Type-C-Connector: Neuer, drehbarer USB-Stecker ist fertig

Der neue Stecker für die USB-Schnittstelle kann kommen. Die USB 3.0 Promoter Group hat die Spezifikationen für den Type-C-Connector abschließend verabschiedet. Hardware-Hersteller können diesen nun verwenden, ohne Gefahr zu laufen, dass sich noch ... mehr... Usb, USB 3.1, Typ C Bildquelle: Intel Intel, Usb, Buchse Intel, Usb, Buchse Intel

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Man muss beim Type-C-Connector erstmals nicht mehr darauf achten, dass man den Stecker mit der richtigen Seite nach oben in die Buchse einführt."
Endlich xD
 
@morphy: Es ist für mich ein Rätsel, warum das so lange auf sich hat warten lassen. Das nervt die Menscheit doch schon seit min. 10 Jahren...
 
@slave.of.pain: Es sind sogar 18 Jahre seit USB 1.0 spezifiziert wurde ;)
 
@C1d: Wow, ist das schon wieder so lange her ? Fuuu die Zeit vergeht.
 
@slave.of.pain:
Tcha, und ich verstehe nicht wo das Problem ist den bisherigen Stecker richtig herum einzustecken.
Ehrlich! Ich hatte da nie Probleme!
Und ich bin schon etwas grobmotorisch! ;-)

Nett ist diese Veränderung hier jetzt natürlich trotzdem!
 
@slave.of.pain:
NACHTRAG für die Minus-Klicker

Ja, natürlich ist es so jetzt praktischer und comfortabler, gar keine Frage!
Aber ein derartiges Geschrei, wie es manche hier um den IST-Zustand machen, ist dann doch arg übertrieben?!
Denn SOO unzumutbar ist es dann auch wieder nicht!

Oder laufen hier nur noch größere Grobmotoriker rum als ich?
Seit iher wirklich alle damit überfordert, beim Einstecken eines Steckers, zu schauen was man da tut?

Wie man einen solchen regelrechten Hass für einen SRECKER(!) entwickeln kann will mir einfach nicht in den Kopf.
Echt nicht!

Leute! Es ist ein Stecker! ;-)
 
@OPKosh: also fast jeden abend, wenn ich mein handy bei fast dunkelheit und ohne hinzugucken vom bett aus anschließen will, brauche ich mehrere versuche, bis es klappt! finde es daher schon SEHR nervig!!!
 
@Trimmi: Dann macht man eben das Licht an. Doppelte Faulheit, Gratuliere sondergleichen. Aber kein Wunder, daß OPKosh nur Minus einfährt, immerhin ist die Masse nicht nur faul, sondern auch noch selten blöde. Traurig, aber wahr, denn Charakter erschafft sich nicht von alleine und Können kommt nicht vom Wollen, sondern vom Tun. Keinesfalls aber vom Sülzen und Alles-haben-müssen-wollen.
 
@deviant: irgendwie hab ich da ne leichte beleidung raus gehört.., aber egal! ich kenn dich ja nicht!

auch mit Licht muss ich (mit noch recht guten augen) ziemlich genau hingucken, wie rum der olle Stecker nun muss! Ich will gar nicht wissen, wie Leute das empfinden, die zudem noch weitsichtig sind/schlecht sehen!

ah sorry.., die sollen sich doch gefälligst ihre brille aufsetzen...., faulheit stinkt würdest du jetzt ja sagen!

ich hoffe, du hast dich noch nie bei etwas vertan.., was du tagtäglich (teils mehrfach) machst, was du hättest mit genauerem hinsehen vermeiden können!
Z.B. einen Autoparkplatz schlecht ausgenutzt, jemandem beim einkaufen gerammt, das falsche wechselgeld wieder gegeben, deinen kollegen nur 3 statt 4 Bier mitgebracht..., kein plan!
Ist doch schön, dass hier etwas durch so etwas einfaches verhindert und somit komfortabler gemacht werden kann.
 
@Trimmi: Finde ich recht gut argumentiert. Und ja, ich kann dir vorweg sagen, dass ich genau auf all diese kleinen Dinge, die sonst nicht für Wert befunden werden, sogar sehr da mir mit jedem Moment meines Seins bewusst ist, dass ich für alles was ich tue verantwortlich bin. Gerade dann wenn es um direkte und auch indirekte Interaktion mit anderen Lebewesen geht.

Zum Thema Licht: Hast du doch durchaus recht, keine Frage. Auch sichtbehinderte Menschen betreffend. Aber sage mir bitte dazu warum alle anderen für etwas verantwortlich gemacht werden müssen für das man sich nur Zeit nehmen müsste. Ich spreche hier nicht von diesem Mini-USB-Stecker den man schon so kaum noch ins Gerät hineinbekommt, sondern vor allem von eigentlich ausreichend konstruierten Möglichkeiten, die eben nichts weiter als Zeit, Geduld UND Interesse voraussetzen.
 
@Trimmi:
Vorweg nochmal:
Natürlich(!) ist es eine positive Weiterentwicklung, dass das Ganze jetzt verändert wird!
Und natürlich(!) begrüße auch ich das!
Das ist überhaupt keine Frage!

Aber Deine Argumentation, es geht "schwer" im Bett liegend und im Dunkeln, ist einfach albern!
Dann steck das Teil an bevor Du das Licht ausmachst und Dich hinlegst!?

Du empfindest deviant's Äußerungen beleidigend?!
Sorry, aber wenn man zu bequem und/oder zu minderbemittelt ist zu schauen was man da tut und sich dann, statt über seinene eigene Bequemlichkeit nachzudenken, auf einen Stecker schimpft, kann ich deviant nur Recht geben!

Und nur mal so ein kleiner Tip!
Ausnamslos jedes Kabel, zumindest das sich in meinem Besitz befindet, hat auf dem Stecker ein erfühlbares USB-Symbol!
Bei allen SP's die ich bisher in der Hand hatte kommt der Stecker mit diesem Symbol nach oben (zum Display zeigend) in die Buchse!
Wenn man das weiß, klappt es selbst im Dunkeln!
Und selbst wenn das bei Deinem Gerät zufällig anders herum sein sollte, ließe sich das durch einmal richtig hinschauen herausfinden!?

Und ja, auch mir passieren, aus Unachtsamkeit, ab und an Mißgeschicke! Wie jedem Anderem wohl auch!?
ICH ärger mich dann aber über mein eigenes Verhalten und NICHT über das der Anderen!!!
Und schon gar nicht über leblose Objekte wie einen Stecker!

Sorry, aber Argumentationen wie die Deinen, noch dazu wenn sie wie hier gehäuft auftreten (15 Minus), läßt mich ernsthaft an der heutigen Gesellschaft zweifeln!
 
@deviant: Danke! Wenigstens einer! ;-)
 
@deviant: Mann mann, da hat sich aber einer so richtig doll lieb, was?
 
@cgd: Aber ja doch, Liebe kann ich sogar sehr viel aufbringen - und dazu noch echte Liebe <3 Wenn du möchtest, singe ich gemeinsam mit dir ein Lied und lade dich in meine Kommune ein :D
 
@deviant: Deine Verantwortung gegenüber andersdenkenden scheint dir ja ziemlich egal zu sein.
Ich finde Deine Argumentation um mit Deinen Worten zu sprechen Zitat:"selten blöde"!
Es gibt nähmlich auch ältere Menschen wie mich die sich einfach schwer tun mit den alten Steckern,das hat weder mit Licht noch mit Faulheit zu tun!
Und die neue Version ist mehr als überfällig,bei meinen Apple Produkten habe ich absolut keine Probleme damit.
Ich wünsche Dir das Du Deine Feinmotorik auch im Alter noch hast.
Und nur weil wer in einer Diskussion eine andere Meinung hat als Du ist er weder minderbemittelt,selten blöde oder sonst was das sich Dein heller Verstand als Verunglimpfung ausdenken mag.
 
@morphy: http://img01.lachschon.de/images/114797_usb.jpg
Ist mir auch schon zig mal so passiert :D
 
@DeepBlue: Alternativ hat man USB Stecker und Buchsen der Marke Schrödinger:

Bis man sich sowohl Stecker als auch Buchse angesehen hat, passt der Stecker nicht, egal wie oft man ihn umdreht.
 
@metty2410: Das erklärt wieso das Ding ausgerechnet an unzugänglichen, nicht einsehbaren Stellen nie passt. Wer hätte gedacht, dass der USB-Stecker ein wichtiges Argument für die Quantentheorie ist. ^^
 
@morphy: "Passt nicht" -> umdrehen "Passt nicht" -> umdrehen "Passt"
 
Bin jetzt verwirrt: Soll der Type-C-Connector die fetten USB Buchsen UND Micro-USB Anschluss ersetzen?
Gibt es dann auch sowas wie Type-C USB Sticks?
Oder Rasperry Pi, Playstation und andere Produkte mit Type C statt herkömmliche USB Buchse?
 
@gola: Ja, soll alle Stecker und Buchsen auf beiden Seiten komplett ersetzen. Typ C findet man also auch bei Notebooks, PCs etc.
 
@psylence: DAS wäre mir neu, dass der neue Connector die Anschlüsse auf beiden Seiten des Kabels ersetzen soll. Kann mir dies auch nicht vorstellen, denn eben mit dieser Forderung ist die Übereinkunft auch schon massiv kritisiert worden. http://scr3.golem.de/screenshots/1408/USB-Typ-C-Final/thumb620/Image10.png
 
@Bengurion: Übergangsweise muss es diese Kabel ja auch geben. Aber hier: http://www.giga.de/laptops/macbook-air/news/neues-12-zoll-macbook-angeblich-ausschliesslich-mit-usb-type-c-anschluessen/
Und mir geht es bei dem Link weniger um den Artikel als um das 2. Bild mit den Kabeln.
 
@gola: Ja, das wäre die Idealsituation und wird sicher irgendwann kommen. Ein Stecker, für jeden Anwendungsfall und jedes Gerät.
Wenn das Ding jetzt noch Videosignale übertragen könnte wär's ein Traum!
 
@QU3NTIX: Ich meine, mal bei einem meiner alten Monitore eine USB B-Buchse gesehen zu haben.

Könnte aber auch sein, dass dieser nicht für Privatanwender, sondern als "Wartungsschnittstelle" gedacht war. Oder aber mein Gedächtnis spielt mir mal wieder einen Streich.
 
@QU3NTIX: Ein Traum wäre es, wenn man zusätzlich ein LAN via USB-HUB in dieser vollen USB3.x-Geschwindigkeit realisieren könnte (einfach per PnP) ;)
 
@tapo: Gigabit LAN an USB 3.0 inklusive mehrerer USB Ports gibts doch schon heute für wenig Geld. USB ist kein Netzwerkersatz, daher sinnfrei.
 
100W bei 5V? Schießen da dann 20A durch die Leitung? Na Holla die Waldfee
 
@windaishi: bis zu 100 Watt (5 Ampere bei 20 Volt) und max. 2 Ampere bei 5 Volt.
http://en.wikipedia.org/wiki/USB#USB_3.1
 
@windaishi: Durch die Pins von CPUs gehen auch etliche Ampere.
 
@TiKu:
Bei den akt. PC-CPUs sind zwischen 100 und 200 Pins nur für die Stromversorgung da.
 
@TiKu: Eine CPU hat aber eine Kühlung, das Kabel mit Sicherheit nicht ;)
 
@Suchiman: Dafür wird dann die optionale Kabelwasserkühlung angeboten. Natürlich mit USB-Anschluss für die Versorgung der Kühlmittelpumpe.
 
@TiKu: wobei "pins" bzw kontakte der cpu aber auch viel kürzer sind, als usb-kabel. somit sind da auch ganz andere ströme bei viel kleinerem querschnitt möglich...
 
super, einen neuen anschluß haben sie entwickelt, aber nicht die usb controller chip problematik. derzeit gehen usb sticks herum, die so manipuliert wurden, daß sie vom system als usb tastatur erkannt werden. nutzt ein user einen so manipulierten usb stick, kann der angreifer ohne probleme das system übernehmen, in das der manipulierte usb stick eingesteckt wurde. kein antivirenprogramm erkennt das und auch sonst gibt es keinerlei schutz. der einzige schutz, den es momentan gibt, ist, keine fremden usb sticks auf dem system zu verwenden.
 
Das kommt dann mit USB 3.2, da gibt es diese spezielle Steckverbindungen damit sich ein USB-Stick nicht mehr als Eingabegerät ausgeben kann: https://i.imgur.com/QlDDL3Q.jpg
 
@Garbage Collector: Irgendwie hatte ich gerade ein deja-vu ;D
 
@Garbage Collector: Und bei der Folgeversion USB 3.3 werden dann auch die Anschlüsse für Maus und Tastatur unterschiedlich gestaltet, um weiteren Missbrauch zu verhindern! http://www.dskeyboard.de/15988/Anschlusskabel/DIN-SubD9-glatt/index.aspx
 
@stereodolby: Falsch der einzigste Schutz ist mit eingeschränkten rechten zu arbeiten und dem PC mit Administratorpasswort zu erlauben ein Massenspeichergerät und eben keine Tastatur zu installieren. Aber wer ohne Passwort mit Adminrechten am PC sitzt hat es halt nicht anders verdient.
 
@Eistee: Würde aber sowieso jeder abschalten, da man ja öfters mal HID-Geräte an- und absteckt.
 
@Eistee: Habe ich das richtig verstanden, du willst die Rechte so beschränken, dass du keine Tastatur mehr installieren kannst? Viel Spaß dann noch beim nichts mehr eingeben können ^^
 
@tapo: Es gibt noch mehr Möglichkeiten in einen Rechner etwas "einzugeben" als eine Tastatur. Außerdem bezieht sich so eine Rechteeinschränkung ja nur auf neu zu installierende Geräte. Die Wahrscheinlichkeit das du den Stecker deiner Tastatur herausziehst um in genau diesen USB Anschluss einen USB Stick steckst der genau deine Tastatur simuliert ist doch sehr gering.
 
@stereodolby: Und wie soll das bitte gehen? Wie soll der Controller zwischen einem "Trojanischem USB-Stick" und einer Maus mit eingebautem Speicher (Ja, sowas gibt es wirklich) unterscheiden können?
 
@stereodolby: mmh, es gehen usb sticks rum? steckst du alles was du in die finger kriegst gleich in deinen usb-port? ausserdem wuerde ich schon misstrauisch werden, wenn ein usb mass storage device beim installieren ein hmi interface mit installiert...
 
100W mit so einem kleinen Stecker, wie soll denn das gehen...
 
@anpfeiffer:
Ich teile deine Bedenken
Mehr als 2 Ampere werden die relativ kleinen Kontakte – länger als ein paar Minuten – wohl kaum aushalten.
Aber immerhin wären damit max. 40 Watt möglich (20 Volt, 2 Ampere).
Die USB-Power Spezifikation erlaubt neben 5 Volt zudem noch 12 u. 20 Volt.
 
Warum kopieren die nicht den Lightning-Anschluss von Apple? Diese kleinen Plastikblättchen innerhalb der Anschlussbuchse schreien ja förmlich danach abzubrechen. Auf mich wirkt der Apple-Ansatz robuster.
 
@Blondi: Ja klar... und dann Apple 90% des Gewinns pro Kabel abliefern? ;)
 
@Blondi: Kopieren und Apple in einem Satz ist schon mutig... oder naiv.
 
@dodnet: Es geht mir rein um das technische Prinzip. Und wenn man ehrlich ist, macht es einfach einen robusteren Eindruck. Sich davon eine Scheibe abzuschneiden ist nicht verkehrt. Apple macht das seit Jahren. Sie erfinden nichts neues, sie nehmen das vorhandene und machen es besser...

dann ein Apfel-Logo drauf und zwei Nullen mehr vor dem Komma - Fertig!
 
@Blondi: der Satz war unvollständig: "sie nehmen das vorhandene und machen es besser... und melden ein Patent drauf an"
 
@dodnet: Die haben das Konzept von Apple genommen und einfach genau umgedreht, und schon ist kein Patent mehr drauf ;)
Aber besser finde ich die Apple-Variante schon, denn da bricht es am Stecker, und beim Type-C bricht es in der Buchse, was weitaus schlimmer ist.
 
@Blondi: Dürfen sie vermutlich schlicht weg nicht.
 
@Knerd: Natürlich darf man nicht kopieren. Dass ihr alles immer gleich auf die Goldwaage legt.... Aber sich an der Technologie zu orientieren schadet auch nicht. Oder glaubte du etwa, der kleine Plastikstreifen, den man oben auf dem Bild sieht, hält einige unbedarfte Einsteck-Versuche aus, wenn schon die normalen Ports abbrechen können?
 
@Blondi: Und die Kontakte des Apple Anschlusses reiben sich schnell ab ;) http://www.inside-handy.de/img/news/n15804.jpg
 
@Suchiman: Das Kabel ist einfacher zu ersetzten wie der Port in deinem Handy, der Kamera oder auf deinem Motherboard.
 
@Blondi: Das Zeug von Apple basiert auf Thunderbolt. Und da werden dann wieder teure Chips in beiden Enden der Kabel nötig.
 
@t-master: Äh Nein! Lediglich der Anschluss muss erkennen, wie die Pin-Belegung im Port sein muss, für das jeweilige Kabel. Datenübertragung, Stromversorgung oder Lautsprecher. Thunderbolt-Kabel sind tatsächlich mit einem Chip ausgestattet, die Lightning-Anschlüsse sind aber wie die USB-C Variante.
 
@Blondi: da es eine Führung gibt ist die mechanische beansprung des plastikblättchen vernachlässigbar gering
 
Mein bedenken ist ja das man in Zukunft viele ähnlich aussehenden Buchsen und Stecker haben wird und man dann nicht mehr das Problem hat wie rum denn der Stecker in das Loch muss sondern in welches der Löcher er nun rein passt. Wenn in diese Buchse jemand einen Lightning Stecker stecken will dann ist die ziemlich schnell zerstört.
 
@Eistee: Faustregel: wenn es mit ein ganz klein wenig Gewalt nicht reingeht, ist die Büchse falsch.
 
@Kirill: Naja, du kennst meine Hände nicht. ;) Da hat Eistee irgendwie Recht, dieser kleine Plastiksteg in der Mitte, sieht mir nicht so aus, als würde der viele Versuche eines falschen Steckers aushalten.
 
@Kirill: Nicht nur falsch, sondern vor allem auch kaputt. ;)
 
@Eistee: Richtig, das hat man ja teilweise jetzt schon mit USB und Displayport, wenn(!) man die Buchse nicht sehen kann sondern ertasten/erahnen muss.
 
Ich würde fast drum wetten, dass man den trotzdem mindestens einmal drehen muss. ^^
 
Bis sich das flächendeckend durchgesetzt hat, ignoriere ich es. Es ist absolut einfach, einen USB-Stecker richtig einzustöpseln.
 
@Kirill: da auch 3.1 rückwärtskompatibel ist, braucht man es nicht zu ignorieren. Wenn Geräte daherkommen, die den hohen Speed unterstützen ist das fein, wenn nicht kann man den Port am neuen Laptop trotzdem verwenden.
 
Quatsch! Man kann auch die jetzigen Stecker beidseitig reinstecken!
Kenne 3 Leute, die das schon geschafft haben. Klappt aber nur einmal :-)
 
@Firefly: Blödsinn! Das klappt nachgewiesen mindestens 4x. Zumindest hatte der Laptop 4 USB-Anschlüsse xD
 
Ob dann auch USB-Starthilfekabel-Adapter fürs Auto kommen?
 
@HerrAnleiter: Klar! Den kann man dann am eigenen Zigarettenanzünder oder Autoradio anschließen - dann muss das Kabel auch nicht so lang sein. Bestimmt total praktisch!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum