Facebook testet "Satire"-Markierung für jene, die sie nicht erkennen

Soziale Netzwerke werden immer wieder zum Schauplatz einiger Missverständnisse, da so mancher Beiträge von satirischen Webseiten nicht von echten Nachrichten unterscheiden kann. Facebook erwägt nun, solche Texte mit einer speziellen Kennzeichnung zu ... mehr... Facebook, Tag, Satire Bildquelle: Ars Technica Facebook, Tag, Satire Facebook, Tag, Satire Ars Technica

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So einige "echte" Meldung enthalten soviel Satire, Zynismus und Sarkasmus, dass dürfte nicht so einfach werden...
 
@Lastwebpage: "Webseiten, die sich wie seriöse Nachrichtenportal präsentieren, aber frei erfundene satirische Beiträge bringen." Ob das dann auch für Bild.de gilt?
 
@Lastwebpage: Zudem wissen vermutlich Viele, die Satire nicht erkennen gar nicht, was das Wort "Satire" überhaupt bedeutet. Wenn man die Satire jetzt als Satire kennzeichnet, verstehen sie es nicht und halten es wieder für eine echte Nachricht. :'D
 
Finde ich eine super Sache, sonst hat man ja keine Möglichkeit solche irreführenden Meldungen auf Anhieb zu erkennen. Übrigens Danke für den Hinweis, dass die Deutschen doch nicht ausgeschieden sind, hatte schon Panik, ich müsste mein neues Trikot wieder verkaufen. #Satire
 
Manchmal ist die Realität dermaßen absurd, dass man Satire ernst nimmt. BER verzögert sich, da die Flugbahnbeheizung defekt ist? Würde ich direkt glauben.
 
Mit einem passenden Kurzlink sollte sich die Kennzeichnung umgehen lassen... http://bit.ly/1px5BLI
Somit kann der Spass wie gewohnt weitergehen!
 
Cool... werden dann alle Meldungen, die unsere Regierung betreffen zukünftig auch als Satire gekennzeichnet?
 
@dodnet: warum nur unsere? ^^
 
Klasse, da braucht man bald überhaupt nicht mehr nachdenken.
 
@Heimchen: Wer macht das schon :D
 
@Heimchen: Denken ... Facebook .. wer findet den Fehler?!
 
Na, das hätten sie an Halloween '38 dem Orson Wells (War Of The Worlds radio broadcast) aber sagen sollen ;-)
 
@beeelion: Eine der besten Geschichten überhaupt :D Und ein tolles Beispiel dafür, wie schnell Menschen das glauben, was sie vorgesetzt bekommen ;)
 
@beeelion: bei der ausstrahlung wurde sogar regelmäßig gesagt es handle sich um einen roman und reine fiktion - das haben die leute aber nicht mitbekommen oder mitbekommen wollen und sind in panik geraten. in deutschland habe ich aber die vermutung erwachsene sind in der lage satire zu verstehen, irgendwie ist diese fähigkeit aber bei der jüngeren generation verloren gegangen. kinder verstehen noch keine ironie, das liegt in der natur der sache (ausnahmen bestätigen die regel) aber heutzutage denken selbst noch einige 25 jährige es würde alles stimmen was geschrieben steht.
 
Fängt es nicht bereits damit an, dass viele das Wort "Satire" nicht kennen?
Mann muss sich nur einige Kommentare auf Postillon durchlesen.
Selbst wenn das Wort "Satire" fällt, merken sie es nicht weil sie einfach nicht wissen was dieses Wort bedeutet.
 
@Pinkasso: Genau dieser Gedankengang kam mir auch sofort. Aber wahrscheinlich verhält es sich ebenso mit den Worten "Ironie" und "Sarkasmus".
 
@Pinkasso: "Thank You For Smoking" als lehrnfilm für jene die Satire nicht kennen :D Die Kids können sich doch ohne bewegtes Bild eh nix merken :D
 
Wer die Beiträge des Postillon für echt nimmt, sollte sich in eine Klinik einweisen lassen. Im Ernst. Das ist nicht geistig gesund.
 
Wie jetzt?! Wir sind doch nicht ausgeschieden?
 
Die sollten sich bei ihrer Entwicklungsarbeit mal darauf konzentrieren, Spam und Malware derart zu markieren und nicht Satire...
 
Och Mensch... das war doch immer so schön amüsant, wenn sich Satireresistente unter den Links schön mit entsetzten Kommentaren blamiert haben.
 
@jakaZ: Stimmt. So wie hier berichtet macht Der Postillon ja gar keinen Spaß mehr...
 
Klar, das sowas von den Amis kommt... die brauchen ja auch einen Hinweis, dass man sein Kind nicht in der Mirkowelle trocknet.
 
Ein höherer IQ würde da auch helfen, aber naja ist zu viel verlangt..
 
@4okoBear: Bildung verkleinert das Bruttosozialprodukt, von daher leider Utopie.
 
Völlig unnötig. Die sollen sich lieber mal darum kümmern, dass dieser Kerl, der das letzte Einhorn, einen Drachen und einen Dinosaurier zum Spass getötet hat erwischt wird! SOWAS gehört verboten!
 
@dognose: Einhörner sind Fabelwesen, genauso wie Zwerge, Gremlins und Eskimos! ;-)
 
@dognose: Ich hab tage geweint als ich es erfahren habe :(
 
Also der war gut fast hättet ihr mich dran bekommen. Aber Satire erkannt Satire gebannt ..... ich meine ist doch lächerlich wer würde sich denn mit so einer Aktion selbst disqualifizieren.
 
Stichwort: Medienkompetenz ;)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check