Österreich: Provider müssen ab Freitag The Pirate Bay etc. sperren

Am Mittwoch vergangener Woche wurde bekannt, dass österreichische Provider künftig dafür belangt werden können, wenn sie Zugang zu Webseiten mit urheberrechtlich geschütztem Material anbieten. Dafür reicht bereits die Behauptung, einen ... mehr... Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb Bildquelle: The Pirate Bay Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb Filesharing, The Pirate Bay, Peer-to-Peer, tpb The Pirate Bay

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wann ist google dran?
 
@Mezo: Wenn Du Google wegen Urheberrechtsverstoßes meldest, schon morgen - Geprüft wird es ja nicht!
 
Und wie soll das umgesetzt werden? DNS?
 
@wertzuiop123: evtl GEO-Blocking vom Provider aus
 
@Lingo1988: Also weiß man es noch nicht? "Empfohlen werden dazu DNS-Sperren und IP-Blockaden." UPC hat nicht mal ne "Sperrinfrastruktur" in 3 Tagen werden sie das nicht schaffen.
 
@wertzuiop123: Packet sniffing
 
@Fallen][Angel: Was soll das bringen? OK du weisst da sendet jemand ein Paket...aber um die Quelle und das Ziel zu bestimmen muss du auswerten...wie soll das denn gehen? Wenn du jedes Paket sniffen, analysieren und dann aussortieren willst müssen ganze Rechenfarmen aufgebaut werden denn es muss ja in Echtzeit passieren. Oder gehen wir dann auf PING zeiten von 1-2h bis mal ein Paket geprüft wurde....das in 2-3 Tagen, klar wieso nicht...vom rechtlichen Aspekt mal abgesehen. Also 1. Wirds nur DNS sein. OpenDNS/GoogleDNS rein und gut. Danach wirds komplizierter aber die deutschen VPN Dienste freuen sich, viele viele neue Kunden aus Österreich. Effekt? Null, Kosten im 8-10 stelligen € Bereich -> Wieso nicht, müssen eh nicht die Verursacher sondern die Kunden zahlen.
 
@Nero FX: Ein Deutscher VPN ist wie eine Russische Demokratie, da Sperr ich mir ja wieder die hälfte: Youtube(GEMA), Grooveshark ...
 
@Fallen][Angel: der ist gut, hehe ...
 
Hmm könnten die Provider nicht nach Aufforderung von aussen dei Seiten der Regierung sperren?
Begründung gäbe es ja viele: Kapitalverbrechen, Verbrechen gegen die Menschenrechte oder weil die Dumm wie Brot sind!
 
@Holotier: "Dafür reicht bereits die Behauptung, einen Copyright-Verstoß entdeckt zu haben." Damit passen zwar so Sachen wie Kapitalverbrechen etc. nicht, aber dafür reicht die Behauptung einen Copyright-Verstoß entdeckt zu haben. ;)
 
@Holotier: da reichts doch einfach mal die 100 meist besuchten Seiten zu melden ... diese Regelung wär mal ganz schnell wieder weg
 
@Holotier: "dumm wie Brot" - wenn Dummheit wirklich ein Verbrechen wäre, müsstest du einen beträchtlichen Teil der Menschheit wegsperren.
 
@Mr. Benutzername: deswegen kann ich meine Haustür von innen abschließen, macht vieles einfacher
 
@Mr. Benutzername: Japp das stimmt! Durfte ich gestern auch gerade wieder erfahren.
Ich wurde als Terroristenfreund beschimpft auf Facebook weil ich es gewagt habe zu sagen man sollte immer 2 Seiten betrachten und das ein friedliches Volk keine Bomben schmeisst.
Das war dann das Thema Gaza.
Und genau solche Aktionen bestätigen deine Aussage mit akutem Nachdruck!
 
@Holotier: Dazu kann ich den Beitrag http://derstandard.at/2000003590437/Kriegsgeile-Kiebitze von FS Misik empfehlen, in dem die zentrale Frage gestellt wird, WARUM wir als Außenstehende uns eigentlich in unserer offensichtlichen Kriegsgeilheit immer auf eine Seite schlagen müssen.
 
@Mr. Benutzername: Mir stellt sich eher die Frage: Wenn sich schon auf eine Seite geschlagen wird, wieso dann immer die selbe?

Den Artikel werde ich mir heute Abend mal vornehmen.
 
@Holotier: Ist ein Videoblog, sparst dir sogar das Lesen ;-)
 
Das ist doch sowas von lächerlich, so eine Sperre wird niemanden aufhalten der wirklich auf die Seiten möchte. Wieder nur ein weiterer Schritt zur Zensur, es wird nicht lange dauern bis alles mögliche heimlich gesperrt wird unter diesem Deckmantel. Jetzt fürs erste ein paar "richtige" Seiten Sperren bis es nicht mehr auffällt wenn nebenbei noch mehr verschwindet was den Obermotzen nicht passt.
 
@Blue_Eyes: Nein, aber es wird die große Mehrheit der 0815 User aufhalten, die sich auch schon von Seiten abwenden, wenn ihnen das Captcha dort zu komplex ist. Die sich einfach nur aus Bequemlichkeit dort Zeug saugen. Wenn das ab sofort mit Aufwand verbunden ist, kannst du gleich mit einem Einbruch der Besucherzahlen um mindestens 50% rechnen.
 
@Mr. Benutzername: Wenn das Weltweit eingeführt wird...ca 20-30% weniger Besucher auf solchen Seiten ist dann realistisch. Aber wen interessiert Österreich? Die 1000 Nutzer weniger egal. Ich bin aber dafür das die Firmen die Sperren einrichen die Kosten zu tragen haben und die Filterstruktur anteilig mit bezahlen müssen. Denn die wollen ja das man filtert.
 
@Nero FX: Mich interessiert Österreich. Und die Deutschen hoffentlich auch, denn die Einschläge kommen immer näher (Netzzensur).
 
Das ist schlichtweg Zensur und öffnet der Generalsperrung Tür und Tor.
Ausser Willkür und jeder menge Ärger bringt das gar nichts.
BitTorrent war vorgestern. Heute gibts da ganz andere, schnellere und bessere Möglichkeiten.
 
@LastFrontier: Typisch Östereichische Regierung halt. Willkür ist hierzulande inzwischen normaler Standard.
Schon beim Gedanken an Überwachung & Zensur laufen unsere Minister mit nem Ständer durch die Gegend.
Wir waren ja auch die ersten die damals unbedingt möglichst schnell die VDS umsetzen mussten obwohl klar war dass die Verfassung das kippt.
Und jetzt wird im Staatsfunk probiert über Propaganda wieder Stimmung für die VDS zu machen.
 
@moribund: In Österreich laufen in letzter Zeit sowieso immer merkwürdigere Urteile; nicht nur in der IT.
 
@LastFrontier: Stimmt. Liegt daran dass hier die Politik extrem starken Druck auf die Justiz ausübt. Da kommts auch schon mal vor dass ein Richter der ein nicht genehmes Urteil fällt strafversetzt wird...
 
Ich gehe mal davon aus dass die Domänen per DNS gefiltert werden. Open-DNS-Server (oder den von Google) verwenden oder über ping.eu (oder ähnliche Seiten) die IP-Adresse herausfinden und direkt aufrufen - so sollte es umgehen werden können.
 
@Matti-Koopa: Dürfte auch für die Provider am wenigsten Aufwand sein
 
Und ein weiterer Grund dafür weshalb ich seit Jahren nur per VPN surfe. Für 3$ im Monat zig Länder zur Auswahl.
Obacht: mein Problem ist nicht per se, dass Warez Seiten gesperrt werden, das ist mir grundsätzlich egal da ich sie nicht nutze. Aber das überhaupt gesperrt wird ist einfach völlig inakzeptabel.
 
@marce155: Ich will das jetzt nicht ausführen, aber es gibt für mich schon Seiten deren Sperrung ich begrüßen würde.
Mal grob, alles was sich gegen Menschen und deren Leben/Gesundheit richtet.
 
@Kribs: Und weil es Dir ein Dorn im Auge ist, dürfen auch alle anderen solche Seiten nicht sehen? Unabhängig, welche Intention sie dabei haben?
 
@Kobold-HH: Du hast natürlich Recht, dem Grundsatz folgend solange es einen gibt der es Konsumieren will, müssen alles das Vorhandensein dulden.

Ich habe dann nur noch eine Frage an dich, gilt das für alle "Lebensbereiche" bei dir, oder anders ausgedrückt: stellt sich für dich, das Profane Gesetzliche Verbot des Diebstahls und oder eines Aufrufs zum Mord, auch infrage wenn es jemanden gibt der es doch ausüben will?
 
@Kribs: Gegenfrage: Würdest Du einen Krimi im TV verbieten lassen, weil Morde im realen Leben verboten sind?
 
@Kobold-HH: Nett, einfach die Frage umgehen mit einer Frage nach einer Fiktiven Darstellung! ich gebe dir einmalig auch eine Antwort:
Ja wenn Persönlichkeitsrechte und oder Ethik und Moral verletzt werden (z.B. extensive Darstellung von Körperverletzung, Folter, Vergewaltigung, Mord) !

Meine Frage bleibt weiterhin sind für dich reale Straftaten erlaubt wenn einer/eine sie begehen will?
 
@Kribs: Was soll denn das bitte für ein Vergleich sein? Bei realen Straftaten gibt es i.A. auch reale Personen denen dadurch zu Unrecht Schaden zugefügt wird; ein Vergleich mit der Sperrung von Internetseiten ist doch völlig absurd.
 
@Kribs: Natürlich sind auch für mich REALE Straftaten nicht erlaubt. Doch was hat dies mit dem Verbot von Webseiten zu tun? Sterben Menschen beim Anblick von HTML-Code? Und was "Ethik und Moral" angeht, so urteilt wohl jeder besser selbst darüber. Denn sonst brennen morgen wieder "Hexen" auf den Rathausplätzen.
 
@Garbage Collector: Ich bin immer wider überrascht wie stark vereinfacht die Wahrnehmung wird, sobald eine in Ausnahmefällen mögliche Einschränkung der Nutzung des Zugangs Thematisiert wird.
Noch Absurder wird es das Real im Netz begangene Straftaten, vollkommen ausgeblendet werden sowie von dir als irreal betrachtet werden.
Ein Aufruf zum Mord/Körperverletzung/Sachbeschädigung/ Lynchmob im Netz ist keine Straftat, Mobbing, Beleidigungen, Verleumdungen, das wiedergeben von Vergewaltigungen, die aufgezeichneten Körperverletzungen und und und...
das alles sind keine verachtenswerten Straftaten weil sie im Netz geschehen/wiedergegeben werden, dass alles muss unbedingt für alle zugänglich bleiben weil sie ein paar daran nachträglich noch aufgeilen können, damit die unendliche Freiheit des Netz unantastbar bleibt ?
Wei Krank im Geiste muss jemand sein der sich das Wünscht?

Nun jeden Seine Meinung, ich teile diese nicht!
 
@Kobold-HH: siehe re:5
 
@Kribs: Bei solchen Fällen soll aber der Betreiber ausfindig gemacht und dafür belangt werden und nicht die Website vom Provider gesperrt, sowas kann jeder umgehen und wird irgendwann sowieso nur für Zensur missbraucht. Und ganz ehrlich: ja ich akzeptiere lieber die paar Fälle, in denen die Anonymität und Freiheit für solche Dinge missbraucht wird als bei jedem Satz Angst haben zu müssen in einem Gefangenenlager in Russland zu landen... (Bsp. Tor) Wenn du in der Situation wärst würdest du das wohl auch tun.
 
@Kribs: Wie du aus meinem Kommentar rauslesen willst dass ich Straftaten im Netz in Abrede stelle kann ich nicht nachvollziehen. Natürlich gibt es die, und die haben *bei konkretem Anlass* auch verfolgt zu werden.

Wo kommen wir denn hin wenn wir das Recht auf freie Meinungsäußerung in Frage stellen und schon vorsorglich Seiten im Internet oder Krimis im TV verbieten wo es einmal etwas moralisch Anstößiges zu sehen geben könnte das dann vielleicht von jemandem mit mangelhaftem eigenen Moralbewusstsein zum Anlass genommen werden könnte eine Straftat zu verüben?
 
@Garbage Collector: Wo wir hin kämen? Wir hätten Iranische oder Chinesische Verhältnisse. Wo "Kribs" im Web echte Vergewaltigungen und Morde gefunden haben will, erschließt sich mir nicht. Aber ich schaue mir gerne mal unzensierte Videos auf Liveleak an. Deren Quellen sind zwar nicht immer "verifiziert", aber der weich gespülte Kram in den gleich geschalteten Medien ist auch nur eine Seite der Wahrheit, die man glauben soll. Und die Toten der MH17 werden in der Tagesschau raus geschnitten. Doch das Leben ist viel härter und ich bin selber erwachsen genug, mir meine eigene Meinung zu bilden.
 
Jetzt rennen natürlich alle Österreicher ins Kino,nur weil die Seiten nicht mehr aufrufbar sind...
 
@spacereiner: Österreich wird damit ein Prima "Versuchslabor", ob sich nun die Umsatzzahlen der Contentindustrie signifikant erhöhen. Wenn nicht, ist die Behauptung: "Raubkopien schaden dem Geschäft" nur eine leere Lüge!!!
 
@Kobold-HH: Es gibt keine Raubkopien
 
@spacereiner: Mir ist das klar. Deshalb war mein Text auch ein Zitat und mit Anführungszeichen geschrieben. Ich persönlich nutze auch lieber den Begriff "unlizensierte Kopie"
 
@Kobold-HH: Dezentralisierte Sicherheitskopie ;)
 
@Kobold-HH: Man wird sich die Statistik schon zurechtbiegen oder einfach ignorieren.
 
@Kobold-HH: Ich hab aber als ö. Staatsbürger keine Lust darauf dass mein Land ein Versuchslabor wird und infolgedessen laufend und über Jahre ohne Konsequenzen meine bürgerlichen Rechte mit Füssen getreten werden, während unsere Politiker wiederholt auf die Verfassung sch***en.
 
@Kobold-HH: Denen interessiert auch gar nicht die Sicherung von Copyrights. Die wissen durch aus, dass sie mit diesem Vorgehen in Richtung Zensur vor stoßen. Nur zu geben wird es keiner. Falls das Argument Raubkopie kippen sollte, wird sich ein neues Argument aus gedacht, aber die Regelung wird mit Sicherheit bei behalten, um auch weiterhin Machtspielchen ausüben zu können.

Ich denke, hier wird auch nicht wirklich darauf geschaut, ob nun die Umsätze in den jeweiligen Branchen, wegen dieser Regelung, steigen wird. Viel mehr wird wohl geschaut, wie weit man an die Grenze des Möglichen gegen das Volk vorgehen kann. Wenn es keinen Aufstand geben wird, wird es die Regelung irgendwann auch in andere Nationen schaffen.
 
Nach dem kürzlichen Gerichtsurteil bei unseren Nachbarn habe ich nur darauf gewartet, ab wann die Content-Mafia zuschlagen wird.Eigentlich hatte ich erwartet, das man dort etwas sensibel vorgehen wird, aber das die Content-Bande gleich in "die Vollen geht", habe ich so nicht erwartet.Dem Richter, der dieses Urteil gefällt hat, kann nur beglückwünschen.Mit seinen Urteil hat er bei unseren Nachbarn Tür und Hof für die Internet-Zensur geöffnet.Dieser Richter sollte sich bis auf die Grundmauern schämen.
 
@Fanta2204: Das ist der Oberste Gerichtshof, das ist nicht nur ein Richter. Das machts noch trauriger...
 
Heißt das, wenn ich die DNS-Server von A1 sowieso nicht verwende, sollte ich garnix davon merken ?
 
@mike4001: Am Fr können wir es ausprobieren :)
 
well ... http://proxybay.info/ .... viel Spaß :) (hoffe der Link ist hier erlaubt)
 
Keine Sorge, dieser Kommentar wird bei den österreichischen Providern auch gleich rausgefiltert.
 
So ein Quatsch.. es gibt tausende Warez-Seiten, wie will man die alle sperren?? Die haben nen Hau!
 
Dass die NSA da nicht dagegen wettert ... das führt doch nur dazu, dass die User Alternativen mit unter anderem Verschlüsselung suchen.
 
Klasse, so wird uns wieder ein Stück mehr an Freiheit aus den Händen gerissen. Nun bestimmt der Staat was man sich anschauen darf und natürlich wird der Provider als Erfüllungsgehilfe rekrutiert. In D-Land ist das für viele Politiker ja ''Neuland'' aber das es in Österreich noch eine Stufe heftiger geht, einfach nur traurig.
 
orwell - in nicht so ferner zukunft gibts bei geburt einen chip unter die haut. der speichert und meldet alles dem von der industrie unterwandertem staat.

wie ich dieses hohle geschwätz der politiker von der freiheit und der menschenwürde hasse. nach der methode friss oder bleib dumm werden uns bürgern digitale vorgaben gemacht. was nicht passt, verschwindet. und dann china an den pranger stellen. heuchler!
 
Irgendwie knallt im Moment die ganze Welt durch.
Ich sitz nur noch mit offener Kinnlade rum...
 
@Freudian: wild fappierend?
 
@Mr. Benutzername:
lol ne, eher so wie die hier:
https://www.youtube.com/watch?v=I_JfV0yf4lM
 
@Freudian: :O
 
Entgültig Zeit für einen zuverlässigen VPN-Anbieter
 
@Crunk-Junk: gibt es
 
@Mr. Benutzername: Und zwar?
 
@Crunk-Junk: http://ovpn.to/ (zur Zeit für neue Kunden nur noch durch Invite) als "dunkle" Variante und http://www.tigervpn.com/ als seriöse slowakische Variante.
 
@Mr. Benutzername: Danke!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles