NUC 2.0: Intel legt Mini-PC mit 4K-Support & vielen Extras neu auf

Seit drei Gerätegenerationen zeigt Intel unter dem Namen "Next Unit of Computing", kurz NUC, wie klein leistungsstarke Computer wirklich sein können. Anfang nächsten Jahres wird der Chiphersteller seinen Mini-PC mit 4K-Support und vielen Extras neu ... mehr... Intel, NUC, Next Unit of Computing, Mini PC Bildquelle: Intel Intel, NUC, Next Unit of Computing, Mini PC Intel, NUC, Next Unit of Computing, Mini PC Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wird wohl leider nicht für 60fps 10bit preset placebo mit höchster madVR Rendereinstellung gelten :(
 
"Inhalte mit 4K-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bei 60 Hz darstellen können"...ich vermute, dass dazu ein Monitor erforderlich sein wird, der diese Auflösung auch kann. Aber das ist ja kein Problem, das ist ja schon längst Standart...lol.
Ganz auszuschließen ist auch nicht, dass noch entsprechende Software verfügbar sein sollt - naja, bis nächstes Jahr gibts die dann schon bei Kik und "real".
 
@ringelnatz111: Richtig, wozu 4k z.Z. Nachhaltigkeit... ach wer braucht das.. Kauf ich einfach neu wenn es Standard wird...
 
@ringelnatz111: Sorry, selten so einen Quatsch gelesen. 4k Fernseher stehen in den Läden - wieso sollte man die nicht nutzen dürfen? Nur weil du keinen hast?
Es mag noch kein Standard sein, sollte es aber. Lang dauert es sowieso nicht mehr.
 
@Anonzmous:
Selten so arrogantes Zeugs gelesen.

Standard ist etwas, wenn es bei meinen Kleinkunden im Wohnzimmer steht. Und nicht nur beim Chefarzt oder Vorstandsvorsitzenden. Selbst wenn mein Philips FHD jetzt die Grätsche machen würde, hole ich mir was ähnliches - nur dass die Kiste jetzt 1000 Tacken weniger kostet als vor drei Jahren.
 
@Wolfgang D.: das ist nicht arrogant sondern sarkastisch...
 
@ringelnatz111:
Ja, dein Kommentar ist auch ok. Ich hab aber auf @Anonzmous geantwortet.
 
@Anonzmous:
Was da steht sind Placebo Geräte. 4K und HDMI Asbach-Uralt passt eben nicht so wirklich zusammen. Aber mancher Trottel kauft eben dann doch jetzt schon. Den Displayport findest du jedenfalls dank der HDMI Lobby am TV nicht und HDMI2.0 lässt immer noch auf sich warten. Native zuspielen bei den aktuellen TV Geräten also unmöglich. Bei den PC Monitoren sieht es anders aus, da kann man natives 4K genießen.
 
Ich bin gespannt, ob die Schachtel dreimal so viel kosten wird, wie ein Mac Mini + Windows-Lizenz.
 
@Wolfgang D.: bisher kosten die NUCs deutlich weniger als ein Mac Mini. Ich wüsste nicht, warum sich das bei einem Nachfolgemodell ändern sollte.
 
@der_ingo: Zeig mal, wo ich einen für "deutlich weniger" bekomme.
 
@iPeople: Die NUC fangen mit schwächeren CPU bei ca. 130€ (Amazon) an. + 4GB RAM (40€) + 500 GB HDD (50€) + Windows 8 Lizenz (80€), so fängt der Spaß bei ca. 300€ an. Mit i5 wird es wohl um die 100€ teurer, also etwa gut 100€ weniger als ein Mac Mini (530€). Weit von dreimal soviel wie ein Mac Mini mit Win-Lizenz (ca. 600€).
 
@floerido:
Eine 500GB mSATA SSD bekommt man für 50 Euro? Oder kann man mittlerweile reguläre 3,5" Festplatten in einen NUC einbauen?

edit: Hab bei Amazon gelesen, man muss WLAN und BT auch noch zukaufen - gibt es irgendwo eine Liste, was ein Mac Mini vergleichbares NUC Gerät kostet?
 
@floerido: Ich wollte keine aus der Hirnkrypta zusammengereimten Preise wissen, sondern eine Quelle, wo ich einen mit einem Mac Mini vergleichbaren NUC für "deutlich weniger" Geld bekomme. Keine Ahnung, wo Du den Preis von 130 Euro her hast. Aber ein NUC Barebone mit i5 kostet schonmal 307 Euro bei Amazon. Dazu dann 4GB RAM 1300er DDR3 und eine 500 GB SATA Platte und, was der Mini bereits beinhaltet, WLAN und Bluetooth. Der NUC hat ein externes Netzteil, kein Thunderbolt, eine langsamere CPU-Taktung. Einzig, der NUC hat eine Intel 5000 Grafik, der Mac Mini eine 4000er.
Das Netzkabel wird meim NUC nicht mitgeliefert und die i5-Version ist nicht silent, da Lüftergeräusche deutlich hörbar.

http://www.amazon.de/Intel-NUC-Kit-D34010WYK-Computing-Generation/dp/B00GPJ83EU#productDetails

Bitte nochmals die Augfabenstellung lesen: Quelle für mit einem Mac Mini vergleichbaren NUC für deutlich weniger Geld. Vwergleichbar bedeutet: Selbe oder annähernd gleiche Hardwareausstattung, Abmaße und vor allem, kaufen hinstellen einschalten, nutzen. Ich such nämlich nen neuen HTPC.
 
@Wolfgang D.: Ich beziehe mich jetzt nur auf eine aktuelle Intel NUC mit einem zusätzlich möglichem 2.5" Laufwerk,
http://www.intel.com/content/www/us/en/nuc/nuc-kit-d54250wykh.html
"Networking •Wireless antennae (integrated into the chassis)" unter "Features and configurations " rechte Seite, steht aber bei Wifi und Bleuthoot Nein. Ich bin ein kleines wenig verwirrt...
 
@Lastwebpage: Eine "Networking •Wireless antennae (integrated into the chassis)" ist, wie der Name schon sagt, eine ins Chassis integrierte Antenne. Das Modul selber musste aber extra kaufen.
 
@iPeople: Ist dann aber auch nicht ganz so geschickt, oder übersehe ich da etwas? Das "Modul" wäre ja dann im PCIe mini Slot und damit wäre dann auch SSD + zusätzliche HD nicht mehr möglich, oder man verzichtet auf die HD oder nimmt WLAN als USB Stick.
 
@iPeople: hast du doch selber schon gefunden. Das Modell mit i3 bei Amazon kostet 250 EUR, dazu SSD oder HDD nach Wunsch (kann man sich anders als beim Mac Mini frei aussuchen) und WLAN/BT, falls man es braucht (kann man sich anders als beim Mac Mini frei aussuchen). Intel WLAN für 25 EUR, eine mSATA SSD mit 128 GB kostet 70 EUR. 8 GB DDR3L für 80 EUR. Macht 425 EUR. Alles Preise aktuell heute von Amazon, d.h. es geht vermutlich auch noch preiswerter. Willst du es unbedingt mit dem i5 vergleichbar zum Mac Mini, sind es halt 57 EUR mehr, d.h. immer noch deutlich unter 500 EUR.

Und man hat gleich eine SSD und eben nicht, wie beim Mac Mini, nur eine Festplatte. Die SSD bekomm ich bei Apple nicht für Geld und gute Worte. HDD ist aber out.
Der NUC hat zum Glück ein externes Netzteil, was man im Falle eines Defektes einfach austauschen kann und was nicht seine Wärme ins Gehäuse des Gerätes abgibt.

Kaufen, hinstellen, einschalten ist bei dem Konzept mit einem Barebone PC halt einfach nicht so gedacht. Dafür kann man Dinge weglassen, die man nicht braucht. Wir bestellen in der Firma die Dinger zum Beispiel ohne WLAN, weil wir das da nicht brauchen/wollen.
 
@der_ingo: Oder bei den 'H'-Versionen kann man mSATA SSD und HDD gleichzeitig verbauen. Das habe ich gemacht, für das Media Center. Ist die Version mit dem i3. Für meine Zwecke reicht es vollkommen aus und es ist auch wirklich leise. Den Lüfter hört man nur, wenn man schon fast das Ohr aufliegen hat.
 
@der_ingo: Wir haben wohl eine Dekrepanz bei der Definition von "deutlich weniger". DAs externe Netzteil hat er nicht, der NUC, das muss man seperat erwerben.

Okay, Du hast also keinen Vergleichbaren für "deutlich weniger" gefunden. Wenn Vergleichbar, dann gehört kaufen, hinstellen, einschalten und nutzen zum Vergleich. Wir brauchen nicht drüber zu diskutieren, dass der NUC durchaus preiswerter erhältlich ist. Es ist aber ein wenig mehr Aufwand zu betreiben, das Ding zum Laufen zu bekommen. Das fängt damit an, dass man erstmal die Kompatibilitätsliste zwecks Arbeitsspeicher durchforsten muss und dann nach Erhalt der teile anfängt, zu basteln, was nicht jedermans Sache ist. Nicht jede RAM-Riegel laufen in dem Ding. Und wir reden nicht von i3, sondern (wie Mac Mini) vom i5-Modell. Wir wollten doch vergleichen, oder? Ein i3-Backbone bekomme ich auch für unter 200 Euro.
 
@iPeople: es gab anfangs mal eine Serie, wo Intel das Netzteil weggelassen hat. Den Unsinn haben sie zum Glück schnell aufgegeben. Bei den NUCs liegt seidem ein Netzteil bei.

Und eine Diskrepanz haben wir vielleicht, wenn für dich 200 EUR irrelevant sind. Aber wenn ich einen NUC für unter 500 bekomme, für den Mac Mini mit 8 GB aber 700 ausgeben muss und dann immer noch keine SSD habe, dann nenne ich das einen deutlichen Preisunterschied zugunsten des NUCs.

Wir bekommen unsere NUCs vom Händler fertig zusammengebaut. Es geht also auch das, wenn man will. Wir brauchen nicht drüber zu diskutieren, dass der NUC preiswerter ist? Seltsam, bei [o3:re1] ging es dir noch genau um diesen Vergleich.
 
@der_ingo: Ich habe mir jetzt diverse Kommentare bei Amazon durchgelesen .... in sehr viele steht was davon, dass das netzteil seperat bestellt werden muss. Desweiteren habe ich nicht Deinen Händler, welcher Dir aufgrund der offenbar höheren Abgabemenge einen Rabatt gewährt. Auch bekomme ICH das Teil nicht von Amazon fertig montiert und mit einem BS versehen zugesandt.

Hast Du mal die Hardware wirklich verglichen? Wo ist beim NUC der Speicherkartenslot?

Ich habe jetzt mal bei Amazon spaßenshalber einen NUC gesucht, komplett ....

http://www.amazon.de/Mini-PC-Intel-i5-4250U-inkl-Windows/dp/B00IULR3P6/ref=sr_1_4?s=computers&ie=UTF8&qid=1408794776&sr=1-4&keywords=Intel+NUC

Ja deutlich günstiger ;)
 
@iPeople:
Schön, dass du einen Link gefunden hast. Dann ist der NUC nicht so viel teurer, wie von mir befürchtet. Aber weil ich meinen C2D Mini von 2009 aber gerade mit einer 500er SSD und 8GB RAM aufgerüstet habe, kann ich den noch die kommenden zwei-drei Jahre benutzen. Das ist günstige Hardware.
 
@iPeople: man kauf dir bitte endlich den blöden mac mini!
 
@iPeople: Also erstmal ist es wirklich so, dass das Netzteil mittlerweile dabei ist - und ich bitte dich, der Zusammenbau der Komponenten hat bei mir vielleicht fünf Minuten in Anspruch genommen...
 
@iPeople: Was kümmert mich der Preis, wenn ich den Spass in der Küche für nen 46" PIONEER (A3+) haben mag um dort während dem Kochen Filme zu sehen? Wenn du Knöpfe zählen magst, kaufst du dir sowas nicht. Wobei ich zugeben muss, dass auf meinem (alten) NUC direkt nach Kauf direkt Windows durch Debian ersetzt wurde.
 
Das wird wohl mein nächster PC, vom Preis her, egal wie hoch dieser auch ist, dürfte er immer noch unterhalb meines jetzigen Silent-Mini-PCs liegen. (Selbst inklusive 2*8GB DIMM, 250 GB mSata SDD und eine 2.5" HD.)
 
Ich freue mich schon darauf, in unserer Firma verkaufen wir den Kunden möglichst immer NUC's wenn sie nur einen Office PC brauchen. Dank SSD sind sie Pfeilschell, Leistung für Office Anwendungen, Videos gucken und sonstige Sachen haben sie mehr als genug. Verbrauchen sehr wenig Strom und sind für uns auch noch billiger als wenn wir selbst einen Office Rechner zusammenschrauben müssen. Vorallem für Aufträge mit vielen Rechnern ist es eine reine Wohltat die kleinen Geräte zu tragen als zig mal mit normalen Towern hin und her zu rennen. Laut sind sie auch nicht wirklich und wenn man will kann man immer mal ne größere SSD oder mehr RAM einbauen. 2 Bildschirme sind auch kein Problem und falls man etwas mehr Speicherplatz benötigt gibts ja noch die Version die etwas höher ist wo man zusätzlich ne normale 2,5" Platte einbauen kann.
Das einzige Problem was ich mit diesen Geräten kenne ist der Sound über den Mini-DP Anschluss. Nehme ich ein Kabel von Mini-DP auf DP gibts keinen Ton, mit einem normalen Adapter dazwischen schon. Selbiges Kabel bzw Adapter funktioniert mit einem Surface zb. aber Problemlos.
Das nervt ein bisschen weil manche Kunden gerne Ton über den Bildschirm wollen und der wenn er über DP angeschlossen ist automatisch darüber das Audio Signal empfangen will und auch wenn ich ein AUX Kabel zusätzlich anschließe holt er das Signal nicht von dort. Ist zumindest bei den Acer Bildschirmen so die wir verwenden.
Achja und Mini-DP -> DVI Kabel habe ich bei den NUC's noch keines gefunden welches Funktioniert. Da sollte man Aufpassen^^

Trotzdem bin ich in allem sehr zufrieden mit den Geräten. Auch als Medienserver kann man sie gut verwenden oder als Mini Server wenn man so will :)
Ich überlege schon eine weile mir Privat ein NUC anzuschaffen, aber im mom heitßs sparen
 
@Blue_Eyes: Ja die NUCs sind klasse. Wir vertreiben die aktuell auch sehr sehr gerne. Einer unserer Kunden (Steuerberater) hat nun sein Büro mit ungefähr 7 Plätzen auf NUCs umgerüßtet. Gut die Rechner dort waren auch über 4 Jahre alt.
Die Mitarbeiter sind so begeistert wie leise die Geräte sind. Einfach klasse.

Übrigens kann man die Lüfter im BIOS auch noch weiter runterschrauben auf 20%. Oder zumindest einen Wert was die Lüfter angeht. Glaube das Minimum auf 20%. Dann sind die quasi unhörbar.

Als Adapter von Mini-DP auf DVI nutzen wir folgende:
https://www.f-u-w.de/Kabel-Verbindungstechnik/sonstige-Adapter/Delock-Adapter-mini-Displayport-DVI-24-5-pin-Buchse.html?listtype=search&searchparam=45265098

Die Funktionieren definitiv. Leider ist der Adapter etwas klobig, aber so kann man sein "normales" DVI Kabel nutzen.

Als Mini Server sind die sogar nutzbar, jedoch macht die Netzwerkkarte Probleme. Die Zickt was die Treiber angeht etwas rum. Wir haben aus spaß mal auf einem i5 ein Server 2012 installiert. Lief gut.

Ich würde mir wohl auch einen NUC privat anschaffen, wenn ich nicht so gerne Zocken würde :/
Denn die Grafikleistung der Geräte ist leider für anspruchsvolle Spiele nicht ausreichend.

PS: Es gibt ja auch den NUC als Celeron. Der kostet "leer" knapp 90€. Ein echt super Preis. Und sehr lahm ist er auch nicht. Für normale Büroarbeiten reicht das vollkommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links