OnePlus muss sich für sexistische Werbeaktion entschuldigen

Der chinesische Hersteller OnePlus hat vor einer Weile sein vielbeachtetes One-Smartphone gestartet, man kommt aber mit der Produktion nicht ansatzweise nach. Deshalb werden die Geräte "auf Einladung" verkauft. Mit einer speziellen Aktion namens ... mehr... OnePlus, OnePlus One, OnePlus Smartphone Bildquelle: OnePlus OnePlus, OnePlus One, OnePlus Smartphone OnePlus, OnePlus One, OnePlus Smartphone OnePlus

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja die gute alte Sexismuskeule, was wäre wenn das eine "Men first" Aktion wäre? In der gesellschaftlichen Hirachie war der Mann schon immer die dominate (sexuelle) Kraft und nur weil die angeblich so "moderne" Gesellschaft aus biologischen und sozialen Ordnungen jetzt Stereotype macht ist dies noch lange nicht richtig.Und "the Verge" ist ein amerikanisches Unternehmen was ja schon alles sagt.Wo da jetzt der "Skandal" war? Frauen sind Herdentiere und machen für Fame/Geld/Trendy sein eh alles.
 
@Ehrenfried: Aber wehe man sagt es ihnen ;)
 
@Ehrenfried: Du meinst sicher daß Frauen Herdtiere sind, oder? ;)
Sicher ist aber daß man nie gewinnen kann solange Frauen beteiligt sind. Hält man ihnen die Türe auf ist man ein chauvinistisches Schwein, tut man es nicht ist man ein arrogantes Arschloch. Da kann Mann es sich wirklich aussuchen was man sein möchte.

Aber wie sagte Erhardt so schön? Frauen sind die Juwelen der Schöpfung. Man muss sie mit Fassung tragen.
 
@Ehrenfried: Meine reden. Wäre die Aktion "Men's First" gewesen, hätten vermutlich viele da mitgemacht, sich das logo in den Bart rasiert oder sonst was. Und die Frauen wären sturm gelaufen: SOWAS IST DISKRIMINIERUNG, MÄNNER BEVORZUGEN IST SEXISTISCH!!
 
Ich hätte mich jetzt ehrlich gesagt mehr darüber gefreut, wenn es so gewesen wäre, dass oneplus weiblichen Bestellern einfach den Vorzugt gibt und sich die männliche community darüber aufgeregt hätte. Das wäre dann aber wohl eher ein Problem mit Gleichberechtigung.
Wobei diese Aktion auch eher etwas mit fehlender Gleichberechtigung zu tun hat, weil man Männern die Teilnahme daran von Anfang an verwehrt.
 
@gutenmorgen1: nein, das wäre die Form von Gleichberechtigung, wie sie von den Frauen gewünscht wird bzw. wie Gleichberechtigung von den Frauen definiert wird: sie picken sich die schönsten Rosinen aus dem Kuchen heraus, der früher den Männern vorbehalten war.
 
Die Reaktionen sind super :D Wie ein Unternhemen so failen kann...
 
Auch wenn OnePlus so einige Dinge nicht auf die Reihe kriegt, wie zum Beispiel ausreichend viele Geräte zu produzieren, muss man ihnen doch lassen, dass sie es schaffen, jedes noch so kleine Marketing-Fettnäpchen zu erwischen. Naja, schlechte PR gibt es ja angeblich nicht wirklich.
 
Ich als Mann fühle mich diskriminiert, weils die Auslosung nur für Frauen gibt und ich nicht mitmachen kann.
Seltsam, dass sich niemand über diesen Sexismus gegen Männer aufregt...^^
 
@moribund: als Mann wird man niemals diskriminiert, so was gibt es schlichtweg nicht, auch sehr schön z.B. an den vielen Fällen von Sorgerechtsstreit, wo man als Mann genau die gleichen Chancen wie die Frau hat. ;-)
 
Ähm man regt sich über Sexismus auf obwohl die "Opfer" den Content selbst generieren? xD
Ach nein halt es ist sexistisch weil Männer nicht bevorzugt werden. Und da es Sexismus gegen Männer bekanntlich nicht gibt, hat man das nächst bessere genommen^^
Mal ganz ehrlich wer ein Foto von sich ins Netz stellt um ein T-Shirt als Werbegeschenk zu bekommen... Naja der hat sein Recht darauf sich über Bewertungen aufzuregen verwirkt.^^
 
Man(n) wirds Frauen nie recht machen können..
Wie wäre es bei uns denn mit einer Wehrpflicht für Frauen wie Männer gewesen?
Oder die Erwartungshaltung das der Mann beim Date die Rechnung übernimmt?
Diese O.g. Frauen sind nicht ernst zu nehmen, nutzen diese aktion nur zum propagieren ihres
Feminismus ohne einen Funken Interesse an dem Produkt.
 
@DaKiFi: Solange es Frauen gibt, die bei Männern nur nach Gold graben, braucht sich niemand wundern wenn Männer Frauen entsprechend behandeln.
 
@DaKiFi: Mir würde es schon reichen, wenn wenigstens konsequent auch von SchwarzarbeiterInnen, RaubkopiererInnen und SchwarzfahrerInnen gesprochen würde.
An anderen Stellen legt man ja angeblich auch soviel Wert drauf.
 
Das ist absolut lächerlich, was ist jetzt so schlimm daran? Es macht ja nur jemand mit, den es nicht stört und an sich ist es doch eine lustige Aktion aber es muss ja immer alles super korrekt sein. Die Welt wird echt immer spießiger und langweiliger. Ich kann diesen Wirbel nicht verstehen und wenn ich bei OnePlus was zu sagen hätte, dann hätte ich die Aktion durchgezogen und die Anti-Sexismus Post hätte ich auch bewerten lassen.
 
@Megadubios: Das Gleiche hatte ich mir auch gedacht. Das sind dann die Frauen, die einen grooßzügigen Ausschnitt anhaben aber sich darüber aufregen, wenn jemand hin starrt! Alles so lächerlich
 
Und hier das Bild von The Verge bevor es zugeschnitten wurde: http://i.imgur.com/nrKDw3O.png
 
@hundefutter: lol danke. "I still want the invite though" zu dem Bild beschreibt Feminismus besser als 1000 Seiten Text. Hauptsache man kann Vorteile abgreifen ....
 
@klarso: Wie heißt es doch so schön? "Ich will daß er mir die Tür aufhält, den Stuhl hinrückt, das Essen bezahlt und auch sonst gleichwertig behandelt."
 
@hundefutter: Die hätte sich ja wenigstens schminken, und was enges anziehen können... :D xD
 
Ach Männer, die über so etwas nicht hinweg sehen können, sind keine Männer!

Also bitte, eine solche Aktion hat doch nun wirklich nichts mit Sexismus zutun! Oder bin ich einfach zu tolerant?
 
@Rumulus: Ja. Du lässt ein gefährlich hohes Maß an fehlender Intoleranz und übertriebener, völlig falsch verstandener PC durchblicken! Pfui!
 
Was nicht alles "Sexismus" ist...

"eine so plumpe, öffentliche und sexistische Art und Weise habe es bisher aber noch nie gegeben. "
ölöl?! Ich merk doch schon deutlicher mein alter als mir lieb ist...
 
Verstehe ich es jetzt richtig. Es ist nicht sexistisch, dass Frauen bevorzugt werden.

Aber es ist sexistisch, mit dieser Fotoaktion ?

Mhm. Dann ist es wir immer eine sehr eintönige Ansicht über Sexismus, wenn es in Ordnung ist, dass Frauen bevorzugt werden.
 
Wenn Frau Schwarzergeld das wüsste!
 
@Rumbalotte: Kann Photoshop überhaupt so viel Effekt-Layer verarbeiten, damit sie mit einem Bild hätte mitmachen können? :D
 
Der LGBT-Femi-Gender-PC-Wahn hat die Branche fest im Griff. Man denke nur an Mozilla und die Hysterie um die konservativen Familienvorstellungen von ex-Boss Reich.
 
Ist das eine Satire oder was? Was soll daran bitte sexistisch sein? Ist es jetzt auch sexistisch Frauen die Tür aufzuhalten? Es kann sich nur um eine Satire handeln. Ich flehe darum. Bitte lasst es eine Satire sein. Bitte!
 
Sind hier eigentlich gar keine Frauen, die ihre Meinung dazu kundtun könnten? :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!