Twitch schließt alle Dienste im Zusammenhang mit Justin.tv

Justin.tv gilt als Wegbereiter für viele Streaming-Dienste und ist auch der offizielle Vorgänger von Twitch.tv. Die Marke wurde zwar schon im Februar des Jahres begraben, nun wurde der letzte Schritt durchgeführt: Webseite, mobile Apps und APIs sind ... mehr... Streaming, Logo, Streamingportal, Twitch Bildquelle: Twitch Streaming, Logo, Streamingportal, Twitch Streaming, Logo, Streamingportal, Twitch Twitch

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
twitch ist einfach super <3 hoffe das bleibt in zukunft auch so
 
@Mezo: Müssten nur noch mit HomerJ zusammenarbeiten dann wäre ich auch zu 100% zufreiden :D
 
@psyabit: HomerJ hat finde ich stark nachgelassen was das streaming angeht.
 
@LiBrE21: Content oder qualität des Streams?
 
@psyabit: Qualität und auch Quantität was Starcraft 2 angeht
 
@Mezo: Tja, das hat sich leider heute morgen erledigt. Twitch hat nun auch ein Content-Strike System wie bei YouTube und muted einfach alle VoD's (Video on Demand). Also die Stream Aufzeichnungen. Somit ist Twitch nun nicht mehr dafür geeignet sich Streams vergangene Streams anzugucken. Schade, dass Twitch nun (vermutlich wegen Google (YT)) diese maßnahme ergriffen hat. Ich habe oft die Streamaufzeichnungen geschaut, da viele Streamer in den USA nur Nachts streamen....
 
twitch wäre super, wenn nicht all diese geld verdienen wollenden girlies streamen würden. klar, spiele spielen und das streamen ist besser, als ein striptease vor notgeilen alten säcken, aber es nervt trotzdem. mich zumindest, das ist meine meinung.

zumal die girlies sich meist nicht gerade durch gute kenntnisse oder skills hervortun.
 
@stereodolby: Wer zwingt dich die zu gucken und wo steht das man ein absoluter pro gamer sein muss um auf twitch zu streamen?
 
@dYnAm1c: ja, inzwischen handhabe ich es so, daß ich mir gar keine streams von frauen mehr auf twitch angucke. leider sind die nicks oft neutral gehalten und ich sehe die frau erst, wenn ich in den stream klicke.

nö, man muß kein pro gamer sein, um auf twitch zu streamen, man sollte aber zumindest wissen, was man da eigentlich macht.
 
@stereodolby: Hab ich so noch nicht festgestellt. Ausser Starcraft2 und Darksouls2 interessieren mich eh keine Spiele von daher nicht wirklich aussagekräftig ;:D
 
@stereodolby: kann ich gut nachvollziehen. 90% der Twitch Nutzer sind halt Teenager, die sowas konsumieren möchten. Wo es ein Markt gibt, gibt es Angebot und Nachfrage.
 
@klarso: jaja Teenager...ist klar.
Schon mal gesehen was da an Geld an die Streamer geht. Das ist "moderne Prostitution"
 
@tamm: da widerspreche ich dir ja auch nicht. Kam das anders rüber?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube