Facebook scannt Nutzerfotos auf kinderpornografische Inhalte

Die Betreiber des Sozialen Netzwerks Facebook haben verlauten lassen, dass man wie Google und Microsoft aktiv gegen die Speicherung von kinderpornografischen Inhalten auf ihren Servern vorgeht. Dabei werden alle von den Nutzern hochgeladenen Bilder ... mehr... Facebook, Social Network, Social Media, dislike Bildquelle: Facebook Facebook, Social Network, Social Media, dislike Facebook, Social Network, Social Media, dislike Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Pff, ich hab kein problem damit auch wenn sie jedes meiner Fotos scannen, ich geb nix rauf das ich in paar Jahren oder jetzt bereuen könnte. Wer sich jetzt darüber aufregt hat sicher irgendwo dreck am stecken^^
 
@VortexWF: mmh.... aber wo hört das denn auf ? Bist du dafür, dass die Post alle Briefe und Pakete an dich öffnet und kontrolliert ? Soll man jede Wohnung einfach so vorsorglich durchsuchen ?
 
@Firefly: ich sag mal so. 80 % aller fotos aus facebook sind frei einsehbar. Warum sollte facebook daher nich scannen?
 
@MarcelP: Öffentlich zugängliches Material zu entfernen sagt ja keiner was.

Es werden aber auch deine Mails und Cloudspeicher gescannt - und zwar ALLES.

Nächster Schritt: Scannen auf urheberechtliches Material.

Den Rest kannst du dir selbst ausmalen.
 
@Firefly: Das war Sarkastisch gemeint mein Freund, ich bin der letzte der dafür ist da ich selber ein "IT-Mensch" bin, mit ausbildung als Softwaredeveloper, und was ich da oben geschrieben hab sollte eingentlich Logisch sein dass es nicht ernst gemeint ist...
 
@VortexWF: Wieso hat einer Dreck am Stecken wenn er sich gegen das scannen wehrt?

Lass mich mal in deine Wohnung schauen. Nein? - Dann hast du Dreck am Stecken; in itgendeiner form halt.
 
@VortexWF: Ich kann nur hoffen, dass das ironisch gemeint war. Das "Jeder der nicht alles offen legen will, hat was zu verbergen" ist ein vollkommen ideotischer Ansatz, der uns unsere moderne Welt mit dem Überwachungswahn erst richtig ermöglicht hat.
 
@FensterPinguin: Ach du scheiiii....Sarkasmus funktioniert einfach nicht über geschriebenes wenn nicht anscheinend *Sarkasmus: ON* Kommentar von oben *Sarkasmus: OFF* dabei steht....
 
@VortexWF: Ja, Sakasmus und Ironie sind im reinen Text schwer erkennbar ^^ Die schriftliche Kommunikation schneidet halt sehr viel an Kommunikation (Stimmlage, Gestik etc.) weg...
 
Find ich gut
 
@MarcelP: Warum?
 
@seaman: Gegenfrage (ja ich weiß so was stellt man nicht), warum nicht? Ich finde es gut das, insoweit es sich auf Kinderpornographie beschränkt, solche Maßnahmen getroffen werden. Natürlich besteht das Risiko das irgendwann sowas mal weiter geht aber dafür hat man sich so halb entschieden wenn man bei Facebook und Co. einen Account erstellt.
 
@MarcelP: Die Sache ist nur, dass es hier gar nicht um Kinderpornographie geht, sondern um Zensur. Ich denke, so blöde und dumm ist niemand, solche Bilder ungeschützt auf Facebook und Co hochzuladen.

Ok, die Dummheit der Menschheit kennt keine Grenzen, aber ehrlich gesagt, kann ich mir bei meinem besten Menschenverstand nicht vorstellen, dass es solche bescheuerten und verblödeten Menschen wirklich gibt, die solche Bilder unverschlüsselt öffentlich sichtbar hochladen.

Aber vielleicht täusche ich mich auch, aber trotzdem muss man davon ausgehen (zumindest solange das Gegenteil nicht bewiesen ist), dass Kinderpornographie nur als Vorwand genommen wird, nachdem der Grund "Terrorismus" mittlerweile vollkommen ausgelutscht ist und kaum noch ernst genommen wird.
 
Mal abgesehen davon ich nicht glaube daß irgendjemand so unsagbar dämlich ist solche Inhalte über Facebook oder unverschlüsselte Maildienste zu verbreiten muß man sich schon fragen was das bringt. Neue Inhalte können mit einem solchen System logischerweise nicht erkannt werden und ich fürchte immer noch daß Leute die solche Inhalte nicht bekommen mit einer größeren Wahrscheinlichkeit an richtigen Kindern vergreifen.
Letztendlich scheint mir Kinderpornographie das Totschlagargument zu sein mit dem man jede Sauerei durchdrücken kann, selbst wenn Terrorismus nicht zieht. Das ist auch eine Art von Kindesmißbrauch.
 
@Johnny Cache: Ja eben weil Terrorismus nicht mehr zieht braucht man alternativen.
Siehe D: wann war dieses Land je durch Terror von aussen bedroht?
 
@LastFrontier: Nö, lediglich vom Terror aus dem Bundestag.
 
@Johnny Cache: wie damals helmut kohl: "ich habe mein ehrenwort gegeben, nix zu sagen". klar, wenns um die ehre geht, kann keiner was anderes sagen, genauso, wie bei kindesmißbrauch. letzteres ist das totschlagargument, um in der lage zu sein, jedwede art von daten scannen zu dürfen. ich sags nochmal: gegen kipo und terrorismus kann keiner was sagen.

ich frag mich halt, zu welchen blüten das noch führt und ich sehe den tag, an dem ich auch für meine hobbies und interessen, besonders meine kritik verfolgt werde. das dritte reich läßt grüßen. achso, ich bin in keinster weise kriminell, hab aber trotzdem angst, wegen meiner weltsicht irgendwann verurteilt zu werden. wer glaubt denn, daß die meinungsfreiheit hier ewig bestand haben wird? es wurde seit den 80ern nur gelogen in der politik. so siehts doch aus. freiheit ist doch heute schon nur noch einen dreck wert.
 
@Johnny Cache: Das dürften genau die selbe Art von Personen sein, die ihrem Freundeskreis per GMail oder über OneDrive die berühmte Bombenbauanleitung schickt. Da werden allerhöchstens irgendwelche Möchtegern-Terroristen oder in diesem Fall Möchtegern-Pädos mit geschnappt.
 
Deutsche Post öffnet demnächst alle Briefe und untersucht sie auf KiPo.
 
@LastFrontier: Top. ist doch gegen kinderpornographie :)
 
@LastFrontier: Und die Paketdienste schauen in die Pakete, ob sich dort VHS befinden mit KiPo! Und die prüfen gleich noch ob du dir wirklich Film X gekauft hast oder dort nicht doch in der Hülle was anderes drin ist.
 
@-=L.B.R=-: VHS ?^^
 
@daaaani: "Video Home System", der neueste Trend aus Japan. ^^
 
@LastFrontier: Könnse machen! Die meisten Briefe die ich bekomme sind von Behörden. Und da ist ja hin und wieder mal ein Fall vorgekommen.
 
@LastFrontier: Naja solange die Post alle meine Rechnungen bezahlt hab ich nichts dagegen ;)
 
Also bei Facebook kann ich es eher verstehen als bei den Cloud- und Maildiensten von Google bzw MS, da bei Facebook eigentlich der Sinn dahinter ist, mit anderen Leuten Inhalte (teilweise "öffentlich") zu teilen; was bei privaten E-Mails und Datenspeicherung ja meist nicht der Fall ist.

Btw: "eher verstehen" ist trotzdem nicht gleichzusetzen mit "gutheißen"
 
also darf ich meine Urlaub Fotos mit meiner Familie am Strand nicht mehr posten, weil sonst Knast Gefahr ?.
oder muss Ich dann meine Kleinkinder in 30er Jahre Badeanzüge Pressen ?.
Wer Entscheidet was Kipo ist und was nicht ?, aber Hauptsache erstmal in Verdacht gestellt.
und Der Ruf ist Ruiniert.
 
@Sir @ndy: Von der Microsoft News entnehme ich, dass von den hier gesprochenen Bildern, eine Art Fingerabdruck besteht. Und der wird mit deinen Bilder abgeglichen. Also deine privaten Bilder mit Kindern sollten davon unberührt bleiben. Es sei denn sie sind in irgendwelchen Kipo Foren oder so aufgetaucht.

Aber so wirklich Kommuniziert wird es von den Unternehmen nun auch nicht. Was ich wiederum nicht verstehe.
 
@Sir @ndy: So wie ich es verstanden habe, wird ein Abgleich mit einer Art Hash von bekannten Material gemacht. Neue Inhalte sollten also nicht gefunden werden und somit sind die "Urlaubsfotos" erstmal nicht auffällig.
 
@Sir @ndy: Es findet ein automatischer Bildervergleich zwischen einschlägig bekannten Bildern und Bildern die jemand auf erwähnten Diensten verwendet, statt. Siehe auch
http://www.microsoft.com/global/en-us/news/publishingimages/ImageGallery/Images/Infographics/PhotoDNA/flowchart_photodna_Web.jpg
 
@Sir @ndy: Ja, bei sowas steht man inzw mit einem Bein im Knast ^^
 
@Sir @ndy: Das habe ich mir auch gerade gedacht. Oder Badewannenfotos meiner zweijährigen Tochter. Da wollt ich gerade das schreiben anfangen, da fiel mir ein, dass in den Nachrichten gesagt wurde, das es dafür eine Datenbank aller bekannten Bilder gibt und diese nur abgeglichen werden, automatisch. Denke nicht, dass Bilder von Menschen bewertet, oder auf "Nacktheit" gescannt werden.
 
@EffEll: naja, es wurden doch auch schon normale fotos vom strand mit nackten kindern bei solchen jungs gefunden, und als pedo material eingestuft. wer weis was da so alles in der datenbank ist ?.
 
@Sir @ndy: Bestimmt keine aktuellen Bade- Strandfotos meiner oder deiner Kinder Das hoffe ich jedenfalls sehr! ^^
 
Jawohl da werden jetzt massenweise Profilbilder von 14 Jährigen gelöscht sein :D
 
Und wo ist jetzt die Überraschung das Facebook Dateien scannt?
Ich finde es eher komisch das urplötzliche alle Firmen bekannt geben zu scannen. Einer macht den Anfang und alle anderen folgen... Aber für diesen Zweck, sollen se machen. Wobei es sicherlich auch für jeden anderen Zweck gemacht wird...
 
Ist gut so. PhotoDNA ist ok. Und für alle die mit ihrem blöden "Wo is die Grenze hääääh???"
Die Grenze ist da wo man die Daten archiviert, aber ihr informiert euch ja nichtmal wie das
funktioniert. Das jede eurer Emails und der Anhang auf Viren und Spam gelesen und gefiltert
wird, das ignoriert ihr einfach mal. Die Emails werden Wort-Für-Wort gescannt... hier wird lediglich
ein Hash-Wert aus einem Bild errechnet und abgeglichen, was weder was mit Urlaubsbildern noch
mit irgendwelchen Nackedeis von brazzers.com zu tun hat.

Erst informieren, dann rumheulen!!
 
@CreeTar: Bei emails wird nicht im Mailtext nach Worten gesucht um Spam zu ermitteln.
Gecheckt werden Anhänge und Links in der mail.
Ebenfalls werden mail-sender gecheckt die übermässigen Traffic oder anzahl an Mails generieren.

Anhand des Textes in einer Mail kannst du nicht erkennen ob das Spam ist.
 
@CreeTar: Aber wieso geben 3 so große Unternehmen einfach mal Serverleistung für diese Scans auf? Und wieso entwickelt Microsoft überhaupt diesen Algorithmus? Weil sie immer versuchen moralisch korrekt zu sein? Ganz bestimmt ja, dafür sind die gewinnorientierten Unternehmen auch bekannt, sie machen das nur um böse Pädos wegzusperren... Wenn das ganze nur PR ist, wieso machen sie das dann erst jetzt bekannt und nicht schon bei der Einführung?
Außerdem gabs auch schon immer Kritik an GMail fürs Scannen der E-Mails und personalisierte Werbung. Das mit dem Hash-Wert weißt du natürlich, Microsoft und Google kann man ja absolut vertrauen wie jeder weiß. Sie würden ja auch nie mit irgendwelchen Geheimdiensten zusammenarbeiten.
 
Naja wobei Facebook ein anderes Kaliber ist, wie Microsoft mit einer Online Festplatte.

Bei Facebook stellt man die Fotos entweder ins Netz, oder gibt sie anderen Frei.

Aber wenn man Fotos auf einer Internet Festplatte für sich speichert, finde ich hat kein Anbieter darin zu schnüffeln usw.
 
Und wieder wird KiPo als Vorwand genommen die Freiheit zu Grabe zu tragen.
 
Die Jünger der sekte facebook werden es hinnehmen, wie üblich.
 
wie schrecklich. wie können sie nur. .... ne im ernst. ist dol vollkommen in ordnung. gibt eh viel zu viele sachen da wo ich mich manchmal frage wieso manche leute sowas hochladen. die regeln da sind noch viel zu harmlos. videos wie leute sterben sind ok aber wenn ein nippel zu sehn ist, ist es zu ende mit dem spaß 0o nutze facebook nur zur kommunikation bin froh das die messenger app sich abgelöst hat ;) leider gibts sowas nicht für den pc (nicht mehr) aber von mir aus könn sie gern alles scannen und meine unterhose auch. ich kenn die leute nicht die das machen also muss mirn ichts peinlich sein.
 
Na großartig! Ein Unternehmen das erst vor kurzem wegen gefälschter Inhalte in den Schlagzeilen war, spielt sich jetzt also als Ermittler auf. Warum übernehmen das nicht gleich die Vollpfosten von der NSA ?
 
die sollen sich mal lieber um diese ganzen horror sachen kümmern, wo leute erschossen werden oder geköpft. das wird geduldet! kifis werden ja nicht so blöd sein sich bei facebook ihre bildche zu teilen.
 
Meiner meinung nach ist es nur ein Vorwand die Bilder der Nutzer zu scannen oder Marketing BlaBla. Dann würde Facebook wirklich was machen wollen, würde es im Vorfeld nicht angekündigt werden. Dann wäre es wohl besser die Bilder zu scannen und die Daten dann an die Polizei zu geben und zwar bevor es die ganze Welt weis.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte