Chats: Facebook zwingt Nutzern eigenständige Messenger-App auf

Bisher fuhr das soziale Netzwerk Facebook in Sachen Messenger eine zweigleisige Strategie: Der Chat-Dienst ließ sich sowohl über die mobile Haupt-App von Facebook als auch über die eigenständige Messenger-Anwendung nutzen. Damit ist im Lauf dieser Woche Schluss: Die ... mehr... Facebook, Messenger, Facebook Messenger Bildquelle: Facebook Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook, Messenger, Facebook Messenger Facebook

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Windows Phone ist bereits umgestellt auf auf die Messenger Integration in die Facebook App. Die Messaging funktionalitaet wurde komplett rausgenommen
 
@-adrian-: Die Messenger Funktionalität wurde nicht komplett entfernt. Wenn du den Messenger von deinem WP löschst, ist auch der direkte Chat aus der normalen FB-App wieder möglich ;)
 
Bei der Facebook Beta auf Windows Phone ist der Chat aber bereits raus geflogen => es öffnet sich die Messenger-App. Probiert es doch aus, bevor ihr diese News postet.
 
@freakedenough: Nur wenn die Messenger-App installiert ist, ansonsten kann die Facebook-App weiterhin benutzt werden.
 
@freakedenough: Bei mir ist die wie immer in der FB App drin :) Ich würde auch nie den Mist-Messenger von den Installieren.Den Chat in FB mach ich sowieso per Skype da ich mich nicht auf FB rumtreibe aber da paar Kontakte habe die eben nichts anderes haben. :)
 
Dann soll in der offiziellen facebook app aber bitte nicht mehr angezeigt werden wenn jemand geschrieben hat.
 
@pcbona: vielleicht wird das ja auch so sein? Ich würde mal davon ausgehen :)
 
ja und wenn dann überall diese App drauf ist , ja dann kann mann ja auch gebühren für die nutzung dafür verlangen.
So etwas nennen andere Bezahl-Schweine ran züchten.
 
@Eisman0190: Ich denke eher dass es Facebook begriffen hat dass der Service zum groessten Teil nur noch fuer Messaging genutzt wird.
 
@-adrian-: Warum nehmen sie dann die Chat-Funktionalität aus der Haupt-App? In der Haupt-App kann man doch Werbung zeigen?
 
@wertzuiop123: Kann man im Chat sicher auch bald
 
@Eisman0190: Und welchen Unterschied macht es hinsichtlich von Dir herbeifantasierter zukünftiger Gebühren für Messaging, ob man nun die Facebook App oder die Messenger App für Facebook Messages nutzt?
 
@Eisman0190: Dann hat der FB Chat keine Benutzer mehr ;)
 
Finde den Messenger sowieso viel besser. Möchte ja nicht das Facebook meinen Stream lädt wenn ich nur eine Nachricht schreiben will.
 
Dann erreichen mich meine Facebook Kontakte eben unterwegs nicht mehr. Punkt.
 
@LoD14: weil du es nicht schaffst, eine App dafür zu installieren?
 
@der_ingo: weil ich gerne alles in einer app habe und nicht für jeden furz eine extra app installieren will. zumal ich persönlich den messenger auf iOS unkompfortabler finde als die facebook app.
 
@LoD14: Na ja, Fakt ist aber eben, dass eine dedizierte Messenger-App aber eben Datenvolumen spart, da nicht noch der Newsfeed usw. geladen wird. Sicher wäre aber eine freie Wahl sinnvoller.
 
@Knarzi81: Ja stimmt wobei der Messenger auch nicht gerade besser ist. Der lädt den ganzen Chat jedes mal neu.
 
@der_ingo: Ich verzichte wegen der umfassenden Rechte, die die sich genehmigen, ganz bewusst auf die Facebook-App und werde mir ganz gewiss auch nicht den Messenger installieren
 
@rallef: dann betrifft dich das gesamte Problem ja eh nicht.
 
@rallef: die man ja zumindest bei android entziehen kann... appcontrol funktioniert weiterhin (zumindest bei mir mit 4.4.2) ... es gibt xprivacy (xposed framework), app guard....
 
Es ist alles schön und gut. Aber wie kann ich mich zum Geier da abmelden ?. Wenn ich mich beim FB App abmelde, bekomme ich nichts. Keine PNs, keine kommentare. Beim Messenger geht es nicht. Trotz abmelden bekomme ich Pn, und auch wenn ich extra Messenger starte, kann jeder meine Pns lesen. Wenn sie schon Messenger mit FB App verbinden, dann sollen sie auch abmelden ermöglichen
 
@AndreM: App löschen und schon ist man nichtmehr angemeldet.
 
Zumindest auf Android sehr gut umgesetzt. legt sich über eine bereits geöffnete Anwendung, ohne diese zu schließen. Wer FB nutzt und sich noch mit der normalen Facebookapp rumquält, dem ist da auch nicht mehr zu helfen.
 
Die Messenger App ermöglicht unter Android auch das Teilen als Privat Nachricht. Daher habe ich die eh schon von anfang an installiert.
 
Ich habe das Gefuehl, dass FB ein aehnlichener Tod wie stasivz droht. Ich benutze es eigentlich kaum noch und nur noch mit Leuten, die ich nicht ueber Whatsapp erreiche.
 
@nemesis1337: Bei mir genau so....nur wird facebook wahrscheinlich in den nächsten Jahren eher wachsen, als abstürzen...
 
@nemesis1337: Jedesmal wenn jemand die Verbrecherorganisation Stasi so verharmlost könnte ich einen Ausraster kriegen.

Abgesehen davon war der Untergang der VZ-Netzwerke die Tatsache, dass mit Facebook ein besseres Netzwerk mit viel höherer Reichweite zur Verfügung stand. Seh da im Moment nirgends was am Horizont auftauchen was für FB ähnliche Konsequenzen haben könnte.
 
@Chiron84: stasi stasi stasi. die stasi is im vergleich zu dem was heut passiert ein samariter-verein
 
@asd332222: Wenn man keine Ahnung hat, sollte man vielleicht einfach mal der Empfehlung von Dieter Nuhr folgen. Oder sich informieren. Deine Geschichtskenntnisse sollten dir jedenfalls peinlich sein.
 
@Chiron84: laber kein müll... die überwachung ist heut wesentlich umfassender. ich kenne leute die für die stasi gearbeitet haben, desweiteren habe ich etliche stasi-akten gelesen. das ist NICHTS gegen das was heut passiert!
 
@asd332222: Und doch ist die Stasi, Schwert und Schild des Unrechtsstaates DDR, mit solchen Aussagen auf eine Art und Weise verharmlost, die mich am Verstand derer zweifeln lassen die diese Vergleiche benutzen.

Oder, um mal eine Wortwahl auf deinem Niveau zu benutzen: Du laberst Müll.
 
@nemesis1337: Hmm... ich wiederum kenne so gut wie niemand, der Whatsapp nutzt. Mit Deiner Logik könnte ich nun den Niedergang von Whatsapp orakeln :) (und wer mit dem Begriff "Stasi" so hantiert wie Du hat vermutlich keinen blassen Schimmer, was die Stasi war...)
 
@FenFire: Oh nein er hat Stasi gesagt... Diese Echauffiergesellschaft nervt langsam ein bisschen. Facebook in Kombination mit der NSA und anderen Geheimdiensten ist wohl ein paar Zehnerpotenzen schlimmer als die Stasi je war, zumindest im Bezug auf die Datensammelwut. Aber zurueck zum Thema, zumindest in meinem Bekanntenkreis nutzt noch fast jeder Whatsapp, nach dem Aufkauf sind lediglich 2 Leute konsequent davon abgerueckt. Da Facebook und WA zur gleichen Firma gehoeren ist es im Prinzip nicht so signifikant ob eines den Bach runter geht. FB macht es intelligenter als die VZ-Netzwerke und baut sich mit dem Investitionsgeld weitere Standbeine auf.
 
@nemesis1337: Die "Echauffiergesellschaft nervt", Du aber echauffierst Dich mit Hilfe des unangebrachten Begriffes "Stasi" über (Studi?)VZ (noch dazu ohne zu erläutern, was daran so stasihaft war, Du wirfst das mal einfach so in den Raum)? You made my day :)
 
@FenFire: Im StasiVZ wurde ueber Freundschaften der soziale Graph abgebildet, so konnte man sehen wer wen ueber wen kennt und entsprechend auch das Kommunikationsverhalten aufzeigen. Dass die Daten auch an Behoerden rausgegeben wurden, konnte man zum Beispiel auch schoen an der Hausdurchsuchung in Stuttgart sehen, als der Gruppengruender der Gruppe "Wir klauen die Pinguine bei Wilhelma" von der Polizei besucht wurde, da tatsaechlich mal ein Pinguin abhanden gekommen ist. Wo Daten anfallen werden sie auch genutzt und verfolgt, das ist aehnlich wie bei der Stasi, lediglich die Intention der Vefolgung und die Exekution sind eine andere.

Bei Facebook geht das dann noch einige Stufen weiter, da dort auch Nutzer eingebunden werden, die gar nicht bei Facebook angemeldet sind (Freunde finden ueber Email, Gesichterabgleich in Fotos, obwohl die nicht bei FB angemeldet sind, Manipulation am Newsfeed zur Propagandaforschung, Mikrofon am Smartphone abhoeren zur Umgebungsanalyse). Soweit von den "Verbrechen" der Stasi ist das nicht und wir akzeptieren es weil es bequem ist und uns nicht wahrnehmbar beeinflusst.

Und ja das immerwaehrende Hinweisen auf Political Correctness, damit man ja nirgendwo aneckt geht mir auf den Sack.
 
@nemesis1337: "Mikrofon am Smartphone abhoeren zur Umgebungsanalyse)" Dazu hätte ich gerne ein Quelle.
 
@Knerd: lmgtfy http://www.ibtimes.com/facebook-microphone-update-electronic-surveillance-experts-react-smartphone-mic-data-1589575 http://www.forbes.com/sites/kashmirhill/2014/05/22/facebook-wants-to-listen-in-on-what-youre-doing/
 
@nemesis1337: Du hast aber auch die Artikel gelesen? Das ist nicht zwangsaktiviert, sondern muss OPTIONAL und MANUEL angeschaltet werden.
 
@Knerd: Experimentalfeatures sind oft optional bis sie dann ausgerollt werden. Siehe z.B. neues Design oder die Timeline. Der Locationcheck in der Facebookapp war frueher auch optional.
 
@nemesis1337: Ja, weil das böse Facebook die Leute einsperrt, die keine Lust mehr darauf haben... Aber was versuche ich hier eigentlich schon wieder, mich mit Unbewaffneten geistig zu duellieren...
 
@FenFire: Oh nein er hat Stasi gesagt... Diese Echauffiergesellschaft nervt langsam ein bisschen. Facebook in Kombination mit der NSA und anderen Geheimdiensten ist wohl ein paar Zehnerpotenzen schlimmer als die Stasi je war, zumindest im Bezug auf die Datensammelwut. Aber zurueck zum Thema, zumindest in meinem Bekanntenkreis nutzt noch fast jeder Whatsapp, nach dem Aufkauf sind lediglich 2 Leute konsequent davon abgerueckt. Da Facebook und WA zur gleichen Firma gehoeren ist es im Prinzip nicht so signifikant ob eines den Bach runter geht. FB macht es intelligenter als die VZ-Netzwerke und baut sich mit dem Investitionsgeld weitere Standbeine auf.
 
@nemesis1337: So als Info für dich: http://winfuture.de/news,80416.html
 
@Knerd: siehe: [re:1] dort bereits besprochen.
 
@nemesis1337: Wo wurde das besprochen? WhatsApp gehört Facebook, das ist mein Punkt.
 
@Knerd: [re:1]nemesis1337 am 29.07.14 um 11:32 Uhr, einfach mal ctrl+f. Sorry, ich dachte die Bezeichner seien eindeutig. Dort hatte ich das kurz aufgegriffen.
 
@nemesis1337:
WhatsApp gehört mittlerweile zu Facebook und es ist m.E. nur noch eine Frage der Zeit, bis das vollständig in den Facebook Messenger integriert ist. Wenn die jetzt schon mit diesem räudigen Messenger die User zwangsbeglücken kannst du dir ausmalen, was mittelfristig mit der standalone WhatsApp-App passieren könnte.
 
@GlennTemp: Genau das glaube ich eben nicht. Ich glaube, dass Whatsapp als zusaetzliches autonomes Standbein gehalten wird. Je staerker die beiden Marken getrennt bleiben, desto staerker koennen unterschiedliche Nutzergruppen erreicht werden.
 
Das erklärt wohl auch warum mein PlugIn für Mirranda IM seit ein paar Tagen streikt :(
 
Soso, wenn man den Messanger von der Hauptapp abkoppelt kann man besser an den beiden Apps arbeiten. Warum schafft man nicht den Messenger ab und hat so nur noch die FB App? Warum gibt man sich nicht mit Whatsapp zufrieden und muss noch den selbst gebauten Dienst weiter propagieren?
 
@Doublecc1: Der Vorteil der FB-App gegenüber WhatsApp ist, dass man bei FB am Desktop und per Mobil-App schreiben kann. Wenn ich am Rechner sitze, dann schreibe ich schneller und bequemer bei FB im Browser.
 
@Doublecc1: Ganz einfach. Leute die Chatten, bringen FB nichts, da sie auf FB keine Werbung ansehen und klicken. Also wird's getrennt. So kann FB sich sinnvolle (Werbe-)Maßnahmen überlegen, um auch mit der Chat-App Geld aus den NSA - Lemmingen herauszupressen. Aber mir kann's egal sein, ich nutze Stasibook nicht und werde es auch nie nutzen.
 
@karacho: Ja, ich bin zwar selbst zu jung, aber du kannst mir nicht erzählen, dass Facebook so schlimm ist wie die Stasi ;)

Oh crap, andersrum natürlich :D
 
Die Facebook-App ist ohnehin eine der schlechtesten, die ich erlebt hab...nach starken Geschwindigkeitseinbrüchen auf meinem Nexus 4 hab ich nach und nach einige Apps gelöscht und die Ursache zu finden...und es war eben diese Facebook-App! Hat bei vielen Freunden auch wahre Wunder bewirkt das Ding zu löschen :D Messenger hatte ich nie drauf, was aber genauso gut und zuverlässig (ohne Softwarehintertürchen) funktioniert, ist über den Browser aufm Handy einfach die facebook-Seite aufzurufen. Die App lief bei mir langsamer, als die Seite aus dem Browser raus. Und wenn das Tab mit facebook geschlossen wird, wird garantiert auch kein Datenvolumen mehr verbraucht ;)
 
@bigspid: Wann war das? Die Facebook App war früher mal ein träges, recht fehlerbehaftetes Ding, aber sie hat sich eigentlich recht gut gemausert.
 
@FenFire: Im Herbst letzten Jahres. Davor hatte ich ein iPhone, da war die App vorher schon echt angenehm zu bedienen. Mein Bruder mit dem Galaxy S3 und ein Kollege mit dem S3 mini haben gleiche Erfahrungen gemacht^^
 
Toll! Mein Akku macht gerade Luftsprünge. Jetzt darf er 2 Apps die massig an Energie brauchen bedienen :D
 
@sgt_ping: Keiner zwingt dich, den FB-Rotz zu nutzen ...
 
Dann schreib ich eben mobil keine Mails mehr über Facebook. So einfach ist das. Der Messenger war mit über 300 MB der größte Speicherfresser auf meinem Xcover 2. Edit sry
 
@Souldancr: Mails über Facebook? Du meinst du chattest nicht mehr über Facebook? Die meisten Nutzer des sozialen Online-Netzwerks hätten ihre Mail-Adresse mit der Endung @facebook.com nicht aktiv gebraucht, teilte das US-Unternehmen mit.
 
@wertzuiop123: Oh Sorry, konnte man falsch verstehen. Also auf dem Desktop schreibe ich weiterhin. Da gibts ja auch kein App-Zwang (W7) Aber auf dem Smartphone, lass ich mir nicht so einen Speicherblock aufzwängen.
 
das ist doch wahrscheinlich schritt 1 von 2? jetzt wird doch aus whats app und dem facebook messenger ein dienst, meint ihr nicht?
 
@Matico: So weit hab ich nich nicht gedacht. Möglich wärs. Dazu muss aber nun die Facebook-Chat-App irgendwann verschwinden. Die Marke WhatsApp ist zu stark. Oder sie bleiben trotzdem bei den 2 Apps. kA
 
@wertzuiop123: Sie haben über WhatsApp, die fehlenden tel Nr. Eingekauft, die die Leute bei Facebook nicht angeben wollten ;-)
 
@Sir @ndy: Das sowieso ;)
 
@Matico: Nö, alle FB-Lemminge dürfen sich nun über extra Werbung "freuen". Darauf läuft die Trennung von Chat-App und FB-App hinaus. Schonmal viel Spaß :>
 
Bei WP haben sie ja schon angefangen, indem MS die Chatfunktion aus der Nachrichtenapp gekickt hat -_- Soweit ich es gelesen habe, hat Facebook MS dazu aufgefordert...
 
Ich find den Facebook Messenger völlig unmöglich. Wie Whats App nicht deaktivierbar und dazu noch ständig so ein dummer Schädel wenn einer mir schreibt... Anstatt das das oben in der Leiste auftaucht...
 
@ThunderBlaze: Das mit den "Schädel" kann man abschalten ;-)
 
Tja, zwingen lasse ich micht nicht. Da ich den Dienst so oder so nur gelegentlich nutze und hauptsächlich über Threema odre Skype kommuniziere, fliegt er eben raus.
 
Gut das ich nicht bei FB bin damit mich zwingend alle erreichen. Man muß ja auch nicht jeden Scheiß mitmachen damit man als toller Typ da steht.
 
@mulatte: doch, klar!
 
Ich frage mich wann dann WhatsApp und der Facebook-Messenger verschmolzen werden. Ist denke ich nur eine Frage der Zeit auch wenn Facebook zumindest jetzt noch behauptet dass dies niemals geschehen wird.
 
iOS ist betroffen, aber das iPad nicht?
 
Der Facebook Messenger wird [...] die einzige Möglichkeit darstellen, das soziale Netzwerk als Chat-Plattform zu nutzen."
jeder XMPP-fähige Messenger kann das!
 
in der app gehn nichtmal die benachrichtigungen....
 
Ich nutze FB ausschließlich über den Browser, auch aufm Smartphone. Und das wird auch so bleiben.
 
wieder ein Grund für mich Fratzenbuch nicht zu nutzen, weiter so Zuckerboy
 
Damit sie nochmehr Rechte ansich reissen können? Am schluss will es noch Root! Nurschon wieso sollte eine Facebook App Berechtigung SMS/MMS Bearbeiten haben?!
 
@fabian86: Die totale Kontrolle,verstehe es bis heute nicht,das man Facebook überhaupt
nutzt
 
wird mobil sowieso nicht genutzt die funktion, jetzt erst recht nicht. da schreib ich doch lieber eine sms, wenn das so weiter geht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles