Listen now: Google ergänzt Knowledge Graph um Musikangebote

Google testet in den USA ein neues Feature in den Suchergebnissen und ergänzt die Anzeigen im Knowledge Graph. Wer nach Musikstücken, Bands oder Sängern sucht, erhält in den Such-Resultaten nun eine Auflistung an legalen Quellen, und kann sich Songs ... mehr... Google, Suchergebnisse, Listen Now Bildquelle: AppleInsider Google, Suchergebnisse, Listen Now Google, Suchergebnisse, Listen Now AppleInsider

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich sehe jetzt schon, dass sich zig (gerade wieder deutsche) Anbieter beschweren werden, dass sie dabei nicht oder nur an dritter Stelle angezeigt werden.
 
@Slurp: Beschweren die sich auch weil im TV häufiger Amazon oder ebay Werbung läuft? Wer dort weiter oben stehen will kann bestimmt durch Zahlung entsprechender Beträge das auch erreichen.
 
Also betrügt google was die Suchergebnisse angeht. Was kommt als nächstes? Nachrichtenseiten die Obama kritisieren werden im Suchergebniss auf Seite 25 verschoben? Eine Suchmaschine die Ergebnisse verfälscht ist nicht vertrauenswürdig und damit wertlos.
 
@Butterbrot: wer lesen kann ist klar im Vorteil: "Die neu gestaltete Ergebnisliste taucht jeweils rechts auf der Seite auf, wo Google traditionell Werbung eingeblendet hat."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!