Kabel Deutschland: Glasfaserkabel-Sabotage, Staatsschutz ermittelt

Westberliner Kunden des Internet-Providers Kabel Deutschland mussten am Wochenende einen mittlerweile wieder behobenen Totalausfall der Dienste erleben. Grund war aber nicht etwa eine technische Panne, sondern mutwillige Zerstörung: Unbekannte Täter ... mehr... Logo, Kabel Deutschland, Kabelanbieter Bildquelle: Kabel Deutschland Logo, Kabel Deutschland, Kabelanbieter Logo, Kabel Deutschland, Kabelanbieter Kabel Deutschland

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach ja, Berlin. Nur nette Menschen da...
 
@LoD14: wie überall ;)
 
@LoD14: Schwachmaten gibts in Hamburg, München oder Frankfurt auch mehr als genug, Und in Berlin wird es mit Sicherheit auch genug vernünftige Leute geben.
 
@gandalf1107: das problem ist nur, das man die wenigen in der masse der unvernünfitgen nur schwer findet
wobei vernünftig/unvernünftig eben definitions- und ansichtssache ist
 
@gandalf1107: das Problem ist doch in Berlin vor allem die Linke Szene. Selbst wenn man nur Mittelständler ist und ein neueres Auto fährt muss man doch Angst haben, dass es nicht angezündet wird. Warum sonst sind die Garagen in der Relation zur Wohnungsmiete so unfassbar teuer? Im Süden findest Du solch eine Linke Szene nicht. Definitiv nicht.
 
@TurboV6: Dass aber diese Autoabfackelaktionen (von denen ich übrigens schon länger nichts mehr gehört habe) gar nicht politisch motiviert bzw. organisiert, sondern von hauptsächlich einem durchgeknallten Einzeltäter durchgeführt wurden, ist dir schon bekannt, oder? Aber so was wird ja gerne "der linken Szene" untergeschoben. Klar gibt's da Spinner und Extremisten, die findest du aber in jeder Szene.
 
@DON666: Und wieder einmal jemand, der für simple und unwiderlegbare Fakten haufenweise kommentarlos Minus kassiert. Ich liebe diese Minusklickerfraktion einfach.
 
@DON666, @nicknicknick: soviel zu unwiderlegbar: wenn eine Linke Zeitung Bauanleitungen für Auto-Brände veröffentlich ist das kein Einzeltäter mehr - und belegbar: http://de.wikipedia.org/wiki/Brandanschl%C3%A4ge_auf_Kraftfahrzeuge_in_Berlin. Zwischen 10 und 50% politisch motiviert ist ebenfalls alles andere als "Einzeltäter"
 
@nicknicknick: siehe re:2
 
@TurboV6: Die 50% hat der Innensenator selbst als viel zu hoch korrigieren müssen, und der steht ja nun wirklich nicht unter Verdacht ein Linker zu sein. Grund für diese Korrektur war die Festnahme eines Einteltäters, auf dessen Konto über 100 Brände gingen, die zuvor zur Hälfte als politisch motiviert angesehen wurden. Das und viele weitere Korrekturen fehlerhafter Zahlen zeigt klar, dass die leider notorisch rechtslastige Polizei den Anteil der politisch links motivierten Straftaten meistens viel zu hoch einschätzt. Don666 hat somit Recht.
 
@TurboV6: Ich habe ja selbst im Südwesten von Berlin gelebt bis ich weg gezogen bin. Die Abwesenheit solcher linken Spinner in diesem Teil Berlins kann ich nur bestätigen, aber ich würd erst mal abwarten wer da wirklich verantwortlich ist.
Auch wenn diese Tat ganz in deren beklopptes Denkmuster passt, kann es ja auch irgendeiner gewesen sein, der ne Wut auf Kabel Deutschland hat wegen "wasweissich".
 
@Traumklang: Und am Ende kommt raus, dass es bloß ein durchgeknallter Bonzenopa aus Zehlendorf war, der Ärger mit seinem Kabelanschluss hatte ;-)
 
@TurboV6: Dafür findest Du im Süden diesen schwarz/braunen Dreck, beim Stammtisch hirnloses Zeug labern!
Irgend eine Vollspaten-Szene findest Du in diesem Land überall.
 
@The Grinch: Schwarz-braunen Dreck im Süden? Dresden liegt nicht im Süden. Und der Süden Deutschlands hat den höchsten Ausländeranteil in ganz DE - da gibts schließlich auch Arbeit (Porsche, Mercedes, Bosch, Festo Siemens(alle Stuttgart bzw. nahe Umgebung), Audi (Heilbronn, mit dem höchsten Stadt-Ausländeranteil in DE). Denke im Süden gibt es mehr Toleranz gegenüber Ausländern als in irgendwelchen eingelebten Dörfern im Platt oder Magdeburg...
 
@TurboV6: Ah, ich verstehe!
Und warum wollte jetzt noch mal die CDU den Einbürgerungstest?
Bestimmt weil die Schwarz/Braunen Socken im Süden so "Ausländerfreundlich" sind!
 
@The Grinch: da gehts doch ganz einfach um die Integration und Co. Schau Dich doch mal in der EU oder auch Korea oder auch die Türkei um. Fast überall sind solche Sprachtests pflicht. Selbst das ach so liberale Schweden will einen Sprachtest, ansonsten kannst wieder gehen. Integration ohne Sprache ist - meiner Meinung nach - nicht möglich. Aber wenn Deutschland dort gleich ziehen will, dann sind die Deutschen wieder die Nazis.
 
@TurboV6: Die Sprache ist eine Sache ... aber lassen wir das, ist hier die falsche Plattform.
 
@gandalf1107: du hast köln nicht aufgezählt. aus gutem grund wie ich finde *fg*
 
@gandalf1107: Dortmund ? *g*
 
@gandalf1107: ...aber im Verhältnis viel weniger.
 
@LoD14: Ja, aber die gibt's in meiner Gegend auch. Vor 2-3 Monaten haben Diebe versucht über Nacht an einer Baustelle versucht Kupferkabel aus dem Boden zu stehlen. Allerdings sind die ohne Beute wieder abgehauen als sie gemerkt haben, dass sie nur Glasfaserkabel rausgerissen haben. Übrigens hat es da ebenfalls Vodafon getroffen.

Vermutlich zählt das nicht als mutwilliges zerstören, da der Diebstahl das eigentliche Ziel war, aber grundsätzlich besser ist das auch nicht.^^
 
@crmsnrzl: ja vllt vördern die Diebe ja die Glasfaser Ausbau :D wenn das Kupfer überall weg ist können die ISP s direkt Glasfaser legen^^
 
@Windows_7_: Auf die ist noch gar keiner gekommen :D
Dann sind das ja beinahe fast Entwicklungshelfer.
 
@crmsnrzl: Hahahahahahahahahahaha
 
@LoD14: genau... !
nur in Berlin gibt es Idioten..
Vor allem ALLE die in Berlin wohnen sind unfreundlich und bescheuert...
Alle anderen Städte in Deutschland sind wunderbar und es leben dort nur nette Menschen. Grundsätzlich benötigt nur Berlin eine Polizei, woanders in Deutschland essen alle zusammen Pfannkuchen und singen die Sonne an...

Nebenbei vermute ich mal, dass du nicht mal in Berlin wohnst, daher kannst du bestimmt aus erster Hand berichten wie die Menschen hier sind ...

Ein sehr gut durchdachtes Kommentar LoD14 ! Danke dafür !
 
@lil_bouncer: Ich sags mal so. Ich meide Berlin. Ich durfte dieses Frühjahr nach langer Zeit mal wieder eine Woche in Berlin verbringen. Und die hat mich wieder dran erinnert, warum ich Berlin meide.

Klar, es ist alles Ansichtssache. Aber ich kann mit der berliner Mentalität einfach nichts anfangen. Der Berlin an sich hat einfach eine Art, mit der der Rheinländer nichts anfangen kann. Keine Ahnung, aber die meisten Berliner kommen einfach unfreundlich rüber. Wahrscheinlich meinen sie es nicht so.

Dann kommen noch die ganzen "speziellen" Menschen dazu. Linke, Hipster, weiß der Geier was für Vögel noch. Und die müssen dann möglichst laut (sei es akustisch, optisch oder wie auch) ihre Anschauungen kund tun.

Und alle sind in eile. Wie die 5 Minuten Taktung der SBahn. Nur das nötigste reden. Nur den nötigsten Kontakt. Und schnell weiter, der nächste bitte.

Ich sage es ganz ehrlich: diese Stadt mit ihren Menschen und ihrer Mentalität geht mir tierisch auf den Sack! Auch wenn sie es alle nicht böse meinen. Ich komme mir in Berlin immer vor, als wäre ich von Grumpy-Cats umgeben.

Geht auch vielen anderen hier aus der Gegend so, die in Berlin waren. Ist einfach ein Mentalitätskonflikt.
 
@LoD14: komisch... ich kann hier stundenlang entspannt in einem Cafe sitzen und spüre nichts von Hektik. Das Angebot eines schnell getaktetet öffentlichen Nahverkehrs ist doch nett.. zwinkt dich ja keiner alle 5 Minuten ein zu steigen.. aber du musst halt auch keine 10 Minuten am Bahnsteig warten..

Ich würde mir gerne mal die Berliner Mentalität erklären lassen bitte. wir scheinen wohl relativ tollerant u sein da ich keinen Berliner kenne der einen Rheinländer verspielt oder scheinheilich nennt nur weil er nicht sagt was er denkt .. der berliner nimmt jeden so wie er ist. ja stimmt laut ist es nur hier überall anders ist ganz ruhig..

nur in Berlin gibt es besprühte Wände und Konflikte wegen Meinungsverschiedenheiten.. hat natürlich gar nichts damit zu tun das hier einfach mal so viele Leute in einer Stadt wohnen wie bei dir in einem ganzen Landkreis und allein aufgrund der anzahl an Menschen bestimmte dinge häufiger passieren.. Aber zum Glück kann jeder leben wo er möchte..

wenn es dir in Berlin nicht gefällt muss es bestimmt an Berlin liegen ;)

Ich mag Berlin, Tolleranz, verschieden sein denn das kann sehr spannend sein
ich mag nicht : Intolleranz, Vorurteile, Oberflächlichkeit..
 
@lil_bouncer: wie ich sehe hast du auch deine vorurteile. daher relativiert sich ja alles. passt aber in mein bild, dass sich die hauptstädter als eben jene auch fühlen.
 
@LoD14: ich frage mich welches Vorurteil denn bedient habe ? Ich habe dir deine Vorurteile vorgezeigt und eben betont das ich keine habe .. ???

Ob Hauptstadt oder nicht das ist mir ehrlich gesagt wurscht, ich bin deswegen nichts besseres.. Hat der Bonner sich damals besser gefühlt ?
Klingt eher als wärst du neidisch als das ich überheblich wäre..

Ich habe dir ein Beispiel aus der Statistik gegeben..

Ich warte eigentlich noch auf deine Erklärung des "Berliners" denn die +3 Millionen Menschen hier sind ja wohl alle gleich ... komisch habe ich so noch nicht gesehen und ich bin schon 40 Jahre hier ...

Klar gibt es hier ranzige Ecken aber die hat jede Stadt, aber diese Stadt hat auch viele schöne Ecken .. eben nicht nur den BER und den Ku-Damm und vor allem eine Stadt mit Geschichte die man hier an jeder Ecke erleben kann.. ich find's spannend hier.. Wenn du willst besuch mich ich zeig dir wie schön Berlin seien kann.. ich verspreche dir wir müssen auch nicht S-Bahn fahren ;)
 
@lil_bouncer: Zitat mit Hinweis: "Ich würde mir gerne mal die Berliner Mentalität erklären lassen bitte. wir scheinen wohl relativ tollerant u sein da ich keinen Berliner kenne der einen Rheinländer verspielt oder scheinheilich nennt nur weil er nicht sagt was er denkt .."
 
wieder die bekloppten linken ... ganz link von denen :(
 
Ich glaube nicht dass da Linksextreme am Werk waren. Sie würden damit ja ihre eigenen Kommunikationswege kappen.
Ich tippe auf professionelle Kupferdiebe die mal nachgesehen haben was da im Schacht so drin ist.
Nachdem die Bahn ihre Baustellen immer besser absichert brauchts halt Alternativen.

Könnte aber auch sein das Pro-Russische Aktivisten mal getestet haben wie man unsere Medienschleudern deaktiviert ;-))
 
@LastFrontier: Nee is klar. Da wollten welche Kupfer klauen und merken erst nach 400 Meter, dass da kein Kupfer ist.

Für mich kommen nur zwei Möglichkeiten in Betracht. Entweder Vandalismus (aus Spaß an der Freude) oder wie im Beitrag schon erwähnt Täter aus der (links) extremistischen Szene.
 
@kubatsch007: Wie kommst du auf 400 meter?

Die haben 400 Adern gekappt.

Ich sage dir jetzt nicht wie man an einem Kanaldeckel erkennt ob es ein Sprengschacht, Abwasserkanal oder Kabelschacht ist.
 
@LastFrontier: Das ist noch de Frage! Da steht was von 400 Kabeln. Ein Glasfaserkabel besteht aber meißt aus mehreren Bündeln mit meißt 12-48 Fasern (z.B. 12E9 oder 24E9). Bei 400 Kabeln macht das dann mal eben 4800 oder mehr Fasern die verbunden werden müssen. Mit viel Glück ist noch irgend wo in nicht all zu weiter Entfernung ne Reserve vorhanden. Dann müss zumindest nicht noch ein Stück dazwischen gespleißt werden. Sonst wäre es doppelt so viel Arbeit. Aber ich denke mal das der Berichterstatter den Unterschied zwischen Fasern und Kabel nicht kennt, so wie viele Leute den Unterschied zwischen Stromkabel und Stromleitung nicht wissen.
 
@Hans Meiser: Wiiieeee? Da gibt es Unterschiede?????
 
@kubatsch007: ja das Beste ist ja das unsere ach so tolle Familien Ministerin ja alle Förder Gelder gegen Links Extremismus umverteilt hat gegen den ach so breit verretteten Rechts Extremismus! 1 Mai z.b ist ja so eine großer "Nazi" tag " Ironie "ON" und die Nummer mit den Kabeln sollt ein Grund mehr sein GEGEN LINKS Extremismus Geld Bereit zu stellen
 
@Windows_7_: Da die ja selber offenbar alle links sind, warum sollten die sich selber schaden?!
 
@cptdark: ...weil sie schlichtweg dumm sind?
 
@LastFrontier: Glasfaserkabel mit Kupferkabel zu verwechseln wäre schon peinlich. Und dass Kupferdiebe gezielt in einen Schacht einsteigen um dort Kabel zu klauen ist sehr unwahrscheinlich. Zu großer Aufwand. Kupfer kann man an so vielen Stellen ohne großen Aufwand klauen. Beispiele Dachrinnen+Fallrohre an Privathäusern, Grableuchten und Buchstaben, Kabel an allen S-Bahn-Trassen, ... Man kann daher davon ausgehen, dass es ein gezielter Anschlag war. Über den Hintergrund kann man spekulieren.
 
@Nunk-Junge: Eben kein grosser Aufwand.
Wo ein Schacht ist, ist auch ein zweiter.
Leitung in beiden Schächten kappen. Dann die Leitung meterweise rausziehen und abschneiden - verstauen.
Zum ziehen des Kabels verwendet man eine Panzerwinde (kennen die meisten gar nicht mehr), Seilwinde oder einen entsprechend präparierten Flaschenzug. Abgeschnitten wird mit AkkuFlex.
Intelligenterweise parkt man das Transportfahrzeug über dem geöffneten Kabelschacht.
Ein eingespieltes Team räumt dir einen Kabelschacht mit 50m in einer knappen Stunde aus.

Sucht mal im Internet nach "Kupferbanden".
 
@LastFrontier: Kupferdachrinnen und Fallrohre werden gerne geklaut. Sie werden einfach mit einem Haken heruntergerissen und auf einen LKW geworfen. Dauert 2 Minuten und bringt ein Vielfaches an Kupfer als so ein paar Meter Kabel.
 
@LastFrontier: So professionell können die dann aber nicht gewesen sein, wenn sie erst nach 400 Leitungen feststellen, dass die Kupferkabel irgendwie an Glasfaser erinnern...
 
@xploit: In manchen gegenden liegen Kupfer und Glaskabel nebeneinander.
Und lange müssen die da auch nicht rumzwicken.
Gibt gute Akkusägen und Akkuflex. Dauert nur wenige Sekunden um einen armdicken Strang zu kappen.
 
@LastFrontier: Und die haben mit Sicherheit die gleiche Isolierung, damit man von aussen ja nicht erkennt, was da für eine Leitung liegt. Und dann? Wollten die 'n halben Meter Kupferkabel aus dem Schacht mitnehmen? Das bringt etwa 20 Euro. Oder wollten Sie im nächsten Schacht auch n Schnitt machen und dann 50m Kabel durch den Kabelkanal nach draussen ziehen? Ich empfehle auch mal, mit 'ner "Akkusäge" ein Kupferkabel zu trennen und dann zum Vergleich mal n Glasfaserkabel. Du wirst überrascht sein, ob der unterschiedlichen Ergebnisse. Wie gesagt. Profis waren das nicht. Und Kupferdiebe schon gar nicht.
 
Hat der BND mal wieder Mist gebaut?
Die wollten sicher ein Handelsübliches PVC T-Stück in die Leitung einbauen.
Hat nur leider nicht geklappt.

Ab zur Schulung nach UK!
 
Kabel Deutschland tze tze... sollen lieber mal n Techniker vorbei schicken der mir ne vernünftige Multimediadose installiert, anstatt son dämlichen Aufsatz zu schicken. Aber ok jetzt ist bei der Aktion bestimmt wieder zuviel drauf gegangen das es dafür erst recht nicht mehr reicht...
 
Verstehe den Nutzen davon nicht. Als wenn die 160.000 Kunden sich jetzt auf die Seite von den Tätern stellen würden, nach dieser Aktion.
 
@RobCole: Dazu müssten die sich aber auch erstmal outen, sonst weiß der verwirrte KD-Kunde doch gar nicht, auf wessen Seite er sich überhaupt zu stellen hat... ;)
 
Selbst wenn, was versprechen sich extremistische Linke davon? Gibt es irgendwo "Bekennerschreiben" oder so? Welche Zielgruppe? Irgendwie die Internetleitungen in Frankfurt/Main stören (wenn man da ran käme) oder die des Parlaments oder so, aber scheinbar wahllos irgendwelche Stadtteile? Ich halte die These mit den Linken doch für ziemlich gewagt.
 
@Lastwebpage: Jup frag ich mich auch. Der Artikel/Polizei stellt die Behauptung auf ohne irgendwelche Beweise zu liefern oder wenigstens mögliche Motive zu beleuchten.

Bissl arm.
 
@Lastwebpage: Die Presse ist heute schnell mit Vorverurteilungen. Putin war ja auch ganz klar Schuld am Abschuss von MH17, noch bevor die Absturzstelle besichtigt werden konnte und Spuren auf eine Schuld von irgendwem hätten hinweisen können. Jeder hier weiss dass ich die Linken Vollidioten nicht mag, aber pauschal immer alles was zerstört wurde denen in die Schuhe zu schieben ohne Beweise zu haben geht auch nicht.
 
oh je, da sehnt man sich doch die gute alte antenne wieder herzu :)
 
Meine die mit Staatsschutz eigentlich das BKA oder ist das einer neuer Volksabhördienst ?
 
@Fugu3102: "einer neuer Volksabhördienst ?" definitiv nicht. Allenfalls "ein neuer Volksabhördienst?"
 
Was könnte denn der Grund sein, dass gezielt KD angegriffen wird? Ich Frage mich auch was das mit Politik zu tun hat. Ich vermute eher, dass KD einige Leute so genervt hat, dass sie sich abreagieren mussten. Ich glaube auch nicht, dass es Linke waren, denn wenn man wüsste, dass es Linke sind, dann müsste auch ein Zusammenhang erklärt werden. Oder haben die da Beweise für Linke gefunden? Wenn ja, welche? Einfach in den Raum rufen, dass es Linke waren ist doch recht einfältig.
 
Kann es nicht auch so sein, dass es einfach verärgerte Kunden von KD waren, welche mit den ganzen Theater von KDG unzufrieden sind? Denn sind wir doch mal ehrlich. Wie viel Tausend deutsche verärgert KDG jedes Jahr wegen z.B. der Verweigerung der Ortsfremden Landesversionen von MDR und Co. welche auf Sat selbstverständlich sind?
 
@Andy.Seydel: he he ja...oder halt wegen billiger Multimediadosenaufsätze anstatt n Techniker kommen zu lassen...
 
@Andy.Seydel: Leider sind alle deutschen Provider schlecht oder noch schlechter. Kabel Deutschland wurde immer wieder als einer der besten Providern getestet (besonders im Service): PC Praxis 2009 und 2011, Connect 2011, Stiftung Warentest 2011, DISQ 2011, 2012 und 2013, ... Offensichtlich stellen sie eines der kleineren Übel dar.
 
@Andy.Seydel: Mal ganz ehrlich warum sollte es bei anderen Provider besser sein?
Ob o2, Telekom, KD oder sonst wer. Wenn es Probleme mit einem Anschluss gibt, gibt es sie halt. Ich bin langjähriger zufriedener KD Kunde. Was ich bei der Telekom nicht behaupten konnte. Dafür zerstöre ich aber keine Leitungen. Wie Gehirn gestört muss man dafür sein?
Oder setzt du 100 Autos in Brand von BMW nur weil deiner nicht anständig läuft? Mal darüber nachdenken.
 
war das die moderne drosselung ? iro. ;-)
 
Welcher DSL Anbieter da wohl zugange war? :D
 
Wer war denn da bei den 160.000 mit betroffen, wenn der Staatsschutz ermittelt?
 
Reklamation kam direkt von NSA, als die merkten wie viele Haushalte offline waren , und das verstösst ja gegen die NSA Richtlinien und die Abkommen mit old Germany
 
Das war bestimmt Marcel Davis von 1&1.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Kabel Deutschlands Aktienkurs in Euro

Kabel Deutschland Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles