EU Kommission gibt das finale Okay zum Erwerb der E-Plus-Gruppe

Für Telefónica und E-Plus gibt es nun doch noch schneller grünes Licht aus Brüssel, als zunächst gedacht. Nachdem es Mitte der Woche Berichte über eine Beschwerde eines Mitbewerbers gab, die eine Nachprüfung erforderlich machte, hat die ... mehr... E-Plus, Kpn, eplus Bildquelle: E-Plus E-Plus, Kpn, eplus E-Plus, Kpn, eplus E-Plus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch hier in Österreich wurde vor ein paar Monaten, trotz aller Warnung von... eigentlich jedem mit einer Spur Verstand, die Fusion zweier Mobilfunkanbieter genehmigt.
Plötzlich gibt es damit nur mehr drei Anbieter im Land, von denen einer auch beide Diskountmarken und damit ein Monopol im Billigfunksegment besitzt.
Die Folgen:
- Der Billigfunkanbieter hat trotz gegenteiliger Versprechen sofort nach der Fusion die Preise bei beiden Diskountmarken drastisch erhöht.
- Innerhalb weniger Monate haben sämtliche Anbieter ihre Preise stark erhöht.
- Ein Anbieter hat letzte Woche bereits die zweite radikale Preiserhöhung seit der Fusion (vor wenigen Monaten) bekanntgegeben.
 
@moribund: Ich bin bei sowas immer recht konsequent. Verträge kündigen, Gebrauch reduzieren.
 
@moribund: im vergleich zu den preisen in deutschland habt ihr in österreich ja quasi um sonst telefonert...
 
@crusher²: Die Zeiten sind bald vorbei.
 
@moribund: Ist es stark angestiegen? Lebe erst seit ein paar Monaten dort (Börserl 3000: 1000-1000-1GB = 9,90/Monat)
 
"Für Telefónica und E-Plus gibt es nun doch noch schneller grünes Licht aus Brüssel, als zunächst gedacht." So eine lange wettbewerbsrechtliche Überprüfung hätte sich die EU-Kommission nicht leisten können, wenn die Unterwerfungsabkommen CETA und TTIP in Kraft wären. Mit den CETA-Instrumenten hätte das als indirekte Enteignung, mit TTIP-Instrumenten als regulatorisches Hindernis ausgelegt werden können und die Investoren hätten die EU auf Schadensersatz wegen entgangener prognostizierter Gewinne verklagen können.

Nur mal so als Hinweis, was allein CETA und TTIP im Detail bewirken können (TiSA ist noch fieser!).
 
@Pizzamann: schadensersatz auf prognostizierte gewinne gibt es nicht
 
@crusher²: Nach dem, was ich gehört habe, ist das bei TTIP aber vorgesehen. Und indirekte Enteignung ist bei CETA auf jeden Fall mit dabei: http://blog.campact.de/2014/08/ceta-eine-investoren-waffe-gegen-die-demokratie/
 
da base bzw eplus eh so gut wie tot war kann es nicht schaden wenn o2 das in sich auf nimmt. mal sehn was da so für tarife raus kommen.
 
CEO wird der Jetzige Eplus Manager? und dann als "Größter Anbieter" na mal sehen wie ob er seine Netzausbau Strategie jetzt überdenkt und nicht so wie bei Eplus handelt...
 
Wie kann man nur so tief sinken :) ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!