Umfrage: das iPhone 6 ist schon jetzt ein "Kassenschlager"

Wie groß kann schon die Nachfrage nach einem Smartphone sein, das noch nicht erhältlich ist und das noch nicht einmal offiziell vorgestellt wurde? Im Falle des iPhone 6 ziemlich groß, meint der Finanzdienstleister W.R. Baird aus den USA. mehr... Iphone, iPhone 6, Konzept Bildquelle: ADR Studio Iphone, iPhone 6, Konzept Iphone, iPhone 6, Konzept ADR Studio

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja auf Apple kann man sich immer verlassen.
 
@LastPlace: vor allem auf deren Marketing ;)
 
@bLu3t0oth: Was hat deren Marketing denn so tolles gemacht?
 
@desire: Marketing :-)
 
"...dass sich 6,8 Prozent der Befragten ein iPhone 6 kaufen wollen - und zwar ungesehen." - das sagt ja schon alles.
 
@HeadCrash: Wie bei der iTime verarsche mit der alten Casio? :D https://www.youtube.com/watch?v=v9JQsXPd41U
 
@HeadCrash: was heißt " das sagt ja schon alles"? wer schonmal ein iphone hatte der weis im Grunde was auf ihn zukommt. Wem ein iPhone 4 oder 5 gefällt der kann auch "ungesehen" zugreifen. Außerdem weiß man ja schon relativ viel über das neue iPhone und was iOS 8 kann, ist auch keine große Überraschung mehr. Ich werde mir auch "ungesehen" ein iPhone 6 kaufen, weil bei mir wie alle 2 Jahre, eine Vertragsverlängerung ansteht und ich in Sachen Leistung und Qualität vom iPhone überzeugt bin. Apple bekommt von mir aber auch keinen Freibrief womit es sich alles erlauben kann. Wenn mir das iPhone nicht mehr zusagt oder sich die Produktpolitik in eine falsche Richtung entwickelt, habe ich keine Probleme ins Android oder Windows Lager zu wechseln. Leute die immer alles schönreden und blind einer Marke folgen, kotz.. mich nämlich genauso an..
 
@stargate2k: Du nagelst dir noch 2Jahresverträge an die Backe? In Zeiten in denen Prepaid schon lange billiger ist und die Tarife halbjährlich besser werden!? Joa, da kann man auch ungesehen ein Appleprodukt kaufen^^
 
@bLu3t0oth: Zeig mir einen Prepaidtarif mit 5GB LTE, Allnet Flat SMS und Telefon. Das ganze für 23€.
 
@Knerd: Wo hast du den her und welches Netz?
 
@Tracker92: Das würde mich auch interessieren. Ich nutze ein iPhone 5S mit Fyve im D2-Netz, 3GB Flat mit 100 Min und 100 SMS für 30 EUR/Monat. Die Minuten und SMS reichen völlig. Verträge mache ich nicht mehr, ich erkenne keinen Mehrwert, Grundgebühren zu zahlen und dann noch zusätzliche Gebühren, die in etwa der Höhe meines derzeitigen Prepaidpreises liegen, aber weniger bieten (allein schon die Datenflates in den meisten Verträgen sind ein Witz!). LTE brauche ich auch nicht unbedingt, ist eher ein NTH (nice to have). So kann ich aber meine Geräte unabhängig vom Vertrag kaufen und verkaufen und mal ehrlich: bspw. ein iPhone 5S kostet(e) mit einem Vertrag (der ungefähr 3GB Flat mit 100 Min und 100 SMS entspräche) nicht soviel weniger, als ich für das Gerät so bezahlt habe - und dann bist du noch an Vertrag gebunden und zahlst Grundgebühren. Prepaid ist heute schon den meisten Verträgen überlegen.

Als ich das iPhone bei Saturn gekauft habe, kam so´n Mogelcom-Dezibel-Seller an und wollte mir einen Vertrag aufschwatzen. Ich sagte zu ihm, wenn er was im Angebot hätte, was meinem derzeitigen Paket entspricht, könnten wir uns ein bissel eingehender besprechen. Er fragte, wo ich den Vertrag habe. Darauf ich "Kein Vertrag, Prepaid!". Er guckt mich an und sagt "Ey, mit ´nem iPhone nutzt dir doch Prepaid nichts, was bezahlst du denn da?!" Ich wieder "3GB Flat mit 100 Min und 100 SMS für 30 EUR im Monat." Da meinte er dann leise: "Dann bleib bei deinem Prepaidpaket, günstigere Angebote gibts fast kaum!" Und wenn ich mich auf´m Markt so umschaue, habe ich auch noch nichts gefunden, was mich überzeugen konnte, zu wechseln.
 
@Tracker92: o2, Netz und Anbieter. Ich bin
a) 20 und
b) habe ich mit dem Verkäufer ein wenig verhandelt :D

Bevor kommt o2 Netz ist schei**, nein nicht im Raum Hannover Hildesheim :)
 
@MaikEF_: Bei fyve habe ich gut 60€ im Monat bezahlt ;) Im Monat komme ich locker auf 500 Minuten. SMS habe ich diesen Monat knapp 40 versendet. Sind normal mehr :D
 
@Knerd: Bei Fyve gibts mittlerweile an sich ganz gute Tarife. Je nach den eigenen Gewohnheiten und Ansprüchen kann Prepaid echt wesentlich günstiger sein, als ein Vertrag, vor allem, wenn man ein Alter erreicht/überschritten hat, bis zu dem die Provider einen Rabatt geben (bei Vodafone in einigen Tarifen 25 Jahre).
 
@Knerd: Kinderverträge zählen onehin nicht... Wenn dann musste schon für Vollzahler als Beispiel heran ziehen und wenn du einen Verkäufer kennst, der da noch mit dir verhandelt, dann hattest Glück. IdR lachen die dich höchstens aus. Ich zahl 8€/monat mit 300Freieinheiten und 300MB(für 2,50€ kriege ich endlos oft erneute 300MB). Mehr als 10,50€ zahl ich im Monat nie.
 
@bLu3t0oth: Weil? Für mich trifft es ja zu. Um 5GB zu bekommen musst du 40€ ausgeben. Daher für mich ist der Vertrag günstiger.
 
@Knerd: Es werden Erwachsenenverträge verglichen. Also ab in deine Kinderecke und komm in 4 Jahren wieder.
 
@J0SH: Wo steht das? Es werden Verträge verglichen. Und wenn für MICH ein junge leute Vertrag gilt, wäre ich dumm, wenn ich erwachsenen Verträge vergleichen würde ;)

EDIT: Achja, da ich schon o2 Kunde bin, würde ich den gleichen Vertrag für 40€ als Normalvertrag bekommen ;)
 
@Knerd: Bei LIDL mobil gibts 5Gb für 15€ nur mal so am Rande... ist übrigens auch O²
 
@bLu3t0oth: Mit Allnetflat? Oder ist das der Internetstickvertrag?
 
@Knerd: Wedernoch... das is ne Prepaidsim, bei der du dir die Tarife selbst auswählen kannst.. das wäre eine Inetoption wo der rest 9cent kostet... ob man die anderen Tarife oben drauf buchen kann, weiß ich aber nicht.
 
@stargate2k: Solche Umfragen sind doch lächerlich. Markenopfer, sonst nichts.
 
@stargate2k: Tust du nicht blind einer Marke vertrauen? Meiner Meinung nach ist Apple mit dem IPhone vor 5 Jahren technisch stehengeblieben. Es gibt keinerlei Innovation mehr. Natürlich "verbessern" sich technische Daten geringfügig. Bin zu WindowsPhone gewechselt, weil ich was Neues wollte - und hab seitdem regelmäßig immer wieder diesen "Wow"-Effekt, der mir beim Iphone fehlte und bei Android noch nie da war ;)
 
@gettin: "Wow, was sind die Überschriften in den Menus groß!" So in die Richtung?
 
@gettin: Was ist denn an einem WindowsPhone innovativer als bei einem iPhone?
 
@RebelSoldier: Bezogen auf Nokia-Smartphones: Kartenmanagment und Kamera.
 
@RebelSoldier: Betriebssystem hat keine FeaturePhone-Optik mehr, genialer Bildstabilisator der Kamera (keine verwackelten Fotos mehr), Induktives Laden, super schnelle und einfache Bedienbarkeit, integrierte Navigation, etliche kleine Details im Betriebssystem und Apps, die es bei den anderen Plattformen nicht gibt..
 
@gettin: Stopp... ihr redet jetzt hier von verbesserten Features. Ich rede, so war es ja auch ursprünglich formuliert, von Innovationen. Wenn verbesserte Features doch Innovationen sind, muss ich deinem Ursprungsposting trotzdem widersprechen - denn auch das iPhone hat sich seitdem weiterentwickelt. Das 5S zuletzt mit 64bit CPU - nur um mal ein Beispiel zu nennen.

Also hört doch bitte auf, immer alles über einen Kamm zu scheren. Entweder, wir sprechen von richtigen Innovationen (und die gibt es schon sehr lange nicht mehr - denn auch induktives Laden gab's schon vor Lumia-Zeiten), oder aber von Feature-Verbesserungen. Und bei letztem macht jeder Hersteller was.
 
@HeadCrash: Ach solche gibt es für jedes Gerät :D Allein in meinem Umfeld hatte sich zeitweise 4 Leute immer das neuste Samsung Galaxy (angefangen beim wirklich guten Galaxy Nexus) gekauft, bis sie spätestens beim S4 gemerkt haben, dass die doch eigentlich gar nich so zufrieden sind :D
 
Die Hirnausschaltmanipulation von Apple ist ein voller Erfolg.
Grausig wenn man sowas liest.
 
@Pia-Nist: Da ist nichts gruselig - Apples Geschäftsstrategie geht nur auf. Eine extrem kleine Produktpalette, die durchweg hochwertig ist (P/L-Verhältnis mal außer Acht gelassen). So bekommt man eben das Vertrauen der Kunden und bindet sie.
 
@Scharlatan: Hochwertig? Bei Apple-Software wirds gruselig, und die Hardware ist allenfalls Mittelmaß.
 
@TiKu: Hochwertiger als deine unbegründeten Kommentare jedes mal.
 
@treyy: TiKu erinnert mich an einen alten bekannten von mir, alles für was der zasta nicht gereicht hat war "gruselig" und schlecht ;-) karl-Heinz, bist du das ...
 
@Greengoose: Die alte Neid-Keule mal wieder? Glaub mir, die Welt ist (in den meisten Fällen) nicht neidisch auf Leute, die mit Apple-Gadgets rumlaufen. Warum auch?
 
@DON666: weil die Produkte einfach top sind? Und ich verstehe auch nicht das Gejammer über den Preis - das P/L Verhältnis ist gut, die Topgeräte anderer Hersteller liegen im gleichen Sektor.
 
@Yepyep: Dagegen habe ich ja gar nichts gesagt, aber dieses "Neid"-Ding ist einfach saualbern. Ich empfinde das zumindest nicht, sehe keinen Grund, mich für mein Lumia zu schämen oder so.
 
@DON666: Du hast letztendlich die Neidkeule rausgeholt. Gibt genügend Leute die nicht das Geld für höherpreisiges haben und dann alles sinnlos finden, egal ob Android, WP oder eben iOS. Gute Geräte haben ihren Preis und sind bei besserer Ausstattung ( SurfacePro) auch teurer als Ipad etc... Ein guter Windowslaptop hätte mich 200-300 Euro weniger gekostet als die Macbooks Retina, eben damals ohne ein vergleichbares Display, da brauch ich nicht groß zu überlegen. Egal, wir sind uns einig - gutes kostet meist auch mehr, preiswerte Geräte bringen auch ihre Leistung aber das Gesamtpaket kann nicht konkurieren.
 
@DON666: ich beziehe das jetzt nicht explizit auf apple
 
@TiKu: Das stimmt so nicht.... Die HW bei Apple ist hochwertig, wenn auch trotzdem immer noch überteuert. Windows 8.1 läuft hervorragend auf Mac Books :D

Kaufen würde ich Apple trotzdem nicht. Denn der Preis ist immer noch jenseits des hohen Hardware-Niveaus
 
@Chris Sedlmair: mich würde mal interessieren was du z.b. mit einem macbook pro 13 zoll macbook pro mit retina (mittleres modell mit 2,6 GHZ Core Duo I5, 8GB, 256GB PCIe basiertem Speicher, Retina Auflösung) vergleichen würdest?

anschliessend verkauf mal das Notebook nach 3 Jahren :)
 
@Chris Sedlmair: "Die HW bei Apple ist hochwertig" Als ich das im Büro gelesen habe, habe ich mal eben die Schublade aufgemacht, das billig aussehende und sich auch so anfühlende MacBook gesehen, herzhaft gelacht und die Schublade wieder zugemacht.
 
@Chris Sedlmair: Na ja. Man muss doch mal die Kirche im Dorf lassen. Ich erinnere an die Akkuprobleme ganz zu schweigen von den Empfangsproblemen. Alles Gewäsch, denn im Endeffekt bauen die dort massig Samsung-Hardware ein und an den Standards kommen sie auch nicht vorbei. Ein Appletelefon kostet in der Produktion weniger als 160 Euro. So wertvoll kann es nicht sein. Und mal ehrlich, kein, wirklich KEIN Hersteller verbaut durchweg bahnbrechend neue Hardware, auch Apple nicht. Die verdienen sich dumm und dusselig mit alter Technik. Wervolle, hochwertige Hardware, so ein Blödsinn. Wo bleibt eigentlich euer gesunde Menschenverstand? Das kann doch nicht sein das hier so viele auf diese Manipulationen hereinfallen? Weniger Apps runterladen, mehr den eigenen Verstand nutzen.
 
@Pia-Nist: Hey, ich bin egtl Apple-Hater... aber man kann nicht sagen, daß sie HW schlecht wäre. In den meisten Fällen ist sie sehr gut zusammengestellt. Apple Hater bin ich wegen iOS, OSX und dem quasireligiösen Sektengehabe von Apple-Jüngern und der unmenschlichen Gewinnspannen, die sie aus ihren Usern rausleiern. MS holt sich den Profit, wo das Geld ist: In der Wirtschaft. :)
 
@Balu2004: Oh... Hmmm... Also von Asus gibts was schönes... Zenbook UX301LA+irgendwelchezahlen, Dann Sony Vaio... wobei das bald vorbei sein wird... XPS 13 von Dell... Yoga 2...

PS: Ich verkaufe keine gebrauchten Computer... Ich kauf die auf 5 Jahre mindestens und wenn ein neuer her muß, verschenke ich den Alten. Ich denke mir, daß es leichter ist, Apple Produkte gebraucht zu verkaufen, da das eine Art Religionsgemeinschaft ist. Das angebissene Obst auf dem Gerät ist ja schon 200-300 Euronen wert.
 
@Scharlatan: Hochwertig? Du meinst hochwertig so wie, man packt die Geräte aus und schon sind Teile der Eloxierung beschädigt und das nicht nur als Einzelfall...meinst du das mit hochwertig?
 
