Windows 9 "Threshold" Technology Preview im September/Oktober

Microsoft will im Herbst eine "Technology Preview" seines neuen Betriebssystems Windows "Threshold" veröffentlichen, das möglicherweise unter dem Namen Windows 9 auf den Markt kommt. Aktuell wird ein Termin im September beziehungsweise Oktober ... mehr... Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 Bildquelle: My Digital Life Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 Windows Threshold, Threshold, Startmenü, Windows 9 Threshold, Windows 8.1 Startmenü, Build 9788 My Digital Life

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich hoffe ja mal, dass das System besser im Fehlerfall administrierbar ist... aktuell (besonders auf vorinstallierten Systemen) ist das der reinste Horror...
 
@Stefan_der_held: Mei, deinstallier halt den ganzen Müll und gut ist. Oder installiere einfach neu sauber.
 
@Kirill: da fängt es ja leider schon an bei vorinstallierten Systemen... mit biegen und brechen bekommt man dass im Zweifelsfall mal von DVD noch gebootet. (Stichwort: "Ultra Fast Boot" und "Secure boot"). Hat mich schon so manchen Nerf gekostet. Klar: Wenn das Windows denn noch wenigstens soweit funktioniert, dass man sich anmelden kann, dann ist es recht unproblematisch (wenn man denn die passenden Stellen kennt).
 
@Stefan_der_held: Du weißt schon, dass du nur mit gedrückter Shift-Taste runterzufahren brauchst, um ins Bootmenü zu kommen?
 
@Kirill: ja. das setzt aber wiederum voraus, dass das System in irgendeiner Art und Weise noch bootet und bis zur Anmeldemaske kommt. worst case: Windows versucht sich laufend selbst zu reparieren, bekommt dies nicht mehr mit und das gesamte Gerät hängt in einer Endlosschleife (dank aktivem "Ultra Fast Boot" und "Secure Boot") fest. dann wird es lustig.
 
@Stefan_der_held: Ein frisch gekaufter Windows-PC bootet aber normal.
 
@Kirill: jain. bei dem was ich (auch frisch gekauft) in der Werkstatt habe... klar: ich als jemand der es weiß deaktiviert den ganzen schwachfug erst einmal (nachdem der Kunde verstanden hat, dass diese Optionen - einmal aktiviert - im Fehlerfall mehr Probleme als Freude verursachen).
 
Ich hoffe, dass es endlich der "große Wurf" wird. Wie gesagt hoffentlich. *Daumen drücken*
 
@Aloysius: Vista war auch "der große Wurf" - der Rauswurf [/ironieOFF]. Hoffe mit dir.
 
@Stefan_der_held: Was war den an Vista schlecht?
 
@L_M_A_O: Es war nich XP, nehm ich an.. Frag ich mich auch bis heute
 
@Slurp: Es ist tatsächlich der "Nicht XP"-Faktor. Zu viele Programmierer haben sich einfach nur auf XP eingeschossen und Vista musste erst die Treiber- und sonstigen Probleme fressen, die halt aus "Nicht XP" resultierten. Wäre 7 sofort nach XP gekommen, hätte es auch einen miserablen Ruf gehabt.
 
@L_M_A_O: es war bis SP1 schlichtweg unbrauchbar - von Performance und stabilität her. Ab SP1 ging es langsam bergauf. Mit SP2 recht brauchbar.
 
@Stefan_der_held: Du meinst XP oder?
 
@Stefan_der_held: Ich habe Vista seit der Veröffentlichung genutzt und das auf einem alten Pentium 4 System(2,4GHz, 1GB DDR1). Außer das ich weniger Ram hatte als bei XP, hatte ich keine großen unterschiede.
 
@L_M_A_O: da sieht man wie die Erfahrungen auseinander gehen. Bei mir und den Kunden gefühlt: Beta2: brauchbar, Release: Grottig, SP1 und es geht bergauf.
 
@Knerd: Nein. bei XP hatte ich derartige Probleme nicht - auch hier war ich seit Release dabei.
 
@Stefan_der_held: XP war erst nach dem sp1 zu gebrauchen.. nach XP2 wars gut für die zeit.. wer jetzt noch an XP fest hält (außer bei spezielanwendungen wos halt nicht anders geht) hat den schuss nicht gehört..
 
@Stefan_der_held: Jo, bei mir hat auch die lausige Netzwerkperformance Vista das Genick gebrochen. Dachte Anfangs erst noch daß es womöglich am Treiber liegt aber nach drei unterschiedlichen NICs war klar daß es das wohl kaum sein kann.
Das Problem war halt daß es mir das OS so nachhaltig vermiest hat, daß ich es nie wieder versucht habe. Die Vista-Kisten die ich seitdem bei Kunden oder Bekannten gesehen habe laufen inzwischen eigentlich ziemlich rund.
 
@L_M_A_O: Gar nichts. Vista war damals einfach seiner Zeit zu weit voraus. Aus heutiger Sicht ein Spitzen BS, keine Frage.
 
@Tommy1967: Vista war seiner Zeit nicht voraus, sondern es war extrem langsam, und noch dazu bis zum SP1/SP2 an vielen Stellen ziemlich buggy. Dennoch war Vista besser als später Windows 8.
 
@Stefan_der_held: Vista war schlecht, weil die Leute gesagt haben das es schlecht ist.... eigentlich war das system wunderbar.. sieht man ja daran das windows 7 ja quasi kaum anders ist und alle es toll finden :)
 
Werde es auf jeden Fall mal testen.
Wenn die News stimmen sollten, geht Microsoft nun zum Teil mehr in das Schema von einigen Linux Distributionen was die Aktualisierungen angeht und die virtuellen Arbeitsflächen die es bei Linux schon sehr lange gibt.
Das sind meiner Ansicht nach Funktionen, die einen das Arbeiten wesentlich erleichtern.
Aber erst mal Tee trinken und abwarten was am Ende mit Win9 dabei herum kommt.
 
@ContractSlayer: Virtuelle Arbeitsflächen gibt's doch bei annähernd allen anderen Betriebssystemen auch, warum geht das damit nun ausgerechnet ins Schema Linux?

OK, ich mein streng gesehen gibt's nur 2 Zustände bisher, Virtueller Desktop nativ verfügbar Ja / Nein. Damit gibt's auch nur eine Richtung in die sich Windows bewegen könnte.
 
Microsoft wird das was man schon länger sagt wohl beibehalten: Jedes zweite Windows wird sehr gut.
Wenn man mal zurückblickt stimmt das und Treshhold sieht mir momentan wirklich vielversprechend aus. 8 mag zwar kein kompletter griff ins Klo gewesen sein wie Vista oder ME, aber dennoch kams nicht gut an.

Man darf gespannt sein :)
 
@detroxx: "Jedes zweite Windows wird sehr gut." das ist faktisch falsch.
 
@detroxx: Die Regel jedes 2. Windows wird gut, hat noch nie gestimmt, es sei denn man kann ein bisher einmaliges Ereignis auch als Tradition bezeichnen. Wie soll man also etwas beibehalten, wenn man es noch nie so war?

Noch nicht mal eine vollständige Wiederholung hat MS bisher geschafft (schlecht - gut - schlecht - gut).

Oder erkläre mir wie du rechnest/zählst?
Folgende Auflistungen geben nicht meine persönliche Meinung zu einzelnen Windows-Versionen wieder und sind rückwärts chronologisch:
Deine Prognose: Win9 - gut

Win8.1 - schlecht, Win8 - schlecht, Moment, müsste Win8 dann nicht gut sein? Passt irgendwie nicht.

Achso, jeweils nur die letzte Version zählt.
Win8.1 - schlecht, Win7 SP1 - gut, Vista SP2 - gut, passt auch nicht. Ja, Vista SP2 ist fast wie Win7, die ganzen Macken sind behoben, es läuft stabil. Ohne Servicepacks war es problematisch aber mit SPs war/ist es wunderbar einsetzbar.

Wie? Nur die Basisversion, ohne Servicepacks, zählt, Win8.1 wird als SP gewertet? Ok.
Win8 - schlecht, Win7 - gut, Vista - schlecht, WinXP - schlecht, passt wieder nicht. Selber Fall wie Vista, WinXP SP3 war gut, WinXP ohne Servicepacks war sehr frustrierend. Es mag nun schon 13 Jahre zurückliegen aber wer den Release von XP aktiv mitgemacht, kann sicher ein Lied davon singen.

Nagut, legen wir einfach fest, WinXP war auch ohne SP gut
Win8 - schlecht, Win7 - gut, Vista - schlecht, WinXP - "gut", WinMe - schlecht - es klappt!, Win2k - schlecht - doch nicht... , Wie Win2k war doch gut? Ja, auf SP4 aber nicht ohne Servicepacks.

Wir können das Spiel gern weiter Treiben, das geht nie auf.

Die 2er Regel sieht mir mehr aus wie:
"Hey, wenn ich alles weglasse, was nicht in mein Schema passt, passt mein Schema!"

Gratulation.
 
Darauf freue ich mich schon, bin schon am überlegen ob ich die VM dann auf die SSD schiebe.
 
@L_M_A_O: Umgekehrt gehts ja nich. xD
 
@daaaani: Normal ist das immer auf der normalen HDD, weil ich nur eine 256GB SSD habe^^
 
@L_M_A_O: Musst dich für die Größe nicht entschuldigen. xD

ps. hab das schon verstanden ;)
 
Dann wollen wir mal für Mary Jo hoffen, dass Microsoft sich diesmal an ihre Vorhersage hält; nicht dass die Gute wieder einen Wutanfall bekommt... ^^
 
@DON666: Mary Jo war höchstens leicht verstimmt. Ihr Sidekick jedoch, Paul Thurrott, hat unnötig viel Dampf abgelassen.
 
@davidsung: Na gut, dann reduziere ich "Wutanfall" auf "Migräne" ;)
 
Bei dieser kurzen Entwicklungszeit kann es sich doch bei Windows 9 eigentlich nur um ein "Windows 8.5" handeln. Glaube kaum das neben der Benutzeroberfläche große Veränderungen kommen werden.
 
@mike1212: 500 und mehr wichtige Änderungen unter der Haube, die man natürlich nicht "sieht". Irgendwann im TechNet nachzulesen. Ein Betriebssystem mit grafischer Oberfläche ist eben doch mehr als nur die grafische Oberfläche.
 
Bin gespannt wie Threshold die Bedienung mit Mouse und Tastatur weiter verbessern soll. Eigentlich finde ich, das MS bereits am Limit ist. Ich brauche genau einen bzw. zwei Mouseklicks um das System grundlegend zu bedienen. Da geht nicht mehr viel...
 
Wie Microsoft-Spezialistin Mary Jo Foley unter Berufung auf ihre normalerweise äußerst verlässlichen firmennahen Quellen meldet
haha
 
Eine bessere Updatefunktion wäre mal toll. Wenn man den PC öfters benutzt ist es nicht all zu tragisch. Aber bei Geräten die nicht täglich im Einsatz sind ist es störend nach dem Start von sämtlichen Programmen eine Info zu bekommen: Neue Version verfügbar. Java ist momentan Rekordmeister. Ist es nicht möglich, mit einem Befehl wieder die komplette Kiste auf den neusten Stand zu bringen? Linux macht es vor.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte