Windows 9: "Moderner" Startschirm verschwindet auf Desktop-PCs

Es gibt in Windows 8.x kaum eine Funktion, die so intensiv diskutiert worden ist wie die "moderne" und anfangs als "Metro" bezeichnete Oberfläche. Dieser Startschirm war und ist vor allem für Tablet-Nutzung gedacht, stieß aber insbesondere ... mehr... Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 10 Startmenü, Windows 10 Build 10061, Windows 10 Audio, Windows 10 Sounds, Windows 8.1 Build 9431 Bildquelle: Microsoft/Roland Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 8.1 Build 9431 Microsoft, Betriebssystem, Windows, Windows 8, Windows 8.1, Build, Oberfläche, Windows Blue, Windows Codename "Blue", modern ui, Windows 8.1 Blue, Blue, Windows "Blue", build 2013, Start-Button, Startknopf, Windows 8.1 Preview, Windows 8.1 Build 9431 Microsoft/Roland

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Gerüchte sind ja immer ganz nett. Aber so einfach ist es nunmal meistens nicht. Was ist mit Hybrid-Geräten? Was ist, wenn ich einen Touch-Bildschirm nachträglich anschließe? Eigentlich müsste sich das Verhalten von Windows logischerweise immer an den jeweiligen Bildschirm anpassen.
 
@Lyko: Genau meine Frage... Besonders das Surface Pro fällt mir da ein. Denn genau dort hätte ich es wirklich gerne so wie es bereits ist.

Zumal die Option welches Startmenü man will weit besser wäre als pauschal irgendwas vorzugeben, denn ich komme mit dem 8.1 Startmenü auch auf dem Desktop super klar!
 
@NamelessOne: in einem der letzten Abschnitte wird es wohl auf "(ARM)Tablets" eingeschränkt. Bei den Pro Tablets würde es ja wohl keinen Sinn ergeben den Desktop wegzublenden wenn da gerade das Argument da ist, dass man auf denen auch "desktop-applikationen" ausführen kann.
 
@scar1: Ja, super. Die Usability von einem Tablet mit der Modern UI Oberfläche, also eben beides zusammen, wäre da doch viel sinnvoller.

Dass es darauf hinaus läuft zumindest laut Artikel/Gerücht, würde man es so wie beschrieben machen, ist klar. Sonst würde das Gerät überhaupt keinen Sinn machen.

Aber ich stelle mir nur vor, dass ich die Modern UI Apps nur in diesen Desktop-Fenstern ausführen kann, also nicht mehr wie jetzt unter Win 8 als Vollbild-App etc.

Möglich ist das allemale, wenn man es denn schon trennt. Windows, unter der Haube, bleibt das gleiche.
 
@Lyko: Das sorgt definitiv für das nächste Chaos. Da bin ich mir sicher.
 
@Lyko: Und wenn das Gerät einen defekten Touchscreen hat wird das Chaos perfekt sein ;) Vermutlich wird es über den Chassis Typ bestimmt http://blogs.technet.com/b/heyscriptingguy/archive/2004/09/21/how-can-i-determine-if-a-computer-is-a-laptop-or-a-desktop-machine.aspx Ich hoffe, dass sich das Verhalten zumindest durch einen Registry Eintrag abändern lässt.
 
@Lyko: Da ja wieder eine Metro Version des alten Startmenüs auf den Desktop kommt, wäre es ja blöd wenn es das Metro Startmenü nicht verschwinden würde. Wobei meiner Meinung sicherlich bei Bedarf eingestellt werden kann welches Startmenü verwendet werden soll. (Default bei Touchscreen Devices: Metro UI, ansonsten: altes Startmenü). Da Win9 ja auch die Funktion bekommen soll Metro Apps in Desktop-Fenster auszuführen ist ja alles in Ordnung. Ich hoffe nur dass das nicht die einzigen Neuerungen sind denn schließlich gibts diese Features heute schon mit Start8 und ModernMix von Stardock.
 
Sehr zu begrüßen.Mir ist ein Startmenü am Desktop lieber, als dieser Startscreen.
 
@Fanta2204: Wieso? Eine Option, statt pauschal das eine oder das andere vorzugeben ist alle mal besser. Ich z.B. kam mit dem Startmenü von Windows 8.1 super klar. Du nicht. Was schließen wir daraus? Wenn beides sowieso möglich ist, warum nicht eine Option?
 
@NamelessOne: Auf den Tablet "ok", aber auf mein Desktop "nein danke".Zudem habe ich auch Windows 8 seit Anfang an im Betrieb,aber mit diesen Startscreen bin ich nie wirklich warm geworden.
 
@Fanta2204: Deshalb die Option. Was machen denn Hybride? Surface Pro, Yoga? Darf ich das entweder nur als Desktop oder nur als Tablet nutzen? Das Startmenü was wir für den Desktop nun gesehen haben mag ja größere Knöpfe haben, aber für solche Geräte immer noch zu klein. Auch will ich bei solchen Geräten nicht die Fenster für die Modern UI-Apps herumschieben sondern die, ohne Rahmen, wie in Win 8.1 als Vollbild haben und dann auch durch wischen von der linken Seite wechseln. DAS wäre die Lösung, nicht so eine dumme Entscheidung.
 
@NamelessOne: Genau! Und zwar 3 Optionen:

Auto -> Windows merkt selbst, ob Touch oder Desktop
Desktop -> startet immer mit Desktop
Modern -> startet immer mit Kachelmenü

Wenn das System das allererste mal gestartet wird ist die Einstellung auf Auto. Das Startmenü wird wie vorgesehen mit den Kacheln ergänzt und kann den eigenen Bedürfnissen voll angepasst werden.

Ich denke so ist für jeden etwas dabei und die Desktop User werden nicht mehr mit der "Metro" UI "belästigt".
 
@NamelessOne: Ich hoffe sehr, dass ich auf meinem Yoga die ModernUI behalte. Das Startmenü sieht mir nicht sehr Touch freundlich aus und so oft, wie ich den Touchscreen nutze, entweder im Laptopmode oder in einem der anderen Modi wäre der Wechsel einfach bescheuert und unerträglich...
 
@NamelessOne: Das verstehe ich auch nicht, bei meinem Convertible möchte ich auch gerne selbst entscheiden wie ich es gerade nutzen möchte. Warum kann man den Anwender nicht einfach selbst entscheiden lassen und die z.T. von beiden Seiten mit den unmöglichsten Argumenten geführte Debatte endlich beenden? Diese Zwangsbeglückung ist einfach nur nervig, wer sein Tablet im Desktop-Modus betreiben möchte, muss halt seine Finger anspitzen, wer auf dem Desktop lieber km mit der Maus zurücklegen will, soll auch trainieren dürfen.
 
@Knerd: Naja, ich erwarte Ende der Woch emein Surface Pro 3 was, genau wie das Yoga, für beide Szenarien perfekt wäre. Und bitte nicht ein Schalter "Ich will Desktop benutzen" und ein Schalter "Ich will Modern UI benutzen", nein, die Möglichkeit für den User das so zu verwenden, wie es jetzt bei Windows 8 ist!
 
@Fanta2204: Du vielleicht, aber ich fand den neuen Desktop auch ganz cool. Da konnte man endlich mal das Startmenu so einrichten wie man es wollte und nicht diese vermüllte Startmenu leiste die immer voller und unübersichtlicher wird :-/
Mit dem Program Start8 konnte man super zwischen desktop und modernUI wechseln das war perfekt.
 
@Clawhammer: man konnte das Startmenü schon seit XP so einrichten, wie man es wollte. Man konnte Gruppen einrichten, umorganisieren oder unnötiges Zeug löschen.
 
@gutenmorgen1: Das ist wohl richtig, aber mit der verwaltbarkeit des ModernUI Startbildschirms kein vergleich.
 
@gutenmorgen1: und gleichzeitig löschte man die Verknüpfungen und Liste bei Vista. Ergo waren die Funktionen für den *****.

Das alte Startmenü war wenig hilfreich, klar man hatte sich daran gewöhnt, aber "übersichtlich" & einfach gehöten nicht dazu ?

Ich habe bisher viel Windows Betas mit gemacht bei Windows 8 nicht eine enzige, ich bin von Vista direkt zu Windows 8 und habe direkt meine Freude damit gehabt. Einfach und Übersichtlich.

Windows User haben das gleiche Problem wie Mac und Linux User, Ihr krampft euch an euren Systemen fest und lässt nix anderes und neues zu, bei Ubuntu hat Unity die ganze Kritik eingesteckt, das gleiche Spiel ;)
 
@Fanta2204:
Weiß nicht, wenn das das bisher Kolportierte "Startmenü" mit dem vereinheitlichen "MetroKirmesDingsbums" wird, dann für mich >nein danke<.
Wenn ein Startmenü dann ohne bunte Klötzchen!
Aber bitte (Ganz Großes Bitte) Optional mit Metro- Startscreen, sonst kloppt sich wieder der Rest der Welt, wer den nun im Recht ist oder wer den IQ eines Toastbrotes nicht erreicht.
Zumal jetzt und hier schon fest zu stehen scheint wer den nun Recht hat, hatte, immer haben wird, und Metro Befürworter ist.
 
900 Millionen Verlust sind also ein "mäßiger Erfolg"?
 
@Friedrich Nietzsche: Amazon macht auch nur Verluste. Ist trotzdem erfolgreich.
 
@PranKe01: Tja, Amazon macht Verluste, weil sie die Gewinne reinvestieren. Nicht weil sie erwartete Gewinne abschreiben müssen.
 
@Friedrich Nietzsche: Die Argumentation hängt. Ohne
 
@Friedrich Nietzsche: Für die Fanboys ja..alles relativ und Ansichtssache.....
 
@Ariat: Und für die Aktionäre. Ich kriege das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht angesichts des Aktienverlaufs der letzten Monate :-)
 
@Friedrich Nietzsche: microsoft versucht mit windows 8 ein neues oekosystem in windows einzubringen, naemlich den von mobilen geraeten und mac os bekannten appstore. damit will und wird microsoft geld scheffeln, windows 8 ist nur das mittel zum zweck und quasi eine beta fuer die dinge die da kommen moegen. ich kann leider nicht beziffern, wieviel umsatz/gewinn microsoft durch den appstore eingefahren haben aber sicherlich kommt unterm strich ein positiver betrag raus und wenn nicht, dann kommt der erfolg mit windows 9, quasi windows 8.2 nur mit anderem namen.
 
@laforma: Ganz sicher hat MS keinen Gewinn mit Win 8 und/oder dem Appstore gemacht. Ganz sicher nicht!
 
@laforma: Einen Appstore auf Windows scheint allerdings niemanden zu interessieren, sonst wären die Geräte mit den meisten Downloads im Store wohl kaum die RT-Geräte.
 
Nicht das sie noch über's Ziel hinaus schießen...
 
Ich denke das ist eine gute Entscheidung und ein guter Kompromiss der hier ja schon bei Erscheinung der ersten Windows 8 Version als Kritik und Lösungsvorschlag eingebracht wurde. Von den Fans aber natürlich weggeminust wurde. Vielleicht wird Windows 9 mal wieder ein guter Nachfolger!
 
So froh ich jetzt auch sein mag daß dieser Quatsch von den Desktops verschwinden mag, so wenig bin ich von der Tatsache begeistert daß die User wieder einmal keine Wahl zu haben scheinen. Damit schaffen sie es in nur zwei Versionen ausnahmslos allen Kunden auf die Füße zu treten. Man muß nur richtig wollen.
 
@Johnny Cache: Die Wahlfreiheit hätte natürlich auch ihre Kehrseiten, insbesondere für Appentwickler, weil man dann mehr bedenken müsste, wie der Nutzer sein System gerade konfiguriert hat, was die Entwicklung von Apps teurer machen würde und am Ende die Windows Plattform noch weniger Apps haben würde.
 
@klarso: Ich sehe das Problem nicht wirklich, da sich bis auf die Auflösung im Fenstermodus ja nichts ändern würde. Das würde die Entwicklung nicht mehr oder weniger erschweren als wie für "normale" Anwendungen.
 
@klarso: Für die Entwicklung ist das irrelevant. Einziger Unterschied ist, wie knirps sagt, die Auflösung. Und das behandelt Windows selbst. Sonst könnten Modern UI Apps nicht auf verschiedenen Displaygrößen laufen.
 
@Johnny Cache: Auch hier, ich wiederhole mich. Ich sehe nirgendwo geschrieben das es diese Wahl nicht geben wird. Die Aussagen sind Spekulation. Wenn beides da ist, wird man sich zumindest über irgendeinen Regsitrytweak das herholen können, was man möchte.
 
@Johnny Cache: "eine Art Kompromiss wird es laut WinBeta nicht geben."
Muss in der Tat schwer seien den Usern die mit Metro aufem Desktop klarkommen die Wahl zu lassen, werd also 1-2Tage warten müssen wenn ich die Preview teste bis ein Nutzer ausbadet was Microsoft da mal wieder vergeigt, im Sinne einer 5Schritt Anleitung durch die Registry
 
@Wumps: Den Kompromiss wird es dahingehen nicht geben, das man eine klare Linie fährt: Touch oder Desktop, keine Lösung die versucht beides zu vereinen, keinen Zweiwege Desktop mehr. Nicht erkennen kann ich die Aussage, das ein manuelles wechseln nachträglich nicht möglich ist.
Ich bezweifel das sogar aus dem Grund, das eine eventuelle Hardware-Fehlerkennung des System eine manuelle Änderung bedarf.
 
@knirps: Ich erwarte schon das ein Windows bei der Installation einen Vorschlag macht ob nun Kachel oder Desktop. Und ich erwarte auch das sollte ich an einen PC mal einen touchfähigen Monitor anschliesse, das Windows von selbst erkennt das es gewissen Optionen nachinstallieren möchte. MÖCHTE ist hier wichtig, nicht einfach von selbst machen.
 
@aliasname: Da wird nichts nachinstalliert, nur drauf zugegriffen.
 
@knirps: zugegriffen wäre dann wie heute. Also das was wofür ich nicht mal drüber nachdenke es zu lizensieren. Denn damit wäre es installiert. Sprich der ach so überdimensionierte Speicher der Smartphonehersteller der vermutlich mit Gold aufgewogen wird, hätte dann mittelfristig sämtliche Dateien die für ein Desktop nötig wären. Schönen Dank auch. Dann war die Entlassung vom Sinosfky noch nicht ausreichend und es geistern noch mehr solche Leuchen bei Microsoft in der Firma.
Klare Trennung, sonst kann man's gleich Windows 8.3 nennen.
 
@aliasname: Es wird nun mal darauf hinauslaufen das Modern-UI-Apps auch auf den Desktop immer mehr Einzug halten werden. Der Desktop selbst dürfte keinen nennenswerten Speicher verbrauchen um ihn nicht mit zu installieren. Zumal wir hier nicht von Smartphones sprechen.
 
soll, angeblich... also nichts konkretes und nichts neues, was nicht schon mal gesagt worden ist?
 
Na toll, warum kann man dem Benutzer da nicht einfach die Wahl lassen?
 
@der_ingo: Evtl. haste die. Die News beruht auf nichts offizielles.
 
@der_ingo: Mach dir noch keinen Kopf darüber wie "Windows 9" sein wird. Bisher ist das Meiste nur Gerüchte und aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass am Schluss meistens alles ganz anders aussieht, als in solchen Portalen prophezeit wurde.
 
@Rumulus: Da sagt mir meine Erfahrung, was Windows angeht, aber was anderes. In der regel haben sich, aus guten informierten Kreisen wie das bei WinBeta der Fall ist, diese immer als korrekt herausgestellt. Man spricht ja auch eher über das große und ganze als über pingelige Details.
 
MS hat mit der Metro Oberfläche neue Wege eingeschlagen. Keiner kann im Voraus zu 100% sagen wie etwas beim Publikum bzw. Anwender ankommt. Gerade im IT-Bereich hat sich schon oft gezeigt, dass Veränderungen nur langsam akzeptiert werden. Bei Metro hat sich MS wohl geirrt, finde es aber immer noch gut, dass MS den Mut gehabt hat neue Wege zu gehen. Denn nur so können wirkliche Innovationen umgesetzt und an den Anwender gebracht werden. Dieser Mut ist der Weg zum Erfolg! Erfolg kann man nur haben, wenn man keine Angst vor dem Scheitern hat.

Leute die immer gleich alles verteufeln, oder die Besserwisser im Nachhinein, sind nur Angeber, denn wenn sie nur halb so klug wären, wie sie von sich selbst denken, müssten sie ja im Leben unglaublich erfolgreich sein. Nur zeigt die Lebenserfahrung, dass es meist umgekehrt ist, warum wohl?
 
@Rumulus: MS hat sich nicht geirrt, MS hat nur den Fehler gemacht es auf zu zwingen. Niemand hat die Einführung einer Oberfläche für Touchsysteme kritisiert. Kritisiert wurde nur diese Oberfläche auch auf Desktops zu Zwangsadaptieren.
Microsoft sollte in der Verantwortung stehen die Beständigkeit die die Windows Oberfläche seit nunmehr fast 20 Jahren hat, beizubehalten. Anfänger schon gar nicht, aber auch routinierte Nutzer wollen keine Neuerfindung. Veränderung was Veränderung bedarf, aber nicht Revolution der Revolution wegen.
 
@knirps: Deine Einstellung bedeutet aber stillstand! Und als kleiner Tipp: Nie von sich auf alle schliessen, denn dass ist ein Garant, dass eine gutgemeinte Aussage unglaubwürdig wirkt.

Mit 8.1 hat MS die Wahl eingeführt zwischen Desktop- oder Metro-Startoberfläche. War vorher schon möglich, mit sehr wenig Fachwissen konnte jeder 0815 User es selbst ändern.

Innovation kann nur erreicht werden, wenn man den Mut hat neue Wege anzustreben. Wenn man beim Altbewerten immer bleiben würde, würden wir heute noch mit Ross und Wagen zur Arbeit fahren, äh reiten ........
 
@Rumulus: Stillstand ist nicht immer was negatives. Autos fahren seit nunmehr 100 Jahren auf 4 Räder, warum daran etwas ändern?
 
@Knirps: Auch Räder haben sich in den letzten 100 Jahren gravierend verändert! Oder fahren heutige Autos immer noch mit Holzräder? ;)
 
@Rumulus: Siehst du, technologie hat sich weiter entwickeln können ohne Maßgeblich am Schema etwas verändern zu müssen. Auch Windows kann sich technologisch weiter entwickeln ohne sich oberflächlich neu erfinden zu müssen.
 
@Rumulus: Was für ein Quatsch - von wegen Stillstand und Innovation. Chaos ist der Begriff den die Situation bestens beschreibt. Du musst mal über den Tellerrand deines privat genutzen PC's schauen und sehen, was diese Rumeierei von MS für Konsequenzen hat. Die nicht als Servicepack benannten Rollups machen strukturell so viele Änderungen, dass Applikationen für Win8 konzipiert, nicht mehr zuverlässig laufen - und dass nach weniger als einem Jahr. Diese kurze Halbwertzeit stellt die Software-Industrie sowie die Unternehmensverantwortlichen vor kaum abschätzbare Probleme was due Umstellung weg von XP betrifft, da keine Alternativen vorhanden sind, mit Hilfe der man sich die kommenden 3 Jahre über Wasser halten kann. Windows 7 stirbt Anfang 2015 und stellt damit auch keine wirkliche Lösung dar - da käme man von einem Mirgations-Szenario ins Nächste, obgleich man anderes zutun hätte. Diese Entwicklung war nach den Alpha-/Beta-Phasen absehbar aber typisch Amerikaner - machen wir einfach mal. Wer mit dem Schnickschnack spielen will, bitte - ich muss damit Arbeiten und mir fehlt jegliches Verständnis für solche teuren und zeitraubenden Eskapaden.
Innovation hat auch was mit Mehrnutzen zutun, den ich selbst bei wohlwollender Betrachtung in Bezug auch Metro-Style auf einem Desktop nicht erkennen kann.
Die Touchscreens ergeben auf einem Gerät dass kein Pad oder Phone ist, auch keinen Sinn. Der kommerzielle Einsatzbereich für solche "Innovationen" ist sehr beschränkt und da wo er Sinn ergibt, bereits von den Mitbewerbern abgedeckt.
Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass MS das Pad sowie das Phone in einigen Jahren aufgeben wird, da sie keine nennenswerten Marktanteile erreichen und es dann "Konzentration auf das Kerngeschäft" nennen werden - halt wie immer. Mit dem Abwinken von Metro auf dem Desktop wird mit Windows 9 der Weg dafür geebnet und MS beginnt es langsam zu beerdigen. Wenn man sich jetzt noch durchringen könnte, das 3D-Gui wieder zurück auf den Desktop zu bringen, wäre die Welt fast wieder in Ordnung. Eines ist jedoch unbestritten - die Rosskur die das Windows durchgemacht hat um auf einem Pad oder Phone laufen zu können hat dem Betriebssystem viel Performance eingebracht und die Installation ist, bei mehr Funktionalität deutlich kleiner und schneller geworden. Über die Sicherheitsfunktionalität kann man sich streiten, jedoch haben es Trojaner und Viren deutlich schwerer, was mir sehr recht ist. Wäre der Treibersignaturzwang per GPO abschaltbar, wäre es in der Übergangsphase einfacher, bis jeder Entwickler es verstanden hätte, dass dies notwendig ist und seine Treiber signiert.
 
@Rumulus: Manches scheint mir, bedeutend trivialer zu sein: M.E. nach war die Modern-UI für MS das Mittel, den unbedarften User auf den App Store zu lenken, um mit diesem einen ähnlichen Erfolg feiern zu können, wie Apple mit seinem Store.
Da dies deutlich danebengegangen ist, kann MS auch mit leichterem Herzen die Modern-UI für Desktops wieder beerdigen.
Hätten sie (ich weiß, Fahrradkette und so) es bei Einführung von Windows 8, so wie es jetzt bei Windows 8.1 möglich ist, ermöglicht, dass die Taskleiste auf der Modern-UI wahlweise eingeblendet bleiben kann, hätten sie bedeutend weniger Widerstand erfahren, weil der Vorteil einer Vollbilddarstellung auf dem Desktop einfach nicht gegeben ist.
 
@Rumulus: Das sehe ich genau so, möchte es allerdings ergänzen. ;) MS hat es versäumt den Wunsch zu erzeugen Metro zu verwenden. Hätte es MS irgendwie geschafft, dass die Nutzer Metro wollen, also z.B. irgendein "Killerfeature" was nur auf Metro-Touch funktioniert, würde es auch anders aussehen. Dieses "Killerfeature" müsste auch noch nicht mal unbedingt einen tieferen Sinn oder Nutzen haben, es hätte gereicht wenn die Nutzer es unbedingt haben wollen. Was das sein soll? Tja, das weiß ich auch nicht ;)
Aber z.B. diese Cortana Spracheingabe für den Desktop, da könnte ich mir vorstellen, dass die doch recht Viele verwenden werden, wenn sie gut funktioniert, auch wenn der praktische Nutzen eher bescheiden ist.
 
Und was ist mit Notebooks mit Touch-Display?
 
@kottan1970: Abwarten. Das ganze dürfte konfigurierbar sein.
 
@HeadCrash: davon gehe ich auch aus. "Entweder Oder" fände ich dann doch etwas töricht.
 
@kottan1970:
Im winbeta post steht dazu (und auch zu ein paar anderend Dingen noch mehr):

"The Start Menu for desktop users in Windows Threshold can 'act' like a full screen Start Menu however, meaning if you want that functionality you can have it on the desktop. This will be helpful for devices like the Surface Pro 3."

Bei der Übersetzung wurde nur das ein oder andere kleine Detail vergessen.
 
@kottan1970: Die haben gar keine Oberfläche mehr ;D
 
@kottan1970:
Wenn dann nur bei einem Convertible, ansonsten finde zumindest ich bei einem reinen Notebook die Touchbedienung zu unergonomisch. Eine Bedienung mit ausgestrecktem Arm ermüdet doch ziemlich schnell.
 
"Am Desktop wird nämlich das zurückkehrende Startmenü die "modernen" Features und Apps einblenden und diese dadurch quasi erben. " Finde ich nicht gut, ich finde das ist viel zu klein für die ganzen Programme/Apps. Ich finde es sollte eine Kombination zwischen Startmenü und Startbildschirm geben.
 
@L_M_A_O: Genau das ist doch das neue Startmenü. Links die altbekannte Liste, rechts die Tiles die man aus dem Startscreen kennt.
 
@knirps: Ist aber zu klein. Ich finde es sollte Bedingungen geben, bei denen sich das Startmenü am PC öffnet oder halt der Startbildschirm.
 
@L_M_A_O: Die Größe der Tiles bleibt die selbe.
 
@knirps: Der Platz für die Tiles aber (möglicherweise) nicht. Zumindest in der kurzen Vorstellung zur Build hat man gesehen, dass der Kachelbereich durch weitere Kacheln wachsen kann. Aber ob man damit eine ähnliche Ordnung wie auf dem Startbildschirm realisieren kann? Wer weiß.
 
Mein Forderung seit der ersten Windows 8 Preview: Macht einen simplen Knopf mit dem der Benutzer sauber zwischen Desktop- und Touch-Bedienung umschalten kann. Anscheinend ist das viel zu kompliziert gedacht.
 
Also ich würde mich frühestens festlegen, wenn Gerüchte über "Win9 SP1" über den Ticker laufen.
So wie Microsoft in den letzten beiden Jahren agiert, fällt mir nur als vergleich ein:
"Aufgeschreckte panische Hühner, auf der Suche nach dem nächsten Fettnäpfchen."
Erst keine Wahlmöglichkeit bei Win8 und nun das gleiche bei Win9, also für mich ist sicher "so" Lernresistent können die bei Microsoft nicht sein, oder?
Obwohl wundern würde es mich dann auch nicht!
 
@Kribs: Sie versuchen mehrere Welten unter einheitlicher Oberfläche zu vereinen. Klar, die Wahlmöglichkeit wäre sinnvoll und gut gewesen und ist es weiterhin, - nur dies ist erst mal Neuland und was daraus wirklich wird sehen wir mit Windows9 bzw 10 .. bis dahin ist es erst mal ne Art Gefrickel
--Anmerkung zu dem MS-Konto:
Ich finde diese Account-Sache nicht mal sooo schlecht. Konsequent weitergeführt wäre es zB zu begrüßen, wenn die Windows Aktivierung eine Art Web-Interface bekommt worüber man seine aktivierten Geräte verwalten kann. Die Aktivierung per Hotline wäre nur als "fall-back" System weiterhin zu betreiben. Das würde für viele einiges vereinfachen -- keine irrtümlich gesperrten keys mehr .. man sieht immer wo was aktiviert ist und kann die Aktivierung zurückziehen um bspw diese Lizenz für ein neues Gerät zu verwenden (oder diese gebraucht zu veräussern). Gleiches für Office und andere MS Software (oder gar Softwareherstellerübergreifend) würde auch die ganze Pirateriesache eindämmen und viele recht nervige Dinge obsolet machen.
Klar dürfte es nicht so weit ausarten das wir ein Palladium 2.0 daraus erhalten mit allen DRM-Nightmares ... aber rein zur Aktivierung der Produkte -- warum nicht?! Auch ließe sich dann darüber recht leicht die Berechtigung zum Upgrade/Update ableiten
 
@chrislog: Es gibt Welten die lassen sich nicht vereinen, bestes Beispiel ist Metro-Startscreen und der Desktop!
Schon der Versuch ist (jeder kann es nachverfolgen) zum Scheitern verurteilt, und es gab genügend warnende Stimmen die Microsoft in der Pre Betaphase / Betaphase und nachfolgend genau das immer wieder gesagt/geschrieben haben!
Die Ignoranz wurde Bestraft, sodass selbst Balmer öffentlich zugeben musste das das "SO" murks ist/war.
Das "Wahlrecht" wurde durch die Benutzer umgesetzt, die Mehrheit blieb bei Win7.
 
@Kribs: "Es gibt Welten die lassen sich nicht vereinen, bestes Beispiel ist Metro-Startscreen und der Desktop! Schon der Versuch ist (jeder kann es nachverfolgen) zum Scheitern verurteilt, [...]"

Bei meiner Mutter scheint der gescheiterte Versuch wunderbar zu funktionieren.
 
@crmsnrzl: Wie immer, Ausnahmen bestätigen die Regel, und eine Mutter nutzte (Vergangenheitsform) den Desktop wie?
Nun nichts gegen deine Mutter, aber auch sie mit eingerechnet kommt Win8 kaum auf Platz 1 der Mehrheitlichen Wertung.
Windows 7 / 51%, Windows 8.x / 11.5 %
http://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0
Jul 2014 Unter: "Detailed Reports" / "Search Engine Share" / "Desktop" / "Search Engine Versions"
 
Na besser ist auch... Immer wieder ein Krampf und reine Platzverschwendung...
 
@wingrill4: "Immer wieder ein Krampf" Denke ich mir jeden Tag auf meinem Rechner mit Windows 7 und dem alten Startmenü ;)
 
@Knerd: rrrrrrichtig... :-)
 
@Knerd: Ganz meine Meinung. Der Startscreen hat zwar noch einige Baustellen und ist weit entfernt von optimal, aber gegen den Krampf von Startmenü ist es auf jeden Fall eine Verbesserung.
 
Mal gucken, hoffentlich ist die ModernUI auf Convertibles Standard...
 
toll, dann werden moderne monitore mit touch wieder unnütz für das OS an sich, back to steinzeit^^
 
@hellboy666: Die Einzigen, die den Desktoptouchmonitoren nachtrauern werden, sind die Hersteller von Glasreinigern. Und vielleicht noch Physiotherapeuten, die die geschundenen Hand- und Armgelenke therapieren durften....
 
@Ariat: Rücken haste vergessen!
 
Ich hoffe stark, dass die Modern UI auch auf Desktops bleibt - ich will beim einschalten meines PCs auf einen blick meine Kalendereinträge und meine Emails sehen und nicht erst die jeweiligen Programme starten.. und nein, im Startmenü reicht mir das nicht.
 
@Ludacris: Oh, dann schreib das mal ganz schnell an den Customer-Support von MS. Die interessiert es ja bekannterweise tierisch, welche Wünsche die Kunden haben.
 
@Ludacris: deshalb sage ich schon lange, MS soll Metro-Apps in den Desktop Hintergrund einbinden lassen. Wie früher die Gadgets. Dann siehst deine Kalendereinträge und deine Emails jederzeit auf dem Desktop.
 
@R-S: wäre eine möglichkeit aber ich habs eigentlich lieber so wies eben bei os x ist - mein desktop ist sauber und dann geh ich her und eine taste drück und dann eben meine live tiles sehen - genau wie beim ersten start - da finde ich es eben besonders angenehm, dass der desktop etwas abgedunkelt ist und man auf einen blick hat was man braucht - wenn automatisch zum desktop gebootet wird und man sich aussuchen kann ob man nicht vielleicht doch metro haben will ist das ja ok aber ganz abschaffen würde sicher auch (wenn nicht so einen großen) shitstorm hervorrufen
 
Auf dem Desktop PC will ich sofort auf den Desktop gelangen. Sonst werden da wieder Zusatztools notwendig. Ich habe es keine 3 Tage mit Windows 8.1 ausgehalten. Bin wieder bei Win7...
 
@Nils16: Man konnte spätestens bei 8.1 einstellen, dass auf den Desktop gebootet werden soll (ohne Zusatztools)
 
@wertzuiop123: Hab ich auch gemacht. Jedoch gefällt mir nicht das Startmenü. Metro UI mach ich auch nicht. Und mit Tools alles zu verunstalten bleibe ich bei Win7. Ich bearbeite nur Fotos, schneide Videos, Surfen, Unity 3D. Ist halt Geschmacksache. In meinem Umfeld mach auch niemand wirklich Windows 8.
 
@Nils16: Und was machst du, sobald du den Desktop erreicht hast?
Startmenü öffnen und das Programm auswählen, welches du starten willst?

Dann kann das Menü auch gleich offen sein beim Starten.
 
@crmsnrzl: nein man startet normal die häuftig benutzten Programme direkt über die Taskleiste, da braucht man kein Startmenü oder gar Metromenü dazu.
 
@R-S: "nein man startet normal die häuftig benutzten Programme direkt über die Taskleiste" Wer macht den sowas? Ich persönlich starte die meisten Programme mit "Win-Tast + 3 Wörter des Programms" oder gehe auf den Startbildschirm und klicke die Programmkachel. Die anderen Leute die ich kenne nutzen nur die Desktopicons.
 
@L_M_A_O: haha selten so gelacht. Offenbar hast du genügend Freizeit wenn du so kompliziert vorgehst... ;-)
Ich frag mich wie man so produktiv arbeiten will?
Schon alleine die Tatsache dass ich auch Dateien an die angepinnten Programme der Taskleiste anpinnen kann, ist unschlagbar.
Leute nutzt doch diese Funktionen und macht es euch leicht.
 
@R-S: Die häufig benutzt Programme, die du dir extra an die Taskleiste geheftet hast, kannst du genauso gut auch ins Metromenü stopfen. Und der Aufwand dafür ist in beiden Fällen gleich. Hexerei!
 
@R-S: Warum ist das kompliziert? Ob ich mit der Maus auf das Symbol klicke oder es per Tastatur eingebe dauert genauso lange. Ich brauche auch den Platz auf der Taskleiste wenn ich arbeite und viele Programme offen habe.
 
@crmsnrzl: Der aufwand bei der Taskleiste ist 1 klick!
Im Gegensatz zum Metromenü:
- 1 Taste drücken (windows) oder klick auf win-Symbol
- das Programm suchen, ist zum Ärger von mir dauernd woanders weil mal ein Programm deinstalliert wurde oder hinzugefügt wurde. Das ist eine Riesengrütze!
- 1 Klick auf das Programm.
---> viel komplizietrer, Aufwand enorm höher!
 
@L_M_A_O: leider hast du das Konzept noch nicht verstanden. Du sagst Du brauchst den Platz für laufende Programme. Tatsache ist dass das laufende Programm an der selben Stelle ist wie das angepinnte Programm und du keinen Platz verlierst.
 
@R-S: "Ich frag mich wie man so produktiv arbeiten will?"
Wenn du unter produktiv Arbeiten das Öffnen und Schließen von Programmen verstehst kann ich das nachvollziehen.

Wenn ich nach einem 10h Arbeitstag 15s mehr mit dem Öffnen von 15 Programmen "vergeudet" haben sollte (was faktisch nicht der Fall ist, weil ich mit der Maus zur Taskleiste genau so lange brauche, wie zu jeder anderen Stelle auf dem Bildschirms), dann nehme ich das in Kauf. Mir 30-40 Programme in die Taskleiste stopfen scheint mir auch wenig sinnvoll.
 
@crmsnrzl: Schau deshalb hab ich einen 8 Stundentag und keinen 10 Stunden Tag ;-) Scherz beiseite, deshalb lege ich auch nur die am häufigsten benutzen Programme auf die Taskleiste nicht 40 Stück. Produktiv arbeiten heisst für mich ausserdem dass ich auch Dateien an die Programme anpinne, wie bei Excel, Notepad++ usw. Und du suchst hoffentlich nicht jedesmal die Dateien über den Explorer :-)
 
@R-S: 4x10h sind auch 'ne volle Arbeitswoche, aber ergeben 3 Tage Wochenende.

Ich hab nicht nur 4 oder 5 häufig genutzte Programme. Das geht schon mit VisualStudio, Eclipse und NetBeans los. Ich brauche jeden Tag mindestens 1 von denen, aber selten mehr. Weiter geht's mit VMware, VNC, Putty, Apache, MSTSC oder in letzter Zeit auch vermehrt HyperTerminal. Bei den üblichen Verdächtigen wie Browser oder Email-Programm bin ich damit noch lang nicht, aber das erste Drittel der Taskbar ist schon voll.

Oder wie definierst du "häufig"? Kaum eines meiner Programm starte ich öfter als 1 mal am Tag (VNC oder MSTSC vielleicht). Wenn es offen ist, ist es offen und wird beim herunterfahren erst wieder geschlossen.
 
@crmsnrzl: gut dann hast wenigstens 3 Tage frei. Wollte Dich nicht beleidigen.

Ist Dir klar dass man die Taskleiste mehrzeilig machen und gg. ausblenden kann? Dann hast garantiert genug Platz für alle 40 Programme. Der große Vorteil ist das Programm ist immer! an der selben Stelle ob es gstartet ist oder nicht, man findet es sofort. Der zweite Vorteil ist man kann das anpinnen von Dateien nutzen.

Mit "häufig" meine ich tägliche Nutzung. oder wenn man eh wenig Programme braucht kann man auch welche hinpinnen die man selten braucht, sofern man eben Platz hat)
 
@R-S: wenigstens einer der die Problematik versteht, ach nee, scheinen ja doch eine Menge von Usern zu sein. MS würde wohl nicht so rudern wenn die Klientel begeistert Hurra schreien würde.... Win8 ist für mich unbenutzbar, vielleicht würde ich mich irgendwann auch daran gewöhnt haben aber wozu, Win7 passt von der Bedienung her besser für mich?!
 
@R-S: Mehrzeilige Taskleiste? Um den Arbeitsplatz zu verschwenden? Dann doch lieber die Programmverknüpfungen in einem Startmenü, wo man sie nur sieht, wenn man tatsächlich gerade ein Programm starten will.
40 Programme in der Taskleiste anzupinnen finde ich etwas übertrieben. Es heißt ja schließlich nicht Könnte-mal-Task-werden-Leiste.
 
oh je... nächster schwerer Fehler von MS! :(
Den Usern nicht die Wahl zu lassen. Ich möchte auf meinem Tablet weiterhin einen Desktop haben, Office und andere Desktop-Programme nutzen. Und auch andersherum: auf dem Desktop sollen die Leute die Modern UI nutzen können die es eben weiter nutzen wollen.
 
@R-S: Die sind wirklich einfach saudämlich... Anders kann man Verhalten von MS in den letzten Jahren nicht mehr beschreiben.... Eine Scheisse folgt der nächsten.. Am laufenden Band....
 
@Ariat: Unter anderem Windows XP und 7 scheinen aber sehr gut angekommen zu sein!?
 
@R-S: auf einem RT Tablett hast du den desktop nur weil noch nicht alle systemeinstellungen auf metro waren als windows 8 rauskam. mittlerweile hast du außer notepad, paint und office nichts mehr am desktop und da die programme alle als modern ui anwendung verfügbar sind oder sein werden ist der desktop hinfällig.
 
@Ludacris: ich rede nicht vom einem RT Tablet sondern von einem "richtigen" Tablet. Dort kommt der Desktop ja auch weg wenn der Artikel oben stimmt.
 
@R-S: Stimmt da war ja was.
 
@R-S: Kann ich mir nicht vorstellen, sind doch auch nur Spekulationen, auf Hybrid Geräten muss ja irgendwie beides vorhanden bzw. ein wechseln möglich sein!
 
Muss ja schwer sein, bei der Installation abzufragen welche oberfläche man haben will...
 
@fuba: Ich kann den Fakt nirgendwo erkennen das dem nicht so sein wird.
 
na toll, ausgerechnet der Metro Startscreen gefällt mir sehr gut. Man kann seine Programme sehr übersichtlich sortieren. Und jetzt WIEDER ein neuer Startscreen. Das ist so typisch MS. Werde den neuen eh nicht nutzen, 2016 kommt dann ja wieder ein neuer. Als wenn es bei Windows8.1 keine anderen Baustellen gäbe. MS ist einfach unfähig. egal, wie viele Minus regnen, das ist einfach so.
 
@Skidrow: Metro und übersichtlich sortieren? Wenn man nur 1 Programm deinstalliert, wird die Reihenfolge aller nachfolgenden Programme geändert und ich finde erst mal nichts mehr! ich glaube es nicht dass Leute so eine Grütze auch noch gefällt...
 
Wenn MS Kraftfahrzeuge bauen würde, liefe das so ab: MS baut einen Kleinwagen. MS hört von einem Bauern, dass 20 Zoll Reifen an seinem Trecker total praktisch sind. MS baut daraufhin seinen neusten Kleinwagen mit Treckerreifen. Doch alle sind empört: "So ein Blödsinn, die Reifen sind doch viel zu groß!!" Daraufhin baut MS an sein kommendes Modell Fahrradreifen.
 
Gibt es schon einen torrent?-)
 
Schade :/ Fande die ganzen Apps mit Live-Kacheln sehr nett und finde das Startmenü auch bedeutend praktischer als das alte.
 
@fatherswatch: Erstmal abwarten wie das ganze umgesetzt wird, wird ja eine Mischung aus beiden und mehr Modern UI auf Tablet mehr Classic auf dem Desktop und dann gibt es noch die Hybrid Geräte!
 
Warum lässt man nicht einfach den User entscheiden was er gern beim Start sehen möchte.
 
@sorduk: Nein - es ist mehr als gerecht das Win-8.x-Jünger auf einen Desktop zum Startmenü gezwungen werden - wir wurden ja auch mit der Metrooberfläche und dessen verkorksten Bedienkonzept gequält - <Vorsicht Sarkasmus>
 
"Funktion" und "intensiv diskutiert" ist aber nett ausgedrückt für den sinnlosen Kachelbrei, welcher der Grund ist dass ich immernoch Windows 7 nutze.
 
Hallo, wenn dieses Windows 9 nicht den Start Button hat wie bei Windows 7 und das ich sorfort auf dem Startbildschirm lande. Werde ich weiterhin bei Windows 7 bleiben. Denn auch Windows 8 oder 8.1 mit update 1 findet bei mir kein Gefallen, sodas ich mir dieses System kaufen würde. Ich habe immer noch Windows 7 Prof.
 
@AlondrielleM: Bei Windows 8 landest auf dem Startscreen oder auf dem Desktop (je nach Einstellung), bei Windows 7 immer auf dem Desktop.
 
@PakebuschR: Ja, und drückste den "Start", biste wieder im Startscreen, wo ist da der Mehrwert? Kannste den Start-Botton gleich weg lassen. Bin weiter auf vier Rechnern mit Win7Ultimate unterwegs, 8.X, und ich habe es versucht, mehrmals (Preview8.0, Win8RC, 8,1RC und 8,1Update1) und wurde nicht warm mit dem OS. M$ sollte sich mal fragen, was Windows heisst! Deutsch: Fenster! Die Grundidee, mehrere Programme gleichzeitig nutzen zu können, alles im blick zu haben und nicht die Vollbildkacke.
 
@Roger_Tuff: Der Sartscreen ersetzt eben das Startmenü und kommt daher natürlich auch wenn man auf Start drückt. Die Desktop Programme laufen ja genauso wie unter Win7 im Fenster und mit den Modern UI Apps wird wohl mit Win9 "alles" prima (u.a. Fenstermodus) so das dann neben den "Touchern" auch die Desktop-ohne-Touch-Fraktion zufrieden ist.
 
Ja da bleibe ich wohl bei Windows 8.1 das neue Menü gefällt mir einfach besser auch das RT ein Windows ist finde ich gerade den Vorteil!
 
Ein Mittelweg wird es dann nicht mehr geben? Das verstehe ich nicht ganz, was ist mit meinem Tablet an einer Dockingstation bzw. Aufsteck-Tastatur? Dann hab ich ja einen "Desktop-Computer" den ich mit Tastatur und Maus bedienen will - dann hätte ich schon gerne das Oldschool-Design.
 
Moderner Startschirm ???
Wer sagt das so etwas Modern ist ??
" Anderer Startschirm " ist die korekte Bezeichnung "
 
Ganz oder gar nicht? Was ist denn mit Tablet-PCs?
 
Ich lache mich immer tot,

sehr kluge Leute am Werk, haben sich ziemlich angestrengt um auf die Idee zu kommen, Apps auf dem Desktop anzeigen zu lassen damit die Metrooberfläche verschwindet.

Lol ist bei Android und IOS schon seit Jahren so übrigens...Mehr braucht man dazu nicht sagen und die stellen es hier so dar, als wäre es eine Revolution
 
@Aquila: Bei Android und iOS gibt es einen Desktop?
 
@Klaus-Bärbel:

Nur weil es bei Microsoft Desktop heißt, besteht die Welt nicht aus dem Begriff Desktop.
 
@Aquila: Es heißt nicht nur bei Microsoft "Desktop". ;)

Wo jetzt bei Android und iOS Apps auf einem Desktop laufen, hast du allerdings nicht erklärt.
 
@Klaus-Bärbel:

Versteife dich jetzt nicht auf den Begriff, auch wenn es noch wo anders verwendet wird. Was ist denn ein Desktop überhaupt, definiere es mir mal bitte, ich bin gespannt.
 
@Aquila: Eine Arbeitsoberfläche, auf der mehrere Programme und Ordner frei platziert werden können.
 
@Klaus-Bärbel:

Naja es sind mehr die Verknüpfungen der Programme.

Und was denkst du was der Homescreen bei Android zum Beispiel ist?
 
@Aquila: Anscheinend hast du nicht verstanden, was "Apps auf dem Desktop" bedeutet. Es geht nicht darum, eine Verknüpfung zu einer Store-App auf dem Desktop ablegen zu können, sondern die App in einem (nicht Vollbild-)Fenster auf dem Desktop laufen zu lassen.
Der Homescreen ist übrigens das Startmenü von Android, analog zum "Kachelbildschirm".
 
@Klaus-Bärbel:

Das sehe ich ein bisschen anders, aber nun gut ist ja auch egal, trotzdem danke für deine Kommentare ;-)
 
Füher oder später wird alles in die Richtung

Homescreen, Appdrawer, Settings, Notifications gehen und nur das macht auch Sinn.

Da muss Microsoft mit aufspringen und alles vereinheitlichen. Wie letztendlich die Fenster der jeweiligen PRogramme aussehen, bleibt ja denen überlassen, aber die einfachste und logischste Infrastruktur ist nunmal diese. Natürlich kann man zusätzlich einen Entwicklermodus implementieren.

Wirklich zurückgeblieben einige Ingenieure
 
Bei mir ist Windows komplett vom PC verschwunden, so einfach ist das!
 
Ich habe bereits gestern mit denen gesprochen.
 
Machen sich die MS Leute es kompliziert. Einfach auf der Startseite die Windows Task Leiste einblenden inkl. Startbutton und schon verschmelzen Desktop, Startseite und die Taskleiste zur einer Einheit. Ein Live-Tile als DesktopEersatz mit der Möglichkeit der Sortierung inkl. Skalierung und alle wären Happy, sowohl die Mobile Nutzer wie auch die eingefleischten Desktop User. Man kann sich das Leben aber auch schwer machen.
 
Hmmm, mag Win8.x zwar so wie es jetzt ist, aber es ist mir auch egal, was da kommen wird. Freue mich auf neuen Terror ;-)

Ich persönlich fnde die Abfrage bei Android bei der Installation z.B. eines neuen Launchers nicht schlecht.
Für diesmal/für immmer nutzen.

Könnte man bei Win9 ähnlich gestalten und für ganz unbedarfte klicker z.B. nochmal ein Zusatzfenster nach 3 klicks einblenden, ala "beim letzten mal haben sie die Oberfläche soundso als für immer angeklickt, möchten sie diese Oberfäche wirklch als Standard behalten?" (Ahnlich der Pfeile, die nach dem Kapieren verschwinden)
 
@Candlebox:

Gibt mit Sicherheit noch ein paar Patenthürden, da muss aber das Kartellamt endlich eingreifen.
 
Am meisten nervt seit W8, dass man bei Verwendung des Microsoft-Kontos an seinem Home-Rechner immer das megasichere Passwort eingeben muss, das auch für die Onlinedienste gilt.

Ich weiss zwar, wie man eine automatische Anmeldung ohne Passworteingabe einrichtet. Aber dann rufen die Noobs nach irgendwelchen automatischen Systemupdates an und fragen, welches Passwort nun verlangt wird.

Also so wie beim Smartphone sollte es schon sein, wenn die Oberfläche ähnlich ist.
 
Haha... bald kann ich mich mit Glaskugel auf den Jahrmarkt setzen. Hab das ziemlich genau so prognostiziert schon vor Monaten. Ich hoffe, es gibt die Möglichkeit optional Kompromißlösungen zu konfigurieren, z. B. eben für Convertibles und Desktop-User mit Metro-Vorliebe. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles