United Internet im Aufwind: 1&1, GMX und Web.de wachsen

Der Internetdienstleister United Internet hat seinen Umsatz sowie den Gewinn in den ersten beiden Geschäftsquartalen 2014 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert. Der Umsatz des Unternehmens aus Montabaur lag bei 1,434 Milliarden ... mehr... 1&1, United Internet, Gmx, Web.de Bildquelle: United Internet 1&1, United Internet, Gmx, Web.de 1&1, United Internet, Gmx, Web.de United Internet

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nun ich habe nun seit einer Dekade (10 Jahre) meine Allgemeine EMail Adresse bei web.de (kein Premium!) und kann nur deutlich unterstreichen, dass der Spammschutz hervorragend ist. Man muss halt im Donnervogel Web.de selbst als Spammer einstellen ^^. Die Erreichbarkeit ist hervorragend und das Webinterface selbst ist auch recht bequem. Zur News: Das Schlüsselwort "United Internet" stimmt gemäß den doch sehr festen Werbeverträge keineswegs, aber im Gegensatz zu Anderen ists hier erträglich. Btw. dieses "E-Mail made in Germany" ist bereits per Absender wahr und kann NIEMALS ein Werbeträger sein ;).
 
@erso: ich sag nur: "Ihr Speicherplatz für E-Mails ist voll!", die pappnasen mit ihren 12MB... web.de nutze ich nur noch als trash-mail-adresse.
 
@crusher²: Ok, offenbar hat man umsolänger dabei mehr Speicher. Bis in meinem Trash-Acc meine 1.0gb volllaufen dauert es doch etwas.
 
@erso: mein acc bei web.de besteht seit fast schon 15 jahren - 12mb noch wie vor.
bei gmx gibts das gb.
 
@crusher²: Ich könnt dir jetzt nen Screenshot von 618/1.000 MB schicken, aber ich frag mich doch eher wie zu dieser Bevorzugung kam? Du hast die 4-Free-Jubiläums Angebote auch angenommen?
 
@erso: ok, das erklärts natürlich. festigt gleichzeitig allerdings meine negative haltung gegenüber web.de
 
@crusher²: Es gab mal (gibt?) die Initiative mit der Browser-Toolbar. Wer die nutzt, bekommt mehr Platz freigeschalten. Ich habe die zwar nicht verwendet, aber nutze die Chrome-App zum E-Mail-Check - scheinbar hat das gereicht, ich habe auch >1GB Speicher. :) Und ich bin zwar auch seit ca. 15 Jahren dabei, aber habe nie so ein Sonderangebot angenommen.
 
@crusher²: So siehts aus! 12 MB ist ein makabrer Witz in Zeiten von Googlemail & Co.! Ich weiß nicht, ob ich mal die randvolle Befüllung meines Google-Postfachs provoziere. Aber dieses Experiment wird wahrscheinlich angesichts der Speichermenge fehlschlagen...also lass ich es einfach... ;-)
 
Na, da bin ich ja mal gespannt, wo und wie 1&1 100.000 neue Kunden bekommen will. (100.000 neue Bezahl-Kunden bei GMX und Web.de dürften damit nicht gemeint sein)
 
@Lastwebpage: Du meinst wohl 100k zusätzlich zu den 800k prognostizierten für dieses Jahr. Sollte kein so großes Problem darstellen, die 1&1 ist ganz gut aufgestellt.
 
@B34ST: vor allem ist 1&1 in sachen dsl vielen lieber als vodafone mit ihren umts boxen.
 
@crusher²: Im Endeffekt ist das doch überall der gleiche Käse. Solange INet über Funk oder Telekom-Klingeldraht anliegt, kann der Anbieter noch so gut aufgestellt sein. Entscheidend ist, was beim Endkunden ankommt und das ist oftmals nur ein laues Lüftchen. Es geht nichts über eine Glasfaser-Anbindung in Verbindung mit einer echten Flatrate. Meiner Meinung nach sind heutzutage alle Anschlüsse unter 16MBit/s inakzeptabel.
 
Ich ärgere mich gerade über GMX, die im Posteingang (Webinterface) so "Werbemails" zwischenschieben und selbst nach dem Löschen wieder auftauchen.
 
@Memfis: Deren Webinterface war noch nie wirklich brauchbar, schlimmer finde ich aber daß deren Spamfilter in den letzten Jahren extrem nachgelassen hat und selbst offensichtlichste Spam- oder Phishingmails durchläßt. Die Oberfläche ist schon ziemlich egal wenn die Inhalte nicht korrekt verarbeitet werden.
 
@Johnny Cache: Ich denke nicht der Spamfilter hat nachgelassen, sondern die Spamer haben einfach neue Methoden entwickelt. Das war schon immer ein Auf und Ab. Mal war die eine Seite erfolgreicher, dann wieder die Andere.
 
@Memfis: Naja, wenn so Texte wie "Abnehmen ohne Sport und ohne zu Hungern? Ja, das ist jetzt möglich. Testen Sie Deutschlands erfolgreichstes Diätmittel. Ohne Nebenwirkungen - schneller Erfolg!" tatsächlich am Spamfilter vorbei kommen stimmt doch wirklich was nicht. Besonders wenn ich schon mindestens 10 baugleiche explizit als Spam deklariert habe.
 
@Johnny Cache: Ich vertrete diesbezüglich eh die Auffassung, dass man auch die Verbraucher zur Verantwortung ziehen sollte. Wer über solche Spammails etwas ordert und erwischt wird sollte im Anschluss Post von der Polizei / Staatsanwaltschaft bekommen. Irgend ein Paragraph wird sich schon zurechtbiegen lassen. Immerhin unterstützt man mit seiner Reaktion eine kriminelle Organe. Einige Präzedenzfälle die in den Medien breit getreten werden und schon gibts sehr viele DAUs weniger.
 
@Memfis: Ja, Verbraucher die tatsächlich bei denen was bestellen gehören geschlagen, aber eben auch die Provider mit den nicht funktionierenden Spamfiltern.
Positiv ist aber zu bewerten daß die Spammer dank duzenden von Hacks inzwischen fast alle über meine persönlichen Daten verfügen und mich persönlich ansprechen. Das ist heute das mindeste was man von Spam erwarten können sollte.
 
@Johnny Cache: Du unterschätzt, was Frauen sich untereinander so schicken. Da würde dann ja irrtümlich jede zweite Diät-Mail von denen rausgefiltert.
 
@ijones: Vielleicht wären sie dann ja auf einmal besser gelaunt? Wenn ich verhungere wäre ich mit Sicherheit auch scheiße drauf. ;)
 
Mit 1&1 sind wir bei uns zu Hause was das Internet angeht überraschend zufrieden, so gut wie keine Internet abbrüche (vielleicht mal einen für 2 Stunden Nachts alle 2 oder 3 Monate) und eine stabile Geschwindigkeit die wir auch bestellt haben. Wenn wir mal Probleme hatten war sogar der Support ziemlich schnell, maximal 5 Minuten warten in der Telefonschleife und das Problem war danach auch gelöst. Unsere Leitung können wir laut denen leider im moment zumindest nicht von 16k auf 50k hochschrauben da die wohl die Leitungen der Telekom benutzen und alle Ports belegt sind, meinen allerdings das die mal nachfragen und sich in den nächsten Tagen melden, bin schon gespannt. Finds gut das die Konkurrenz in Deutschland endlich mal wieder bisschen wächst.
 
Ich kann die Mailbox von Vivaldi.net nur empfehlen (ehemals Opera Mail). Norwegisches Unternehmen und Server in Island. Und kostet nix.
 
Neben meinen 2 Domains die ich für E-Mail nutze habe ich noch 2 GMX Accounts. Beide funktionieren seit Jahren wunderbar. Kann mich nicht beklagen. Speicherplatz hab ich genug und über Thunderbird ist es wunderbar nutzbar.
Würde auch keinen Grund sehen mir einen Bezahl-Account zu holen. Das Kostenfreie funktioniert schon gut.
 
Meine Partnerin und ich zählen zu den neuen 250.000 Mobilfunkkunden. Vorher waren wir beide bei simyo (Prepaid). Jetzt zahlen wir 2,99 Euro für beide SIM-Karten jeden Monat zusammen und können beliebig lange ins deutsche Festnetz und 1-&1-Mobilfunktnetz telefonieren. Internetflatrate ist auch inklusive (ab 100MB gedrosselt). Vorher hatten wir immer ca. 15-20 Euro Kosten jeden Monat. Das Angebot gilt nur, wenn man eh DSL-Kunde bei denen ist. Da gabs dann für 50 Euro eine Fritbox 7490 zum Vertrag dazu. Also ich fand das Angebot mehr als verlockend.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

United Internet Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr