Diablo 3 für Xbox One: 900p waren für Microsoft "inakzeptabel"

Blizzards Hack'n'Slash-Hit Diablo 3 ist mittlerweile auch für die beiden Next-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony verfügbar und erneut gibt es die mittlerweile allseits bekannte Diskussion um Full-HD-Auflösung sowie Framerate. ... mehr... Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3, diablo III Bildquelle: Blizzard Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3, diablo III Videospiel, Online-Rollenspiel, Diablo 3, diablo III Blizzard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die PlayStation kann aber nicht alle Spiele in 1080p und 60FPS anzeigen :)
 
@-adrian-: Ja, erschreckend. Und die XBox ist ja sogar noch schwächer auf der Brust als die PS4....
 
@-adrian-: Ich wünschte, die Hersteller würden sich mal wieder mehr Gedanken über Spielekonzepte, Stories etc. machen als über Frameraten und Auflösungen.
 
@HeadCrash: im moment redet die welt aber nur über full hd und 60hz. wir bekommen was wir verdienen.
 
@HeadCrash: die Leute, die eine PS4 oder XBOX One kaufen, kaufen die doch nicht wegen Story, Innovation oder Konzept. Die kaufen die wegen Grafik, Grafik und nochmal Grafik. Die paar Ausnahmen bestätigen die Regel.
 
@eN-t: Naja. Die Grafikfetischisten greifen doch aber eigentlich zum PC.
 
@Mitro: Es gibt auch Grafikfetischisten unter den Konsoleros und die werden sich jetzt nicht auf einmal einen PC zulegen wenn sie bisher immer die Konsolen-Schiene gefahren sind. Die Kunden bekommen was sie verdienen. Immerhin sind Killzone und CoD: Ghosts die beiden erfolgreichsten Titel. Insbesondere das erste glänzt hauptsächlich durch seine schicke Schale - nicht durch den altbackenen Kern.
 
@hezekiah: Was ist Grafik überhaupt. Auflösung und hz haben jedenfalls nichts mit Grafik zu tun. Hz ist wichtig für die Reaktionsgeschwindigkeit und das andere sind Pixel. Ein hässlich gemaltes Bild wird auch nicht schöner wenn ich es mit mehr Pixeln darstellen will. Wenn sich eine Texturtapete immer wieder neu spiegelt als sie unterschiedlich auszugestalten bringt mir mehr Pixel auch nichts, dann schaue ich auf eine hochaufgelöste Wand aber die Strukturen wiederholen sich immer. Ja und das Licht. Viele schöne Lichtquellen, die ihre Umgebung ausleuchten, damit ich als Spieler auch in einer Höhle was sehen kann und ein tolle Atmo genießen kann. Bringt mir alles nicht wenn mehr Pixel aber alles schwarz. Satte fette Farben bekomm ich ebenfalls nicht über Pixel sondern über Bits per Pixel, dem Farbspetrum. Mittlerweile kann man auf der Konsole (PS4 & X1) ein Farbspektrum von 36 Bits per Pixel einstellen, das sind dicke fette kräftige PC Farben, keine verwaschenen wie früher auf der Konsole. Also was ist Grafik? Ein Designer oder Grafiker wird wohl das Wort Grafik mit Sicherheit anders verstehen als mit Pixel und HZ Zahlen.
 
@BufferOverflow: richtig. Einen einfarbigen Bildschirm in FullHD mit 60 hz darzustellen ist selbst für sehr schwache Hardware kein Problem
 
@BufferOverflow: "Auflösung und hz haben jedenfalls nichts mit Grafik zu tun."

Das ist ja wohl ganz extremer Mumpitz. Selbstverständlich haben gerade die Auflösung und die Wiederholfrequenz, deren Werte in Hertz (Hz) angegeben werden, mit Grafik zu tun! Mit was denn auch sonst?! :))
 
@eN-t: Na, dann bin ich eine Ausnahme. Und wer eine Konsole wegen Grafik kauft, ist - sorry für die Wortwahl - einfach nur blöd. Eine Konsole wird NIEMALS das Maß der Dinge im Bereich Grafik sein und ist darauf auch überhaupt nicht ausgelegt. Konsolen müssen sich in ein Wohnzimmer integrieren lassen und dürfen nicht 1000 Watt schlucken und 1500 Euro kosten. Jede hochwertige Grafikkarte für den PC schluckt heute mehr Leistung als Xbox One und PS 4 zusammen.

Eine Konsole wegen Grafik kaufen ist in etwa so, als würde man sich ein Ultrabook für professionelles Rendering oder ähnliches kaufen.

Edit: Und mir ging es auch weniger um Konsolen, sondern um Spiele allgemein. Ich kaufe ein Spiel nicht wegen seiner Grafik. Wenn ich gute Grafik haben will, geh ich vor die Tür.
 
@HeadCrash: dann habe ich mich unzureichend ausgedrückt. Natürlich ist die Grafik der Konsolen vergleichsweise scheiße, aber die, die sich die Konsolen kaufen, sehen das meist anders. Der Vorteil der Konsolen ggü. PCs, der evtl. für mich noch als Argument zählte, ist eigentlich auch schon dahin, und der wäre: bei der Konsole legt man ein Spiel ein und legt los. Schnelle PCs starten schneller, bieten mehr, und Update-Downloads, Installationen und sowas haben Konsolen auch schon länger. Die PS3 war da ganz schlimm, bei jedem neuen Spiel "Update wird benötigt"... mir fällt kein Grund ein, aus dem ich mir eine PS4 oder XBOX One holen sollte. Interessante Spiele gibt es bisher quasi keine, die nicht auch auf dem PC sind. Auf dem PC sind selbige Spiele günstiger und ich habe die Möglichkeit (oder sagen wir die Freiheit), mit einer dickeren Grafikkarte und ggf. Community-Mods die Grafik unbegrenzt hochzuschrauben. Dank Programmen wie Steam oder Origin muss ich mir um Updates keine Sorgen machen und habe meine Spiele immer dabei, kann sie mit Freunden und Familie teilen (Family Sharing), kann sie auf den TV streamen (In-Home-Streaming) oder gleich ein HDMI-Kabel nutzen. Als Controller stehen mir GamePads aller Art, Maus und Tastatur, teilw. Oculus Rift etc.. zur Verfügung. Der einzige Grund für eine Konsole sind für mich Dinge, die es auf dem PC nicht gibt: exklusive Spiele oder Eingabemethoden, die ich interessant finde. Im Moment bieten PS4 und XBOX One keines von beidem, wie ich finde. (Alles meine persönliche Meinung und ernstgemeinte Frage, warum man sich zu einem solch frühen Zeitpunkt für so viel Geld eine der neuen Konsolen gekauft hat, statt auf exklusive Titel zu warten, die es wert sind und wo der Preis evtl. schon gesunken ist.)
 
@HeadCrash: Als meine SNES vor paar Jahren kaputt ging hab ich mir eine neue (gebrauchte) gekauft. Der Grafik wegen :D (okay, auch der Spiele wegen).
 
@monte: Na, DAS ist was anderes ;-) Die Grafik ist ja auch schon Kult, weil sie eigentlich so "schlecht" ist :)
 
@eN-t: Ah, okay :) Ich dachte schon, dass ich was verpasst hätte.

Für mich war der Grund, mir eine One zu kaufen, ganz einfach: ich möchte keinen PC mehr irgendwo rumstehen haben, schon gar nicht im Wohnzimmer. Und ich möchte gemütlich von der Couch mit zwei oder drei Kumpels bei 'nem Bierchen zocken können. Da kommt es mir mehr auf die gesellige Komponente als auf die Super-Grafik an. Daher bin ich im Moment vom Spiele-Lineup beider Konsolen auch maßlos enttäuscht, da quasi überhaupt kein Spiel mit einem gescheiten Couch-Coop-Modus existiert. Und der zweite Grund für die One war der Multimedia-Anteil, da ich mittlerweile meine Konsole tatsächlich mehr zum Musik hören und Filme schauen verwende, als dass ich auf ihr zocke (vielleicht eben auch aufgrund der fehlenden wirklich guten Games). Und der letzte Grund für mich war die Sprachsteuerung, von der ich echt immer noch begeistert bin. Die One ist das einzige Produkt, das ich derzeit kenne, dass ich zu nahezu 100% komplett per Sprache steuern kann, von Musik über Filme bis hin zum Starten von Games, die ich dann natürlich mit dem Controller spiele. Die meiste Zeit aber brauche ich weder zu meiner Fernbedienung noch zu meinem Controller zu greifen, sondern kann beim Film schauen auf dem Weg zum Klo noch mal schnell den Film pausieren und beim Zurückkommen gleich weiterlaufen lassen, noch bevor ich wieder richtig auf der Couch sitze. Irgendwie einfach cool.
 
@HeadCrash: Ob dus glaubst oder nicht, ein großteil der XBONE und PS4 käufer hatte auch schon vorher eine XB360 oder PS3. Und der Grund für das Upgrade ist eben einfach nur mehr die Grafik... kann mir keiner erzählen, dass er sie wegen der neuen Controller kauft. Spiele kommen ja sowieso für alt und neu raus!? Bis eben auf ein paar exklusive Titel.
 
@paul1508: Wer einfach nur "bessere" Grafik will, wird auch von beiden Konsolen nicht enttäuscht. Beide bieten bessere Grafik als ihre Vorgänger. Wer sich aber eine Konsole kauft, um bestmögliche Grafik zu bekommen, hat das Prinzip Konsole nicht verstanden.
 
@HeadCrash: Konsolenspieler lassen sich halt andersherum ausnehmen. Selbst wenn du eine Konsole hast: Einen PC brauchst du immer noch. Während du auf dem Gaming-Rechner auch wunderbar arbeiten kannst. Versteckte Kosten der Konsole: + 300 Euro *mindestens*. Die Spiele sind ebenfalls deutlich teurer. Gemäß UVP meist rund 10 Euro. In der Praxis pro Spiel eher 30 Euro und mehr .

Eine Konsole ist eher mit einem Mobilfunkvertrag zu vergleichen. Es wird mit einem niedrigen Einstiegspreis gelockt. die laufenden Kosten sind danach aber teurer. Ein durchaus sehr spieletauglicher 1.000-Euro-PC dürfte sich nach zehn Spielen gegenüber einer Konsole amortisiert haben.
 
@Friedrich Nietzsche: Klar sind Konsolen im Schnitt teurer, wobei das auch nur gilt, wenn man nicht regelmäßig den Gamer-PC aufrüstet. Aber für mich gilt immer noch [re:4] :)
 
@HeadCrash: Wie gesagt: Im Schnitt kannst du alle zehn Spiele den Rechner für 300 Euro aktualisieren. Und ausgehend von XBox 360 und PS4 braucht man während der Laufzeit der Konsolen sowieso zwei oder drei, da die Geräte nicht eine Generation lang durchhalten. Der einzige vernünftige Grund für Konsolen sind Exklusivspiele.
 
@Friedrich Nietzsche: Also ich kenne zumindest genug Xbox 360er, die durchgehalten haben, von daher halte ich das mit den zwei oder drei Konsolen für Quatsch.

Und ich halte meine Gründe für durchaus vernünftig. Konsolen sind einfach bequemer als PCs.
 
@Friedrich Nietzsche: dafür kosten die spiele auf den konsolen viel mehr. da hast du das geld für die pc-aufrüstung längst eingespart (da du ja offensichtlich eh die neuen spiele bevorzugst)
und alle 2 jahre aufrüsten reicht meist zu
 
@HeadCrash: Die Hersteller? Also sorry, aber wer führt denn diese scheiß Diskussion... die Fanboys. Ständig wird doch von den Kunden auf diesem Thema rumgeritten. Sony nutzt es aus, MS versucht zu kitten. Es sind zu oft die Kunden, die fordern, was nicht immer sinnvoll ist.
 
@Knarzi81: Die Fanboys werden sogar seit dem Beginn der Generation von den Medien gefüttert. Erst die Medien haben 1080p zur "Next Gen" gekührt. Dabei gab es FullHD schon in der letzten Generation, wenn auch eher selten. Esgab letzte Generation Spiele die hatten 544p, heute ist das Gerinste 720p und das haben nur sehr sehr wenige Titel (die PS4 hat 2, die XBOX One hat 7).
 
@DARK-THREAT: Zumal man mal abwarten sollte. Noch keiner hat diese Generation im Griff. Klar, die PS4 hat theoretisch mehr Power, aber MS hat noch DX12 in der Hinterhand, was sicher auch auf der Xbox noch mal etwas bringen wird, während OpenGL erst jetzt überarbeitet werden soll und da dann nicht klar ist, ob die PS4 dies vom Chip her können wird.
 
@Knarzi81: Ich denke mal das die beiden consolen sowohl opengl eventuell dx12 als auch Mantle unterstützen könnten. Wäre Microsoft nicht so arrogant gewesen und hätte als Übergang zu DX12 auch Mantle von AMD verwendet wäre alles in Butter. Die Xbox hätte mit Mantle locker an die Leistung der Playstation herangereicht, solange diese ohne Mantle arbeitet. Ich meine, klar fordert Mantle einen gewissen Entwicklungsaufwand für Microsoft und diese haben ihre Arbeitskräfte jetzt vorrangig für DX12 abgestellt, dennoch hätte Mantle der Xbox One einen wesentlich besseren Marktstart beschert, wenn sie es sofort oder ein paar Monate später unterstützt hätten. Edit: Scheinbar wird DX12 ohnehin bald für alle Plattformen (wohl auch die Xbox One) von Microsoft kommen, ob auch für alle aktuellen Windowsversionen ist aber unklar. http://tinyurl.com/lfzv37j
 
@X2-3800: Ja klar, DX12 und Mantle erhöhen die GPU Leistung. Wie ungebildet sind die Leute hier eigentlich. DX12 und Mantle verringern die CPU Last, was sicher nicht schlecht ist, aber in Sachen Grafikleistung bleibt es beim alten, solange die GPu der Flaschenhals ist.
 
@Knuffig: Ich glaube dubist bissel ungebildet und hast überhaupt nichts verstanden wie sowohl Mantle als auch DX12 arbeiten, aber ichlass dich in deinem Glauben.
 
@X2-3800: Nun, da ich des lesens mächtig bin, weiß ich was beide machen - den CPU Overhead reduzieren. Sogar ein Titanfall Entwickler sagt das nochmal ausdrücklich: "One of the hot topics in the wake of Titanfall's launch has been whether or not DirectX 12 would make a difference to the game's sometimes jerky framerate and lower-than-expected 792p resolution. According to Titanfall developer Jon Shirling, the new Microsoft API isn't needed to improve the game's performance, and updates coming down the pipe should improve Xbox One play in the near future. This confirms what many expected since DX12 was announced — the API may offer performance improvements in certain scenarios, but DX12 isn't a panacea for the Xbox One's lackluster performance compared to the PS4. It's an API that appears to mostly address scenarios where the CPU isn't able to keep the GPU fed due to draw call bottlenecks."
 
@Knuffig: Ja und?? Was passiert denn wenn man den CPU Overhead reduziert? Richtig die Speicherschnittstelle wird weniger belastet, welche schon allein für die Xbox One GPU einen Flaschenhals darstellt und was passiert wenn die GPU dann mehr Speicherbandbreite zur Verfügung hat? Richtig, sie wird schneller. Oder willst du mir erzählen das die A10-7850K APU von AMD eine schnellere GPU hat als die der Xbox One oder willst du mir erzählen das die eigentlich noch recht langsame GPU des A10 nicht durch die zu geringe DDR3 Bandbreite ausgebremst wird? Bei der Xbox one ist es genau oder fast genau das gleiche Problem. Nur das diese das ein wenig durch einen kleinen integrierten RAM ausgleichen kann. Wenn jetzt die Arbeit an der CPU reduziert wird kann das maßgeblich mehr Leistung für die GPU bringen. Es geht nur darum die vorhandene Leistung besser zu nutzen, die Hardware wird dadurch natüchlich kein stück besser, das sollte aber klar sein.
 
@X2-3800: Dir ist aber bewusst, dass beide Konsolen schon lange eine Low-Level API haben, und dadurch schon lange von verringertem CPU Overhead profitieren?

Den Konsolen bringt DX12+Mantle Leistungstechnisch gar nichts. Das einzige was evtl. einfacher wird, ist eine Portierung auf PC oder umgekehrt.

Das die Konsolen Hardwaretechnisch nicht an einen aktuellen PC heranreichen ist nichts neues. Jedoch ist es erschreckend wie schlecht die Entwickler momentan arbeiten. Optimierungen in gewissen Bereichen finden praktisch gar nicht statt.

Vergleicht man PS3 Games kurz nach Release der Konsole, und aktuelle PS3 Games, fällt einem schnell auf, dass Entwickler deutlich mehr rausholen können, wenn sie sich denn die Zeit nehmen, momentan soll aber alles schnell auf den Markt..
 
@X2-3800: Tut mir leid, dich enttäuschen zu müssen aber du bist der, der nichts verstanden hat. Konsolen arbeiten nicht mit denselben High-Level-APIs wie PC's da sich dort die Hardware nicht ändert. Sowohl die PS4, als auch die Xbox One haben bereits eine API die wesentlich mehr Low-Level ist, als es Mantle oder DirectX 12 sein könnten.
 
@mlodin84: Die Xbox hat eine angepasste DX11 API, genau, DX11.3. Diese mag und ist näher an der Hardware, aber nicht so nah, wie es DX12 sein wird. Und auch das Threadmanagement hat einen nicht geringen Einfluss auf die GPU-Performance. Die beste GPU bringt nichts, bei einem miesen Threadmanagement, wenn immer irgendwas auf Daten warten muss. Ein gutes Threadmanagement erhöht die Performance insgesamt, weil man ein viel besseres und gleichmäßiges Middle erreicht.
 
@X2-3800: nochmal für dich. Das Problem der xbone und der Auflösung ist, dass die Leistung der gpu zu schwach ist. Nicht die Bandbreite des Speichers. Der CPU overhead erzeugt wenig Last auf das Speicherinterface.
 
@Knarzi81: Der Kunde ist König. Wenn der Kunde eine rüschenbesetzte Konsole wünscht, ist sie so zu liefern, oder der Hersteller braucht nicht wegen den Verkaufszahlen zu motzen. Auch wenn Rüschen an einer Konsole technisch noch so sinnlos ist. Microsoft wählt den peinlichen, unsouveränen weg und lamentiert rum, dass das meist fehlende FullHD gar nicht so schlimm sei. Tja, hätten sie mal vorher dran gedacht, dass heute jeder Fernseher Full HD nutzt.
 
@HeadCrash: Du bist der Kunde, du hast die Macht. Kaufe einfach nur noch Spiele mit neuen Konzepten und guten Stories.
 
@Kirill: Mit anderen Worten: kaufe gar nichts mehr ;-)
 
@HeadCrash: Sagt wer? Es gibt einen Haufen Spiele mit neuen und mitunter interessanten Spielkonzepten oder künstlerisch stark wertvoller Präsentation. Warum willst du die nicht kaufen?
 
@Kirill: Nenn mir welche :) Titanfall vielleicht, aber als reines Online-Game ist das für mich uninteressant. Alles an Battlefields und CoDs ist ausgelutscht bis zum geht nicht mehr und das letzte interessante Couch-Coop war bei Modern Warfare 3.

Ich würde mich mal wieder über ein gutes Adventure freuen, aber da kommt ja ebenfalls quasi nix mehr. Aktuell setze ich noch einiges auf Quantum Break und The Evil Within. Watch Dogs war von der Idee nicht schlecht, hat mich aber immer noch nicht gepackt und bietet ebenfalls keinen interessanten Offline-Mehrspieler-Modus.
 
@HeadCrash: Titanfall? Soll das ein Witz sein? Ich dachte eher an Spiele wie Fez. An Adventures gab's beim Humble Bundle erst die Daedalic-Spiele. Die für Adventure-Fans absolut genial sind.
 
@Kirill: Fez... nunja... das lass ich mal unkommentiert :) Mir gefällt's nicht und das drehen der Umgebung ist nun auch nicht wirklich neu bei einem Jump'n'Run.

Daedalic sieht gut aus, gibt's aber nicht für die Xbox, oder?
 
@HeadCrash: Fez war nur ein Beispiel. In der Indieszene gibt es genug frische Ideen und nicht nur Platformer. Du kannst dich nicht über mangelnde Innovation beschweren, wenn es ein Meer davon gibt. Daedalic kenne ich nur für PC, aber wen interessiert's? Du sitzt gerade garantiert an einem.
 
@Kirill: Ich sitze an meinem Arbeitslaptop, auf dem ich garantiert nicht spielen werde. Und ansonsten besitze ich keinen PC und kein Laptop mehr. Demnächst wird ein Surface Pro 3 Einzug halten, aber Gaming ist für mich ein Konsolending. Wenn es aber ein gutes Point & Click-Adventure ist, wird man das sicherlich auch mit Touch auf dem Surface spielen können :)

Auf jeden Fall danke für den Tipp.
 
@HeadCrash: Auf jeden. Am Beispiel Diablo sieht mans. Der dritte Teil ist mit Abstand der schlechteste aber er sieht geil aus. Nur fehlt der Diablo Charme
 
@-adrian-: Ich finde diese absichtliche Lüge in einer News auch sehr fragwürdig...
 
@-adrian-: Ja schade das man nicht vorher sieht von wem der Artikel stammt. Ein simples (WP) würde ausreichen.
 
@-adrian-: Darum geht es dem Autor nicht; es geht darum, dass wenn ein Spiel mit 1080p und 60fps die PS4 ausreizt, dass die Xbox One das dann nicht ohne Einbußen machen kann. Egal ob Grafik, Auflösung, AA oder FPS runtergeschraubt werden müssen, irgendwas muss bei der Xbox dran glauben.
 
Das ist schon traurig mit anzusehen, dass bei den beiden so "tollen" und "zukunftsträchtigen" Konsolen überhaupt über sowas diskutiert werden muss.
 
@Schneewolf: Ja .. vorallem mit 4k Screens auf dem Markt.
 
@-adrian-: Für die es doch eh keine Inhalte gibt. 4K ist aktuell nichts anderes als Geldmacherei und Numberfucking.
 
@HeadCrash: Wuerde eine Console 4k Unterstuetzten waere es schon wieder top, oder :)
 
@-adrian-: je nachdem, volle 4K oder wieder leicht drunter mit 1900p? :)
 
@-adrian-: wenn eine konsole 4k unterstützen würde wäre es meiner meinung nach keine echte konsole. eine konsole darf nicht mehr als 500 euro kosten und sollte so schnell wie möglich unter 300 euro fallen. ich möchte mir keine konsole für 1000 euro kaufen - für die ich dann einen neuen fernseher brauche. und die sich in der masse nie bis langsam verteilen wird. und genau das ist ja das coole an konsolen. die kann und will sich jeder leisten, auch die ganzen casuals :)
 
@Matico: aber jeder PC für 500€ ist dreimal leistungsfähiger als ne XBOX One?! Und kann 23 mal so viel.
 
@-adrian-: Die XBOX One unterstützt sogar 4k in 24 Bilder/Sekunde.
 
@HellsDelight: 1081p... ;)
 
@eN-t: davon ab, dass ich forza oder killzone ruckelfrei auf einer 500 euro maschine aus 2013 anzweifeln würde verstehe ich das problem nicht? viel spass mit deinem 500 euro pc. ich spiele lieber an der konsole. so what?
 
@Matico: Next-gen my ass... 1080p sollte Standard sein ohne darüber diskutieren zu müssen. Thema erledigt.
 
@Matico: nun ja, die Graka eines 500 Euro PCs alleine hat mehr TeraFlops an Leistung als die PS4 also wäre das jetzt nicht so unmöglich - zumal die Architektur der neuen Konsolen dichter an der PC-Architektur dran ist als bei der vorherigen Generation.
 
@eN-t: verbraucht aber auch mehr als das 10fache an Strom im Jahr und muss alle 2-3 Jahre aufgerüstet werden um die Spiele auf high zu spielen... Bei der Konsole bekomme ich das Grafikupdate gratis mit laufender Entwicklung über die Jahre dank closed System (Siehe z.B. erstes Spiel PS3 und the last of us)... Und wo kann den der PC 23x mehr als ne One? o0 mir fallen da eher nur schlechtere Sachen ein (höherer Stromverbrauch, nicht jedes Spiel mit Controller auf der Couch spielbar, Virusanfällig, nicht so Userfreundlich wie ne Konsole, etc pp) Mit dem beta Septemberupdate funktionieren jetzt USB-MEDIEN inkl mkv usw und im Oktober wird DLNA vollständig nachgeliefert (push-to funzt ja schon). Dazu kann ich DVD/Blu-Ray2D/3D abspielen und hab so ne vollwertige Multimediazentrale unterm Fernseher stehen und nicht noch nen zusätzlichen Kasten + Monitor in der Wohnung. Und wenn du willst kannste demnächst auch direkt Fernseh schauen und der Receiver verschwindet auch noch, den MS hat ja nen eigenen kleinen Digitalen Receiver vorgestellt welche mit der Box verbunden werden kann.
 
@lurchie: bin deiner meinung. was du noch vergessen hast: cheaten gibts auf den konsolen auch sehr viel weniger. ist doch ein alter hut. geschlossene systeme haben vor- und nachteile.
 
@lurchie:
Die Werte bei einem vergleichbaren PC gehen jetzt nicht gerade sonderlich weit auseinander.
Normalzustand Hauptmenü:
Xbox One 69,7 Watt
PS4 88,8 Watt
PC 75 Watt
Last:
Xbox One 119 Watt
PS4 139,9 Watt
PC 170 Watt
 
@hezekiah: Hier ein Grund, warum eine Konsole immer noch die stressfreiste Art zu Zocken ist:

Hab das alte F.E.A.R. mal wieder installiert, auf meinem Rechner, den ich in DIESEM Jahr zusammengebaut habt. Drin stecken ein i5 mit 4 x 3,iwas GHz und eine ATi HD 7770....also mehr als genug Rechenpower für ein Spiel aus dem Jahr 2005...es ruckelt aber fast unspielbar! Auch bei niedrigsten Grafikeinstellungen. Bei ner Konsole passiert dir das nicht ;) Da hast nur den Nachteil, dass die Spiele für alte Konsolen nicht auf den neuen Funktionieren...aber immerhin noch auf neuen Revisionen der alten Konsole^^
 
@bigspid: du meinst damit quasi die definierte Optimierung auf ein Gerät, richtig? Es gibt sicherlich einen guten (oder weniger guten) Grund dafür warum F.E.A.R. auf deinem Gerät ruckelt der nichts mit der Leistung an sich zu tun hat und ja, diese Probleme hat man weniger auf einer Konsole (wenn auch nicht ganz - Patches und so gibts ja mittlerweile dann auch schon dort aber die Optimierung ist natürlich trotzdem leichter).
Ja, das ist sicherlich ein guter Punkt für die Konsolen.
Der Hauptpunkt ist aber denke ich einfach das Wohnzimmer und die Couch auf der man sitzt ;)
 
@hezekiah: Naja der Rechner ist gut konfiguriert und aktuelle Titel laufen problemlos^^ Nur die Auslastung von nur einem Kern usw. schlagen da wohl so rein, dass es nicht wirklich spielbar ist.

Mein PC ist, neben Xbox 360 und Xbox One, auch mit am TV angeschlossen...und mit entsprechendem Adapter zock ichs dann mitm X360 Controller auch auf der Couch :P
 
@HeadCrash: Laut Aussagen von MS ist aber zumindest die One auf eine Lebenszeit von ca. 8 - 10 Jahren ausgelegt. Die Konsolen kommen aber jetzt schon nicht klar. Natürlich wird sich mit Optimierungen noch was machen lassen, aber Wunder sollte man nicht erwarten.
 
@DeepBlue: Klar, beide Konsolen werden diese Lebenszeit haben und ich bin mir sogar sehr sicher, dass sich noch einiges im Bereich der Leistung tun wird. Es war bei den alten Konsolen ja auch nicht anders.

Dennoch heißt 8-10 Jahre Lebenszeit ja nicht gleich, dass es in der Zwischenzeit nicht neue Modelle geben darf. Die alten Konsolen leben trotz der neuen Generation ja auch noch für einige Jahre weiter und werden noch aktiv mit neuen Games etc. beliefert. Zudem muss sich erst noch zeigen, ob sich 4K überhaupt durchsetzen wird. 3D z.B. war ebenfalls ein Hype, der quasi schon tot war, bevor er überhaupt richtig gelebt hat. Mit dem Unterschied, dass es für 3D sogar relativ schnell wenige erste Inhalte gab. Für 4K kenne ich außer ein paar Werbevideos noch nichts.

Vielleicht täusche ich mich ja, aber momentan ist 4K "irgendwas, was sich evtl. in Zukunft mal durchsetzen wird - oder auch nicht".
 
@DeepBlue: "Wunder sollte man nicht erwarten" ?!?! Was hast du geraucht?

Vergleich einfach mal die ersten PS3 /XB360 Titel mit denen die max 2 Jahre alt sind... das sind WELTEN!

Genauso wird das auch auf der "nextGen" nun passieren...

Engines werden besser und leistungsfähiger, Programmierer finden Kniffe und Effekte und etc werden "angepasst" um ein immer besseres Spielvergnügen leisten zu können.
 
@DeepBlue: Wird dieses 8-10 Jahre Dogma nicht immer von sich gegeben?

Zur News: War da nicht Phil Spencer der letztens noch anderes gefordert hatte? Framerate geht vor Auflösung? Was nen Tollhaus. Tzz
 
@rAHbbit: das stimmt nicht mehr, das galt als man beide Systeme nicht kannte, die PS3 z.B. hatte keine PC Hardware, da musste man erst lernen wie das geht. Mittlerweile haben beide Konsolen PC Hardware, Xbox System ist bekannt und PS4 setzt auf OpenGL auf was auch schon lange bekannt ist. Somit wird es diese Verbesserungen nicht geben. Klar wird sich da noch was tun, wenn man gelernt hat sich an alle Limitierungen heranzuarbeiten. Aber dieser Riesen Schritt wird nicht kommen. Ist aber trotzdem traurig das man nicht mal 1080p bei 60fps schafft beim Start. Ein Shooter oder Autosim mit 30fps ist einfach grausam (da sind die 720p gar nicht mal das schlimmste).
 
@CvH: Neues Open GL und DX 12 sind schon im Anmarsch -.-
 
@Chris Sedlmair: und die Zaubern 10-20% Mehrleistung ? Laut dem was bis heute darüber bekannt ist ändern die auch nicht viel an dem Flaschenhals der Konsolen.
 
@CvH: die Konsolen haben keine PC Hardware! Wann versteht es endlich mal einer das sie nur darauf aufbauen. Die verschiedenen Komponenten sind stark abgeändert und überhaupt nicht mit der auf dem PC vorhandenen Komponente zu vergleichen. Und natürlich wird auch bei der neuen Generation so ein Sprung erreicht wie bei der alten. rAHbbit hat da schon recht. Mit laufender Entwicklung, verbesserten Engines, ausreizen der Hardware, Entwicklung neuer Tools und der low Level API wird es wieder so ein Sprung geben. Können uns gerne in ein paar jahren nochmal drüber unterhalten, wenn du siehst das es so sein wird.
 
@lurchie: Ja, es sind Modifikationen von PC Hardware. Stark abgeändert? Wie quantifizierst du was stark in dem Kontext bedeutet? Die Architektur soll zudem sehr ähnlich sein was ja auch die Entwickler stark entlastet wenn es darum geht einen Titel auf verschiedenen Plattformen herauszubringen. Das sieht nicht gerade danach aus als würden auf den Konsolen spezielle Instruktionen oder APIs angesprochen die einen Leistungsvorteil bringen könnten wie es im Extrembeispiel bei RISC CPUs der Fall ist.
 
@HeadCrash: 3D wollten die TV-Hersteller nutzen, um die Verkaufszahlen beizubehalten, die beim Umbruch von Röhre zu Flatscreens aufgetreten sind. Da das nicht gezogen hat, versuchen die es jetzt mit 4k. Aber wie du schon gesagt hast, ohne 4k Inhalte braucht keiner so ein Gerät, zumal die sich mit den Übertragungsstandards erstmal einigen sollen^^ Ist ja schlimmer als der HDDVD vs BluRay Kampf, den sie bei den Specs des Anschlusses austragen...
 
Blizzard ist leider ziemlich kacke was Engine Programmierung angeht, aber schoen dass Microsoft da nicht nachgegeben hat. Hoffentlich wird da weiter optimiert.
 
@Stan: jo klar, blizzard is einfach kacke, die konsolen, über die man seit monaten nichts anderes liest, sind daran nicht schuld.
 
@Mezo: nicht dass ich jetzt die xbox in schutz nehmen möchte - die beschränkungen in der hardware im vergleich zur ps4 sind einfach sinnlos gewesen und machen jetzt natürlich probleme - aber blizzards engines sind nun wirklich nicht berühmt.

ich erinnere mich noch an die "ruckelfeste" in diablo2 selbst mit zur damaligen zeit highend rechnern. blizzards games sind weltspitze in meinen augen aber sie sollten sich wirklich den einen oder anderen engine-spezialisten noch ins haus holen zwecks optimierung. da ist definitiv luft nach oben :P

trotzdem is das zugrundeliegende problem hier vor allem die hardware. da sieht man wie viel unterschied so ein bisschen bandbreite ausmachen kann ...
 
@Mezo: Nö sind sie nicht, die Faulheit der Entwickler und die Geldgier der Publisher ist daran schuld. In der heutigen Zeit benutzt man doch nur noch Copy und Paste als Entwickler bei Multiplatform Titeln. Am besten ein Knopf drücken und das Spiel ist zu 99% lauffähig. BF4 lief auch nur mit 900p auf der One, angeblich da zu wenig Hardwarepower da war. Komisch das jetzt Battlefield Hardline auf einmal bei selber Engine und Hardware in 1080p und 60frames laufen soll auf der One... Oder nehmen wir das Beispiel Wii U mit noch komplizierterer Architektur. BF4 bzw die Frostbite3 soll angeblich nicht drauf laufen und wieso? Weil die Entwickler keine Lust haben die Engine an zu passen auf das System. Komisch nämlich das Crysis 3 lauffähig wäre und ja auch in Entwicklung war bis EA ein auf Verschwörung Wii U gemacht hat.
 
@Mezo: Alter! Es ist diablo 3 und nicht Crysis oder FarCry... das kann jetzt nicht gerade viel an Leistung brauchen...
 
@Stan: Kannst du das konkretisieren? Seit wann ist Blizzard "kacke"?
 
@Jas0nK: Seit dem Aktionshaus in D3 !
 
@Berserker: Ah ja, das Auktionshaus. Ein zentraler Aspekt der technischen Engine-Spezifikationen. /s
 
@Jas0nK: Es geht hier, wie schon geschrieben, nur um die Engines die sie in ihren Spielen benutzen. Und weder SC2, D3 noch WoW oder Heroes of the Storm sehen besonders gut aus, laufen dafür aber relativ bescheiden auf noch so guter Hardware.
 
@Stan: ich habe immer die erfahrung gemacht, dass blizzard engines mit die besten sind, komisch und viele die ich kenne behaupten das auch.
 
@Stan: also Starcraft2 z.B. läuft auch auf Mistrechnern relativ ok.
 
@Jas0nK: Nicht Blizzard an sich..... nur deren Engine Programmierung, wie er das auch immer ermittelt haben möge bleibt wohl sein geheimnis.
 
@Stan: Stimme dir zu was, was Engine angeht! Ist einfach so -> StarCraft
 
dieses next gen, einfach herrlich :_>

steam/valve wird nen leichtes spiel haben.
 
@Mezo: Aha, deshalb verkauft sich die PS4 auch 10 Millionen mal in 9 Monaten und die Xbox One immerhin 5 Millionen mal. Diese Gen wird ein totaler Flop ..... ist klar. xD
 
@Knuffig: gibt es eine alternative aktuell? ich wüsste nicht.
 
@Mezo: Das war schon immer so, dass ein Computer eine höhere Leistung erbringen kann als eine Konsole, und die Konsolen existieren noch immer.

Problem ist nur, dass man bei Konsolen (in der Regel) eine Garantie hat, dass ein Spiel ohne wenn und aber läuft, und es auch die Spiele der nächsten X Jahre tun, ohne dass man zusätzlich irgendwas in die Konsole investieren muss. Einen PC hingegen muss man warten und gelegentlich upgraden.

Allerdings muss man auch dazu sagen, dass es bei PCs keine wirklichen Generationen gibt, da die Übergänge hier fließend sind. Außerdem sind PCs abwärtskompatibel wie sonst nichts, und das beschränkt sich mit passender Software auch nicht nur auf PC-Spiele.
 
@metty2410: naja bei den konsolen muss man auch hin und wieder upgraden ^^ wenn z.b ein rrod oder ylod eintritt oder die festplatte abschmiert ... oder das gamepad ausgeleiert ist ... von daher ^^
 
@isedulkt: Naja, ein Upgrade ist das eher weniger, die Leistung der Konsole bleibt ja identisch.
 
@Mezo: der vorteil ist, du legst dein spiel ein, startest es und es läuft - keine installation, keine kompatbilitätsprobleme, keine treiberprobleme etc.. man halt keine freiheiten wie aufm pc und vllt eine etwas schwächere grafik (OMG das Blatt in 5km Entfernung sieht schlecht aus!!11elf) - aber im endeffekt ist eine konsole komfortabler als ein pc
 
@steve_1337: würde ich so nicht sagen .... so manch ein spiel der ps4 oder der one installieren schon mal gerne 24gb auf der platte bevor man überhaupt los spielen kann ^^
 
@isedulkt: ist mir bis jetzt nur bei the last of us aufgefallen
 
@Mezo: Ich glaube nicht das die Steambox aktuell eine Chance gegen die aktuelle Konsolengeneration haben wird, weil: 1. Zu teuer im Gegensatz zu PS4/Xbox, 2. Es gibt nur die gleichen spiele wie auf PC, 3. Die Steambox wird später mit Linux ausgeliefert und da gibt es aktuell sogut wie keine Spieleauswahl(nur für Otto Normalnutzer interessant), 4. Viele kaufen sich eine Konsolen nur wegen den Exklusivtiteln
 
@Mezo: leichtest spiel? ich denke für valve wird es n problem, exklusive spiele aufzutun um sich zu rechtfertigen... natürlich immer alles geschmackssache und abhängig von seinen genre favoriten, aber ich wüsste derzeit nicht was für einen gaming pc spricht außer project cars...
 
@Rikibu: Was für einen PC spricht? Naja, so manche Strategie und Aufbauspiel, was auf der Konsole nicht umgesetzt wird/ werden kann. Komplexe Flugsims. RPGs wie Skyrim => Modsupport. Nebenbei: warum sollte Valve nun genau Probleme haben? Sind nicht bekannt für Ausschluss/Exklusivität. Half Life kam ja auch nicht nur auf dem PC raus. Und wenn nun mal ein Titel mit ner 3 von denen erscheint, dann bestimmt für PC. SteamOS.... und Konsole.
 
..ich sag nur Next Gen Konsolen...

Abgelacht !

Wenn wir hier über 4k reden würden.
Aber wir reden hier über Fulll HD !
Es ist ansich schon eine Lachnummer das man bei "Grade eben auf dem Markt Konsolen" überhaupt über Full HD Probleme reden muss !
 
@Berserker: Die Konsolen sind Current Gen
 
@Reude2004: und für current gen schon zu schwach :>
 
@Mezo: Die neuen Last Gen Konsolen :)
 
@GlockMane: nach dem Spiel ist vor dem Spiel ;)
 
Scheisse das is mir auch sofort aufgefallen. Autor muss nen Sony Fanboy sein ;). Alle games in 1080p 60 FPS wow ich kauf mir nachher Watch Dogs für PS4.
 
@Reude2004: Mir fallen mindestens 5 Spiele ein, die auf der PS4 nicht in Full HD sind. EA Sports UFC, Watch_Dogs, Battlefield 4, Killzone, CoD:Ghosts und AC: Black Flag ohne Patch... gibt noch Andere. Und ein Exklusivspiel in 1080p/60FPS sucht man bis heute noch auf der Konsole die XBOX One hat das seit Release.
 
@DARK-THREAT: Resogun?! Die XBone hat Forza 5, jedoch ist ein Rennspiel auch nicht gerade aufwändig.
 
@SouThPaRk1991: Indiespiele sollte man nicht unbedingt mitzaehlen, ich rede von großen Spielen...
 
@DARK-THREAT: Forza 5 sollte man wegen der Last-Gen-artigen Grafik auch nicht mit zählen: http://i.imgur.com/kwb8alo.png. Da sah GT5 auf der PS3 nicht arg anders aus: http://image.jeuxvideo.com/images/p3/g/r/gran-turismo-5-playstation-3-ps3-465.jpg
 
@SouThPaRk1991:

https://www.youtube.com/watch?v=mo9kOjK75og

Mehr sage ich dazu nicht.
 
@DARK-THREAT: sieht immer noch bescheiden aus :( irgendwie nach 2012
 
@SouThPaRk1991: Dass ich nicht lache! Ich hatte selbst letztens GT5 gespielt und ich fand es sah nach 2004 aus... Forza hatte schon mit der 4 bessere Grafik und die 5 hat deutlich nachgelegt. Gerade was Streckenumgebung angeht und auch Rennspiele sind aufwändig, vor allem wegen der schnellen Landschaftswechsel und die haben 60FPS erreicht ;)
 
@Arhey: Gerade die Steckenumgebung... ja ne is klar. Gerade die besteht nach wenigen Metern doch nur noch aus billigen Flachgrafiken, da man da ja eh nie dran kommt. Dazu kommen dann noch matschige Texturen (siehe Forza 5 Screenshot bei [re:1] das verschneite Feld links) und dann wird noch ordentlich Motionblur drüber geklatscht, damit das nicht so auffällt. Und Forza 5 scheint seine 60FPS nur halten zu können, weil auf jegliches Antialiasing verzichtet wurde.
 
@DARK-THREAT: Ja klasse ein Youtube-Video zum Grafikvergleich. Da kann ich mir ja gleich zu Tode komprimierte JPEG-Screenshots ansehen.
 
@DARK-THREAT: "Mir fallen mindestens 5 Spiele ein, die auf der PS4 nicht in Full HD sind. EA Sports UFC, Watch_Dogs, Battlefield 4, Killzone, CoD:Ghosts und AC: Black Flag ohne Patch... gibt noch Andere."

Als wenn das zu 100% an angeblich geringer Leistung der PS4 liegen würde. :)) Ich möchte nicht wissen, in wie vielen Fällen es eher an der Programmierung, oder wie oft sogar politische Entscheidungen eine wesentliche Rolle bei der Auflösungs- und Framerate-Entscheidung gespielt haben. Ich bin immer noch der Meinung, dass an dem Gerücht etwas wahres ist, dass MS einige seiner Vertragspartner unter den Spielentwicklern per Vertrag dazu angehalten hat, die Spiele in der PS4-Version Leistungstechnisch an die XB-one-Version anzupassen, damit der Leistungsunterschied zwischen den beiden aktuellen Konsolen nicht zu extrem ausfällt bzw. wahrzunehmen ist.
Und u.a. Killzone ist sehr wohl 1080p. Nur, weil (vereinfacht gesagt) nicht jedes der in der FullHD-Auflösung enthaltene Pixel gleichzeitig aktualisiert wird, ist die Auflösung nicht dadurch gleich geringer als FullHD.

"Und ein Exklusivspiel in 1080p/60FPS sucht man bis heute noch auf der Konsole die XBOX One hat das seit Release."

Du meinst Forza, welches u.a. auf vorberechnete Lichter setzt und sowieso mit relativ geringer Polygonanzahl auskommt, da lediglich die Strecke mit wenig Randgeschehen und kaum nennenswert Umgebung berechnet werden muss? :) ...Da bedarf es im Verhältnis nicht wirklich viel Leistung, um hierbei 1080p und 60fps zu verwirklichen. ;)
 
"Es besteht kein Zweifel, dass die PlayStation 4 die leistungsfähigere Konsole ist, da sie alle Spiele sowohl in 1080p als auch mit 60 Frames pro Sekunde darstellen kann." Sony scheint viel Schmiergeld zu zahlen, anders kann ich mir solche dummen (sorry) Aussagen nicht vorstellen. Im Übrigen lief Diablo 3 auf meinem i5 2400 mit ner GTX570 quasi im Leerlauf. Kaum CPU Auslastung, kaum GPU Auslastung. Und das in FullHD und 60 FPS. Die neuen Konsolen sind ein Witz, und da nehmen sich PS4 und XBox One nicht viel. Warten wir noch mal maximal 2 Jahre ab, dann kann man die mit nem Emulator aufm PC spielen ^^
 
@Skidrow: erst mal ist es klar dass Konsolen hinter PCs sind einfach weil sich ihre Hardware in einem Zyklus ja nicht ändern kann. Dann werden Spiele extra dafür optimiert dementsprechend darf es nicht die Zukunftstechnik sein sonst gibts bei Release keine Spiele weil bis da hin keiner die Systeme kennt.
Und übrigens ich will sehen wo du in 2 Jahren nen Emulator für den PC her bekommen willst. die letzten brauchbaren für PS2 und 3 haben an die 5-6 Jahre gebraucht. Mal abgesehen davon, dass du auf diverse Features der Konsolen (und es sind massenhaft mittlerweile verzichtest)
Ich bin PC Gamer aber ich kann mir vorstellen warum Konsolen so beliebt sind
 
Okay, was außer Frage steht ist, dass die "Next-Gen"-Konsolen von Anfang an zu schwach konzipiert wurden. Fakt! Aber (!) scheinbar haben Blizzard es ja doch geschafft das Spiel nativ auf 1080p bei 60fps laufen zu lassen, ohne das die meisten Spieler den Frameeinbruch mitbekommen würden. Digital Foundrys/Eurogamers Fazit, dass sie 900p@60fps (fix) nehmen würden, ist eben der Tatsache geschuldet, dass sie explizit darauf achten und es somit wahrnehmen (zumindest an der eingeblendeten Zahl in der Ecke, wobei das nicht heißt, dass sie es im Spielfluss auch wahrnehmen würden).
Heißt also, dass Blizzard von Microsoft eigentlich zu Recht gezwungen wurde, denn das Potential Diablo 3 auf 1080p@60fps hat die Xbox One offensichtlich. Und ich denke im Laufe der Zeit mit etwas mehr Feinschliff/Patches wird das am ende auch mit fixen/stabilen 60fps rennen. Ohne den Zwang hätten sie ganz faul die unoptimierte Version inkl. Abstrichen bei der Grafik rausgehauen, trotzdem den vollen Preis verlangt und der Kunde wäre der Galackmeierte gewesen.
Das Gebashe PS4 &/vs. Xbox One ist also an dieser Stelle völlig fehl am Platz, geht am Thema vorbei oder ist bestenfalls nur eine kurze Randnotiz wert!
Hier sieht man meiner Meinung nach sehr schön, dass auch bei Blizzard inzwischen Qualität nicht mehr ganz so groß geschrieben wird, wie die Spielergemeinschaft es gerne behauptet (wobei im Vergleich zu manch anderen Läden da natürlich immer noch Welten zwischen liegen).
 
@ElDaRoN: +
 
@ElDaRoN: du redetst von einer der besten spieleschmieden der welt. wie kann man nur behaupten blizzard würde hier fuschen? alleine schon das ein PC diablo auf die gamepads optimiert haben, zeigt sehr schön, das sie es durchaus ernst meinen, egal wo. wenn einer mist gebaut hat bei dieser geschichte, ist es microsoft, die das versprochene blaue vom himmel (mal wieder) nicht halten können, und das da gefälligst manipuliert werden soll.
 
@ElDaRoN: Hm, eine Seite argumentiert. Anders herum: Blizzard hat das Spiel hinbekommen, dass es ohne irgendwelche Framedrops lief und so hübsch aussah wie 1080. Nur das es halt nur "900" war. Nun hat MS gezwungen hochzuschrauben, was aufgrund der Hardware nun leider zu Framedrops führt. ...... also wo genau hat MS nun "zu recht" gezwungen. Und wo hat Blizzard gefuscht?! (Siehe letzte Satz oben im Artikel). Eher anderherum: Weil MS gemault hat und vielleicht eine Diskussion wg Sony 1080> MS 900 gefürchtet hat, haben wir nun den Salat. .... obwohl nicht "wir" sondern "ihr". Ich spiele es 'türlich auf dem PC ;)
 
@tomsan: Wie ich geschrieben habe (und wie es auch im Artikel steht): Der Großteil der Spieler wird diese Framedrops nicht bemerken. Damit ist das kein wirkliches Problem. Und wie ich auch weiter geschrieben habe: Da ist bestimmt noch mehr (Stabilität) drin. Und die wird mit der Zeit bestimmt auch eintretet, so dass auch die Xbox One 1080p mit stabilen 60fps schafft. Blizzard war einfach nur zu faul ihre Software ordentlich zu optimieren, da es auf der PS4 ja anstandslos lief, und wollten den schnellen Reibach machen.
Und btw.: Ich spiele es gar nicht. Konsole lohnt sich für mich nicht und am PC nervt mich das Always-On, obwohl es ja nun (nach Abschaltung des Auktionshauses) nicht mehr benötigt wird. Ich werde es also vielleicht in acht Jahren mal spielen, wenn dann ein Offline-Patch draußen ist. ;)
 
@ElDaRoN: Quelle, dass Blizzard zu faul war und das noch mehr drin ist? Kristallkugel? Ist doch bei anderen Spielen auch so, dass sich die Plattformen unterscheiden. Und wenn ich mit die Eckdaten von XBoX/PS(/PC) man anschaue, dann unterscheiden die sich da auch gravierend. Und du meinst nun, es muss zwingend überall jede Engine gleich gut laufen muss? ....tja, werden wir wohl nie erfahren. Es sei denn, Blizzard schreibt mal genaueres über den Flaschenhals den den Framedrop verursacht.
 
@tomsan: LOL! Die Quelle steht doch oben: Blizzard hat es selbst getan! Erst gingen nur 900p bei stabilen 60fps. Und auf einmal, nachdem Microsoft dieses resultat verweigert hat, gehen 1080p bei mehr oder weniger stabilen 50-60 fps.
Huch, wie ging das denn? Haben die gezaubert?
Nein, sie haben ihre engine nur ordentlich auf die Xbox angepasst und Optimierungspotential gibt es bei Software fast immer. Da ein schnellerer Algorithmus, da ein kleinerer Engpass oder ein Fehler beseitigt, dafür braucht man keine Kristallkugel, sondern nur einen kurzen Blick auf (also nicht mal über) den Tellerrand.
Verstehst du, was das heißt? Das ist schon dein Beweis! Hätte MS das Ergebnis akzeptiert, hätten Blizzard viele Arbeitsstunden eingespart. Das ist meiner Meinung nach Faulheit. Wie würdest du das denn sonst bezeichnen?
Klar unterscheiden sich Spiele auf verschiedenen Plattformen mitunter, aber dieses Beispiel zeigt, dass dies nicht zwingend der fall sein muss, denn Digital Foundry/Eurogamer hat ja beide nun objektiv verglichen und grafisch keine wesentlichen Unterschiede festgestellt.
Und die Meinung, die du mir in den Mund legst (es muss zwingend überall jede Engine gleich gut laufen), DEMENTIERE ICH HIERMIT ENTSCHIEDENST! Nie behauptet und nie gesagt, geschrieben oder (zwischen den Zeilen) intentioniert.
 
@ElDaRoN: Hm? Da widersprichst Du doch.... bzw das ist ja das Problem: "Erst gingen nur 900p bei stabilen 60fps. Und auf einmal, nachdem Microsoft dieses resultat verweigert hat, gehen 1080p bei mehr oder weniger stabilen 50-60 fps." => 900p/Stabil -1080/instabil. Blizzard entschied sich dann lieber für stabil. Und das gefiel MS nun überhaupt nicht... weil manch einer das nun für n "Schwnazvergleich" nutzt. Kindisch, machen aber welche. Also hat Blizzard auf 1080 erhöht (wo nach wie vor es für sie nicht möglich ist die Framerate zu halten)...... wie oft nun vor der letzten Optimierung die Drops waren und ob sie das nun gravierend verbessert haben, steht hier nicht. .......aber der letzte Satz im Bericht spiegelt wohl auch die Ansicht von Blizzard wieder.
 
@tomsan: Nein, tue ich nicht. Und würdest du mal die Quelle bemühen, dann findest du auch heraus, was du wissen willst. Aber ich bereite das mal für dich auf.
Das Worst-Case-Scenario für das Spiel sind vier Hexendoktoren in einem Raum voller Dämonen. Da brach bei 1080p die Framerate extrem ein und die Spieler hatten kein direktes visuelles Feedback mehr für ihre Eingaben - das sind also Framedrops auf unter 30fps!!
Deshalb hat sich Blizzard entschieden auf 900p runterzugehen und es lief letztendlich. Microsoft fand das inakzeptabel, also arbeiteten Blizzard und MS zusammen (letztere gaben u.a. ein Code-Update heraus) und so konnte doch eine 1080p-Version realisiert werden.
Nun mal ein Zitat in der Hoffnung, dass du dem Englischen halbwegs mächtig bist:
"The good news is that Blizzard has indeed achieved a full 1080p resolution on Xbox One, and has done so with no impact to visual quality. This is aside from what we suspect may be some light tweakery to the shadow maps, an occasional, subtle change that takes effect on the updated PlayStation 4 build too. From an image quality perspective, though, first impressions suggest the two console versions are now absolutely identical [...]"
Und nun hat sich Digital Foundry rangesetzt und das genauer analysiert und festgestellt, dass bei der Xbox One die Framerate immer noch einbricht, aber eben nur noch bis zu den 50ern und auch nur bei sehr überfüllten Szenen. Die meisten Spieler kriegen diesen Einbruch aber gar nicht mit und damit ist eben ein direktes visuelles Feedback definitiv gegeben, d.h. der Spielfluss ist nicht gestört.
Die würden halt nur zur 900p-Variante greifen, weil da die 60fps dauerhaft das gesamte Spiel über dargestellt werden. Ich gehöre zu denen, deren Auge/Hirn es völlig egal ist, ob da nun 50 oder 60 Bilder pro Sekunde über den Bildschrim flimmern. Das ist eben diese alte Debatte, ob eine höhere Framerate ab einem bestimmten Punkt überhaupt noch besser ist. Microsoft sagt halt, dass 50fps im Minimum locker reichen.
Wenn du das anders siehst ist das okay, aber beweisen kannst du es genausowenig wie ich und darum ist diese Diskussion rein philosophisch. Da du am PC spielst müsstest du das kennen und je nachdem wie stark deine Kiste ist, hast du selbst (zeitweise) eventuell sogar weniger als 50fps.
 
@ElDaRoN: Meine Kiste hat bestimmt weniger als 50fps. Und FullHD bekomme ich auch bei max. Details hin ;) Danke auf jeden Fall für die ausführlichen Infos. Interessant. Insofern ist mir beides eigentlich egal. Ob nun visuell 900 statt 1080 (was nicht so ins Gewicht fallen soll) oder Drops (die wohl noch weniger in Gewicht fallen würden). So wie ich das aber noch immer sehe, war es eine Entscheidung die gefällt wurde, die aber nicht mir Faulheit erklärt werden muss. Kann. Könnte. Aber nicht muss.
 
@tomsan: Na dann lass doch mal hören, was deine Vermutung ist. Ausgangspunkt ist der Wunsch dem Spieler jederzeit 60fps zu garantieren. Ich frage mich folgendes: Warum haben sie obwohl sie den Anspruch Microsofts kennen eigenständig "entschieden" auf 900p zu gehen und einfach alles runtergerechnet? Warum haben sie diese Version dann als finales Produkt präsentiert (übrigens auch auf den Messen!!)?
Oder kurz: Warum ist man nicht von selbst zu MS gegangen und hat darauf hingewiesen, dass sie derzeit 1080p@60fps nicht hinkriegen und haben um Hilfe bzw. Ressourcen gebeten? Schließlich sind es ja deren Vorgaben und somit ist es in ihrem Interesse mit der PS4 auf Augenhöhe zu sein. Ich kann mir das nur mit Faulheit erklären. Am Budget dürfte es ja eigentlich nicht liegen.
 
Was mich ärgert ist das die Consoleros rollen können. WTF! Warum? Wärs sonst zu schwer für den Durchschnittsconsolero?
 
Die Steambox ist der Gewinner :) Natürlich nach dem PC :)
 
Wird Zeit für eine neue Generation an Konsolen denn die jetzigen bis auf die Wii U sind ein Witz. Wenn man solche Spiele schon darbieten will muss man auch die passende Hardware reinbauen!
Die One/PS4 wird wieder schön paar Jahre lang den PC ausbremsen. Zum Kotzen.
 
@dd2ren: Wieso sind alle konsolen ein witz bis auf wii u? wii u macht auch keine 1080p 60fps
also sind alle spiele für wii u fürn arsch da kein 1080p 60fps
 
@Reude2004: Ach lass ihn. Der Widerspruch in sich.
 
@Reude2004: Die Wii U verbraucht unter Last 26 Watt! Und die Nintendospiele laufen darauf auch bestens. Die muss sich auch nicht mit der PS4/One messen weil die einen ganz anderen Markt bedient. Preis/Leistung/Effizienz ist die Wii U ungeschlagen. Es will ja auch keiner wirklich ein COD oder so was auf der Wii U spielen. Nintendospiele gibt es auch nicht für den PC aber die meisten der PS4/One schon, aber wo man es lieber auf dem PC spielt da der das locker fluffig macht. Wenn man also schon grafikmässig gute Spiele drauf laufen lässt dann doch bitte auch mit Hardware die das locker packt. Die Nintendospiele laufen ja auch auf 1080p@60 , außer wohl bei MK8 was ich gelesen habe was aber trotzdem super aussieht.
 
@dd2ren: Trotzdem haben die Nintendo spiele kein 1080p 60fps. Also laufen sie auch nicht bestens. Wenn nintendo schon spiele anbietet dann sollen sie die passende Hardware bauen.!
 
@Reude2004: Also ich kenne sehr viele die in 1080p@60 laufen. MK8 ist glaube das einzige was nicht auf 1080p läuft. Zumindest laufen wesentlich mehr auf 1080p@60 als auf der One. ;) :D
 
@Reude2004: (a) warum nun für n Arsch, nur weil kein 1080P/60fps? Kein Spielspass dann? (b) ...doch. Die Wii-U macht das ;)
 
mir wäre ein Gutes Gameplay Wichtiger als 60 fps und 1080p. an die Grafik sollte man immer zu Letzt denken finde ich! Battlefield und Crysis zeigen doch wunderbar das eine Geile Grafik nicht das Wichtigste ist, wen der Spielspaß fehlt.
 
@cs1005: ich finde ein Spiel jetzt nicht so doll was durchgehend ruckelt (30fps), egal wie gut es ist. Das muss ja nicht unendlich schön sein aber die 60fps sollte es ja wenigstens machen damit man ein halbwegs flüssiges Bild serviert bekommt.
 
@CvH: bei 30 fps ruckelt Gar nichts! lass mal deine Augen Untersuchen. der Mensch sollte alles ab 24 fps flüssig darstellen können. ein Kino Film hat auch nicht mehr fps. Stabile 30 fps reichen vollkommen aus um Schnelle bilder flüssig darstellen zu können.
 
@cs1005: ab 25fps erkennt der Mensch das Bild als Bewegung, man kann aber locker bis 60fps+ eine Zunahme der "flüssigkeit" festzustellen. Bei 30fps ist nichts flüssig, das hackt ohne ende (bei Drehungen z.B.) und wird nur durch massenhaften blur reduziert. Das sieht man auch im Kino bei schnellen schwenks wie schlecht das Bild ist.
 
@cs1005: Himmel... Alles muss man drölfmillionen mal sagen... Ab 14-16 FPS nimmt der Mensch Bilder nicht mehr als Einzelbilder war, sondern als bewegte Szene. Ruckelfrei ist es mit 16 FPS dennoch nicht. Und auch mit 24 FPS nicht. Das Kinofilme nicht als ruckelnd wahrgenommen wird liegt an der Bewegungsunschärfe. Den Unterschied zwischen 24 FPS Kinofilm und 48 FPS Kinofilm sieht man deutlichst... Ist nämlich erheblich schärfer weil die Bewegunsunschärfe nicht mehr ganz so stark zum tragen kommt. Nicht das das immer von Vorteil ist...

Und wenn es mal Blu-rays gibt die 48 FPS unterstützen, dann wird man auch daheim den Unterschied zwischen 24 und 48 erkennen, sofern man einen geeigneten Fernseher hat.
 
@cs1005: obendrein hängt es auch von der Verteilung der Frames über die Sekunde ab. Bei Filmen dauert jeder Frame (nahezu) exakt gleich lang. Frames in Spielen werden allerdings berechnet und deswegen kann die Framelänge von Frame zu Frame unterschiedlich sein was ebenfalls die Flüssigkeit stört.
 
Keine leistungsstarke Konsole bereitstellen, aber "Sie haben uns gesagt, dass dies inakzeptabel für sie sei und wir einen Weg finden sollen, eine bessere Auflösung zu bieten." sagen.
 
@zivilist: Das man bei so Aussagen überhaupt noch für Konsolen entwickelt ist mir echt schleierhaft. Da muss man anscheinend für alles bei Papa nachfragen, ob das überhaupt gewollt ist.
 
Kommt jetzt hier für jedes Xbox One spiel eine News wenn es nicht mit 1080p läuft und was hat die News überhaupt auf einer Computerseite zu suchen?
 
@terminated: Auf einer Computerseite sind Spielenews abwegig? Man muss einfach mal eins feststellen: Microsoft hat null in die Zukunft gedacht und selbst 1080p Games nicht berücksichtigt. Sehr schwach.
 
@zivilist: Was die Hardware angeht haben beide nicht an die Zukunft gedacht .. Microsoft hat es leider nur versäumt an guten exklusiv Content zu denken und muss sich deshalb jeden Vergleich mit der PS4 gefallen lassen. Bei der Wii war damals die Leistung auch deutlich schlechter, trotzdem war es die einzige der damals aktuellen drei Konsolen die ich hatte, einfach weil der exklusiv Content die Hardwarenachteile mehr als wett gemacht hat. Bei der aktuellen Generation reizt mich aktuell eigentlich kein einziges Spiel - was es nicht auch für den Computer gibt.
Und sind wir doch mal ehrlich: bis auf irgend welche Medien die unbedingt aus den <1080p einen Elefanten machen wollen, ist es den meisten Benutzern wahrscheinlich egal. Viele gucken ja selbst mit ihrem 60 Zoll Full HD Ding meistens "normales" Fernsehen und haben auch da keinen Grund über das Bild zu meckern. Trotz 720p und schlechter.
 
@terminated: Naja von der Architektur her sind die PS4/XBoXone dem PC am nächsten wie sonst noch nie in der Geschichte. Ahh ein Neuling! Herzlich Willkommen! Auch wenn sich die Seite Winfuture.de nennt werden hier doch allerhand Themenbereiche erwähnt. An manchen Tagen könnte man sogar von Applefuture.de reden.
 
@terminated: Computerseite: Der Spielhersteller hat Probleme die Portierung des PC Spiels auf der XBone zum Laufen zu bringen. Ist doch ne nette, triviale News. Die Du sogar gelesen und kommentiert hast ;)
 
Das liegt aber nicht an AMD, grade bei der Xbox wollte MS viel für wenig Geld, was halt nicht Funktioniert. Dazu dieser exotische 32MB extra RAM da. Bei aller Kretik darf man nicht Vergessen dass die neuen Konsolen schon recht gut Ausgestattet sind, im Vergleich zu den Vorgängern!
Die Spielehersteller werden durch Optimierungen grade bei der PS4 noch viel Rausholen, wenn man bedenkt was die Heute aus den Vorgängermodellen beider Lager Zaubern ist bei der alten Hardware schon extrem. Wenn sie endlich alle 8 Kerne der Konsolen voll Ausnutzen können dann macht die Sache noch mal ein Sprung nach Vorn, auch wir PC Nutzer werden davon Profitieren, nur wenige Games nutzen Heute z.B. alle 6 Kerne meines CPU richtig aus.
 
@Hagal: Die Vorgänger waren in Vergleich besser, nicht umgekehrt. DIe PS3 war dem PC voraus zu seiner Zeit, die XBOX eigentlich auch. Diesmal rennt man hinterher. Natürlich hatte das seinen Preis, die PS3 war viel zu teuer für ne Konsole am Anfang, und da alle mit zurückgehenden Zahlen rechnen, da sich ja keiner mehr PC spiele kaufen will wegen Handys und Co (wie ich diese Fremium Modelle auf Handy und Co verachte).
 
@LivingLegend: die PS3 war nie dem PC vorraus!
 
@gestank: Als sie rauskam auf jedenfall! Der Cell Prozessor war extrem Leistungsfähig, wenn richtig genutzt!
 
@LivingLegend: Ja der Cell ist eine leistungsfähige CPU das schon, gepaart wurde das system aber mit schlechteren Komponenten wie z.b der GPU und zu wenig Speicher. Stichwort: Flaschenhals
 
@Hagal: das mit dem exotischen 32MB extra Ram, ESRAM um genau zu sein, ist so nicht ganz richtig. Auch die 360 benutze bereits so ein System, nur hat es da keine Sau interessiert. Und zwar hieß es in der 360 noch eDRAM und war 10MB groß und für das Antialiasing zuständig. Hier die Beschreibung von Wiki: 10 MB eDRAM Framebuffer, exklusiv für Antialiasing-Daten, bei der Xbox 360 S in einen Chip („Vejle“) bestehend aus Haupt- und Grafikprozessor integriert___ ESRAM ist nur die logische Weiterentwicklung des alten Systems, viel leistungsfähiger und kann nun für alles verwendet werden, nicht nur für Antialiasing. Leider wissen das die meisten Fanboys von Sony und die Nachlaberer nur nicht und meinen was MS da fürn Mist macht. Die haben sich bei der 360 schon was dabei gedacht dieses so zu tun und ganz sicher auch genau überlegt das System so weiter zu entwickeln wie es jetzt in der One zum Einsatz kommt.
 
Sehr gut, dass Microsoft hier nicht nachgegeben hat. Ob 900p oder 1080p sind mir zwar egal - aber man sieht doch wieder, dass es Publisher nicht interessiert, das Beste rauszuholen.
 
@RedDragon: Die publisher wollen sicherlich das Beste rausholen. Ist die Frage, ob die MEHRHEIT der Spieler es Microsoft oder Blizzard in die Schuhe schieben, wenn es langsam läuft? Sicherlich Blizzard.
 
@zivilist: 900p oder 1080p faellt kaum einen auf beim zocken, erst Vergleiche mit Lupen etc deckt dies auf. Allerdings waere eine Version in 900p wieder sehr schlechte PR gewesen für Microsoft, daher sollte Blizzard sich ransetzen und sie haben es ja wohl doch hinbekommen. Den Unterschied erkennt keiner, aber die Information, dass die PS4-Version technisch besser waere, waere eben nicht gut gewesen...
 
@DARK-THREAT: möglicherweise fällt es nicht auf. Da die Leute sich aber immer größere Bildschirme/Fernseher anschaffen fällt es schon auf. Marketingtechnisch ist es auch eine Katastrophe. 4K steht an und den lange etablierten Standard FullHD wird von einer neuen Konsole nicht vollumfänglich unterstützt. Man kann sowas machen, siehe Wii, dann muss der Preis jedoch stark runtergehen, da es von vornherein nicht mit der PS4 konkurrieren will. Das ist aber nicht geschehen! Dann kann man gleich bei der Xbox360 bleiben.
 
@RedDragon: kannst du nicht lesen? für einige ist ein flüssiges spiel viel wichtiger als grafik. ms interessiert das aber nicht. egal was sie auch machen, sie fahren es an die wand.
 
@gestank: Sind durchschnittliche 59,x FPS nicht flüssig? Diese Downs von 60 auf 52 Frames sind sehr selten und fallen einfach nicht auf. Selbst die Downs von Tomb Raider (PS4-Version) von 60 auf 32 Frames bemerkt kaum einer!
 
@DARK-THREAT: nein die frames sind top. hab ich etwas was andere behauptet? einige können hier anscheind nicht lesen und vorallem verstehen.
 
@RedDragon: Hm? Blizzard hat sich entschieden es in "900" rauszubringen, damit es framestabil läuft. Mochte MS nicht... lieber 1080 dafür nun Framedrops. Und *das* ist für Dich positiv? Steht ja auch im Artikel, dass der Unterschied 900 => 1080 nun nicht so gewaltig war. ........also kann hier Blizzard eher verstehen. MS fürchtete wohl um ein "PS 1080> XBone 900" Vergleich.
 
Da hat MS aber hoch gepokert. Was wäre denn gewesen, wenn Blizzard gesagt hätte, na gut, bringen wir es halt exklusiv für die PS4 raus. Ich denke, da hätte MS ziemlich blöde da gestanden.
 
@TomOnline: Unzufriedene Kunden die eine XBox haben hätte es Blizzard gebracht und weniger Umsatz. Ich frag mich sowieso wer ein HacknSlay auf der Couch spielen mag. Dann gibt es nichtmal einen HC Modus, ne danke.
 
Dummes Konsumentenvolk... 60 fps 1080p... zahlen auf dem papier... die grafik muß schön und ruckelfrei, besser als auf der letzten generation sein und das spiel spaß machen. der rest it doch kinderkacke. Grafik-fetischisten kaufen einen 2000.- Euro PC... für 400.- Euronen kriegt man auch keine Gamer-Kiste... Ich fühl mich von diesen sinnlos-Diskussionen verarscht. XBO ist etwas schwächer als PS4... schön... Hat sich jemand jemals daran gestört, daß die 360 der PS3 massivst unterlegen war auf dem Papier? Was soll das? Laßt euch von der "Fachpresse" keine Flamewar-Memes in den Kopf setzen... So... habe fertig. >_<
 
@Chris Sedlmair: Schön gesagt. Ich würde dir ja ein (+) geben, aber meine Bewertungen werden immer gelöscht. :-(
 
@wolftarkin: Irgendwann reichts einem aber auch :D Immer wieder der selbe shice. Es gibt für alle Gaming-Geräte Kaufargumente. Fürs reine zocken ist in der Tat die PS 4 passend. Aber mit einer XBO tätigt man in dem Fall immer noch keinen Fehlkauf. Will man zusätzlich zum Gaming noch Multimedia, Integration mit PC bzw Phone und Netzwerkanbindung ist die XBO das Gerät der Wahl. Dennoch ist die PS 4 mit ihren Features immer noch kein Reinfall, wenn man diese Ansprüche hat. Ein Gaming-PC, wenn man genug Geld hat. Mittel- und Unterklasse-PCs für Gelegenheitszocker bei kleinem Geldbeutel, weil PCs alles können. Manche Leute streiten für den Konzern ihrer Wahl, als ob sie dafür Prämien bekommen. Mir völlig unverständlich. Und das sage ich als jemand, der auch gern mal flamet. Aber ich versuche so nah wie mir möglich an den Fakten zu bleiben. Das "Feindgerät" ist meist nicht wiklich schlecht oder vom Bösen beseelt (außer es ist ein Android-Gerät).
 
@wolftarkin: Das passiert, wenn man sich mit einem Zweitaccount (am selben PC?) einloggt und wieder bewertet. Das System merkt das und sperrt dich für Bewertungen. Musst dich im Forum an einen Admin wenden
 
@wertzuiop123: Einen Zweitaccount? Hast du da Erfahrungen mit? ;-)
Ne ne, so viel Mühe würde ich mir nicht machen. Das Bewertungssystem ist einfach Schrott. Zumindest, wenn ich es nicht benutzen kann. Kommentare wurden auch schon gelöscht. Dabei ging es nicht mal gegen wf. Aber Trollerei wird hier ansonsten gerne toleriert.
PS. dein Minus ist aus bekannten Gründen nicht von mir! ;-)
 
@wolftarkin: Ich bin schon lange hier. Da probiert man schon mal was aus bzw. bekommt viel mit ;)
 
Und wo ist da jetzt das Problem, wenn die Framerate mal nicht genau 60fps sondern gelegentlich paar FPS weniger ist? Solange das nicht auf unter 40 einbricht, ist das nicht wirklich ein Problem. Als ob man am PC immer konstante Framerates hätte...
 
@Link: auf dem PC ist eher die Frage, nur 1080p und nur 60fps !
 
@CvH: Auf PCs, die 400.- € kosten?
 
@Chris Sedlmair: in etwa ja ? wenn man bedenkt was eine Konsole + 5 Spielen kostet hat man da noch ein ganz bisschen mehr Spielraum !
 
@Chris Sedlmair: & @CvH: Ja. Eine Kombination aus Mainboard(60 Euro), 4 Kern CPU(Vishera 62 Euro plus Kühler a 20 Euro), 8 GB RAM(70) und einer low End Graka (z.B. Radeon R7 260x 90-100) kostet auch gerade mal 300 Euro und ist etwas besser als das was die Konsolen gerade bieten.
 
@hezekiah: Man kauft sich eine Konsole wegen den Spielen und weil jedes Spiel darauf flüssig läuft. Dein 300Euro Beispiel ohne Gehäuse, ohne HDD, ohne Betriebssystem und vor Allem ohne Stromversorgung wird dies unter Garantie niemals schaffen ^^.
 
@erso: Das gilt natürlich nur für absolute Neueinsteiger. Viele hatten allerdings vorher schon eine Konsole. Wer also von einem schon bestehenden PC auf eine neue Generation gehen möchte braucht weder ein neues Netzteil (es sei denn das bestehende ist wirklich uralt), kein neues Gehäuse, HDD, Betriebssystem, Keyboard, Maus.
 
@hezekiah: Ja. In meinem PC Gehäuse waren schon 4 Boards und 3 CPUs und 3 Speicher-Gebnerationen. DVD Laufwerk ist vom vorletzten Board, SSD neu. Aber wenn man korrekt sein will, muß man alles als Neuanschaffung rechnen und es dann mit einer Konsole vergleichen. Auch mein PC ist so gesehen Leistungsstärker als PS4 und XBO. Aber darum geht es mir nicht. Ich seh da nicht den Zwang mich zwischen PC oberer Mittelklasse und Konsole entscheiden zu müssen. Ich spiele auch gerne bestimmte Genres lieber auf dem PC, so z. B. Strategiespiele. Aber nach 12 Jahren Konsolenabstinenz, hats mir die XBO einfach angetan. Ich will das Teil. :)
 
@Chris Sedlmair: Je nachdem :) Ich würde die Fähigkeit zu Einzelkomponentenupdates schon als kleinen Kostenvorteil für den PC in diesem Teilsegment werten der die Gesamtkosten etwas drücken kann aber nicht muss.
Aber joa, ansonsten gehts mir genauso. Die Kosten sind nicht das Problem. Von den beiden Neuankömmlingen habe ich bisher aber noch die Finger gelassen. Ebenfalls lange Konsolenabstinenzler (letzte war das N64) - habe mir dann vor einiger Zeit eine Wii U ins Haus geholt (hauptsächlich wegen Virtual Konsole und den Exclusivtiteln die da existiert haben und die, die noch in Aussicht sind).
 
@CvH: ja, bei entsprechenden Komponenten mag das heutzutage der Fall sein, darum gehts mir aber nicht. Ich meine, wir haben hier den Fall, das wir ein neues Spiel auf einem etwas leistungsschwachem System spielen möchten. Es wird also nicht ganz ohne Kompromisse möglich sein, etwas das man in der Vergangenheit auch am PC praktisch bei jedem Spiel hatte. Und da hat man auch nicht alles ganz runtergeschraubt, nur damit die Framerate am Maximum des Monitors bleibt, sondern eher so weit hochgestellt, wie es eben geht ohne dass die FPS-Einbrüche zu störend werden. Deshalb halte ich dieses Festhalten an den 60fps für merkwürdig, am PC wurde ich doch auch nicht die Auflösung runtersetzen weil in einigen wenigen Stellen die Framerate geringfügig runtergeht. Klar sind konsante 60fps schön, aber wenns ab und zu "nur" 50-60 sind, ist das auch kein Problem und schon gar nicht ein Grund die Auflösung runterzusetzen.
 
@Link: 900p hochskalieren auf 1080p fällt aber auch keinem auf, wenn man es ihm nicht sagt. :D
 
@Link: die Auflösung ist beim PC aber allermeist nicht das Problem. Schraubt man halt Details oder sowas herunter. Bei einem Shooter oder Rennspiel merkt man die FPS Einbrüche schon deutlich.
 
@CvH: Details sind mir persönlich mindestens so wichtig wie die Auflösung. Du magst das anders sehen, einem Dritten geht es um die FPS... was nun?
 
Könnt ihr mal aufhören diese fast 1 Jahr alten Konsolen "Next Gen" zu nennen? Die sind Current Gen und nicht Next Gen. Meine Güte ist doch nicht so schwer.
 
@picasso22: Die Next Gen wird im Kopf der Meisten erst zur Current Gen, wenn die "Fachpresse" anfängt erste Gerüchte über die "Gen after Next Gen" zu verbreiten =)
 
@picasso22: Die Next Gen wird erst zur Current Gen wenn man auch eine entsprechende Auswahl an Spielen hat die man drauf spielen kann ;) :D Sogesehen kommt auch die Wii U erst langsam in der Gegenwart an.
 
@picasso22: Denke ich mir auch jedes Mal. Es ist lächerlich, wenn man nicht mal weiß, was "Next" bedeutet und mit dem Wort um sich schmeißt.
 
Was denn nun? "niedrige 50 frames" oder "alles andere als ein Drama seien und die wenigsten Spieler diese überhaupt mitbekommen". Suggestiert ja, dass es spürbar wenige ist. Und nicht bloss niedrigere Frames (die sich nicht auswirken).
 
Next Gen.... 60Hz/ 1080P? Rein auf Spieler ausgelegt? Neue Hardware-Ideen statt nur "Hardware-Update"? Abwärtskompatibel? Nie laut über Gebrauchstspielsperre und Allways-On nachgedacht? ....... Nintendo hat mal wieder die eigentliche "Next Gen" Konsole rausgebraucht. ;) (her mit den Minus ;))
 
Die Stunde des PC-Gaming. Vielleicht. Während sich PS4 und XBOX One über native oder hochgerechnete Full-HD-Auflösung balgen, hätte der PC jetzt die Möglichkeit einen wirklichen Sprung zu machen und 4K-Gaming zu pushen. Laut ct-Bericht soll das ein wirklicher Quantensprung sein, etwas was man sich von der aktuellen Konsolengeneration eigentlich hätte erwarten sollen.

Meine Hoffnung liegt bei Valve, Steam und nvidia. Will ich kurz begründen. Hardwareseitig werden die SteamMachines zwar potenter als die aktuelle Konsolengeneration aber eben auch teurer. Für diesen Aufpreis muss man neben den günstigeren Spielen einen weiteren Mehrwert bieten. In ein bis zwei Jahren werden 4K Monitore oder Fernsehgeräte nicht mehr wirklich mehr kosten als aktuelle Hardware. Was fehlt sind Inhalte. Diese können zunächst am einfachsten über Games geliefert werden. Aktuell sind nur Highend Grafikkarten in der Lage 4K ansatzweise flüssig darzustellen. Das sollten innerhalb von 2 Jahren allerdings bei der bisherigen Entwicklung auch mit Mittelklasse-Hardware sowie optimierten Schnittstellen machbar sein. Viele bisher notwendige Techniken (Kantenglättung) werden bei nativem 4K obsolet.

AMD und Microsoft sind durch das Engagement in die aktuelle Konsolengeneration vermutlich nicht wirklich an einem Erfolg des PC-Gamings interessiert. Bei nvidia und Valve sieht das anders aus.

Wenn Valve ernst macht und eine 1000,- € SteamMachine hinbekommt, die HL3 mit 4K darstellen kann, wird man innerhalb der nächsten 4 Jahre mit den Konsolen den Boden wischen. HL2 war damals bahnbrechend und das wäre der nächste große Schritt.
 
@EmilSinclair: Ich persönlich glaube nicht dass es in 2 Jahren möglich wird 4K beim Gaming darzustellen und um ehrlich zu sein, hoffe ich es auch ein bisschen, da sich dann die Spieleentwickler (hoffentlich) wieder auf die Story etc. Konzentrieren. Bekommst von mir trotzdem ein + ;)
 
@EmilSinclair: Die Zukunft im Gaming sehe ich allerdings nicht in 4K Auflösung. Werder werden Filme so besser, noch Spiele. FullHD reicht mir absolut im hübsch auszusehen. Die Zukunft, wenn nicht 4K? ZB mach Quantic Dream nette, emotionale Spiele. Welten könnten lebendiger werden, Entscheidungen bei Spielen gravierender, Grafik ausgefeilter (damit meine ich nicht auf 4K hochschrauben), Physikengine ausfeilter/besser/öfter genutzt ....etc.
 
@tomsan: Das eine muss das andere ja nicht ausschließen. Ich sehe da keinen Wiederspruch. Sicherlich ist Grafik nicht alles. Aber als die XBOX bzw. die PS3 auf den Markt kamen, gab es einen Wow-Effekt. Selbst die PC-Spieler mussten zugeben, dass man eine derartige Qualität zu den Preisen nicht darstellen konnte. Dieser Effekt fehlt jetzt völlig. Das 4K kommen wird erscheint mir relativ klar. Der Punkt ist wann... Ich hatte mich auf einen ct-Artikel bezogen, in dem auf die Zukunft von 4K Gaming eingegangen worden ist. Tenor war, dass wenn man z. B. einen 4K Monitor gesehen hat, man nicht mehr zurück möchte. Also ein qualitativer Schub, der eine Investition rechtfertigt. Gebe Dir aber natürlich recht, dass Grafik keine Spielidee bzw. Gestaltung ersetzen kann...
 
@EmilSinclair: ...da mal volle Zustimmung. Sehe ich auch so ;)
 
Dieser Artikel ist mir eindeutig zu undifferenziert. Eurogamer hat vor kurzem eine Vorab-Performance-Analyse veröffentlicht, die ein interessantes Ergebnis zutage gefördert hat (http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2014-diablo-3-performance-analysis). Selbstverständlich hatten beie Konsolenversionen da noch nicht den Day-One-Patch. Während die Xbox One mit 900p konstante 60fps schaffte und lediglich schärfetechnisch minimal schlechter dastand als die PS4-Version, waren auf der PS4 bei vollen 1080p teilweise drastische Framerateeinbrüche aufgefallen. Da für die PS4 bereits von Anfang an 1080p angepeilt waren, hatten die Entwickler bis zum Launch viel Zeit für Performance-Optimierungen, die sich offensichtlich gelohnt haben. Die PS4 schafft nun offensichtlich 1080p mit stabilen 60fps. Für die Xbox One-Version mussten sich die Entwickler hingegen mit anderen Dingen beschäftigen, nämlich mit dem neuen SDK und der höheren Auflösung. Das bedarf sicher etwas Einarbeitungszeit. Wer weiß, ob das Spiel auf der Xbox One nicht ebenfalls mit 1080p und konstanten 60fps laufen könnte, wenn die Entwickler genau wie auf der PS4 noch etwas Feintuning vornehmen würden. Leider kommt, wenn ich richtig informiert bin, kein weiteres Update. Die Aussage, die Xbox One sei schwächer auf der Brust, kann man so einfach nicht gelten lassen. Das neue SDK kam leider für Spiele wie Diablo III UE etwas spät um dessen volles Potential auszuschöpfen. Aber hört doch endlich mal mit diesem Ammenmärchen auf, dass die Xbox One schwächer sei, und es daher ein Naturgesetzt wäre, dass PS4-Spiele immer etwas besser aussehen müssten. Die Hardware der beiden Konsolen weist nunmal doch einige Unterschiede auf, weshalb man die Leistungsfähigkeit der Konsolen nicht einfach an Zahlen festmachen kann (Stichwort eSRAM). In spätestens einem Jahr wird es kein Performanceunterschiede mehr zwischen den beiden Konsolen geben. Und mit DirectX 12 hat Microsoft noch ein weiteres Ass im Ärmel.
 
@Bambusbieger: DirectX 12 wird für die aktuellen Konsolen nichts oder nicht viel bringen, da diese so wie so schon auf einer hardware-nahen API laufen welche bereits viele Vorteile der kommenden DirectX-version bietet. Ich vermute eher das diese APIs immer bleiben, da mittlerweile auch schon Mantle-Support für PS4 und XBox One ausgeschlossen wurde.
 
@Bambusbieger: "In spätestens einem Jahr wird es kein Performanceunterschiede mehr zwischen den beiden Konsolen geben."

Ich gehe da eher vom ganzen Gegenteil aus. Die meisten bisher veröffentlichten Spiele forderten die Hardware der neuen Konsolen bisher nur marginal heraus. Da entsteht schnell mal der Eindruck, dass sich beide Konsolen leistungstechnisch kaum was nehmen. Aber bereits in den kommenden Monaten werden erstmals die wirklich grafisch aufwändigen Titel für die Konsolen zu sehen sein und erst dann wird sich wirklich herausstellen, was die jeweilige Konsolen-Hard- u. Software tatsächlich zu leisten vermag und wo die realen Unterschiede beider Systeme liegen. Was bisher zu sehen war, ist meist nur läppisches Geplänkel an der Grafikfront. :)

"Und mit DirectX 12 hat Microsoft noch ein weiteres Ass im Ärmel."

Bei "DirectX 12" würde ich mir mal nicht all zu viel Hoffnung auf einen wirklich großen Leistungsvorteil machen. --- http://www.pcgames.de/Xbox-One-Konsolen-232351/News/DirectX-12-kein-Heilmittel-fuer-1080p-Problem-1131112/
Noch dazu, wo auch Sonys PS4 wohl noch nicht alles an Leistung offeriert hat, was ressourcen - und optimierungstechnisch machbar ist.
 
Wäre ja auch lächerlich wenn die Grafik von Diablo 3 nicht in FullHD laufen würde. So berauschend sieht es jetzt echt nicht aus. und 60fps sind da eh siche rauch locker drinne. Obwohl die Engine (siehe Starcraft) nicht gerade schnell läuft, für das was sie kann
 
Achso und zusätzliche: Wer zum T... kauft echt noch Konsolen... bzw nicht die modularen Steam Boxes, wenns schon eine Konsole sein muss
 
@LunaticLord: So wirklich viele Spiele gibt es für SteamOS bzw. Linux nun wirklich nicht. Allein die großen Titel suchst du vergeblich. Schau dir dazu im Shop einfach mal die Auswahl unter SteamOS an. Nichts gegen das tolle Prinzip der SteamBoxes, aber bis der Spass zum Konkurrent wird wird es noch dauern. Davon ab ist es nicht so modular, wie es das Wort vermuten lässt; Gerade was Grafikkatren Support betrifft. Btw. braucht man nun wirklich keine SteamBox oder deren super innovatives OS um die Titel easy unter praktisch jedem Debian zu Spielen.
 
@erso: *zustimme*
Ich meine ja eher, kauf dir einen PC. Investere 100€ mehr und du hast (beinahe) dein 1080p bei 60fps. Und die Steambox kommt einem PC noch näher als die 2 Konsolen.
Wobei, dann fährst halt Steam mit diesem Big Picture Mode auf Windows und dada... alles läuft
 
Es ist immer wieder amüsant was man über die Super "Next-Gen" liest im bezug auf Auflösung/FPS.
Die AMD APU in der PS4 und Xbone scheint wohl doch nicht das Gelbe vom Ei zu sein.
 
Blizzard schaffts ja aufm PC auch ned das Gameplay dauerhaft flüssig =(60fps) auf 1080p zu halten trotz besserer Hardware.

Vorallem im Multiplayer gibts zeitweise fps Einbrüche. Und so toll ist die Grafik nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Diablo 3 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles