Mass Effect 4: Fokus auf Entdeckung, Rückkehr des Mako-Gefährts

Der vierte Teil des Science-Fiction-Rollenspiels Mass Effect ist derzeit in Entwicklung und soll die Reihe in eine neue Sphäre führen, Entwickler BioWare will sich aber auch auf alte Stärken besinnen: So soll die Erforschung von Planetenoberflächen ... mehr... Spiel, BioWare, Konzept, Mass Effect, Mass Effect 4 Bildquelle: BioWare Spiel, BioWare, Konzept, Mass Effect, Mass Effect 4 Spiel, BioWare, Konzept, Mass Effect, Mass Effect 4 BioWare

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bitte First-Person Perspektive einbauen und Oculus Rift tauglich machen, thx! :-)
 
@R-S: Das wird nicht passieren. Zum Glück.
 
@Jolka: wieso sollte ich es mir dann kaufen?
 
@R-S: Musst du ja nicht ;) Für mich zb. wäre eine alleinige Ego-Sicht ein Nicht-Kaufgrund
 
@marex76: natürlich keine alleinige Ego-Sicht! Es sollte jedem Spieler überlassen sein welche er wählen möchte.
 
@Jolka: Und warum wäre es ein Glück aktuelle Techniken nicht zu unterstützen?
 
@Johnny Cache: Weil Spieleentwickler auch nur begrenzte Ressourcen haben und sich lieber auf ein vernünftiges Spiel konzentrieren sollten. Die Fans der Serie wollen ein gutes Mass Effect, kein halbgares Oculus Rift Experiment.
 
@Scharlatan: Zugegeben, FPS eignen sich fürs Oculus Rift vermutlich eher weniger, aber wirklich genau wissen kann man es nur wenn man es auch versucht. Erinnerst du dich vielleicht noch an die ersten Spiele mit Sprachausgabe oder 3D-Grafik? Die Ergebnisse konnte man wohl bestenfalls als ungelenk bezeichnen, aber ohne sie wären wir heute nicht dort wo Mass Effect steht.
 
Ich mochte den Mako eigentlich, auf Dauer war's aber zu viel. Wenn sie das besser hinkriegen freue ich mich darauf, damit wieder durch die Gegend zu fahren und zu hüpfen :)
 
@Chiron84: Es wäre einfach wunderbar wenn man dieses mal mit dem Ding auch geradeaus fahren könnte.
 
@Chiron84: Sehe ich ähnlich. Es passierte auch zu wenig mit dem Mako. Es gab natürlich Missionen, wo es aktiv genutzt wurde. Die Erkundungen wurden aber spätestens nach dem 3-4 ten mal langweilig. Ich persönlich hoffe darauf, das die Story wieder ähnlich gut wie in Teil 2 wird, und dabei das Kampfsystem aus Teil 3 weiter ausgebaut wird. Das war nämlich großartig umgesetzt mit den Techkräften und Explosionen. War auch ein großer Fan des Multiplayer, oder bins noch alle Nase lang ;).
 
@LivingLegend: Es war halt immer das gleiche... man fährt ein großes Quadrat ab und versucht, jedes Steinhäufchen umzudrehen, weil ja da das Dog Tag was einem für die Sammlung noch fehlt drunter sein könnte, das war sterbenslangweilig auf Dauer.
 
Ich hoffe, dass dann der Übergang der Story nicht so "komisch" ist wie bei ME 1 auf ME 2. Und weiterhin hoffe ich, dass die Story nicht so ausgeschlachtet und schlecht wird wie bei Assassin's Creed - nur weil die Spielreihe so gut läuft.
 
@Blackspeed: Ungewohnt wird es auf jeden Fall, da Shepard ja nicht mehr dabei ist... Ich denke aber, dass es ein gutes Spiel wird.
 
Prozedural generiert Planeten wie in no mans sky wären perfekt für Mass Effect. Natürlich nur solche auf denen keine Story Missionen statt finden, sondern nur solche welche für Exploration gedacht sind. Wird natürlich nicht passieren, obwohl der technische Aufwand nicht so groß sein kann wenn ein so kleines Team wie bei no mans sky dazu in der Lage ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Bosch DIY Schlagbohrmaschine PSB 500 RE, Tiefenanschlag, Zusatzhandgriff, Koffer (500 Watt, max. Bohr-I: Holz: 25 mm, Beton: 10 mm)
Original Amazon-Preis
42,50
Im Preisvergleich ab
42,50
Blitzangebot-Preis
35,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 6,51