"Xinggate" - neues Urteil im Impressumsstreit bei Xing

In dieser Woche ist ein weiteres Urteil in dem Streit rund um die Impressumspflicht bei Xing bekannt geworden. Demnach hat Dr. Carsten Ulbricht seine negative Feststellungsklage verloren, mit der er die Berechtigung der Abmahnung durch einen ... mehr... Social Network, Xing, Business Network Bildquelle: Xing Social Network, Xing, Business Network Social Network, Xing, Business Network Xing

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Deutsche Bürokratie, deutsche Gründlichkeit... Was ein Unfug
 
@Slurp: So ein Unfug: Das hat mit "deutscher Gründlichkeit" nicht das Geringste zu tun. Solche und ähnliche Rechtsauffassungen gibt es in allen Ländern der Welt.
 
@Slurp: Wenn man sich allein schon das Wort "Telemedien" mal auf der Zunge zergehen lässt, weiß man sofort, in welchem Jahrhundert sich manche Neulandbewohner noch immer befinden. Grausam, diese Rumreiterei auf irgendwelchen altmodischen Spitzfindigkeiten. Wer sich unbedingt so ein stinklangweiliges Impressum durchlesen will, der wird es auch finden. Lächerlich. Das Thema AGB ist da natürlich etwas anders gelagert, das nur mal der Vollständigkeit halber. ;)
 
Hi wenn Gewerblich ist gehört hinen und privat vistenkarte ist sonst nicht mfg
 
@babykanzler: was?
 
@LivingLegend: Die Impressum
 
@babykanzler: ich denke du möchtest aussagen, dass _das_ Impressum für gewerbliche Auftritte (Gewerbetreibende, Freelancer und Firmen) pflicht ist, für Arbeitnehmer zur Pflege der Netzwerke jedoch nicht.
 
@TurboV6: Danke fürs Übersetzen!
 
@LivingLegend: Ist halt alles Neuland, für "es"...
 
@babykanzler: Vorsicht "Gewerblich" im Internet hat nicht unbedingt etwas mit Geld verdienen, eingetragene Firma, Eintrag ins Handelsregister, Produktionsstätten, angemietete Büros oder sonst etwas zu tun, was eine Normalperson vielleicht unter "Gewerblich" verstehen würde.
"Impressumspflicht gilt im Übrigen nicht für Privatleute", manche werden sich eventuell wundern, ab wann man nicht mehr als "Privatperson" gilt.
 
@Lastwebpage: ich meine sobald eine werbeanzeige auf der Seite ist mit welcher ich Geld verdiene(n könnte) brauch ich auch ein Impressum.
 
@Natenjo: Auch schon bei einer Werbeanzeige mit der Du kein Geld verdienen kannst ist das bereits derFall.
 
@babykanzler: Sie müssen schreiben grammatisch richtig deutsch, sonnst wir nix verstehen.
 
Was ich nicht verstehe ist warum jemand der dort ein Profil hat ein eigenes Impressum braucht. Bereitsteller ist doch XING also sollte es doch reichen wenn XING ein Impressum dort anbietet.
 
@Eistee: Sollte man unvoreingenommen meinen... Aber das Schlüsselwort ist "individuell anpassbar", also indem Du da eigene Inhalte hinterlegst und kein "standardisiertes Defaultprofil" oder so was hast, bist Du und nicht mehr Xing dafür verantwortlich. Vor allem wenn Du da einen Webauftritt für Deine gewerbliche Firma aufbaust.
 
@rallef: Na, dann weiter zu Facebook... Das ist ebenfalls individuell anpassbar...
 
@Mitsch79: Ja... als Gewerblicher muss man heutzutage höllisch aufpassen was man macht.
So ein Impressum gehört nun mal auf jede gewerbliche Seite.
Soweit ich das verstanden habe (bin nicht bei Xing) ging es bei dem Urteil darum, dass man (standardisiert über eine Xing-Funktion) einen Link auf ein externes Impressum auf der eigenen Homepage setzt, und dieser Link war dem Richter nicht auffällig genug^^.
 
Und so wird wieder jeder Innovationsmöglichkeit gekillt mit ordentliche deutsche Bürokratie.

LinkedIn hat solche Probleme nicht. Man sollte etwas vorsichtig sein, und den globalen Markt etwas im Auge behalten um rechtzeitig festzustellen, dass man auf einem Holzweg ist.
 
@dicks: Du vergisst, wir sind in Deutschland. Innovation hat hier mittlerweile keinen Platz mehr.
 
offtopic: Wird jetzt jeder öffentlicher Diskurs und jede Schlagzeile mit "Gate" gelabelt, damit es schön hipp aussieht? Und wer es zuerst so aufschreibt, ist am hippsten?
 
@xploit: #hipstergate ;)
 
@xploit: Hipp ist Babybrei. Du meinst sicher "hip". Aber das nur am Rande, ich weiß eh, dass WF das hier wieder wegen Rechtschreibflame killen wird. Aber irgendwer muss es ja mal sagen. Nix für ungut! ^^
 
Beware of possible use of irony...
Hey in einer Zeit in der jeder der ein Handy als Knipse mit Knopfloch für den Lichtdurchfall hat, als Fotograf durchgeht.
ABer vielleicht ist das so wie mit amerikanischen Fitnessgeräten, in 5 Minuten erreicht man hier dasselbe wie der deutsche Bauer in 4 Stunden Feldarbeit... und das für schlappe x,99 und es kommt noch besser wenn sie jetzt drauf reinfallen, bekommt man ein Deppenschild Gratis dazu...
und wenn sie sich für 90 Cent noch dümmer anstellen bekommen sie ein zweites Schild hinzu..

Und unser Sonderangebot des Monats für Frühbucher: Wir kaufen ihnen ihre Grossmutter ab und verkaufen sie ihnen wieder fürs doppelte.. das können sie dann von der Steuer absetzen und sich was hübsches in userem Shop fürs gesparte Geld kaufen... EIn 'Hallo NSA' Bluetooth-Neonschild vielleicht.. oder für nur 2 Euro mehr noch ein 'Habe nichts zu verbergen! Neonschild dazu, welches über Bluetooth 4 sich im Wechsel mit dem Hallo, NSA Schild im Blinken abwechselt" ( gratis LOL Schild)..

Die binäre Blink KI wird für DAU's im Handbuch beschrieben...
 
@tommit: Oha, da haben die Pillen wohl heute nicht so recht angeschlagen, was?
 
"Die Schrift ist zu klein" ist bei elektronischen Dokumenten überhaupt keine gültige Begründung, denn hier kann man vergrößern so weit man will! Hätte der Richter Ahnung und eine Spur von dem verstanden, über was er da urteilt, dann hätte er den durchaus legitimen Grund genannt, dass der Link zum Impressum beim Herunterscrollen verschwindet, weil die Seite oben Inhalte nachlädt.
 
@Der_da: Das Impressum muss so auffällig sein, dass es ohne groß nachzusuchen vom durchschnittlichen Benutzer der Seite gefunden wird. Ein Link von 2 Punkt Arial hellgrau auf weiß wird das bestimmt nicht erfüllen.
 
@rallef: nee, das natürlich nicht. Aber so undeutlich war's nun auch nicht (Stand 12:12) … selbst wenig erfahrene Surfer sollten es aber draufhaben, das Impressum zu finden, auch wenn der Link dazu immer etwas kleiner geschrieben ist als die Hauptüberschrift oder die Absätze.
 
Wo kann ich denn mein eigenes Impressum angeben? Habe ich noch nie gesehen... oder gilt das nur für Firmenprofile???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!