LG wird auf der IFA 2014 seine "revolutionären" 4K-OLED-TVs zeigen

Der koreanische Hersteller LG verrät gerne bereits im Vorfeld großer IT- und Unterhaltungselektronik-Messen die Produkte, die man zeigen wird, so auch bei der IFA 2014: LG kündigte an, dass man in Berlin zwei neue gebogenen 4K-Fernseher zeigen wird, ... mehr... LG, Fernseher, 4K, OLED, Ultra HD, 77EG9700 Bildquelle: LG LG, Fernseher, 4K, OLED, Ultra HD, 77EG9700 LG, Fernseher, 4K, OLED, Ultra HD, 77EG9700 LG

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Klasse, man kann ja auch sooo viele 4K-Filme kaufen bisher: null :P
Bevor es keine 4K-Filme auf Bluray oder im TV gibt (die wenigsten haben grade mal FullHD!), solange werden die Dinger auch nicht verkauft. Ausserdem sind die PCs noch zu schwach für 4K Gaming mit allen Details...
 
@MichaelB: Ja, es muss erstmal ein neuer BluRay-Standard (http://de.wikipedia.org/wiki/Blu-ray_Disc#4K-Variante) her mit HDMI2.0 und HDCP2.2. Sehe auch keinen Grund, was 4K einem Durchschnitts-TV-Gucker bringen soll...nämlich nichts. Denn via SAT oder Kabel wird es 4K wohl zuallererst im PayTV geben. Und via SAT und Kabel muss erstmal ein neuer DVB-Standard her, der eben UHDTV spezifiziert. Derzeit ist im DVB-Standard ja maximal 1080i standardisiert. Da kann man ruhig noch einige Jahre warten bis 4K so wirklich durchstartet.
 
@MichaelB: So hab ich auch mal geredet, aber wenn ich an meinen FullHD-75er-LED auf 2,50m ran rücke, sehe ich schon die Pixel. Ich schaue gerne etwas dichter für das totale Movievergnügen und bei einem 4K würde ich keine Pixel sehen.
 
@mulatte: Bei meinem 50" auf 1m seh ich keine Pixel, erst wenn ich nah dran vorbeigeh.

Sie sollten auf jedenfall erstmal über eine "Komplettlösung" nachdenken.
Zuerst einen 4K TV zu liefern dann in ein paar Jahren irgendwann mal genügend Content + Player + Kopierschutz was alles meinen jetzt gekauften 4K TV obsolet machen würde (außer ich mach mir die Mühe irgendwie diese Kopierschutzmechanismen aufwändig zu entfernen) macht es einfach keinen Sinn bisher.

Vielleicht werden sie in 5 - 8 Jahren ja mal durch z.B. die nächste Konsolengeneration gepushed aber aktuell hab ich da auch noch keinen Bedarf.
Interessanter ist momentan wohl eher, wenn genügend Rechenpower vorhanden, Spiele auf 4K einzustellen und auf Full HD downzusampeln: http://www.golem.de/news/pc-spiele-mit-4k-6k-8k-15k-spielen-mit-downsampling-schlaegt-full-hd-immer-1407-107966.html
 
@HellsDelight: 50Zoll ist ja auch recht klein, da werden dir keine Pixel auffallen und Moviefeeling kann bei der Größe auch nicht aufkommen.
 
@MichaelB: Also die Pornoindustrie hat sich schon auf 4k eingeschossen. Dort gibt es mitlerweile einige Sites welche mit UHD werben. Material genug für ein solches Gerät (:
 
@MichaelB: du kannst ja mittlerweile den fernseher an dein netzwerk anschliessen. sogar youtube hat 4k-inhalte. es gibt auch itunes und bald netflix. du kannst vermutlich auch einen usb stick anstecken oder gleich eine festplatte? evt. hast su auch einen kleinen server. wer kauft denn heutzutage noch dvds?

ausserdem kommt es selten dazu dass alle zusammenhängenden technologien zusammen am markt erscheinen.
 
Das ist ungefähr genau so spannend, als wenn sie da ihre neuen Faxgeräte präsentieren würden.
 
Ich würde mich lieber über OLED-Monitore freuen. Einen riesigen TV kann ich ja schlecht auf dem Schreibtisch verfrachten. :P
 
@PsymH: Kannste schon. Hast halt dann keinen Platz mehr zum Arbeiten, aber das ist doch egal. Hauptsache es sieht gut aus. :-))
 
Ich wundere mich immer wieder, wie die Hersteller krampfhaft versuchen, die schnellen Fortschritte der IT-Industrie auf andere Bereiche zu übertragen. Die Hersteller werden lernen müssen, dass man diesen Boom, den es aufgrund des enormen technischen Fortschritts gab (einführung von FullHD, integration vieler Übertragungsstandards und Internetfunktionen in TVs), nichtmehr wiederholen lässt. Die Fernsehsender und die Film-Industrie hat noch die Änderungen der letzten 10 Jahre zu verdauen und bis alle Kameras und Sendermasten auf 4k umgestellt werden, wird es sicher auch wieder 5 bis 10 Jahre brauchen.
 
@Highdelbeere: So langsam ist das Ende der sinnvollen Entwicklung erreicht. Was soll als nächstes kommen? 8K, 64 Bit? 4K bietet auch bei fehlenden Inhalten ein etwas besseres Bild bei FullHD Inhalten. Der Kantenglättungseffekt durch kleinere Pixel macht Antialiasing ziemlich überflüssig. Wenn man nah vor dem TV sitzt merkt man bei großen Diagonalen schon einen Unterschied. Mir wäre das aber den Preisunterschied nicht wert.
 
77 Zoll hach da werd ich ganz feu....
 
Tolle Technik ! Solange nur eine Person vor dem Gerät sitzt. Sollten aber mehrere Personen in einem normalen Wohnzimmer sich gegenübersitzen z.B. gegenüber vom Wohnzimmertisch und beide Fernsehen wollen dann schaut jeder auf ein sehr deutlichen gebogenen Bildschirm. Das wird Seh-Störungen ( im Hirn , soweit vorhanden ) verursachen. Diese Problematik taucht schon bei Großbildschirmen auf die nicht direkt von Vorne sondern diagonal angesehen werden. Jetzt wird das Bild also in der Tiefe noch weiter versetzt.
Was nutzt mir ein 4K Bildschirm wenn es nichts gibt was in 4K dort drauf abgespielt wird? die 3 versuche die es von den Geräteherstellern mit gibt, bringen nichts an Vorteil.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links