Crytek veröffentlicht Ryse: Son of Rome im Herbst auch für den PC

Das angeschlagene deutsche Spielstudio Crytek hat angekündigt, noch im Herbst dieses Jahres eine PC-Version von Ryse: Son of Rome herauszugeben. Zunächst war der Titel Ende vergangenen Jahres in Partnerschaft mit Microsoft als Xbox-One-exklusiv ... mehr... Xbox One, Crytek, Ryse, Son of Rome Bildquelle: Winboard Xbox One, Crytek, Ryse, Son of Rome Xbox One, Crytek, Ryse, Son of Rome Winboard

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Werde es mir wahrscheinlich kaufen, aber erst wenn es im Steam Sale ist.
 
@L_M_A_O: Der Metacritic Score ist 60. Ich befürchte, dass es auch im Sale rausgeschmissenes Geld ist. Es sieht zwar grafisch super aus, aber wenn sie nichts am Gameplay ändern, wird das Spiel wohl eher langweilig sein.
 
Ich finde es interessant, dass Crytek von Nutzerzahlen spricht. Mich würde interessieren um wie viel mehr sich deren Spiele (z. B. Crysis 3) verkaufen würden, wenn sie die Exklusivität mit Origin aufgeben und stattdessen die Spiele auch auf Steam anbieten würden.
 
@Lofi007: Wahrscheinlich gar nicht so viel mehr
 
@-adrian-: vom "Nutzen" her vielleicht nicht. Aber im Steam Sale macht auch 1 Million Mal 5 Euro eine ordentliche Summe aus.
 
@Lofi007: Und im Origin sale nicht. Du redest von Steam Sale als ob es die einzige moeglichkeit waere digitale Spiele zu erwerben
 
@-adrian-: Welchen Origin Sale denn bitte? Die EA Spiele sind doch überall um einiges billiger als im Origin Store (Verzweiflungs-Aktionen wie diese ausgeschlossen).
 
@Lofi007: Na der Sale im Verkaeufe anzukurbeln. Wenn sie nen Sale starten starten sie nen Sale.. hat mit Steam oder Origin nichts zu tun. Das hat einzig und alleine EA in der Hand fuer was das Spiel rausgehauen wird. Hat nichts mit Steam zu tun. Oder denkste die Verkaufen spiele einfach billiger auch wenns der Publisher auf steam gar nicht will :O
 
Richtig so. Auf dem PC werde ich mir das auch mal gönnen. :)
 
Dass der Titel kein Hit wurde, hat doch nichts mit den Xbox-One-Verkaufszahlen zu tun. Das hat schlichtweg damit zu tun, dass das Spiel nur ein Grafikblender war. Aber dass es am Spiel selbst liegen könnte, darauf kommen die arroganten Crytek-Chefs natürlich nicht. So sehr ich es auch begrüße, dass ein deutsches Entwicklerstudio erfolgreich wird, so wenig kann ich leider Sympathie für die Führungsriege von Crytek empfinden. Zumindest nach den Eskapaden der letzten Wochen.
 
Habe es mal eine halbe Stunde beim Freund gezockt. War glaube ich das langweiligste Spiel, das ich jemals gespielt habe.
 
Diese ganze XY-Exclusive Scheiße nervt langsam eh. War ich scharf auf The Last of us und dann war es wieder ein Exclusiv Spiel. Ob sich das für die Entwickler wirklich rechnet? Ich zweifel langsam daran. Sobald es auf PC zu haben ist bin ich aber dabei. :-)
 
@Morbus: Ich habe mir die One eigentlich "nur" als Mediacenter für meinen doch recht betagten Plasma gekauft...aber DAS Spiel macht echt Laune! Wenn man sich einmal an die Tastenkombinationen gewöhnt hat, geht das alles flüssig von der Hand und man hat eine Menge Spaß...
 
eine grafik demo für 59€.
wer das kauft, selbst schuld.

und "so" krass sieht es nichtmal aus...
auf der xbone zumindest extrem blurry.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich