YouTube Music Key: Screenshot-Leak zum neuen Streaming-Dienst

Der Suchmaschinenkonzern Google wird bei seiner Tochter YouTube einen zweiten Streaming-Dienst für Musik starten. "YouTube Music Key" wird dieser heißen. Ein Leak verschiedener Screenshots verrät dabei einige Features des neuen Dienstes. mehr... Google, Youtube, Videoplattform, Generation Bildquelle: Google Google, Youtube, Videoplattform Google, Youtube, Videoplattform Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die sollen das lieber mit GooglePlay Music verbinden, denn ich glaube kaum, dass jemand für mehrere Dienste zahlt
(Bsp: GooglePlayMusic, Spotify und auch noch YouTube Music Key)

alles kostet 10 € und kann hat genau das gleiche angebot an Musik
 
@Lingo1988: Das soll ja mit Google Play Music verbunden werden (siehe Bild 7 oder auf AndroidPolice). Ist hier nur ein bisschen komisch umschrieben das Ganze.
 
@Lingo1988: Spotify wird wenigstens nicht von Google angeboten, Google Play Music dagegen schon... und YouTube gehört ja auch zu Google, YouTube Music Key demzufolge auch und das macht die Sache (in puncto Anbieter) schon etwas anders. Der Inhalt scheint sich auf den ersten Blick ja sehr zu überlappen.
 
Gibt's nicht schon bei Google Play so einen Musik-Streaming-Dienst? Warum dann noch n Zweites? Gut, erweiterte YouTube-Nutzungsmöglichkeiten wären schon ne nette Sache, aber trotzdem... einen Dienst doppelt anbieten?
 
@BloodEX: Da es sich um Google handelt: Vermutlich wird GooglePlayMusic bald eingestellt.
 
@gutenmorgen1: Google Play Music wird zu Google Play Music Key und kann zusammen mit YouTube Music Key zu 10 Dollar im Monat abonniert werden (siehe Bild 7).
 
@gutenmorgen1: Da wäre noch die Frage, wenn ich sowas wie "All Access" höre/lese, ob man sich auch einzelne Angebote holen kann (z.B. nur Musik-Streaming) oder nur alles zusammen. Wobei es bei YouTube ja schon früher Bezahl-Angebote gab und ich, wenn ich mich recht entsinne, auch schon auf einige solcher Videos gestoßen bin.
 
Super Sache! Ich hoffe mit Google Play Music Key und YouTube Music Key folgt dann endlich eine Desktop App oder eine anständige Chrome-App mit Offline Modus. Eine bessere Integration von Google+ für mehr Infos zu den Interpreten wäre auch angebracht.
 
Musik mieten für 10 EUR im Monat lohnt sich nicht für mich. Dazu höre ich zu wenig. Und selbst, wenn ich mir mal 10-15 Lieder in einem Monat kaufe, fahre ich übers Jahr gesehen günstiger.
Trotzdem für viele sicher ein gutes Angebot, die nicht an virtuellem Besitz interessiert sind, bzw. viel Musik immer verfügbar haben wollen.
 
noch einer?
 
Macht bestimmt Spaß mit einer Qualität von 128kbits. Ich bleibe bei M4A und FLAC.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube