Apple verpasst MacBook Pro Retina bis zu 16 GB Arbeitsspeicher

Bereits kurz nach ersten Gerüchten am gestrigen Tag hat Apple tatsächlich eine Aktualisierung seiner aktuellen MacBook Pro Modelle vorgenommen. Durch die Bank weg erhalten alle Modelle nun mehr Arbeitsspeicher und schnellere Prozessoren, während beim ... mehr... MacBook Pro, Retina, macbook pro retina Bildquelle: Apple MacBook Pro, Retina, macbook pro retina MacBook Pro, Retina, macbook pro retina Apple

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wann kommen endlich 32 GB RAM?
 
@Kanda: Gibt es dafür eine sinnvolle Anwendung bei der "niedrigen" Rechenpower?
 
@Norodon: Was hat denn der RAM bedarf mit Rechenpower zu tun? Also mal ehrlich.
 
@daaaani: Hallo Daaaani, hätte nen Beispiel anzubieten! Starte mal zwei VMs gleichzeitig mit je 8GB Speicherzuordnung. Schon fängt der Rechner an wie wild auszulagern und der Rechner geht in die Knie, weil der schnelle Speicher durch Festplattenspeicher ersetzt werden muss und die CPU mit Datenschieben verstärkt zu tun hat. So grift ein Zanhrad ins andere. Meine Möhre ist zwar auch schon wieder 3Jahre+ (I7-980X@4Ghz, 24GB-Ram). VMs benuzue ich sehr verstärkt um Altanativen zu Windows zu probieren, wie Linux (div. Dist.) und OSX, falls von MS nix mehr gescheites gebacken bekommt.
 
@Roger_Tuff: Nein sorry so war das nicht gemeint. Ich wollte damit sagen, dass die Berechtigung für mehr RAM unabhängig von der CPU stärke immer besteht. Wie dein Beispiel ja auch schön erklärt. ;)
 
@Norodon: Also mein Macbook Pro liefert bei GB3, 13000 Punkte... Ist mir eigentlich recht schnell genug. Außerdem hat daaani recht... was hat Rechenpower mit RAM zu tun? Wenn ich After Effects am laufen habe belegt das schonmal 6-8 GB RAM
 
@Windowze: Also ich besitze ebenfalls ein Macbook, aber nicht um möglichst hohe Benchmarks zu erzielen, sondern um effizient arbeiten zu können. Wer den Wert eines Rechners inkl. Software an einem Benchmark-Ergebnis misst, hat was falsch verstanden.
 
@Mr. Benutzername: Sehe ich nicht so... Ich habe mir ein Macbook mit hoher Leistung gekauft weil ich die Leistung auch brauche. Benchmarks mach ich mit allen meinen Machinen.
 
@Windowze: Ein Benchmark sagt wenig bis nichts über Usability aus & zusätzlich hat es außer Schwanzvergleich keinen Zweck, seine Ergebnisse online zu posten :-)
 
Das ist längst überfällig.
 
Vielleicht stehe ich ja gerade auf dem Schlauch, aber ich nutze in meiner Firma ein Mac Book Pro Retina 13" mit 16GB RAM. Wieso wird hier geschrieben, dass es die nur mit 8GB gibt?
 
@ZwoBot1102: Wird ja nicht geschrieben. Es geht um die Standard-Bestückung. Dein Mac-Book auf der Arbeit hat 8GB zusätzlichen Speicher spendiert bekommen.
 
@doubledown: Achso okay, danke für die Aufklärung. Aber darüber zu berichten ist ja auch irgendwie seltsam oder? Ich meine hier noch nie eine News gelesen zu haben, wenn DELL die Ausstattung seiner Basis-Systeme ändert.
 
@ZwoBot1102: Apple hat aber auch nur 2 Laptop-Modellreiehen und nicht 200. Daher wird dann auch schon mal über ein kleines Hardware-Update berichtet.
 
@ZwoBot1102: Apple News = Clicks. Da isses dann schon interessant, wenn in der Lobby von Apple ein Blumentopf umgefallen ist! :)
 
@dognose: echt jetzt? mir ist gar nicht aufgefallen das in der lobby von apple ein Blumentopf umgefallen wäre. sowas aber auch ...
 
@ZwoBot1102: Wir haben vor kurzen auch 2 mit 16 GB bei einem Reseller bestellt. Apple bietet das 13" nur mit 8 GB maximal an, alles was mehr ist wird offiziell nicht unterstützt.
 
@treponem: das is ja jetzt aber Schwachsinn... du kannst das 13er mit 16GB ganz normal bei apple kaufen
 
@zhandri: Wenn dem so ist, dann ist die News hier aber inhaltlich falsch. Dort steht, man könne das 13" nur mit 8GB erwerben.
 
@ZwoBot1102: Nö, das steht so nicht in der News.
 
ich wünsche mir ein macbook air mit retina display! :)
 
@Matico: Darauf warte ich auch schon lange, kommt hoffentlich mit Yosemite im Herbst :-)
 
@Gimbley: dann darfst du auch gerne weiter warten, da ein MacBook Air Retina dieses Jahr sicherlich nicht erscheinen wird. Vielleicht hast du es nicht mitbekommen, aber die Airs wurde erst vor ein paar Monaten aktualisiert. Noch mal ein update dieser Jahr ist ausgeschlossen.
 
@Matico: ich habe in meinem macbook pro 2x 512gb samsung ssd 840pro stecken (2011, eines im ausgeb. dvd Schacht) ich wünsche mir das raid0 endlich ohne Probleme funzt ;-)
 
@Matico: Ich selbst habe Retina auf einem MacBook Pro, nachdem ich zuvor das MacBook Air hatte und würde noch abwarten. Zum ersten sollte die Auflösung 1440x900 entsprechen (wie auf dem MacBook Air). Bei der derzeitigen Auflösung 1280x800 (bzw. 2560x1600 Non-Retina) sieht man schlicht zu wenig und muss zu den skalierten Auflösungen wechseln, die aber mehr Leistung/Akku benötigen. Zudem ist der verbaute Intel Iris-Grafikchip 5100 schlich zu langsam, um so smooth zu scrollen wie auf dem MacBook Air. Das Pro ist toll, keine Frage, aber derzeit ist das Air bei der alltäglichen Nutzung stärker.
 
@Big_Berny: das air ist eins dieser produkte bei denen man täglich denkt "gut, dass ich dich habe". so richtig langfristig freude hat man selten an einem gerät. bei dem air ist das bei mir der fall :)
 
@Matico: Stimmt. :)
 
@Matico: Quasi ein Macbook Retinair
 
schade, dass es noch keine notebooks gibt wo man einfach ram nachrüsten kann soviel man will und mehrere festplatte reinbauen kann wenn mans braucht oder grafikkarten austauschen kann.
 
@habitat: klingt auf jeden fall nach einem sehr schlanken, leichten und mobilen Gerät :P
 
@balini: ist noch gar nicht so lange her, dass ich nem netbook 8gig ram und ne ssd verpasst hab. Die sind auch nicht voll mit Kleber.
 
@habitat: er sprach u.a. von mehreren Festplatten. Mein Post bezog sich darauf. Das Ram Riegel und SSD nicht viel Platz wegnehmen, dessen bin ich mur bewusst. Das es noch netbooks gibt, allerdings nicht ;)
 
@habitat: Das geht doch bei den meisten Notebooks ohne Probleme. Mal davon ab, dass mittlerweile viele Geräte (auch schon die im mittleren Preisspektrum) mit 8GB ausgeliefert werden, kann man die meisten dann noch aufrüsten. Wenn Du auf das optische Laufwerk verzichten kannst, kannst Du da auch noch eine Platte unterbringen. Grafikkarte ist natürlich ein Problem. Fände die Idee nicht schlecht, wenn ein Anbieter in regelmäißgen Abständen (zumindest für seine Top-Geräte) neue Grakas anböte. Aber dann schneiden die sich ja auch wieder ins eigene Fleisch...
 
@doubledown: ... *ironyslap* natürlich kann man jedes Notebook aufrüsten! Mobile Grafikkarten kann man einfach von AMD oder Nvidia kaufen. Mehrere Festplatten/SSDs, optische Laufwerke und Dual GPU sind kein Problem. Sowas kann man sich bei z.B. bei One.de/xmx.de konfigurieren und auch später noch aufrüsten. Solange man Stromaufnahme und Hitzeentwicklung berücksichtigt. Allerdings ist bei Vollausstattung die Mobilität natürlich nur noch bedingt gegeben. Andersrum ist das das Schöne. MacPro Hardware für das halbe Geld und man kann selbst was machen und muss nicht auf neue Modelle warten oder Ähnliches.
 
Ich würde mir viel mehr wünschen, wenn Apple endlich mal von dem 16:10 wegkommt und zu 16:9 Format wechselt...
 
@saimn: Mit welcher Begründung? Ich finde das 16:10-Format ist eines der besten Eigenschaften von MacBooks. Empfinde ich als deutlich angenehmer zum Arbeiten. Könnten von mir aus auch 16:11 oder was auch immer sein. Gilt übrigens auch für Tablets für das iPads: 4:3 sind für Tablets meines Erachtens dem 16:9-Format deutlich überlegen, um nicht sogar zu sagen, dass ich 16:9 bei Tablets für unbrauchbar halte. Aber sind halt scheinbar günstiger, die Panels.
 
@nablaquabla: 4:3 war pc vor 15 Jahren, 16:10 vor 5 und jetzt ist es 16:9. Ich hab zwar nen Tablet, empfinde es aber als fast nutzlos wenn man nen gutes Smartphone hat. Und wenn was günstig ist, verbaut Apple das sicherlich ;) wie bei den iphones.
 
@habitat: "4:3 war pc vor 15 Jahren, 16:10 vor 5 und jetzt ist es 16:9." 16:10 ist immer noch gang und- gäbe und vor allem im Arbeitsbereich das beste was man kaufen kann. Ich benutze bei mir privat nur 16:10. Ich würde nicht freiwillig auf einem 16:9 Monitor arbeiten wollen.
 
@L_M_A_O: ich hab nichts gegen 16:10, ich hab 2 davon und einen 16:9 am rechner.
 
Schon sehr witzig, dass Apple die Reduktion von 8 auf 4GB bei den kleinen Retinas damals "heimlich" mit dem Late 2013 vorgenommen hat und jetzt als ach so tolle Neuerung wieder anpreist.
Ja ja ich weiß, das Einstiegsmodell wurde auch 200 Euro "günstiger". Da man mit 4GB wirklich nicht viel anfangen kann, griff man ohnehin zum 8er für 1499.
 
@maleficare: Kannst du kurz den Link einstellen, wo Apple das nun "als ach to tolle Neuerung wieder anpreist"? Apple hat tatsächlich nur in seinem Shop die Daten überarbeitet und ein "Neu"-Logo dran gemacht - von mehr kann nicht die Rede sein. Vielleicht solltest du differenzieren, zwischen dem, was Apple macht und dem, was die Presse daraus macht.
 
@maleficare: also ich habe ein macbook air mit 4gb und hatte noch niemals das gefühl mehr zu brauchen.
 
Das "so dass nun "nur noch" 2499 Euro fällig werden" hatte mir ein lachen ins Gesicht gezaubert. Notebook kaufen ohne OS, aber mit ähnlichen Konfiguration und OSX dazu und schon kostet mein Apple nur noch rund 1000€ weniger, weil nicht mehr Apple drauf steht.
 
@Roger_Tuff: erklärst Du mir Unwissendem mal, wie man auf ein x-beliebiges Notebook OSX aufspielt? Und dann noch so, dass alles stabil, sicher und schnell läuft wie bei einem Mac Book Pro?
 
@Roger_Tuff: natürlich und ohne Windows aber mit Linux kostet das Ganze nur noch 250. hat natürlich die absolut gleiche Verarbeitung wie das Appleprodukt.... Wir hatten uns umgeschaut und ein halbwegs vergleichbares Produkt ist dann auch ca. 300 Euro günstiger, ohne damals eine vergleichbare Auflösung zu haben. Werde erwachsen und hör auf mit träumen.
 
@Roger_Tuff: Oha, in den letzten Tagen vom Blitz getroffen worden... Mach doch bitte, bitte, bitte hier mal eine Rechnung auf, mit der Du Deine 1000€ Ersparnis untermauerst. Komm schon, trau Dich! - Das wird bestimmt lustig... ;-)
 
@doubledown: Würde das Lenovo IdeaPad Y50-70 nehmen. Besseres (IPS)Display, bessere Grafikeinheit (könnte noch zum Problem werden, da Apple leider noch bei der GT750 hängt, ist aber auch nur ne Frage der Zeit), CPU bischen schwächer und ok. Thunderbold 20GBs gibts halt nicht. Kostet nen tausender weniger. Soll ja nicht nen Apple werden, sondern ne Kostengünstige Altanative mit übrigens 2 Jahre Garantie. OSX Maverick wird vom USB-Stick installiert und erzähl mir nicht, das es nicht möglich ist, es geht!. Wo soll das Problem sein? Habe auch auf meinem PC Maverick in einer VM (VM-Ware10) laufen in 1920x1080. Nur mal zur Info: Apple lässt auch ihre Geräte in Fernost zusammennageln mit Zukaufteilen, wie z.B die Displays usw. .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles