Mini-Spiele sind klassischen CAPTCHAs bei Mensch-Erkennung überlegen

Die so genannten CAPTCHAs waren lange das Mittel der Wahl, wenn es darum ging, den Zugang zu Webdiensten für menschliche Nutzer zu ermöglichen und automatisierte Systeme auszusperren. Inzwischen erfüllen die Verfahren aber kaum noch ihren Zweck, ... mehr... Captcha, Captchas, Wörtererkennung Bildquelle: Google Captcha, Captchas, Wörtererkennung Captcha, Captchas, Wörtererkennung Google

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So lustig und "sicher" diese Spielchen auch sein mögen, nach dem x-ten mal gehen die den Benutzern genau so auf die Nerven wie diese vermaledeiten Captchas. Und von Barrierefreiheit brauchen wir mal gar nicht zu reden.
 
@dodnet:
Wenigstens ist hier sichergestellt das sie überhaupt beim ersten mal lösbar sind!
Bei den Captchas die einem die OCH so um die Ohren hauen muss man ja mehr raten welches Wort oder Buchstabe oder da wieder gemeint sein könnte.
 
@KralekM: Ist das denn wirklich sichergestellt? Angenommen man geht mit einem Tablet auf die Seite und kann die Captcha-bildchen nicht richtig hin- und herschieben o.ä. geht es wieder los.
 
@dodnet: Was ist die Alternative?
 
@spackolatius: Tja, wenn ich das wüsste, würde ich es patentieren lassen und wäre bald reich ;)
 
Ich freue mich schon auf Duke Nukem forcaptcha. It's done, when it's done. ;)

Aber eine tolle Idee und für viele Menschen wohl auch einfacher zu lösen als kaum lesbare Zeichenkombinationen.
 
@Der Lord: Für Affen noch einfacher zu lösen. Das Spiel da oben lässt man doch auch Affen machen. So wie ich das sehe brauchen die Spamer keine Computer mehr und lagern ihre Zentren in den Zoo aus *lol
https://www.youtube.com/watch?v=2cq93RMVeB0
 
@Paradise: Biocomputing? ;)
 
@Der Lord: Leistung wird dann nicht mehr in Watt gemessen sondern in Bananen :-)
 
@Paradise: Rechenleistung wird ohnehin nicht in Watt gemessen. Es gilt dann aber: Je weniger Flops, desto höher die Leistung. ;)
 
@Der Lord: Das war mehr auf den Verbrauch bezogen was es kostet das ganze zu unterhalten :-)
 
@Paradise: Unter diesem Gesichtspunkt... :D

"IBM baut 2-Flops-Supercomputer. Die Leistungsaufnahme des Rechners beträgt dabei 0,73 MBananen."
 
Dieses animierte GIF. Da wird man ja behindert beim lesen...
 
@Slurp: Jop. Wer kann es wagen, ein GIF einzubetten anstatt einem Video. Das natürlich in 2 bis 3 Codecs vorliegen muss.
 
@Kirill: + 20-30 Sekunden Werbung :D
 
Irgendwann müssen eh alle ihre Personalausweisnummer angeben, heißt dann Catchya ^^
 
@Yugeen: In Kombination mit der Kreditkartennummer...
 
@Der Lord: Und 3 TANs für's Online-Banking.
 
@RebelSoldier: vergiss die Tans... du gibst die Simkarte inkl. Pin für mTan raus :D :D :D
 
Noch ein par Jahre weiter und man spielt für jeden Download eine Runde Wario Ware...
 
Wäre ja mal schön, wenn diese Catchas - wenn nicht ganz abgeschafft - durch was intuitiveres abgelöst werden. Schon klar, dass man die wohl braucht um einen Riegel vorzuschieben. Nur manche sind derart unleserlich, dass man nur mit viel & oft gerade draufkommt.
 
@tomsan: Frag mich, welcher Idiot dir dafür ein Minus gibt. Immerhin hat ReCaptcha irgendwann aufgehört, mir griechische Zeichen vorzusetzen, nennenswert lesbar sind die aber in vielen Fällen nicht.
 
@tomsan: Captcha gehören ganz abgeschafft. Sie bringen nur Pseudo-Sicherheit bei gleichzeitig hohem Fehlerfaktor. Heute ist es bereits für Computer einfacher die Dinger zu lösen als für Menschen. (Sie entwickeln sich daher gerade doch wieder zu einer Mensch-Erkennnung: Wenn er es richtig erkennen kann, dann muss es eine Maschine sein...). Mini-Spiele wie das obige dürften auch schnell geknackt sein. Computer sind eigentlich recht gut in der Erkennung einfacher Strukturen wie Flächen, ein Anpassung an die Spiel-Captchas lässt sicher nicht lange auf sich warten. Es gibt viele vernünftige Ansätze für eine sichere Kommunikation. Diese sollte man verfolgen und nicht eine unsichere Kommunikation durch aufgeflanschte Pseudo-Sicherheit versuchen zu retten.
 
@tomsan: Die werden nicht gebraucht. Es gibt andere Möglichkeiten. Barrierefreiheit ist gleich null und selbst ich muss manchmal 20 mal auf reload klicken bis ich es entziffern kann.

Ein Honigtopf und eine einfache Frage neben einem Formularfeld wie "Ist Eis heiß oder kalt?" hat bei mir bis jetzt gut funktioniert. Ich weiß nicht wie es bei wirklich bekannten und hoch frequentierten Seiten mit dieser Methode ausschauen würde. Aber bei Kontaktformularen bei
kleineren Firmen klappts.
Außerdem müssen bei mir auch bestimmte Voraussetzung in den einzelnen Feldern erfühlt sein.

Idiotisch ist doch erst recht das ich bei Seiten wo ich eingeloggt bin auch Captchas
vor die Nase gesetzt bekomme, wenn ich was abschicken/schreiben will.
Hier muss ich das ja auch nicht bei jedem Kommentar.
 
@Paradise: Mit der eingebauten Siri-Schnittstelle sollte auch so etwas kein Problem mehr sein ;-)
 
@tomsan: Du Schlauberger, genau darum geht es doch in dieser News, nicht gelesen?

Die Captchas sollen durch intuitive kleine Spielchen abgelöst werden.

Und (bis jetzt) drei weitere Schlauberger jubeln Dir auch noch zu.
 
@rallef: Intuitiv - genau, ist für behinderte Menschen natürlich dann einfacher. Jeder Blinde und jeder der den PC mit nem Stock im Mund bedienen muss freud sich über solche Spielchen.

Hoffentlich kommen sie nicht auf die Idee das man Farben zuordnen muss.
Gibt ja schon genug bescheuerte webshops wo man den Lagerbestand anhand der Farbe anzeigt.
 
Der Vorteil der Recaptcha war ja aber eigentlich dass man Google hilft seine Bildersuche zu verbessern in dem man beim Maps material zb die nicht gefunden Hausnummern loest. Da hatte dann jeder was von :)
 
@-adrian-:
Google helfen passt zwar, aber der Ursprung lag beim OCR beim Bücher scannen!
Heute darf man "Kunstworte" lösen die es in keinem Sprachraum gibt und bis zur Unkenntlichkeit verzerrt sind.
 
@-adrian-: Falsch: Da hatte nur Google was davon ;)
 
@dodnet: Auch der Seitenbetreiber hatte etwas von
 
Der letzte Absatz macht keinen Sinn. Erst wird gesagt, dass auch menschliche CAPTCHA-Loeser eingesetzt werden koennen, und dann dass der Spiele-Ansatz auch dies unterbindet, da er zwishcen menschlichen und maschinellen Loesungen unterscheiden kann. ????

Menschliche CAPTCHA-Loeser werden denke ich IMMER funktionieren. Entweder man gibt einem Inder 1 Cent pro geloestem CAPTCHA, oder einem Ami kostenlosen Pr0n als Anreiz, dann werden schon alle Buchstabenraetsel, Spiele usw. geloest...
 
@JanKrohn: Wenn ich das richtig verstehe, geht es nicht nur um die Lösung selbst sondern auch um das Verhalten. Das Zittern der Hand und die dadurch entstehenden zufälligen Bewegungen. Ein Bot bringt höchsten Pseudozufälle, die maschinell erkannt werden können. Die vom Inder gelieferten Lösungen werden nicht direkt genutzt sondern in die Algorithmen des Angriffs einbezogen, der dann wieder maschinell erfolgt.

Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?
 
@Der Lord: Wenn die Movements des Inders 1:1 uebernommen werden, dann beinhaltet das auch das Zittern der Hand.
 
@JanKrohn: Wenn Du zum 5. Mal exakt dieselben Movements registrierst, ist das eine Auffälligkeit, der Du begegnen kannst.

Das beste Captcha wäre aber wahrscheinlich: "Sprich, Freund, und tritt ein!" ;)
 
@Der Lord: Der Inder wird nicht 5 mal exakt die selben Movements durchfuehren.
 
@JanKrohn: Und wie viele verschiedene Bewegungspfade willst Du implementieren? Und selbst dann würden sich erkennbare Muster abzeichnen.
 
@Der Lord: Exakt null Bewegungspfade. Jede Anforderung wird von einem Inder durchgefuehrt. Genau dazu sind doch menschliche CAPTCHA-Loeser da. Wieso soll ich irgendwas implementieren, wenn es einen Inder gibt, der das fuer 1 Cent macht?
 
@JanKrohn: Das ist aber nicht, was ich aus dem obigen Text lese.

Aber Du bringst mich da auf die Idee. Es müssten doch typische Bewegungsmuster von Indern von denen eines Europäers unterscheidbar sein... ;)
 
Diese Methode ist aber alles andere als Barrierefrei. Da finde ich es schon schöner, Rechenaufgaben zu lösen oder Sachen zu vervollständigen wie z.b. 2 + =4 oder +2 =4 und so weiter. Sollche Systeme gibt es ja schon teilweise. Wenn es denn schon ein Spiel sein muss, dann sollte es auch Textbasiert sein, so dass es von jedem bedient werden kann.
 
@winman3000: http://www.duvet-dayz.com/assets/post_img/w20080317/CaptchasMath.JPG ;D
 
@winman3000: Wie man an dem Minus sieht das du bekommen hast interessiert Barrierefrei nicht.

Das schlimme ist das gerade das Internet für viele behinderte Möglichkeiten bietet die es früher nicht gab. Nur leider sind 90% (Zahl von mir in den Raum geschmissen) der Seiten für solche Menschen wie im Video eine Qual diese zu nutzen.
Video: youtube.com/watch?v=X92Cd6jicko
 
@Paradise: ich mache mir aus den Minus-Klickern nichts. Diese Welt ist halt meist für sehende geschaffen. Aber Gott sei Dank gibt es inzwischen webtechnologien wie z.B. WAI ARIA, welche auch große Unternehmen wie z.B. Facebook, Google, Twitter oder Blog Software wie WordPress verwenden. Meist habe ich auch positive Rückmeldungen erhalten, wenn man derartige Probleme bei einigen kleineren Unternehmen anspricht. Man muss es halt vielen bewusst machen, dass es sollche Menschen gibt und das Hilfstechnologien existieren. Als Fachinformatiker weiß ich, das es nicht so schwer ist, sobald man die Technologien richtig einsetzt.

Jedenfalls bin ich gespannt, wie es mit den Weiterentwicklungen von CAPTCHAs weiter geht. Ich hoffe wirklich, das hier menschen mit Behinderungen nicht vergessen werden.
 
Irgendwann ist es soweit, da wird einem eine Kurzgeschichte vorgelesen und im Anschluss muss man eine Frage zu dem Text beantworten *lol*
 
@McClane: Harry Potter oder so und du wolltest nur ein Gästebuch Eintrag mit lol kommentieren ^^, auch wenn Harry Potter keine Kurzgeschichte ist^^
 
Wie wäre es mit einem Captcha wo man zuletzt war, mit wem man Telefoniert hat, welche Website man besucht hat und so weiter. Die Daten könnten von der NSA kommen.
 
@spackolatius: Zu fehlerbehaftet das ganze. Den die wissen was du vorgestern zum Frühstück hattest und du wirst es wahrscheinlich nicht mehr wissen :-)
 
Einfach nur nervig und zeitraubend...
 
Irgendwie erinnert mich das Spiel da oben an "Idiocracy". :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles