Beeindruckende Hardware: Erster Händler listet das Galaxy Note 4

Erst vor wenigen Tagen waren erste Bilder aufgetaucht, die das kommende Samsung-Phablet Galaxy Note 4 von außen zeigen sollen. Dank einem indonesischen Händler gibt es jetzt auch konkret Hinweise auf das beeindruckende Innenleben des ... mehr... Samsung, Event, Einladung, Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Note 4, Unpacked Bildquelle: Samsung Samsung, Event, Einladung, Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Note 4, Unpacked Samsung, Event, Einladung, Samsung Galaxy Note 4, Galaxy Note 4, Note 4, Unpacked Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das Note und die kommenden High-End Geräte sind, wenn man die Datenblätter vergleicht, jetzt schon "besser" als mein Ultrabook, das ich vor 2 Monaten gekauft habe :O
 
@gola: Man darf nicht auf die Specs schauen. Dein Ultrabook hat eine andere Prozessorstruktur als Chips von Qualcom. Du könntest niemals Linux oder Windows auf einem qualcom laufen lassen.
 
@BrakerB: Android ist Linux, und das läuft übrigens auch auf ganz anderen Geräten (Stichwort Raspberry Pi, der nicht mal ein Bruchteil der Leistung aktueller Qualcom-Chips hat).
Und Windows läuft ebenfalls auf Qualcom-ARM-Chips (siehe die Nokia Lumia sowie Windows RT-Tablets).
 
@JK_MoTs: Das ist Windows angepasst an die ARM-Struktur, das hat nichts mit dem klassischen Windows zu tun, man kann da nur Apps benutzen keine x86 Programme. Android basiert auf Linux und ist angepasst an die ARM-Struktur.
 
@BrakerB: Du hast aber nur von Windows geredet, nicht x86 ;).
Und Android ist nicht angepasst auf ARM, Android ist ein ganz normales Linux, wie Arch, Ubuntu, oder sogar FRITZ!OS auf der FRITZ!Box. Linux (der Kernel) unterstützt von Haus aus diverse Architekturen, wie eben ARM, x86, RISC, etc.
Ergo war deine Aussage zumindest zu Linux so nicht richtig.
Es gibt übrigens sogar ein x86 Android, habe ich hier in einer VM am laufen ;).
 
@BrakerB: Das hat sehr wohl damit zu tun. Oder ist Windows kein Windows und Linux kein Linux mehr, nur weil es die Opcodes von ARM-CPU statt denen von x86-CPUs verwendet?
 
@BrakerB: Aber nur weil sie nicht für ARM Kompiliert sind, nicht weil es nicht möglich wäre. NT lief schon immer auf mehr Plattformen als nur auf x86. Mit Linux sieht es nicht anders aus, im Gegenteil.
 
@gola: Das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Selbst ein billiger Intel Atom z3745 ist im Sunspider Vergleich schneller. Aber gut, wenn du der Meinung bist... :p
 
@gola: also die geräte können maximal (wenn überhaupt) mit den Atoms oder den entsprechenden amd Pendants konkurieren....alles was Richtung i3 und aufwärts geht hat leistungstechnisch meilenweit die nase vorn
 
Was mich an diesen Specs, sofern sie stimmen, wundert:
Das Exynos-Modell wäre 64bit-fähig (z.B. dann beim Update auf Android L, welches ja als 64bit-Version erscheinen soll), wohingegen der Snapdragon 805 eine reine 32bit-CPU wäre und damit die 4GB RAM nicht voll adressierbar/nutzbar sind... hmmm...
 
@JK_MoTs: Bin da jetzt nicht ganz versiert, aber sind nicht knapp unter 4 GB nutzbar ? - Evtl. wurde nur marketingtechnisch 4 GB geschrieben obwohls dann 3,8 oder was auch immer sind.
 
@mike4001: ja, müssten so um die 3,6 bis 3,8 GB sein... Aber trotzdem seltsam, dass es eine 64Bit-fähige und eine reine 32Bit-Version gibt...
 
@JK_MoTs: Die Exynos können afaik immer noch kein LTE, daher muss für Gebiete wo dieses genutzt wird ein Qualcomm Chip herhalten. Außerdem hat sich die Treiberpolitik von Samsung noch nicht wirklich geändert, daher ist man wenn man ne alternative FW einspielen will mit den Qualcomm weit besser versorgt.
 
@JK_MoTs: Der 32-bit Linux-Kernel kann PAE und somit mit mehr als 4GB umgehen. Die 4GB-Grenze bezieht sich dann nur auf einen Prozess.
 
@floerido: Absolut richtig. Deswegen kann man auch bei WIN x32 die Speicherbegrenzung aufheben wenn ein 64-bit Prozessor am werkeln ist.

http://windows-7-32bit-4gb-ram.com/

Nachtrag: Moderne Prozessoren ab Intels Pentium Pro oder AMDs Athlon arbeiten mit einem 36 Bit breiten Adressbus, der es rein rechnerisch erlaubt statt der 2^32 Byte tatsächlich 2^36 Byte = 64 GByte zu adressieren.
 
@JK_MoTs: Unter Linux kann man es hinbekommen, dass die vollen 4 Gigabyte Ram genutzt werden. Man muss hierfür PAE Support im Kernel aktivieren. Wieso sollte es dann unter Android nicht auch gehen?
Unter Windows scheint das auch möglich zu sein:
http://www.unawave.de/windows-7-tipps/32-bit-ram-sperre.html

http://www.windows7-tuning.de/tuning-tipps-anleitungen/software/mehr-als-4-gb-ram-verwenden-unter-32-bit-moglich-anleitung/
 
Und wieder hat in einer straff organisierten Firma der Hauptverantwortliche, dessen Job/Existenz im Fehlerfall davon abhängt, den großen roten ReleaseBuzzer zu früh gedrückt. Naja entweder dies oder hier läutet die Werbeglocke.
Rein von den Specs ist es sicher ein Biest seiner Generation, nur werde ich niemals für die WetterApp, etwas Musik und nen Messenger diese Hardware brauchen! Ich brauch was, dass zuverlässig funtioniert.
 
@erso:
"Naja entweder dies oder hier läutet die Werbeglocke."

WerbeTROMMEL!
Und die läutet nicht, die wird gerührt!
;-)

Aber vermutlich ist bei denen deshalb gerade auch "Holland offen" und "Polen in Not"!? ;-)
 
sehr schön das sie bei 5,7" bleiben. die größe finde ich super. man kann extrem schnell mit 2 daumen tippen und man sieht einfach so unendlich viel mehr. man hat so viel platz. aber halt nur mit root und dpi anpassung. und mit knox und efuse ist das dann alles wieder doof.
 
Optisch nicht meins, aber Android 4.4.3? Ich weiß, dass Android 4.4.4 hauptsächlich "nur" Sicherheitslücken schließt und Android L noch nicht fertig ist, aber sollte es nicht trotzdem zumindest die aktuellste verfügbare Version sein?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links