Trolle mobben die Tochter von Robin Williams aus dem Netz

Die allgegenwärtigen Trolle im Netz haben erneut ein prominentes Opfer für ihre menschenverachtende Hetze gefunden. Zelda Williams, die Tochter des verstorbenen Schauspielers Robin Williams hat sich aus verschiedenen sozialen Netzwerken ... mehr... Facebook, Social Network, Social Media Bildquelle: Facebook Patente, Patenttroll, Troll Patente, Patenttroll, Troll

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was für perverse Mistsäcke, mehr fällt mir dazu nicht ein.
 
@DON666: Das ist anscheinend kein seltenes Phänomen. Amanda Todd wurde damals auch von solchen Dreckschweinen fertig gemacht:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Amanda_Todd
 
@DON666: Mir schon: Ausfindig machen und vor Gericht stellen. Irgendwas wird sich im US-Strafrecht schon finden lassen.
 
@Memfis: Leider ist der 1. Verfassungszusatz vom Obersten Gerichtshof so dermaßen ausgeweitet worden, daß das alles als Meinungsfreiheit durchgeht. So absurd und meschugge das klingen mag ...
 
@DON666: Tja, das nimmt leider immer mehr zu. Die Menschheit wird immer schlimer.
 
@miranda: Nicht unbedingt. Das Netz bietet nur eine immer besser sichtbare Plattform. Wenn man von einer Asi-Quote von 1% ausgeht, gibt es nur in Deutschland schon ca. 500000 potentielle Online-Mobber.

Andererseits sind die Anbieter unwillig einzuschreiten, solange nicht vielleicht Druck von den Medien kommt. Einen Twitter-Nutzer hatte ich gemeldet, weil er an Leonard Nimoy sinngemaess geschrieben hatte, er solle sich aufhaengen wie Robin Williams. Als Antwort von Twitter kam eine automatische Email, wo drin stand, dass sie nicht eingreifen werden, und sich nicht einmal den entsprechenden Tweet anschauen wuerden. Zumindest Twitter wirkt also aktiv dran mit, den Mobbern eine Plattform bereitzustellen, auf der sie Narrenfreiheit haben. Ich frage mich, wie viele Meldungen auf Tweets an Zelda Williams die ignoriert haben, die sie alle haetten loeschen koennen, bevor Zelda sie ueberhaupt sieht.
 
@DON666: Ich frage mich echt, welche 2 Leute dir ein Minus dafür gegen haben, ich hoffe die melden sich mit dem Grund zu Wort!
 
@larsh: Vielleicht die gleichen 2, die mit gegen Z.W. gemobbt haben?!
 
@larsh: Ich hoffe wirklich die haben sich verklickt und nicht gemerkt was sie da getan haben. Sonst wäre das ziemlich traurig zu sehen, dass es auch noch Leute gibt die so ein geschmackloses Trollen auch noch unterstützen.
 
@DON666: Tja, so ist das Leben...
 
@Hans Meiser: Ich kenne das Leben zum Glück aus eigener Erfahrung nicht so, und wünsche das auch niemandem.
 
@DON666: Bin ja kein Fan von Gewalt aber solche Leute muss man grün und blau prügeln. Die Merkens doch eh nicht mehr!
 
Trolle? Das hat nichts mit Trollen zu tun. Trolle sind nicht selten, einfach nur Satiriker, mal gut mal richtig schlecht, aber selten wirklich Menschen die jemanden persönlich angreifen. Das hier ist das aller letzte und ist keine billige Trollerei. Das ist Mobberei, da werden Menschen aufgrund ihres größten Schwerzes niedergemacht. Das gehört ganz schnell und bald mal mit richtig harter Strafe belegt. Da muss es anfangen, wenn mit dem Schmerz von Menschen gespielt wird.
 
@Knarzi81: Wer entscheidet den wann es schmerzlich fuer einen Menschen ist und wann nicht?
 
@-adrian-: ich entscheide das, gerne sogar. Dann würden solche Leute für einpaar jahre kein Licht sehen, mal schauen was die dann mit ihrem Leben anfangen
 
@-adrian-: gesunder Menschenverstand
 
@-adrian-: Was ist das denn für eine Frage? Klar, es gibt wenig offensichtlichen Schmerz und offensichtlichen. Aber wenn gerade jemand aufgrund eines Suizid den Vater verloren hat, dann ist das schmerzvoll, scheißegal, was du aufgrund deiner persönlichen Familiensituation empfinden würdest. Da überwiegen Gesellschaftsgefühle, also die Empfindung der Mehrheit - den persönlichen Gefühlen, die du und fast nur du empfinden würdest.
 
@-adrian-: moah du lässt immer öfter immer größere scheiße vom Stapel...
 
@achtfenster: Das war jetzt schon schmerzlich fuer mich, sorry
 
@-adrian-: merkst nicht mal ne?
 
@-adrian-: Der gesunde Menschenverstand. Aber hast, bei einigen scheint dieser nicht vorhanden.
 
@-adrian-: wieso darf denn: das empfinden können sollen von Anteilnahme und ähnlich gelagertem, als eine Art in böswilliger Absicht, an sie, die Mobber, herangetragene "Gemeinheit" der Tochter eingestuft werden ? Darf von denen als bekämpfenswerter, regelrecht zurück geschlagen werden müssender "Angriff", bewertet werden ? Zerrt und zehrt wohl zu stark am und vom (Mobber)Gefühl: " .. die will mir unerlaubt was wegnehmen bzw. ich soll der einfach so was von mir geben ? Erstmal hab ich was und "genug" von der zu kriegen, dann..ja dann kann ich evt. nett (zurück) zu der sein !! "
Die von den Mobbern empfundene Aufforderung, gefälligst (zu?)viel Sozialkompetenz zulassen können zu sollen, ist in deren Augen ein illegaler und daher mit allen Mitteln abzuwehrender Schwächungsversuch ? Daher als eine Art Abwehr / Schadensbegrenzungsmaßnahme: auf die Tochter mit Gebrüll...oder wie jetzt ?
 
@DerTigga: Nochmal auf deutsch oO
 
@DerTigga: HÄÄÄÄ? WAAAASSSSSS???? Ich bin kreativ und habe auch viel Phantasie, aber selbst das hilft mir nicht, zu verstehen, was du da geschrieben hast!
 
@MaikEF_: Es gibt nunmal Leute, die an sie herangetragene Weichheit (gefälligst handhaben zu können) als was fast lebensbedrohliches einstufen, was dem Vergleich Teufel soll Weihwasser abkönnen durchaus nahe kommt. Entsprechend "panisch" und mit aller Härte muss das (wieder) weggeschoben werden.
 
Das ist unterste Schublade. Solchen ,Sorry, Schweinepriestern sollte man lebenslang das Internet verbieten. Abschaum
 
Das ist einer der Gründe warum ich "Soziale Netzwerke" meide. Trolle, Mobbing, Selbstjustiz, Hetze. Auf solche Plattformen zeigen sich viele Menschen von ihrer dunkelsten Seite.
 
@w4n: dafür gibt es die Blockier Funktion. Da ich in Norwegen wohne und ich einige Freunde in Deutschland habe, sind Soziale Netzwerke das Beste was mir Passieren konnte. Emails und Anrufen ist mir meist zu langsam und unbequem. Das Soziale Netzwerk tut das was du machst, nicht was die anderen Tun. Du entscheidest Quasi selber was auf deiner Startseite angezeigt wird. sehe ich was von Mobbing wird es sofort geblockt Fertig Arbeit.
 
@cs1005: Naja, bei dir sind's vielleicht drei oder vier Leute.

Bei der guten Frau Williams sind's vielleicht drei bis vier Millionen. So schnell kann man nicht blockieren.
 
@cs1005: Und wie ist Norwegen so? :D
 
@Knerd: Frische luft, heiße frauen gutes essen. noch was? :D
 
@cs1005: Bitte sag mir nicht wärmer als 20° :D
 
@Knerd: Wenn Du die Frauen siehst wird es wärmer als 20 :)
 
@w4n: Wir werden uns aber auch in dieser Darstellungsform nur weiterentwickeln können, wenn wir uns diesen stellen. Vor 400 Jahren hat man das was heute da abläuft auf einem Marktplatz gemacht... also das was heute unvorstellbar wäre...
 
@w4n: Ich würde dir 100+ geben wenn ich könnte!

@cs1005 Also ich weis ja nicht aber dank "Push" brauch eine E-Mail heute keine 5 Sekunden mehr. Was hast du gegen telefonieren? Langsam, unbequem?! Ich denke eher zu teuer. Oder?
 
@Chris.Pontius: Nach Deutschland zu telefonieren ist zu Teuer (und nicht jeder hat Skype oder whatsapp) fast alle meine Freunde haben Facebook deshalb bin ich auch da. Emails sind ebenfalls Out finde ich. Und wirklich Sicher sind Emails auch nicht. und auf Facebook kann man viel Schneller eine Antwort erwarten. und dank Facebook ist man sogar Einfacher mit Großen Firmen im Kontakt (was per Email einfach nicht möglich ist)
 
Früher konnten Vollidioten ihre geistige maximal ein bis zwei Dörfer weiter verbreiten, dann war Schluß. Heute verbreitet sich der Mist quasi automatisch. Eigentlich sollte darüber nicht mal berichtet werden, denn dadurch verbreitet sich das NOCH mehr und findet NOCH mehr Anhänger.
 
@Skidrow: Früher hätte so jemand eine Tracht Prügel bekommen... und jeder hätte applaudiert. Heute würde derjenige, der einen dieser Idioten anfassen würde angezeigt, verklagt und bestraft. Solche Idioten haben einfach keinen Respekt vor anderen und das beginnt leider mit der Erziehung...
 
Denen sollte man mal Anstand ins Gesicht fräsen. Und das ist noch milde ausgedrückt.
 
Aber genau wegen so einem Scheiss wird das Internet weiter eingeschränkt was die Freiheiten angeht. Wegen solchen gestörten Idioten.
 
Ich mochte den Finsterling und seine dünne Musik nie. Um den Sing-Sang zu ertragen durfte man nicht älter als 16 Jahre und keinen IQ über 80 haben. Wie man 3 Tage vor einem Konzert die Arena belagert um vorn an der Bühne stehen zu können und Kreischanfälle zu bekommen ist ein Psychiater-Problem die ein normaler Mensch nicht begreift.
 
@Grendel12: Offenbar solltest du dir mal eine Brille zulegen oder, falls du schon eine hast, mal deine Sehstärke neu prüfen lassen. Irgendetwas scheint nicht richtig mit deinen Augen zu sein.
 
@Grendel12: Spätestens bei der Erwähnung des Wortes "Schauspieler" und des Alters der Tochter würde ich mich fragen, ob ich wirklich an die richtige Person denke.
 
@Grendel12: "How to show that I can't read" (c) 2014 by Grendel12. Glückwunsch.
 
@Grendel12: Erstmal schon klasse das du nicht in der Lage bist den Unterschied zu erkennen wer eigentlich gemeint ist und zweitens was noch viel schlimmer ist. Nur weil du seine Musik nicht mochtest vom Herrn Williams ist es dir egal ob er tot ist / wäre. Du bist genau so einer wie die da oben beschrieben wurden - einfach kein respekt vor anderen ! Schäm dich!
 
Es passiert leider viel zu oft, dass Leute im Internet vergessen, dass sie es tatsächlich mit echten Menschen zu tun haben. Sie hat ihren Vater ganz real verloren, nicht irgendeine abstrakte Figur aus dem Showbiz. Aber um das zu begreifen fehlt diesen Vollidioten wohl die nötige Menschlichkeit.
 
Die muss schon ein hartes leben haben....nein wirklich. Sowas passiert sicher hundertfach tag für tag und keinen kümmerts
 
@0711: Na dann is ja alles nicht so wild.. Weitermachen wie bisher.. Und bloß kein bekannteres oder aktuelles Beispiel bringen. Man könnte ja nachher noch für solche Fälle sensibilisiert werden
 
@Slurp: Willkommen in der Realität
 
Ob bösartige Hetze im Netz oder zusammentreten am Bahnhof, für mich ist da kein grosser Unterschied. Du gehst da dann auch weiter " pfff... kann eben passieren" Ja du musst schon ein toller Hecht sein. Aber es zeigt eindeutig unseren Zeitgeist.
 
@marex76: Ich mache hier im Gegensatz zu dir durchaus einen unterschied...sogar bei der "hetze im netz" und wenn ich so lese was denn da für eine ausufernde "hetze" betrieben wurde, nicht pff...kann eben passieren sondern pfff...lächerlich da n fass aufzumachen auch wenn einiges davon sicher nicht in Ordnung war ist das verglichen mit anderen vorfällen einfach nur lachhaft
 
@0711: dann hast du sicher nichts dagegen, wenn dir beide Ohren abgeschnitten werden näh ? Kam schließlich in der Menschheitsgeschichte, vor allem so Vorfalltechnisch gesehen, auch schon zigmal vor, das sowas gemacht wurde. Also nix besonderes mehr und nix, wo man was gegen tun wollen sollte (?). Soll ja schon schlimmere Fälle gegeben haben, wo das gleich 3..4...5 Leuten auf einmal passiert ist näh ? Damals hätte man sich aufregen sollen und dürfen..aber nichtmehr heutzutage und bei nem minderschweren Einzelfall näh ? man man..
 
@0711: DEINE Realität, aber ich wette das du dich ohnehin NUR im Netz bewegen kannst. Du bist scheinbar ein Opfer deiner Zeit und frei von Empathie!
 
@Zwerg7: Dann spielt mal weiter eure empathiewelle für stars und sternchen ab und lasst jene die wirklich opfer ernsthafter hetze werden weiter links liegen....viel spaß in deinem paralleluniversum.
 
@Zwerg7: verwirre 0711 nicht zusätzlich noch mit Worten wie:Realität,Netz oder Empathie. er hat es auch so schon schwer genug ;-)
 
@0711: Was fürn kaputter Typ bist du denn? Nur weil dir der Suizid dieses Menschen am Arsch vorbei geht musst du doch nicht seine Angehörigen anpöbeln! So ein Mindestmaß an Empathie sollte doch jeder aufbringen können und dann wenigstens gar nichts dazu sagen.
 
@nicknicknick: Soso ich pöbel sie an....
 
@0711: "die muss schon ein hartes Leben haben..." ja ungefähr so stelle ich mir einen adäquaten Kommentar gegenüber einem Menschen vor, dessen Vater sich gerade umgebracht hat.
 
@nicknicknick: wer sein leben derart in die Öffentlichkeit drücken muss, muss auch mit unliebsamen Kommentaren leben und auch damit umgehen können dass es ihr trotz dessen was passiert ist noch ein sehr gutes leben hat
 
@0711: Davon abgesehen, dass sie als Tochter eines berühmten Menschen sicherlich kaum eine bewusste Entscheidung getroffen hat, in der Öffentlichkeit zu stehen: WTF?! Wenn jemand in der Öffentlichkeit steht, bedeutet das für dich, dass man sich deswegen ihm gegenüber wie ein Arschloch verhalten darf?! Du hast, verglichen mit einem durchschnittlichen Somalier, ein geradezu königliches Leben. Darf ich dich deswegen jetzt auch beleidigen und verletzten? Was für ne krude Argumentation ist das denn bitte!
 
@nicknicknick: manche können diese Entscheidung scheinbar treffen...

Den rest behauptest du, nicht ich.
 
@0711: netter Versuch, zieht nicht. Denk einfach mal darüber nach!
 
