Microsoft Werbespot zeigt, was Cortana kann - und Apples Siri nicht

Microsoft hat einen neuen Werbespot veröffentlicht, in dem man Apples Sprachassistent Siri gegen den in Windows Phone enthaltenen eigenen Konkurrenten Cortana antreten lässt. Dabei werden vor allem die Funktionen zur Eingabe von weiterführenden ... mehr... Windows Phone, Cortana, Apple iOS, Apple Siri, Windows Phone Werbung Bildquelle: Microsoft Windows Phone, Cortana, Apple iOS, Apple Siri, Windows Phone Werbung Windows Phone, Cortana, Apple iOS, Apple Siri, Windows Phone Werbung Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Weshalb lässt Microsoft etwas "wissentlich unter den Tisch fallen"? Dies ist ein US-Werbespot für den US-Markt im US-Fernsehen. Soll jetzt in einem US-Werbespot für den US-Markt im US-Fernsehen darauf hingewiesen werden, dass dieses Feature bislang nur in den US verfügbar ist?

Wäre mir jetzt neu, dass ein Interessent in Chicago sich denkt "nee, also ... wie schaut es da wohl mit spanisch aus? Und können die Kunden in Frankreich auch schon...?"

Manchmal fragt man sich wirklich bei den News hier.
 
@docfred: Kommt halt auch immer auf den Verfasser an. Der mit den Initialen "W.P." hätte sicherlich anders formuliert... ;)
 
@docfred: zumindest im Süden der USA wird auch viel Spanisch gesprochen, insofern wäre das schon ein nicht ganz unwichtiges Detail, dass es auch in den USA bisher nur in Englisch zur Verfügung steht.
 
@docfred: Da hätte ja am Ende Cortana nochmal sagen können "Except outside of the US!", so wie Steve Ballmer früher beim ersten Windows Werbespot darauf hingewiesen hat, dass man keine Bestellungen aus Nebraska entgegennimmt. ;)

Aber eine Pflicht, dass die Regionale Beschränkung erwähnt werden muss, sehe ich nun wirklich nicht. In der Europäischen DS-Werbung stand da ja auch nicht, dass der DS in China als "iQue DS" zu haben ist, oder dass man mit einer Euro-Wii idR keine US-Spiele spielen kann.
 
@metty2410: eher "Except with your natural language outside of the US" da Cortana ja auch in Deutschland ganz gut funktioniert. Sie versteht halt bisher nur Englisch aber die ganzen Funktionen wie das man für ein Event oder an einem Ort erinnert wird geht genauso auch in Deutschland.
 
@docfred: die "guten Journalisten" sind halt auch nicht unbedingt bei einem "Randblatt". Also passt schon ;-)
 
Cortana ist wirklich richtig toll. War kürzlich an einem Nexus 4 und wunderte mich, dass man kaum eine Aktion wirklich komplett Sprache vollziehen, da muss man immer irgendwas "touchen".
 
@Anubis12334: Wenn du mit dem Telefon genau so redest, wie du hier schreibst, versteht dich kein Sprachassistent der Welt. -.-
 
Siri ist ja auch eine taube Nuss. Nutze es eigentlich regelmäßig für Kalendereinträge und Erinnerungen. Vorausgesetzt die Aussprache stimmt, klappt das ganz gut. Für viel mehr ist Siri aber nicht zu gebrauchen. Meiner Meinung nach hat Apple hier die konsequente Weiterentwicklung verpasst. Selbst Google Now ist inzwischen nützlicher.
 
@orange_elephant: Also Cortana ist, was Sprachverständnis angeht, echt der Hammer. Hab mein WP auch mal spaßeshalber auf US umgestellt, um das mal zu testen, und das taugt wirklich. Ich behaupte mal, dass MS in puncto Spracherkennung ganz weit vorne mitspielt.
 
@DON666: Aber, das habe ich bei diesem Konzern noch nie verstanden, die sind global Player und haben fast immer nur den US Markt im Auge. Das sehe ich als die eigentlich größte schwäche dieser Firma. Die machen sich unglaublich viel damit kaputt, dass viele ihrer Produkte außerhalb der USA nicht wirklich genutzt werden können.
 
@daaaani: Gar keine Frage, ich denke, dass viele das nicht wirklich verstehen.
 
@daaaani: MS macht in der Hinsicht viele "Fehler". Denn viele Aktionen zBsp mit den Suface Geräten liefen nur in den USA. Ich denke dass hier ein großes Umdenken erforderlich ist. Denn die meisten Kunden sitzen nun mal außerhalb der USA
 
@daaaani: Ach echt?! Warum wird denn immer Englisch vorausgesetzt, um den Markt zu verstehen? Komischersweise werden Französisch und Spanisch (nach meinem Empfinden) mehr supported (ups...war englisch) als Deutsch. Naja...fast 80 Jahre nach der Verfehlung eines Österreichers scheint dieses Thema immer noch kein solches zu sein...
 
@tommy1977: Irgendeine Sprache muss man doch global sprechen, oder möchtest du alle lernen. Aber um ehrlich zu sein kann ich dir nicht folgen. Weder weiß ich was dein Kommentar mit meiner Aussage zu tun hat, noch worauf du hinaus willst. Geschweige denn was Hitler mit all dem zu tun haben sollte?

Das ist zu Metaphorisch für mich. Ich bin Autist ich kann damit nix anfangen. ^^
 
@tommy1977: Klingt komisch, ist aber so. Dieses gefühl habe ich teilweise auch. Es gibt viele Produkte, deren Sprache in Französisch oder Spanisch vorhanden ist, jedoch nicht in Deutsch.
 
@sunrunner: Weil spanisch weltweit häufiger gesprochen wird, als deutsch!? Spanisch wird weltweit von 6,15% der Menschen gesprochen, Englisch 5,43% und Deutsch "nur" 1,39%.
 
@sunrunner: Das ist geschichtlich bedingt durch die Kolonialmächte, wo z.b. der Französische Einfluss größer war als unserer.
 
@DON666: Da Nutzen sie endlich mal ein richtiges Ergebnis von Microsoft Research, wo man sonst doch oft das Gefühl hat, da würde alles nur versiegen. Aber bei Spracherkennung sind die dort ja wirklich schon seit Ewigkeiten dran und wie man sieht auch richtig erfolgreich.
 
Ich wäre "beeindruckter", wenn ein Milliardenunternehmen das auch mehr als für eine Sprache auf Anhieb schaffen würde. Die Aussicht für Deutschland "2015 oder später" ist in dieser Zeitspanne für die Technikwelt ein Witz. Hätte man BING nicht jahrelang schleifen lassen außerhalb der USA, wäre das Problem keins. So muss aber jede Menge Entwicklungsarbeit nachgeholt werden.
 
Warum wagt MS kein Vergleich mit Google Now, das diese Feature schon seit Jahren hat? Achso stimmt ja ... :)
 
@klarso: ebenso wie apple die ortsbezogene erinnerung,mvölliger witz der trailer
 
@klarso: siri ist deutlich populärer als Google now, schon allein das ist grund genug hier den vergleich zu suchen.
 
@0711: Joa aber vor allem wirkt Siri mittlerweile doch sehr limitiert, wenn man es mit den Ansätzen von Google und MS vergleicht. Man hat das Gefühl als ob Apple keine rechte Lust an Weiterentwicklung hat.
 
@klarso: Weil Google Now im Vergleich zu Siri niemand interessiert? Wenn Du 1000 Durchschnittsuser, die nicht grad Android Freaks sind, fragst: "Wie heisst der eine Spracherkennungsassistent", dann kommt 950 mal Siri.
 
@CeylanK: Man kauft sich ja mit einem Smartphone primär keinen Sprachassistenten, oder?
 
@CeylanK: Wow Respekt, 3 Jahre nach dem Siri-Release hat Microsoft es geschafft dieses zu kopieren und man hat schon eine ganze Sprache hinbekommen. Dafür müsste man ihnen ja wirklich einen Orden verleihen! Und der iPhone Preis besteht nicht nur aus Siri...
 
@theBlizz: Im Gegensatz zu Apple hat MS diesen Dienst selbst entwickelt und nicht einfach aufgekauft, ne?
 
@Knarzi81: Im Gegensatz zu Microsoft hat Apple das Gerät, auf dem der Dienst läuft, selbst entwickelt und nicht einfach aufgekauft, ne? ^^
 
@Runaway-Fan: Was ist wohl schwerer? Ein Gerät zu bauen oder einen Algorithmus für Spracherkennung und Contextanalyse zu entwickeln? Da es ersteres wie Sand am Meer gibt, zweites aber so gut wie nicht zu finden ist und wenn dann zu 90% eher mau funktioniert, darfst du dir die Antwort selbst geben.
 
@Knarzi81: Wen juckt es, wie sie an das Know-How kommen? Entscheidend ist das Ergebnis - nicht der Weg dorthin. Was denkst du, wie viel outgesourced wird? Jez'.... manche Kommentare...
 
@Knarzi81: Ja so ein Smartphone baut doch jeder Vollidiot, Blackberry und Nokia waren nur zu dumm dafür und sind deshalb beide fast pleite gegangen. Und Apple gibt wenigstens einem kleinen Startup-Unternehmen eine Chance und entlässt nicht direkt die Hälfte aller Mitarbeiter mit einer unglaublich schlechten Memo.
 
@Knarzi81: Bringt genau was? Microsoft steckt jahrelang Millionen rein um auf den gleichen Stand wie Apple und Google zu kommen, Apple zahlt einmal 200 Mio und führt damit eine Technologie ein, die alle Smartphonehersteller nachmachen versuchen und dann ganz stolz ist wenn ihr Dienst eine Funktion mehr beinhaltet... Sehr wirtschaftlich das ganze und verdient natürlich noch immer den Orden.
 
Cortana does what Siridon't :)
 
Und morgen dann die bahnbrechende News: "Apple Werbespot zeigt, was Siri kann - und Microsofts Cortana nicht" ^^
 
@Runaway-Fan: z. B. "I can not do that" sagen? =)
 
Ist die Spacherkennung eigentlich offline, also kann man z.b. auch im Flugzeugmodus Kalendereinträge hinzufügen, oder wird das alles wie bei Siri erstmal auf die Server geschoben und die Erkennung läuft dort?
 
@thinal: Zweiteres
 
Ich finde Cortana auch sehr interessant aber ob dieses "Feature" dazu führt das sich windows phone besser verkauft wird sich zeigen. Die anderen Probleme wie zB neue Apps überwiegend erst für android / ios oder Aktualisierungen von populären Apps wie zB Whatsapp, spotify, threema hinken den ios oder android Apps hinterher. Ich bin wirklich gespannt wie lange Microsoft in die Entwicklung von Windows Phone Geld steckt. Nicht falsch verstehen ich finde Windows Phone 8.1 genial, allerdings sind die erwähnten Unzulänglichkeiten für mich ein Grund wieder weg zu wechseln.

Ich könnte mir vorstellen dass Cortana irgendwann nur noch auf Windows selbst läuft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte