Soundcloud führt Werbung & Umsatzbeteiligung für Künstler ein

Der Berliner Audiodienst Soundcloud hat in dieser Woche ein neues Angebot vorgestellt: On Soundcloud. Dahinter verbirgt sich ein Partnerprogramm für Künstler, mit dem es erstmalig Umsatzbeteiligungen für diejenigen geben wird, die Dateien zu ... mehr... soundcloud, Sound Cloud, SoundCloud Logo Bildquelle: SoundCloud soundcloud, Sound Cloud, SoundCloud Logo soundcloud, Sound Cloud, SoundCloud Logo SoundCloud

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Heisst das nun, dass Künstler, die eigene Inhalte hochladen, nun Geld bekommen (können) ?
Ein Jahresaccount Pro kostete bisher 80 euro.
 
schön ... 95% für soundcloud, 5% für den künstler (wenn überhaupt) ... und viel sch.... Werbung für den user ...
 
"In der Betriebsphase wird das Angebot so weiterentwickelt, wie es Künstler und ihre Zuhörer nutzen möchten."
Natürlich und AdBlock blockt dann in Zukunft auch die Werbung auf Soundcloud...
Den Nutzern einen Anreiz schaffen zu Zahlen ist wohl eher das Mittel der Zukunft als ihn durch noch mehr Werbung im Netz zum Zahlen...ähm AdBlock nutzen zu bewegen/zwingen.
Lief doch bisher auch, viele Künstler waren Vertreten und aufeinmal will man offensichtlich Youtube Konkurrenz machen, wenn das mal gutgeht
 
Also kurzum formuliert stirbt Soundlcoud gerade. Soundcloud hat viele gute Tracks, keine Frage, aber wenn ich schon 9.99USD im Monat abdrücke ist Spotify allein wegen dem umfangreichen Angebot und der Möglichkeit Inhalte Offline verfügbar zu machen doch wesentlich interessanter. Eigentlich Schade für die Künstler die Bewusst auf Soundcloud ihr Inhalte -kostenfrei- (!!!) zu Verfügung stellen wollen. Hier entwickelt sich eine Plattform mal wieder gekonnt an den Anforderungen der User vorbei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!