@fieserfisch: Hardware kann grundsätzlich hochwertig sein und trotzdem einen defekt haben. :D
 
@Chris Sedlmair: Mal einen Defekt nehme ich da durchaus hin, wie gesagt, es waren ja aber keine Einzelfälle sondern ein Massenphänomen und da rede ich dann definitiv nicht mehr von hochwertig, sondern höchstens von hochwertig verkaufter minderwertiger Hardware. Aber man kann sich das ja auch alles schön reden nicht wahr. :D
 
@Scharlatan: Perfider Bullshit seitens Apple.
 
Es gibt übrigens eine geheime Vorschau-Funktion: Nehmen Sie dazu einfach Ihr iPhone 5 oder 5s, sehen Sie es sich genau an und stellen Sie sich vor es wäre € 200,-- teurer.
 
@schrotti12: Ich will ja nicht deine Vision zerstören, aber iPhones kosten bis auf wenige Euro Unterschied schon lange gleich viel ;)
 
Statistiken, die die Masse der Apple-Anhänger betreffen sind recht wertlos. Wichtig ist (auch für Apple) Neukunden zu gewinnen, um Marktanteile zu räubern.
Und da sieht's sicher deutlich anders aus.
Dass die eigenen Kunden das neue iPhone ersehnen, kann man auch als eine Enttäuschung über das 5s werten. Wären sie hochzufrieden, hätten sie kaum Anlass, wieder (viel) Geld auszugeben.
Für mich ist es einfach gerade sehr spannend den Wandel bei Apple mitzuerleben.
Denn auch wenn sie sicher noch Umsatzwachstum unx Gewinnwachstum generieren können, so sind doch die Zeiten vorbei, in denen sie wirklich innovativ waren und Wachstumsrekorde aufstellten vorbei
Sie hatten ihre Highlights (iPod, iPhone, iPad) schon vor langer Zeit. Die Konkurrenz hat sie eingeholt und danach kam nichts vergleichbares mehr.
Das geht so ziemlich jedem Unternehmen so, dass es eine (hoffentlich) eine Ära der Innovation und des grossen Erfolges gibt, aber dann (leider oft gerade) weil es gross und behäbig wurde, nicht mehr zu echten Innovationen in der Lage ist.
Und gerade Apple muss seine Getreuen "anlügen", dass sie nunmehr den teuren Apple-Kram nicht mehr kaufdn, weil sie damit den David gegen Goliath unterstützen, sondern PREMIUM kaufen.
Derselbe Grund, warum Mercedes und BMW ihre Nobelkarossen und SUV's gut verkauft bekommen.
Weil Statussymbol über Vernunft siegt.
 
@hhf: Von wegen dem "wieder viel Geld ausgeben". Dir ist schon bewusst, dass - würde man sich jedes Jahr das neueste iPhone kaufen - gut und gerne 2/3 vom Kaufpreis des alten Geräts beim Weiterverkauf wiederbekommt, oder (guter Zustand natürlich vorausgesetzt - aber das sollte ja logisch sein)?
 
@hhf: Würde der Mensch (nicht nur der Apple-User!) nicht das nächste fortschrittlichere Stück Evolution ersehnen, würde er heute noch in einer Höhle wohnen und seine Mahlzeiten mit ´nem Knüppel jagen. Aber der Mensch (nicht nur der Apple-User!) will immer etwas neues, etwas besseres. Was meinst du, warum soviele Leute ein Samsung nach dem anderen kaufen? Weil sie das aktuelle Gerät auch als Enttäuschung betrachten? Jeder vernünftige Mensch würde dann den Hersteller wechseln, sollte das bei Samsung-Usern nicht so sein, spricht das für sich!
 
Wahnsinn wie sich manche leiten lassen.

1-2 Details geringfügig verändert und schon stehen sie wieder Schlange.
 
@andi1983: ... mit einem blick richtung samsung's plastikbecher ;-)
 
Finde Ich komisch. Die meisten Apple Nutzer haben sich doch eigentlich immer aufgeregt bzw. sich lustig gemacht das die Smartphones immer größer werden und das man die ja gar nicht mehr mit einer Hand bedienen kann aber wollen trotzdem das iPhone 6 das ja ein größeres Display bekommt?! Bin ich der einzige der diese Logik nicht versteht?
 
@4okoBear: Naja, Apple hat große Displays als gut definiert und schwupp nicken die Lemminge und dackeln in den Laden.
 
@TiKu: Treffender kann man das nicht ausdrücken.
 
@TiKu: ihr wisst also schon ganz genau in welchen größen das neue eierphone kommt? ich sag's ja in dem forum sind wahre Wahrsager und Hellseher unterwegs. da sieht man erst wie blöde alle andern sind ;-)
 
@4okoBear: aus meiner sicht verstehst du das korrekt .. allerdings ist es wohl auch so das ein trend zu grösseren displays zu verzeichnen ist und apple erhofft sich wohl das hier neue kunden angelockt werden . könnte mir vorstellen das es genug leute gibt die auf ein grösseres display wert legen und deswegen halt zu samsung und co greifen.

bestandskunden selbst (also mit iphone 5/5s) dürften schon zufrieden sein denke ich mal.
 
@4okoBear: Was mir persönlich ja vollkommen auf den Zeiger geht, sind diese Pauschalierungen - "die meisten Apple Nutzer" etc. ... Um dich mal in die Realität zu bringen: Apple hat mittlerweile zig Millionen(!) iPhones verkauft - und davon werden sich, um mal deine Wortwahl aufzugreifen, "die meisten" wahrscheinlich überhaupt nicht zur Displaygröße geäußert haben. Weder hier, noch bei Amazon oder in sonstigen Foren. Die meisten Käufer sind nämlich stinknormale Verbraucher, die eben solche Diskussionen nicht führen, weil das eben "Nerd-Kram" ist. Denen ist auch egal, ob da nun ein Single-, Dual- oder x-Core-Prozessor verbaut ist.

Was bleibt, sind eher die üblichen Marktschreier der Lager (Apple, Samsung, WP, sonstige), die insbesondere gerne unterstellen, was andere angeblich gesagt haben - egal, wie abwegig oder unbelegt das ist. Wenn du tatsächlich mal durch die verschiedenen Foren schaust, egal ob z.B. heise oder sogar noch besser sogar in reine Apple-Foren, wirst du feststellen, dass es sogar eine ganze Reihe an Nutzern gibt, die sich ein größeres Display wünschen.

Umgekehrt, gibt es - natürlich - auch Leute, die ein größeres Display für wenig zweckdienlich halten - z.B. mich. Allerdings sehe ich das nur ganz subjektiv so und käme deswegen niemals auf die Idee, zu behaupten, dass - nur weil es für mich uninteressant ist - auch sonst niemanden interessieren könnte, ein größeres Display zu haben.

Sollte es also ein iPhone geben, dass *nur* mit einem größeren Display angeboten wird, wird mein 5S weiter seine Dienste verrichten. Sollte es mehrere Größen geben - super, dann kann sich ja jeder seine bevorzugte aussuchen.

Und damit zu deiner abschließenden Frage: Deine Logik ist keine und damit ist sie also solche natürlich nicht verständlich. Deine Logik fußt darauf, dass du ganze Käufergruppen undifferenziert in einen Sack wirfst und einfach ein schwarz-weiß Bild der Situation zeichnest. Das ist wahlweise albern, kindisch, undifferenziert oder unqualifiziert. In jedem Fall zeugt es nicht davon, dass du dich produktiv und sachlich mit der Thematik auseinandersetzen willst.
 
@LostSoul: Also so ein Roman wäre nicht nötig. Ich will die ganze Sache auch nicht wissenschaftlich Analysieren oder Auswerten. Nur kenne ich das aus meinen Persönlichen Freundes und Bekanntenkreis das bis jetzt alle iPhone User gesagt haben das ein größeres Display doch total unbequem wäre. Desweiteren habe Ich es sehr oft im Interenet gelesen. Deshalb habe ich gesagt die meisten, weil ich bis jetzt noch fast keinen gesehen habe der gesagt hat "Großes Display?! Super!".
Naja albern und kindisch sind jetzt weit hergeholt oder? Das kannst du nicht beurteilen.
Undifferenziert oder unqualifiziert kann schon sein, aber Ich habe auch nie behauptet das Ich ein Experte bin oder sonst was.
 
Es wird mal Zeit, dass ein anderer Hersteller ein noch teureres Spielzeug rausbringt. Das würde auch verkauft wie blöd weil dann alle mit dem Motto "schau her ich kann mir das teuerste Smartphone leisten" plötzlich von Apple auf dieses Gerät umschwenken würden. Solange es einigermaßen "tauglich" ist muss also nur der Preis hoch genug sein, und es muss vor allem für andere sichtbar sein, dass es dieses neue teure Dingens ist ;-), also gut sichtbares Logo z.B. ...
Genau das ist doch einer der Hauptgründe warum Apple so viele Geräte verkauft und den Käufern sch.... egal ist, dass die Preise überzogen sind. Wenn auf dem Gerät noch der Schriftzug mit dem Speicher stehen würde, also man sehen würde wenn jemand ein Gerät mit 64GB hat, dann würden auch noch mehr davon anstelle von 16GB Geräten verkauft ...
 
@avi187: Was natürlich vollkommener Unsinn ist. Und das aus mehreren Gründen:
1. Es gibt durchaus auch deutlich teurere Mobiltelefone anderer Hersteller.
2. Es kommt nicht nur auf den Preis an, sondern auch, ob mit dem Hersteller ein bestimmtes Image verbunden wird (ob das nun bei Mobiltelefonen nicht schon dem Grunde nach albern ist, kann dahingestellt bleuben). Nehmen wir mal Autos als Beispiel: Die Oberklasse wird im wesentlichen von Mercedes, Audi, BMW etc. dominiert (Limousinen) - glaubst du, dass ein einfach nur teurer Lada da einfach gegen ankommen würde? Selbst *wenn* dieser technisch mithalten könnte, würde der damit verbundene Ruf immer noch das Problem für den Hersteller sein. Das ist ja sogar ein Problem, was sich z.B. beim VW Konzern ergibt, wenn man sich die Markenkonkurrenz VW/Skoda anschaut.
Wenn du also einfach nur auf den Preis reduzierst, liegst du deutlich daneben.
 
@avi187: Deine These wird doch schon u. a. durch die iPhone-Schutzhüllen belegt, mit denen gefühlt 95% der iPhone-Schutzhüllenbenutzer rumlaufen: die Dinger haben ein Extra-Loch, damit man auch ja die Frucht auf der Rückseite sehen kann. So was hab ich noch bei keinem anderen Produkt gesehen. Also ob gerechtfertigt oder nicht, so ein gewisser "Angeber-Faktor" spielt da bei vielen eine nicht gerade kleine Rolle.
 
mein Nexus 5 will ich nicht mehr weggeben!
 
@cs1005: meines wird im September durch das iPhone 6 ersetzt. Bin seit Jahren schon mit iPhone sehr zufrieden gewesen und habe letztes jahr andere Smartphones getestet.. Wollte von da an kein kleineres wie 4,7 Zoll mehr haben.. Und genau das dürfte nun viele neue Käufer des iPhone anlocken..
 
@cs1005: Und? Ist doch ok. Soll jeder das nehmen, was ihm gefällt.
 
@LostSoul: korrekt (+)
 
Neulich hat einer bei Facebook ein Bild gepostet, wo auf einem Schrank ein iphone, ipad und ipod aufgestellt zu sehen waren, und dazu schrieb er "Meine kleine Apple Familie :)". Der Typ ist Fliesenleger, wirklich nicht helle im Kopf, geht jedes Wochenende saufen und hängt mit oberflächlichen Dorffrauen rum. Ab und zu postet er auch Bilder mit Sprüchen wie "Solange ich mir Hoffnungen mache oer ich mich auf etwas freue, werde ich nur enttäuscht." Ist das der typische Apple-Fan?
 
@Skidrow: kommt drauf an wo du her kommst. In einer sozial schwachen Gegend kann das sein. Bei uns hier in Stuttgart hab ich noch keinen Taugenichts ohne Samsung gesehen. Wenn man sonst nichts hat das an einem auffällt dann telefoniert man (gerne auch auffällig laut) mit nem Smartphone im Skateboardformat am Ohr.
 
@P-A-O: Skateboardformat - du meinst schmal und lang, wie ein iPhone 5?
 
@TiKu: ähm ist das derzeitige iphone mit 4 zoll nun zu gross oder wie kommst du auf skatboard? .. immer das gleiche getrolle.
 
@Balu2004: Ach und große Geräte als Skateboard zu bezeichnen ist kein Standard-Getrolle?
Das iPhone 5x hat eben ein entsprechendes Gehäuseseitenverhältnis. Genauso wie ihr immer Toleranz gegen Apple einfordert, könntet ihr genauso selber aggieren und nicht ständig gegen falsche Materialien oder Größen vorgehen.
 
@floerido: ähm .. wo habe ich grosse geräte als skateboard bezeichnet?
 
Irgendwie kann ich euch nicht verstehen. Hat keiner von euch blind ein Handy gekauft?
Ich werd mir das iPhone 6 mit hoher Wahrscheinlichkeit auch kaufen. Und jetzt, bin ich ein verblödeter Apple-Lemming oder ein Schaf? Ich hab mir schon einen ganzen Haufen Geräte gekauft/vorbestellt bevor sie auf dem Markt waren. Komischerweise hatte bisher keins davon einen angebissenen Apfel drauf. Ein HTC und ein Samsung mit Android waren da aber dabei. Also sind die Käufer dieser Geräte genauso verblödete Schafe. Nokias, oh man...da waren sehr viele dabei die blind gekauft wurden. Ob das jetzt ein 2110, 7110, N8 oder die restlichen 100 Geräte zwischen den genannten waren...jeder der eins hatte...Gratulation! Du bist auch ein verblödeter Lemming!

Geräte wurden seit je her blind gekauft. Und das zu Zeiten in denen ein neues Modell meistens auch größere Unterschiede hatte. Wieso sollte es ausgerechnet jetzt(!), wo sich alle wie ein Ei dem anderen gleichen anders sein?
 
@P-A-O: "Hat keiner von euch blind ein Handy gekauft?" - nö. Ich habe Tests gelesen und mich für das für mich geeignete entschieden (S3 Mini). Ein S3 hab ich z.B. getestet aber wieder zurückgeschickt.
 
@P-A-O: Egal ob Computerhardware, Smartphone oder Fernseher: Ich lese Tests, versuche die Kundenzufriedenheit zu erfühlen und klare Kritikpunkte zu finden, und wenn es irgendwie möglich ist, gehe ich in den Laden und schaue mir das Zeug selbst an. Ich kaufe Geräte auch nie bei Marktstart, sondern frühestens 2-3 Monate später, wenn die meisten Kinderkrankheiten bekannt sind.
 
@TiKu: die kundenzufriedenheit bei apple kunden ist sehr hoch, was auch durch etliche umfragen bestätigt wird.. dies ignorierst du halt bei apple sehr gern.
 
@Balu2004: Nö, bei Apple weiß ich, dass mir bei den Smartphones der SD-Slot fehlt, ich die Geräte hässlich finde, und die Firmenpolitik zum Kotzen ist. Und wenn ich im Büro mal etwas mit dem Kram machen muss, merke ich jedes Mal wieder, dass ich die Software nicht mag. Da brauche ich mich um Dinge wie die Kundenzufriedenheit gar nicht erst kümmern.
 
@TiKu: ok du redest also nur von dir.. also kann man das auch nicht verallgemeinern. dann passt das ja :)

wir reden aber auch von kundenzufriedneheit und da ist es nicht relevant ob du die geräte / apple scheisse findest sondern was umfragen ergeben haben.
 
@Balu2004: Tja, aber warum sind die Kunden zufrieden? 98% der Iphone Nutzer (sehe ich täglich in meinen Umfeld) nutzen nur die Funktionen, die man mit jedem beliebigen anderen Smartphone auch nutzen kann (SMS, Whattsapp, Facebbook und sogar telefonieren). Der einzige Unterschied ist, das keiner sagt: "Oh, wie geil, der hat ein XYZ-Phone", wenn der Apfel nicht drauf ist. Mir kommt es darauf an, dass ein Smartphone von der Leistung und der Qualität meinen Bedürfnissen entspricht, da ist mir die Marke egal!
 
@kontrapunkt: kundenzufriedenheit setzt sich aus mehreren punkten zusammen: das os (ist geschmacksache), verfügbare funktionen, support durch apple (z.b. austausch von iphone), update politik usw. ..

ich denke jeder hat eigene prioritäten an ein smartphone / hersteller.
 
@P-A-O: Also mir passiert das nie. Wenn ich eine Kaufentscheidung treffen muss, dann lese ich mir schon die entsprechenden Tests und Kundenrückmeldungen durch und versuche mir mein eigenes Urteil zu bilden. Ein Smartphone kaufe ich ja nicht alle 2 Jahre neu, sondern aus ökologischen Gründen, behalte ich meines gerne mindestens 4 Jahre. Seit ca. 2,5 Jahren habe ich ein S3 mini und es tut nach wie vor genau das was es soll. Mir genügt das vollkommen noch für die nächsten 2 Jahre. Man muss nicht jedem Schnickschnack hinter her rennen. Die "gesparten" 1000 Euro lege ich lieber in meine eigene Immobilie an. Außerdem muss man sich ja auch fragen, was mit dem ganzen Elektroschrott passiert, der in der Regel Richtung Afrika geht. Außerdem finde ich es viel reizvoller, einige Generationen zu überspringen. Dann merkt man wirklich was sich getan hat. Mein nächstes Smartphone ist wahrscheinlich ein S6 mini, wenn es denn mal 1 Jahr auf dem Markt ist.
 
@ijones: siehst du? Du sagst das es wahrscheinlich das S6 Mini wird, wenn es denn mal kommen sollte. Und das sagst du "jetzt". Obwohl noch einige Jahre ins Land ziehen werden bis dahin. Hättest den letzten Satz weg gelassen sähe die Sache anders aus. Das iPhone 6 kommt nächsten Monat und es ist jetzt schon fast alles bekannt was es kann oder nicht kann. Und wer mit seinem jetzigen Gerät zufrieden ist kauft möglicherweise auch den Nachfolger. Ich z. B. weiß nicht 100%ig ob ich es mir hole. Vielleicht warte ich auf ein 6S oder wechsle zu WP wenn ich mich an iOS satt gesehen habe.
 
@P-A-O: Ich bin einfach mit dem S3 mini zufrieden. Das S5 mini sieht meiner Meinung auch ganz schick aus und das S6 mini dürfte in ca 1 Jahr auf den Markt kommen. Wenn ich mir dann in 2 Jahren ein neues kaufen werde, passt das ganz gut in meinem Zeitplan, dann gibt es das als Auslaufmodell für ~ 250 Euro.
 
@ijones: ich dag da ja auch nichts dagegen. Nur was spricht dagegen wenn iPhone/Apple-Kunden das auch so handhaben?
 
@der ganze Rest ;):
Tests lese ich meistens natürlich auch. Allerdings teste ich auch gerne selber.
Davon abgesehen denke ich nicht das man großartig irgendwelche Tests braucht wenn man ein direktes Nachfolgermodell eines aktuellen Geräts kauft. In Zeiten in denen alles mehr oder weniger mit dem OS steht und fällt nehmen sich die Teile wirklich nichts. Ob das jetzt der Schritt von einem SGS3 auf 4 oder 5 ist, iPhone 5/5S auf 6 oder Lumia 820 auf 930. Wenn das einen Systemwechsel bedeutet dann mag das ja wichtig sein. Aber so?
 
Na, da wollen wir für Apple mal hoffen, dass das neue Iphone 6 es mit diesem Handy, das unglaubliche 200 EUR kostet, aufnehmen kann: Acer bringt mit dem Liquid E700 Trio ein Smartphone mit drei SIM-Karten-Steckplätzen für 200 Euro auf den Markt. Das 5-Zoll-Smartphone zeichnet sich durch eine lange Akkulaufzeit und vorinstalliertes Kitkat aus.
http://www.golem.de/news/acer-liquid-e700-trio-5-zoll-smartphone-mit-kitkat-und-tri-sim-fuer-200-euro-1408-108555.html
 
@Bengurion: Ja, für die Mercedes E-Klasse war der VW Up auch ein riesiger Gegner.. Oder vielleicht auch nicht, weil ganz andere Käuferschichten bedient werden? Und warum sollte nun gerade dieses Telefon der große iPhone-Killer sein, wo doch hier schon seit Jahren zu lesen ist, dass man technisch vieeeel bessere Android-Geräte für einen Bruchteil des iPhone-Preises erhältlich sind?
Könnte es daran liegen, dass du der Meinung bist, dass sich ein Großteil der Leute tatsächlich für irgendwelche Specs interessieren? Glaubst du ernsthaft, dass von den zig Millionen verkauften iPhones der Großteil der Käufer überhaupt darauf geachtet haben, ob der Prozessor nun 1,3 oder 1,0 GHz hat? Wenn ja, dann solltest du mal versuchen, deine Weltsicht nicht mehr auf alle anderen übertragen zu wollen, sondern sich mal in den normalen Standardverbraucher zu versetzen - aber das ist ja so ein generelles Nerd-Problem (nicht despektierlich gemeint). Deswegen wird sich ja auch lautstark darüber gewundert, dass sich das iPhone nur verkauft, weil es angeblich gutes Marketing erfährt - den eigentlich muss ein Telefon ohne VGA-Anschluss, mehrere SD-Steckplätze, tauschbaren Akku, frei wählbares OS, .... etc. pp. ja floppen. ;)
 
6,8 Prozent find ich jetzt mal gar nicht so viel
 
@kottan1970: Liegt halt an der Betrachtungsweise... Wenn man nur noch 6,8% seine Gehalts bekommen würde, dann wäre dies sehr wenig. Wenn man aber 6,8% mehr Gehalt bekommen würde, dann wäre das bestimmt viel. ;)
 
Naja wer es nötig hat ;)

Ich bin mit meinem Xiaocai X9 auch zufrieden und das kostet so ca. 400€ weniger.
 
@marvinpl: das du mit deinem produkt zufrieden bist ist doch sehr gut und auch nachvollziehbar .. wäre schlimm wenn es nicht so wäre :) genauso gibt es menschen die mit samsung, apple und co zufrieden sind.
 
@Balu2004: Stimmt schon, nur muss ja nicht immer ein großer Markenname hinter einem guten Smartphone stehen.

Bestes Beispiel z.Zt. ist ja wohl das One+ One.
 
@marvinpl: da gebe ich dir recht.
 
Kennt jemand eine Seite, wo man das iPhone 7 vorbestellen kann?
 
@ijones: Wäre eine Einnahmequelle. Alle iPhones bis zum iPhone 20 vorbestellbar machen - inkl. Vorauszahlung
 
@ijones: Bei "preis24.de" gibt's doch bestimmt zu den sinnlos durch die Werbung hüpfenden Badenixen auch bald schon ein "Gratis iPhone 7s" (falls du die grottenschlechte Werbung kennst...)
 
@DON666:ich durfte vor kurzem den disclaimer und das outro anpassen :D
 
@treyy: Ernsthaft? Dann erzähl deinen Chefs mal, dass die Werbung echt bekloppt ist ;)
 
Bei Apple Fanboys muß man unterscheiden zwischen 2 völlig gegensätzlichen Gruppen. Die alte Garde, die seit Beginn dabei ist (oder in deren Tradition steht). Diese Leute kaufen sich einen Mac oder ein iPhone und verwenden das so lange es geht, manchmal 10 Jahre. Und dann die konsumistischen Hippsters, die ab 2000 kamen und sich jedes neue Apple Produkt kaufen, um in Bus oder S-Bahn demonstrativ immer allen zeigen müssen, daß sie den Musik-player ihres iPhones - wenn auch langsam - doch fehlerfrei bedienen können. Das Gerät wird dabei so gehalten, daß jeder erkennen kann (besser: muß!!!), daß es sich um ein Apple Produkt handelt.
 
war das jeh anders? die haben halt nur ein handy. logisch das es ein kassenschlager ist. würde es nur das s5 oder nur ein lumia geben wären die verkaufszahlen von samsung und nokia auch bei dem gerät immre die ultimativen kassenschlager. also was ein dummer artikel
 
Hi , also ich finde des gebashe von Samsung oder apple b.z jedem hersteller sowas von
bekloppt. Ich nutze ein Iphone 5S und vorher ein Note 3 ,S4 iphone 4 etc..
Eigendlich nutze ich das gerät was mir zusagt ,und was hier schon einige geschrieben
haben ist der Wiederverkauf bei apple einfach viel besser. habe mir am 21.1 nen Note 3
gekauft 679€ und keine 2 monate war das gerät 30% billiger und das nervt gewaltig bei
Samsung . Sonst sind eigendlich alle geräte top wenn man auf Plastik steht oder mag.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles