tag bei mir im Einsatz. Zum Lesen, zum Annotieren, als Notenständer, als Tonstudio, als mobiler Zusatzscreen für meine DSLR, für leichte Officearbeiten. Für Präsentationen und Konferenzen ist es auch astrein. In der Küche wird es als Kochbuch genutzt und auf Reisen mit Filmen vollgeladen. Meinen Rechner nutze ich nur noch zum reinen Arbeiten. Sitze lieber auf der Couch anstatt am Schreibtisch rum.
 
@GlennTemp: Leider überzeugt mich iOS überhaupt nicht, darum kommt Apple für mich nicht in Frage.
 
@GlennTemp: kann hier nur mitfühlen. mein ipad mini ist ebenfalls im dauereinsatz. alle syncronisationsarbeiten sind automatisch ohne grosses einrichten mit meinem mac, den ich mittlerweile ausschliesslich zum arbeiten benutze. das ipad dient zum surfen, zur kommunikation, zur steuerung des macs, und auch als midicontroller bzw. ableton-controller.

klar benutzt man es oft auch sinnlos, aber ich habe auch kein smartphone. ich würde mir sofort wieder eines kaufen nur dieses mal kein mini mehr :)

was man natürlich beachten muss ist, dass (sofern gerät original und nicht jailbreak) ein tablet nicht unbedingt günstig ist, da es erst durch sinnvolle apps sinnvoll wird.
 
@knirps: da schließe ich mich an... hab seit einem Jahr ein Galaxy Tab3 10.1 und bin viel zu faul es mitzuschleppen und wenn ich es dabei habe, packe ich doch lieber mein Smartphone aus. Nutze es eigentlich nur zu Hause um vom Bett aus auf meiner Dreambox zuzugreifen um ein bissel TV zu genießen
 
@knirps: habe ein 7" kindle Fire HD und das wird auch nie benutzt, daher werde ich es wohl wieder verkaufen. Zusätzlich liegen hier aber noch 2 iPad Airs die sich im Dauereinsatz befinden! Hauptgrund: weil die Apps wirklich fürs iPad angepasst sind und nicht nur aufgeblasene Smartphone Apps sind und es sich auf 10" einfach angenehm lesen/spielen/Arbeiten lässt. Aufs iPad will ich nie wieder verzichten.
 
Nö würde ich auch nicht, nur durch ein neues eventuell ersetzen!
Es ist einfach grandios, eine Multimediale (ich kann fast alles) Maschine, die ich nicht missen möchte.
Einziges Manko sie kann nicht Kaffee kochen, noch nicht.
 
@Kribs: So lange die Wäsche richtig sauber wird, kann man das mit dem Kaffee doch verschmerzen... ;-)
 
@Zaebba: Aber echt mal.. solang das Tablet meine Wäsche waschen kann, mir die Bude aufräumt, das Geschirr abspült, mir mein Essen kocht, meine Autoreifen wechselt und selbstständig meine Büroarbeit übernimmt, ist die Sache mit der fehlnden Kaffee-Funktion ja noch verschmerzbar. Ist schon toll, wenn man so eine multimediale (ich kann fast alles) Maschine hat. Böse Zungen behaupten ja, man könnte damit nur planlos durchs Internet surfen.. aber was wissen die schon. :D
 
Naja... upgraden aber. Ich hab heute die Bestaetigung meiner LTE-Vertrag-Kündigung bekommen und das iPad wird dann danach verkauft, damit ein Neues rankommt. ;)
 
Ich habe meiner Mutter (67) mal mein altes Tablet überlassen und dachte, vielleicht kann sie damit bisschen Spielen und eMails lesen. Das Ergebnis hat mich selbst überrascht. Das Gerät ist täglich im Einsatz, sie spielt tatsächlich echt gerne damit und den Laptop schaltet sie fast gar nicht mehr an, denn ihre eMails kann sie auch auf dem Tablet lesen und für kurze Antworten reicht ihr das Tablet. Dann noch ein paar apps fürs TV Programm, Nachrichten und den Wetterbericht und auch die Zeitungen sind bei ihr ersetzt!
 
@FatEric: Das Projekt ging bei mir in die Hose. Meine Mutter (62) hat das zwar regelmäßig in die Hand genommen, aber ein Einstieg in das Internet erfolgte dadurch leider nicht. Keine Mails, kein Messenger... letztendlich ist es eine Art Gameboy für sie geworden.
Erst der Zweite Versuch mit einem brauchbaren Smartphone brachte den Erfolg. Whatsapp ist der dauerrenner, es wird hin und wieder auch mal gegoogelt. Was genau da bei meiner mum die Wende brachte, habe ich bis heute nicht verstanden da es letztendlich gleiche Geräte mit einer unterschiedlichen Größe sind.
Meine Theorie ist, das man das Smartphone aufgrund der Kommunikation ohnehin öfter in der Hand hält und es dadurch zu mehr probieren kam.
 
Ich bin 26 und bei mir staubt das ipad nur ein. Filme auf so einem teil schauen wäre schrecklich und auch so weiß ich nicht wirklich was ich damit richtig anstellen kann, was am notebook einfach besser ist, alleine schon wegen einer richtigen Tastatur und richtigem office für die Abschlussarbeit.

Und zum Schluss kam ja nun auch noch raus, das shoppen auf solchen teilen viel teurer ist.
 
@Nomex: heul doch... :-P
Tipp: dann verkaufe es doch, solange es noch halbwegs aktuell ist. ;-)
 
Bei mir gammelt das Note 10.1 auch im Schrank. Nichtmal auf Reisen wird es wirklich genutzt.
 
@solitsnake: Meine Güte, dich gibts ja auch noch...
 
Ipad hab ich verkauft. Nutze nur noch Mac Book Pro 13 Zoll.
 
@spoover: bei mir war es genau umgekehrt. MacBook verkauft, iPad behalten. Das Book war zu groß und zu schwer. Das iPad ideal dafür in Gewicht und Größe.
 
Da kann ich nur zustimmen, seit Ipad, ist der Rechner gar nimmer an. Und von so Telefonzellen Smartphones halte ich null. Kleines Smartphone immer dabei, Tablett immer Zuhause griffbereit auf Couch. Perfekt
 
Autofahrer wollen ihr Fahrzeug mehrheitlich nie mehr hergeben :) wär genau so eine inhaltslose überschrift
 
Ist es nicht erstaunlich?: Bereits Windows 95 hatte Unterstützung für Tablet-PC, kaum jemand wusste überhaupt von der Existenz dieser Geräte. Dann fängt der angebissene Apfel damit neu an, und in nullkommanix gibts millionen von diesen Dingern. Brauchen Menschen wirklich massive Manipulation, um neues zur Kenntnis zu nehmen?
 
@ringelnatz111: Vielleicht solltest du mal wen fragen, der diese Tablet PCs mit Windows damals schon mal bentutzt hat. Das waren nämlich einige der am kompliziertesten zu bedienenden Systeme. Als ob man ein modernes Tablet mit den kiloschweren Geräten mit Stiftbedienung vergleichen kann. Beispiel wie beendet man eine Anwendung auf dem ersten iPad? Richtig man muss sich nicht drum kümmern und startet einfach eine neue App. Wie ging das auf den Windows Tablet PCs von damals? Mit dem Stift versuchen die obere rechte Ecke zu erwischen was ein unglaubliches Gefummel war und da das X bei Windows XP und Co soweit in der Ecke war musste man teilweise erst mal die Anwendung minimieren um die Schaltfläche zum Schließen erreichen zu können.
 
@klarso: Ich hatte vor mehr als 10 Jahren dienstlich ein Tablet mit WinXP Tablet Edition. Und ich war begeistert davon. Für Stiftbedienung war das gut geeignet. Für Fingerbedienung wäre das damalige Windows nichts gewesen. Aber so war das das perfekte Gerät für Meeting, hatte eine ansteckbare Tastatur, so dass man auch gut Texte eingeben konnte. Einzig der Preis war eindeutig zu hoch. Noch heute vermisse ich einen Stift zu meinem aktuellen Tablet. PS: Du hättest Dein Display mal kallibrieren sollen.
 
@Nunk-Junge: Das hat die Mehrheit der Konsument offensichtlich auch so wie ich gesehen und es links liegen gelassen.
 
Ja ich merke das selber. Meine Schwester will mein Tablet auch nicht mehr hergeben. Sie hatte sich das mal von mir geliehen, da es bei mir eh nur rumliegt. Das ist jetzt über 1 1/2 Jahre her. Zwischenzeitlich hatte ich eine aktuelle Androidversion installiert (ist ein HP Touchpad) und es läuft wieder gut.

Ich brauche es um ehrlich zu sein auch nicht. Sie hat ihren Spaß damit und ich hab eigentlich meistens mein Rechner den ich Zuhause nutzt oder nehme mein Handy dafür. Selten würde ich mir wünschen, dass ich das Tablet zur Hand hätte. Vielleicht kommt später mal ein kleines 7" Gerät für um die 100€ ins Haus und das kann dann genutzt werden. Aber aktuell sehe ich keine Verwendung dafür....
 
Nutze ein iPhone 5s und ein iPad Air. Und ein Sony Vaio 17". 1 Gerät ist zuviel, ganz klar. Was mich am iPad Air fasziniert, ist das Retina Display. Was mich am Vaio abstösst, das Display mit einer Auflösung von 1600x..., hat man sich einmal ein Foto auf dem iPad angesehen und dasselbe auf dem Vaio, will man den Vaio nur noch ausschhalten.
Aber so ist ein Notebook für mich ideal. Mag eine echte Tastatur und einen ordentlichen Bildschirm, also diese 17". Habe zwar für das iPad Air ein wirklich gutes Tastaturcover von Belkin, aber das Gemache zwischen Touchscreen und Tastatur ist irgendwie nervig.
Jedoch der schnelle Start des iPad im Vergleich, ehe Windows mal startklar und einsatzbereit ist, puhh, das kann nerven. Man ist ständig hin- und hergerissen.
 
Klar, das sind die ganzen Facebook süchtigen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles