Letzte Windows-Updates führen teilweise zu Blue Screens

Die letzten Updates, die der Software-Konzern Microsoft am Dienstag für sein Windows-Betriebssystem bereitstellte, können auf einigen Systemen Probleme verursachen. In den letzten Tagen gingen beim Support mehrfach Berichte darüber ein, dass der ... mehr... Windows 8.1, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 "Blue" Bildquelle: Microsoft PK Windows 8.1, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 "Blue" Windows 8.1, Windows Blue, Windows Codename "Blue", Windows 8.1 "Blue" Microsoft PK

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ahhhh, Perfekt. Danke für den Hinweis. Habe hier nämlich einen solchen Fall.
Mal Testen, ob es an dem Update liegt.
 
@the_fate: hatte auch probs,pc ist mehrfach neugestartet aber dann gings irgendwann .Hab einfach mal abgewartet :D
 
wow.. hab ich ja glueck bisher das ich nicht betroffen bin O_O
 
Win 7 x64 Ultimate bestückt mit einem Q9650 und P45 Chipsatz, war hier in dem Falle NICHT betroffen! Kernelupdate lief hier zumindest fehlerfrei. Doch schön zu sehen das MS seit Abgang vom Balmer, nur noch Stuss verzapft. Es ist keine 3 Monate her, wo selbiges passierte und ingesammt zum 3. Mal in diesem Jahr. So langsam zweifel ich an dieser inkompetenten Firma und ihrem kompletten Management! Danke für den Hinweis Winfuture. Ich weiß warum ich MS keine Updates mehr ziehen lasse und nur noch Winfuture Packs nutze, seit der XP Ära!
 
Ich war betroffen. Windows 8.1 mit Update 1 64-Bit

Nach mehrmaligen Neustarts und deaktiveren aller möglicher Dienste konnte ich das Update installieren

Der Bluescreen beim installieren der Updates:
PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA 0x00000050 ntoskrnl.exe
 
@AdlerWolf: Mhh... selbe Voraussetzung aber keinerlei Probleme.
 
@gettin: "@AdlerWolf: Mhh... selbe Voraussetzung aber keinerlei Probleme."

Hat er seine Hardware gepostet? Oder warum selber Voraussetzungen?

Nur weil er das gleiche OS nutzt ist euer System nicht gleich... :D
 
@AdlerWolf: Selbe Voraussetzung keine Probleme alles läuft Sauber.
 
Updates bei 100 Maschinen liefen Problemlos. Juchu.
 
@DerDustin: Du hast 100 Rechner bei Dir rumstehen? oO
 
@doubledown: Firma!
 
@LivingLegend: das man das manchen erklären muss #facepalm#
 
keine Probleme hier. hatte nie Probleme mit windows updates.
 
@cs1005: Es lebe XP :-)7
 
@DIZA: ich habe immer das Neuste was Software angeht also win 8.1 und alle Updates No problemo :D
 
Ich habe zwar nicht das oben beschribene problem mit dem Bluescreen, aber ein anderes das auch erst nach dem patsh kahm.
Bei mir ist es so das das system einfrirt beim hochfaren bzw neustart, aber auch nicht immer.
Naja mal schaun ob Microsoft den neuen Bug beseitigt.
 
@DanielH: Normal mach ich sowas ja nicht, aber da sind schon herbe Fehler... :P

beschriebene*
Patch*
kam*
einfriert*
 
Bei mir ist es neuerdings so, das nach dem Ruhezustand es manchmal einen DPC_Watchdog Bluescreen gab, konnte es noch nicht eingrenzen und tippe daher auf die letzten Updates(Win8.1)
 
Und genau aus diesem Grund warte ich immer ein paar Tage, bevor ich Windows Updates installiere.
 
@drkomori:
Für einen ähnlichen Kommentar habe ich vor ein paar Monaten hier noch ordentlich Gegenwind bekommen. ;)
 
Ich hatte am letzten Patchday nur das Problem, dass der Avast-Virenscanner auf das .Net-Update reagiert hat und ich den Virenscanner daher für das Update-Einspielen deaktivieren musste.
Aber Fehlalarme sind bei Virenscannern ja leider keine Seltenheit mehr.
 
@Runaway-Fan: Avast... klar. Am besten noch die Gratis-Variante?
 
Ich habe keinen Bluescreen, aber das Problem, dass Windows 8.1 nicht mehr bootet, wenn die Updates KB2982791 (Kernel-Mode-Treiber) und KB2975719 ("Update 2") installiert sind. Bugreport gibt es hier:
https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows8_1-windows_update/win-81-august-12-updates-black-screen-after-2nd/ff06e4d3-2fed-44bb-b07a-e0f3f351eaa1?page=1&lc=1031&auth=1

Ein früherer Wiederherstellungspunkt lässt sich problemlos einspielen.
 
@Klaus-Bärbel: Ein ähnliches Problem hatte ich. Windows bootete bis zum Desktop aber die explorer.exe startete nicht und ein manuelles starten, irgendeiner Software oder Systemkomponente war auch nicht möglich. Ich musste auch einen Wiederherstellungspunkt einspielen.

Ich war so mutig und habe es dann noch einmal versucht, ohne Probleme.
 
In so ca. 100% der Fälle ist das auf irgendwelchen Bockmist auf des Nutzers System zurückzuführen. Als jemand, der sein System sauber hält, kann ich da nur lächeln.
 
@Kirill: Da stimme ich soweit zu. Aber ich war dieses mal betroffen und habe sicherlich kein Bockmust gemacht. Das ist halt einfach das Problem an solchen Fehler, es gibt zu viele verschiedene Konfigurationen.
 
@Kirill:
Unsinn. Das passiert meist wenn man seltene Hardware- und/oder Softwarekombinationen hat.
 
gestern noch das update 2 installiert... damit umgeht man diese problematik?
 
wie gut das ich windows nur noch jeden 2. dienstag im monat zum updaten boote xD
 
@neuernickzumflamen: ... Dito, leider darf man sich an dem Tag aber nicht anderes mehr vornehmen^^
 
@neuernickzumflamen: Eben. Meine Exfrau hat früher immer gesagt: Mit einem Computer löst man Probleme, die man ohne Computer nicht hätte. Die Dinger nur zum Updaten hochfahren, den halben Tag rödeln lassen, die Plugins aktualisieren und abwarten, ob ein Fehler passiert und schnell wieder ausschalten, ist die optimale Lösung. Man schont die Hardware. ;-)
 
@Johann1976: ...und perfektioniert das Alleinsein.
 
@neuernickzumflamen:
Ich auch. Also reboote. Den Rest der Zeit benutze ich Sleep.
 
Zwei Win 7 64 Bit Rechner > keine Probleme. Ein Win 8.1 64 Bit > ebenfalls keine Probleme.
 
@Zwerg7: 6 Win8.1 Rechner, 4 Win7 Rechner, 1 mal genau dieses Problem
 
PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA hatte ich auch - allerdings dann mal Memtest86 laufen lassen mit massigen Fehlermeldungen. SF dann als defekt eingeschickt (Vorbildlich: Vorabaustausch). Denke nicht, das der oben genannte Fehler auf ein Patch zurückzuführen ist... eigentlich ein "klassischer" RAM Fehler.
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/hardware/ff559023(v=vs.85).aspx
 
Bis vor kurzem bekam mein Notebook beim Versuch, Windows zu aktualisieren, eine Fehlermeldung, die mein Heimnetzwerk betraf. Nur seltsam, dass sich weder an Hard- oder Software etwas geändert hatte.
Habe die Faxen dicke und hoffe, das es jetzt mit Apple besser wird. Ich will einfach nur ein funktionierendes System und keine dubiosen Fehlermeldungen, mit denen ich als Laie nix anfangen kann. Gleichzeitig lege ich aber viel Wert auf ein aktuelles System.
Bis zu Windows 7 war ich mit Microsoft wirklich zufrieden; besonders mit W7. Aber seit W8 nervt es mich nur. Oder hat.
Jetzt fehlen mir halt so schnöde Basics wie optisches Laufwerk, USB, ...
 
@Large: Welcher Apple Rechner hat denn kein USB? Optisches Laufwerk hab ich schon seit Jahren nicht mehr, wann braucht man das denn heutzutage auch noch?
 
Windows-8.1-64bit-rechner; August-Updates werden eingespielt; Rechnerneustart funktioniert; beim nächsten Start nur Reparaturkonsole; Einspielen der letzten funktionierenden Systemwiederherstellung; Einzelinstallation der Updates scheitert auch; Win-Future-Paket: kein Erfolg; Wartungscenter, Problembehandlung: kein Effekt; Fixit 836941 hilft auch nicht;
Erfolgsmeldung nach Löschen des Font-Cache (im CCleaner einfach den Haken gesetzt);
alle Updates eingespielt; Rechner inzwischen 3x neu gestartet; läuft immer noch
 
Das ist also das Ergebnis des "Update 2". Schon vor einigen Tagen hatte ich dazu empfohlen, erst einige Tage abwarten ob vermehrte Fehlermeldungen kommen würden bevor man es installiert.
Man muss nicht selber Versuchskaninchen spielen wenn das System vor der Installation funktioniert.
Wer nicht abwarten konnte kann notfalls immer noch die Windows8-CD holen und das Betriebssystem neu installieren.
 
@Grendel12: Da steht aber, dass die meisten Betroffenen Windows 7 haben.
 
@adrianghc: Der kleine Screenshot links oben sieht aber sehr nach Windows 8 aus.
Im Artikel heißt es auch "die meisten Anwender", nicht "ausschließlichen Anwender". :-)
 
@Grendel12: Nein, ich wollte dich nur darauf hinweisen, dass das wohl eher nichts mit dem Update 2 zu tun hat.
 
keine probleme nach installation auf acer aspire e1-771 win 8.1. 8 gb ddr 3 ram, 1 tb fb.
 
Was ist mit den Winfuture Updatepacks?

Ich zöger gerade bei der Meldung diese zu installieren.

Ich habe inen PC mit Win7 x86, einen mit Win7x64 und 2 mit Win8.1 x64.

Die Meldung hier verunsichert mich, oder sollte man ein Update aus dem Pack weglassen?
 
Hier hatte jemand auch einen 0x50er Bluescreen nach Installation der Windows Updates.
Allerdings waren KB 2970228 (neues Währungssymbol für den Rubel) und das Sicherheitsupdate KB2982797 der Verursacher.

Windows 7 x64 SP1
 
@TheKiller185: Und das bedeutet nun was? Besser abwarten? Wenn M$ ein Update bringt wird doch WF sicher auch aktualisieren, oder?
Wenn ich das richtig gelesen habe sind nur x64 Systeme betroffen 32bit-System nicht, oder?
 
@stronzo: Ich aktualisiere regelmäßig meine VirtualBoxen mit Win7/Win8 und ja nen BlueScreen in der Box unter 3.13.0-34-generic hat schon was. Das Problem scheint aber mit den aktuellen Updates wieder behoben zu sein. Zumindest hats nach den Updates auf den Rollbacks kein Bluescreen mehr gegeben.
 
@stronzo:
Ich persönlich warte immer 1-2 Tage. Der Kunde in diesem Fall aber nicht.
Fehlerhafte Windows Updates bedeuten auch nicht unbedingt, dass es jedes System betrifft. Habe selbst die letzten Tage 2-3 andere Systeme aktualisiert. Verlief Problemfrei.

Wenn man sowas weis, kann man ja vorher ein Backup machen oder hoffen das die Systemwiederherstellung (sofern aktiv) greift.
 
Ich habe vorgestern nach dem Ausleihen mein Surface 2 wieder bekommen. Angeschalten, Hochgefahren, aha "7032" Updates, nahezu jedes Programm schreit nach dringendster Aktualisierung (ich hatte das Ding nicht mal 14 Tage verborgt). Also darüber gemacht, auch die Windows-Updates gezogen, gleich installiert (ehrlicherweise ohne zu überlegen, ob es denn nun besser wäre zu warten - es ist doch ein Surface !!) und Bluescreen beim herunterfahren. Neu gestartet und geht - was jetzt? Es nervt sowas... Ich befürchte fast direkt nach Ablauf der Garantie ist das Ding dann auch wie billiges Notebook im ... Na, wir werden es erleben. Scheiß Wegwerfgesellschaft, früher gab es noch Produkte ohne Solldefekte. Schade.
 
@Johann1976: Ich glaube kaum, dass dieser Bluescreen in irgendeiner Weise ein "Solldefekt" sein soll.
 
@Johann1976: Windows als Solldefekt zu bezeichnen hat schon seinen Charm :).
 
Hatte meinen Rechner neu aufgesetzt. Komischerweise gab es beim ersten mal nach allen Updates voll die Probleme und beim zweiten Mal lief alles soweit ohne Probleme durch. Manchmal echt komisch.
 
Ich finde es erstaunlich, soviele Updates, im Jahr bestimmt über 1-2 GB an Updates. Aber keines tuned mal irgendwo an der userbility. ok, doch 8.1 war da schon was, aber mal so kleine Details. Der Explorer beispielsweise ist meiner Meinung nach mit den Jahren echt beschissen geworden. Mal ehrlich, wer versteht noch wirklich, wo welche Datei genau gespeichert ist? favoriten, user-ordner, die man teilweise verschieben kann, alles standardmäßig auf der meist zu kleinen C-Partition, wehalb das halbe Fotoalbum dann doch auf d e f z landet.... Dateisuche führt zu keinem treffer, man denk ok gibts nicht. Aber totalcommander findet sie dann doch, weil irgendwas nur vom index oder sonst wie ausgenommen war... nervig!!! alle haben über FF mit seinem rapid release gemeckert, aber ich bin inzwischen ein riesen Freund davon. Wenn man erkennt, dass irgendein Detail scheiße ist, dann sollte man es ändern und einfach schnell ein update raushaun und nicht damit erst bis zu nächsten großen final warten in 2-3 Jahren...
 
Also das einzige, was mir seit dem Update 2 aufgefallen ist:

Wenn ich im Total Commander eine Datei mit der Endung .exe mit SHIFT direkt löschen möchte, bleibt sie erstmal da.
Wenn ich es nochmal versuche, heißt es, sie sei in Verwendung.
Das Tool LockHunter sagt, dass SYSTEM mit PID:4 verantwortlich ist.
Es dauert einige Sekunden oder etwas länger, dann verschwindet die Datei auch wirklich mal.

Das gilt übrigens auch für Ordner mit executables darin.

Was ist das für ein neues "feature"?

Edit:

AHA!
Das war es:
http://gauravpandey.com/wordpress/?p=291 - der Dienst "Anwendungserfahrung" muss laufen...
 
Ja, ganz toll Microsoft. Ich habe diese Woche wieder zig Emails von Familie, Freunden und Bekannten bekommen, weil die sich ihren Rechner mit Euren Patches geschrottet haben. Ihr solltet diese Patcherei nicht nur für XP und ältere Systeme, sondern auch für die aktuellen komplett einstellen. Alle meine Verwandten und Bekannten die noch Windows XP benutzen haben seit dem Supportende im April keine Probleme mehr mit merkwürdigem Systemverhalten oder gar irgendwelchen Komplettausfällen mit BSOD gehabt.

Ich spiele auf meine Windows-Versionen nie Security-Patches auf und habe ein Windows XP, das ohne Neuinstallation seit Ende 2001/Anfang 2002 problemlos bis heute am Internet läuft. Ich habe noch nie ein Windows auf einem meiner Rechner wegen Malware oder fehlerhaften Updates neuinstallieren müssen.

In meinem Bekanntenkreis musste ich hingegen schon diverse Windows-Installationen reparieren oder ganz neu hochziehen und die meisten Probleme gibt es da schon lange nicht mehr durch Malware (obwohl auch das nach wie vor regelmässig vorkommt), sondern durch fehlgeschlagene oder fehlerhafte Updates.

Ich möchte bloss einmal wissen, was Leute in meinem Bekanntenkreis, die in den letzten Jahren schon häufiger mehrere Rechnerausfälle pro Jahr wegen fehlerhafter Updates von Windows oder einer anderen Software hatten, weiterhin dazu treibt Updates in einen funktionierenden Rechner einzuspielen. Man sollte meinen, sie würden mal irgendwann kapieren, dass sie mit dem Einspielen von Updates irgendwas falsch machen, wenn bei mir seit 2002 ungepatchte XP-Installationen ohne jegliche software- bzw. malwarebedingte Nutzungsausfälle nach über 12 Jahren noch problemlos am Internet laufen, während ihre neuen Windows 8 Installationen alle paar Monate irgendein anderes Fehlverhalten zeigen oder gleich mit BSOD garnicht mehr booten (Das hier ist ja weiss Gott nicht das erste Mal, das ein MS-Patch nicht einmal mehr einen Boot bis auf den Desktop zulässt, sondern gleich mit einem BlueScreen abbricht. Auf meinen ungepatchten Vista-Installationen habe ich hingegen bis heute nie einen BlueScreen gesehen.). Aber nichts dergleichen. Viele lassen sogar gegen meinen Rat die Autoupdatefunktion aktiviert. Vermutlich, damit sie immer direkt unter den ersten Update-Opfern des Monats sind, wenn mal wieder Patchday war und am Stammtisch etwas von ihrem schon wieder kaputten System zu erzählen haben (Ist es heute schon cool sich komplett irrational zu verhalten, oder was ist da los?).

Ich muss in solchen Fällen wirklich mal konsequent jede Hilfe verweigern. Vielleicht lernen die Leute es dann. Oder sie gehen halt zu jemand anderem, das spart mir dann wenigstens Zeit.
 
@nOOwin: Ich kann Dir zwar mit den Patchs nicht ganz recht geben, aber es ist schon enttäuschend, weil ja doch öfters nicht wirklich richtig getestete Updates freigegeben werden. Ich denke bei Treibern ist das ebenso. Man redet sich dann mit den unzähligen Hard- und Software Varianten heraus, aber gerade mein Surface 2 - ich denke die Hardware dürfte bekannt sein. Bei dem Surface 3 gab es doch auch schon Treiber-Probleme oder? Es ist für mich nicht nachvollziehbar - bei älterer Hardware oder zum Beispiel einem auslaufenden System denke ich an Absicht. (siehe mein Kommentar oben) Wer soll sich den sonst etwas Neues kaufen? Das XP mit einem letzten Patch abzuschießen ist doch genial, oder? Auch die unbedarften Nutzer im Laufe der Jahre des XP-Betriebssystems mit einem immer speicherhungrigeren und schwerfälligeren System zu quälen und zum Kauf neuer Hard- & Software zu zwingen passt dazu. Ferengiregeln der Marktwirtschaft.
 
Genau das spiegelt doch die Komplette Qualität von MS Produkten wieder.. Selbst schuld, wenn man so etwas nutzt...
 
@Horstnotfound: Welche Produkte sind besser? Mir persönlich ist alles mit Android ein Graus -Fehler über Fehler. Kontakte weg, kann nach Update nicht mehr gefunden/ geladen werden und was nun? Ein MacBook sieht toll aus, aber die Hardwarekompatibilität, also gerade Drucker, Scanner oder das Thema Netzwerk ist auch eine Story für sich. Welche Produkte kann man nehmen? Welche Festplatten kann man kaufen? Irgendwann fallen ja alle mal aus, oder nicht? Welches Produkt hat heute nicht einen Lebenzyklus, also ein festgesetztes Wegwerfdatum? Ich kenne keines.
 
Das Problem liegt nicht nur Windows 7 sondern auch Windows 8. Bei mir war auch Bluescreen erscjienen. Zurücksetzen hat nichts geholfen. Ich musste Acronis True Image 2014 Notfall-CD einlegen und Windows in einem früherem Zeitpunkt zurückversetzen. Einige Bilder und Texte gingen leider verloren. Hatte leider kein Zweitrechner wo ich Platte abklemmen und auf andere Rechner die andere Platte sichern könnte.
 
Werden oder sind die Winfuture Updatepacks für Win7x64 und Win8.1x64 bereits aktualisiert?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles