Swatch-Smartwatch kommt Anfang 2015, Apple aber nicht an Bord

Der Schweizer Uhrenhersteller Swatch hat erst vor kurzem dementiert, dass man mit dem IT-Giganten Apple an einer gemeinsamen Smartwatch arbeitet. Das bedeutet aber nicht, dass man keine "intelligente" Uhr in Planung hat. Swatch-Gründer Nick Hayek hat bestätigt, dass man ... mehr... Microsoft, smartwatch, Bill Gates, Spot, Swatch, Nick Hayek, Mischa Barton Bildquelle: Microsoft Microsoft, smartwatch, Bill Gates, Spot, Swatch, Nick Hayek, Mischa Barton Microsoft, smartwatch, Bill Gates, Spot, Swatch, Nick Hayek, Mischa Barton Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find ich gut, wenn man unabhängig bleibt und seine eigenen ideen verwirklicht.
 
@Mezo:
Zumal sie sich mit Apple besonder beschrenken würden!
Und damit meine ich jetzt nicht mal Apples "übliche" Restriktionen, sondern viel mehr das Marktpotenzial!

Sicher verkaufen sich iPhones sehr gut und ihr Markanteil ist alles andere als übel!
Aber warum daruf beschrenken wenn man den gesamten Markt bedienen kann?
Das hat offenbar selbst MS begriffen!?
Denn zumindest gerüchteweise wollen selbst die ihre SW nicht nur auf ihr eigenes Ökosystem begrenzen, obwohl man auch geneigt seien könnte dieses damit pushen zu wollen?!
 
@OPKosh: Aber Apples Strategie funktioniert. Würde Swatch selber etwas herausbringen, müssen sie dann an Veteranen wie Samsung und Microsoft vorbei. Spezielle Anwendungsgebiete werden von Garmin, TomTom und Co bedient. Außerdem werden viele chinesische Firmen und Luxuskonzerne wie Breitling oder Ferrari auch ihre eigene Version bauen. Da wäre eine Partnerschaft mit Apple (oder eben anderen Größen wie Samsung, Google) lukrativer gewesen!
 
@gola:
Ich würde eher sagen, dass das abzuwarten bleibt!

Ja, bisher(!) geht Apples Strategie auf, gar keine Frage!

Aber hier kommen zwei, wie ich finde, entscheidende Punkte hinzu.
1. ist noch lange nicht raus, dass es Apple gelingt mit der iWatch (iTime?!) einen ebenso großen Wurf zu landen wie mit iPod, iPhone und iPad.
Und 2. ist auch erstrecht nicht raus ob die Leute sich auch noch mit einer Uhr in Apples Ökosystem werden "zwingen" lassen.

Ich weiß, die Erwartungen an Apple sind hoch! Ich finde sogar übertrieben!
Deshalb haben sie beim iPhone den Einen oder Anderen inzwischen auch schon "endtäuscht". Die jetzt zu erwartenden größeren Displays und damit Formfaktoren kommen ja derzeit auch noch nicht so wirklich überall gut an?!

Also abwarten!
Und erst DANN tönen! ;-)
 
@OPKosh: "Und 2. ist auch erstrecht nicht raus ob die Leute sich auch noch mit einer Uhr in Apples Ökosystem werden "zwingen" lassen."

Du hast leider nicht verstanden, was Apples Ökosystem ausmacht. Leute die irgend ein Gerät mit OSX haben, haben meistens auch ein Gerät mit iOS. Leute mit iOS kennen die Vorzüge dieses "Goldenen Käfigs", wissen, dass dieser Käfig mit OSX erweitert wird und sie werden auch erkennen, dass dieser Käfig mit einer potentiellen iWatch noch einmal grösser wird.
Es geht nicht um Zwang sondern darum, dass man sich bei einem Hersteller verstanden und gut aufgehoben fühlt.

Das was Swatch hier vor hat ist armseelig. Wer die aktuellen "Smartwatches" von Swatch kennt, wird ihnen kaum ein brauchbares Produkt zutrauen.
 
@gutenmorgen1:
Das ist durchaus alles richtig bezüglich Apples "goldenen Käfigs"!
Das mußt Du mir auch gar nicht erklären.
Das verstehe ich sehr wohl!
Ich hab auch nichts gegenteiliges gesagt?!

Dieser "goldene Käfig" macht aber trotzdem bestenfalls 40% des Gesamtmarktes aus!?

Und ob Swatch da wirklich eine Chance hat, oder was deren Produkte taugen, ändert nichts daran.

Aber eines geht mir langsam wirklich tierisch auf die Nerven!
Und das ist, dass man schon belegt wird wenn man Apple nicht ausschließlich huldigt!

Alles was ich gesagt habe ist: "Abwarten!"!
Ist das jetzt auch schon Ketzerei?

Außer Apple selbst weiß NIEMAND womit sie am Ende um die Ecke kommen!
Und selbst Apple-Fans beschweren sich nicht selten über die zu hohen Erwartungen an Apple?!

Also was soll das hier?

Und das Wort "zwingen" habe ich bewußt in Anführungszeichen gesetzt!
Vielleicht solltest Du den Sinn dessen mal nachschlagen bevor Du Dich aufregst!?
 
Was hat das Bild von Gates da verloren?
 
@VortexWF: Das Bild ist schon sehr alt. 05.09.2013 (Quelle: http://canadianawareness.org/2013/09/latest-addition-to-the-smart-grid-smart-watches/#prettyPhoto )
 
@RalfEs: 2013... da waren noch zeiten...
 
Hat Apple je bei Swatch angefragt? Der Swatch Typ tut ja so, als hätte er ein lukratives Angebot vom Goliath abgelehnt und setzt stattdessen auf Innovation, die seine "kleine" Firma eigenständig entwickelt hat. Natürlich braucht er jetzt die Unterstützung der Kunden im Kampf gegen Goliath.

Am Ende wird es auch nur ein Smartwatch von vielen!^^
 
@gola: also so "klein" ist die Firma auch nicht, Bruttoumsatz des Konzerns wächst um 8.5% auf CHF 4 535 Mio zu konstanten Wechselkursen, oder um 4.0% auf CHF 4 347 Mio zu aktuellen Wechselkursen.
Wachstum des Bruttoumsatzes im Segment Uhren- und Schmuck von über 10% zu konstanten Wechselkursen, inklusive Produktion von 8.8%, dies trotz des Brandfalles ETA, der den Umsatz um rund CHF 200 Mio geschmälert hat.
In den ersten sechs Monaten des Jahres wiederum Schaffung von über 800 neuen Arbeitsstellen, davon über 460 in der Schweiz.
Betriebsgewinn wie erwartet wegen der negativen Währungssituation, den hohen Marketingaufwendungen für die Olympischen Spiele von Sotchi und des Brandfalles ETA mit CHF 830 Mio ist um 8.8% tiefer als im Vorjahr, die operative Marge erreicht dennoch 20.2%.
Konzerngewinn beträgt CHF 680 Mio, 11.5% unter dem ersten Halbjahr 2013, mit einer Netto-Umsatzrendite von 16.6%.
Positiver Ausblick für das zweite Halbjahr, mit einer verbesserten Vergleichsbasis bei den Wechselkursen und der schon im Juli wieder verbesserten Situation bei ETA nach der Überwindung des Brandfalles.

Im Weiteren beliefert die Swatch Group weltweit die meisten Standard Uhrwerke (ETA Werke).

ps: Das Smart-Auto war eine Idee von Swatch/Mercedes.
 
"was haste denn für ne Uhr?" ne Swatch S(mart)watch..
 
@Wumps:
Ein Smart am Handgelenk?!
Das gibt Oberarme! ;-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!