@0711: So sieht's aus. Aber weil sie halt von Beruf Tochter eines Promis ist wird ihr der Hof gemacht und jeder gekickt dessen RIP-Quote für Promis unter 10 pro Minute liegt.
 
Tja es gibt tatsächlich doch Momente wo man gegen die Anonymität im Netz sein könnte.
 
zum kotzen, ich gönne ja niemanden sowas, aber irgendwie hoffe ich doch, das den spacken genau das selbe widerfährt.
 
Das ist ein direkter, ungefilterter Blick in die hässliche Fratze unserer modernen Gesellschaft. Entartete, sozial entfremdete und einen Hass auf alles und jeden schürende, isolierte Soziopathen. Einfach nur schlimm.
 
@doubledown: Ich halte ja nichts von Kulturpessimismus aber durch die Anonymität (damit meine ich nicht nur die des Mobbers, sondern eher die relative "Fremdheit" des Bezugsobjekts) verrohen bei einigen die Umgangsformen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Idioten dem Mädel solche Sachen nicht direkt ins Gesicht sagen würden.
 
@doubledown: Genau, weil einer von hunderten einen Trollkommentar schreibt ist die ganze Gesellschaft soziopathisch und total kaputt, ja. 20 millionen RIP-Kommentaren stehen 20 Troll-Kommentare gegenüber, das Internet, der ungefilterte Spiegel des Untergangs der Zivilisation! Die wahre Fratze zeigt sich eher in den Kommentaren hier, Leute die Trolls "fräsen" wollen und ein Sammelsorium von Schimpfwörtern auftischen, denen den Tod wünschen etc... seeehr zivilisiert.
 
@lutschboy: Einerseits - andererseits. Du hast auf jeden Fall Recht mit dem Zahlenverhältnis, und solche entarteten Menschen gab es schon immer, das Internet macht es ihnen nur leicht. Ich muss aber auch zugeben... diesen Trollen wünsche ich alles Schlechte.
 
Da kann ich mir nur an den Kopf fassen. Unglaublich was es für Menschen gibt. Was geht nur in den Köpfen von denen vor?!...
 
Wenn man kein eigenes Leben hat macht man halt sowas.
 
Kranke Welt.

Eigentlich sollten die ganzen Profile der extremen Kommentare, wie das mit dem Foto einen Toten gesperrt werden.
 
@andi1983: Ist doch geschehen (Beitrag lesen).
 
"Sie kritisierten die Tochter wüst dafür, dass diese nicht mehr Fotos der Momente veröffentlichte, die sie privat gemeinsam mit ihrem Vater verbrachte."

Was zur Hölle ist mit diesen Leuten verkehrt gelaufen? Sie haben nicht den geringsten Anspruch darauf, am Privatleben fremder Menschen teilzuhaben.
Mein Verstand ist gar nicht in der Lage zu begreifen, wie sehr man sein eigenes Leben versch*ssen haben muss, um sich derart an das Privatleben anderer Menschen zu interessieren.

Selbst wenn das Verhältnis zu seiner Tochter einer der Gründe für sein Suizid gewesen sein SOLLTE, geht es sie NICHTS aber auch GAR NICHTS an!
 
Das internet macht leider auch die hässlichsten Seiten von Menschen sichtbar. Solche Extremfälle sollten auch immer Anlass zur Reflektion über daas eigene Verhalten im Internet sein. Mit dem Finger auf anonyme Psychoterroristen im Web zeigen ist zwar in der Empörung verständlich, aber der Umgang miteinander im Netz ist auch ohne diese Extremfälle of unter aller Sau. Jeder - inkl. mir selbst - sollte an sich selbst arbeiten, wenn das eine kritische Masse macht, werden die Assis von selbst isoliert . :)
 
Deshalb bin ich schon lange für eine Ausweispflicht in allen Netzwerken, in denen man kommentieren kann. Accounts werden nur freigegeben, wenn sie in einer Art Postident, o.ä. geprüft wurden. Sicher wird es auch da Wege geben um sowas zu umgehen, aber es wird einem erschwert. Wenn man nach den Kommentaren auf öffentlichen Seiten in Netzwerken geht, müssten Sie eigentlich asoziale Netzwerke heißen.
 
@TheCrow77: In diesen Kommentaren zeigt sich das wahre Gesicht einer Gesellschaft. Auch wenn es nur wenige waren die soetwas geschrieben haben, hätte die "Gesellschaft" einschreiten können. Tat die sie aber nicht bzw. stehen die vielen Millionen Anteilnahmen nicht in diesen News! Nun sollen wieder aber Millionen für die Dummheit einiger wenige Bestraft werden, indem einige eine Ausweispflicht für gut befinden? Wo steht eigentlich Dein realer Name?
 
@TheCrow77: Das was du da forderst ist nett, währe aber der Untergang für jedes Soziale Netz im mom. Dann sähe Facebook und Twitter so aus wie google+
 
@TheCrow77: Vielleicht sollte auch jeder nachts in seinen eigenen vier Wänden bleiben, weil die Gefahr nachts Opfer einer Straftat zu werden größer ist. Du willst doch nicht allen ernstes dir von ein paar blöden Frauen/Männern dein Leben diktieren lassen?
 
ueber was alles heute berichtet wird. ueber solchen SChwachsinn sollte man erst gar nicht eine News machen.. unnoetiger Wirbel fuer solche Idioten.... -_-
Und ganz ehrlich... solche Leute gibt es IMMER! Als ob solche News diese Menschen besser machenn... xD einfach ignorieren und gut ist.
 
@StefanB20: man könnte es aber auch ganz klassisch als ein: wehret den Anfängen.. sehen.
 
@StefanB20: Das Fallen mir gleich zig "historische" Beispiele ein wo "einfach ignorieren" die falsche Maßnahme war.
 
Genau.. Ohne die Eingabe wäre das nicht in der Sache geändert.
 
Schade, dass man diese Vollhorste nicht schnappen und zur Verantwortung ziehen kann. Diese (geistig) Minderjährigen wissen nicht mal, das so ein "harmloses" Druckablassen anrichten kann
 
Einfach nur traurig.
 
Das hat schon etwas von einer Realsatire wie sich hier über dumme Kommentare an ein reiches Mädchen aufgeregt wird, die dieses noch nicht einmal hätte lesen müssen, wenn sie mental zu schwach ist um damit klarzukommen.

Weltweit sterben laut WHO über 6 Mio. Kinder pro Jahr (das sind immerhin über 7% der Gesamtbevölkerungszahl Deutschlands jedes Jahr und dazu kommen dann ja noch die jährlich verhungernden Erwachsenen) den Hungertod in den Armuts-/Elendsvierteln dieser Welt, während in Europa und den USA Menschen Geldbeträge, von denen sich eine äthiopische Familie mehrere Jahre lang ernähren könnte, darauf verwenden sich angefuttertes Fett absaugen zu lassen, weil sie nicht einmal diszipliniert genug sind einfach mal weniger zu essen.

Da fällt es mir irgendwie schwer Mobbing im Internet als besonderes Problem oder Leute die sowas tun als besonders "menschenverachtend" anzusehen. Menschenverachtung drückt sich in meinen Augen nicht dadurch aus, dass man jemanden verbal versucht zu beleidigen oder zu verletzen, sondern z.B. so, dass man Lebensmittel direkt nach der Ernte vernichtet um die Weltmarktpreise für Nahrung hochzuhalten und so bessere Gewinne einfahren zu können und dann bei verhungernden Leuten, die diese hohen Weltmarktpreise für Nahrung nicht bezahlen können, einfach wegsieht.

Als US-Amerikaner oder Europäer sollte man daher sehr vorsichtig damit sein wegen ein paar Internettrollen moralische Entrüstung zu heucheln, denn das kauft einem keiner ab.

Über Leute die irgendwelchen Unsinn schreiben oder erzählen würde ich einfach hinwegsehen. Wen interessierts? Wenn es einen stört, braucht man es ja nicht lesen bzw. nicht hinhören.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles